Lord of Arcana: Strategie - Takemikazuchi

Strategie - Takemikazuchi

von: FreshBergi / 11.02.2011 um 09:49

1. Greift wenn möglich von hinten an, da er euch so nicht treffen kann. Auf diese Weise zerstört ihr sehr schnell die Donnertrommeln auf seinem Rücken.

2. Wenn er einen Lichtkreis unter sich hat, wird er euch Schrumpfen. Um dies zu verhindern müsst ihr ein bisschen warten und im richtigen Moment ausweichen, so ist der Takemi sofort betäubt. Ansonsten müsst ihr den Sperrgefäß nachlaufen und dieses Schlagen.

3. Empfehlen würde ich die Stangenwaffen, da diese sehr hohen Schaden machen und sich der Takemi nicht zu viel bewegt. Ist er betäubt ist der Bodenangriff (mittels Uppercut) sehr effektiv.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Vermilion- und Totenkopfdrachen-Taktiken

von: Kryos / 18.02.2011 um 09:32

Vorbereitung: Ist wohl nicht nötig dazu ausführliche Angaben zu machen, ihr nehmt halt alles mögliche an Heilung und Unterstützung mit was ihr kriegen könnt und hier die Taktiken.

Totenkopfdrachen:

Nehmt Lichtsplitter oder Lichtmagie um ihn schneller KO zu kriegen, schlagt dann immer auf den Kopf bis er Bewusstlos ist. wartet dann evtl. bis sein Gift verschwunden ist und schlagt auf den Brustkorb ein und wenn er wieder zu sich kommt wieder den Kopf. Ansonsten Konzentriert euch lieber auf das Blocken und Ausweichen wenn er irgendwie eine Reaktion von sich gibt und greift ein zwei mal in den lücken an.

Vermilion:

1.Angriff= Lichtstrahl, einfach zu Blocken oder auszuweichen

2.Angriff= Klon-Nova, es beginnt mit einem unvorhersehbaren Handwirbel mit dem er nach oben schwebt und verschwindet. Am Rand tauchen dann er und seine Kopien auf. Greift einfach den mit der flackernden Aura an um ihn außer Gefecht zusetzen und der gefährlichen Explosion zu entgehen.

3.Angriff= Teleport-Angriffsserie, die wohl am häufigsten eingesetzte und gefählichste Attacke von ihm. Sie startet mit einem aus dem nichts auftauchenden Schwertstreich und wird meist mit einem Händewirbel fortgesetzt und später kommt noch ein Schwanzstich hinzu. Schaut auf euren Radar wenn er verschwindet und weicht in entgegengestzte Richtung wo er auftaucht aus um den Schwertstreich zu entgehen, weicht nochmal aus um nicht evtl. von seinem Handwirbel getroffen zu werden und Blockt lieber den Schwanzstich, da dieser meist zielgerichtet ist und eine hohe Reichweite hat. Sollte der Schwertstreich treffen wandelt sich die Kombo meist in eine Klauenraserei, in dem Fall müsst ihr schnell Stehaufmänchen Aktivieren um nicht noch mehr Schläge Einstecken zu müssen.

Zum selber Angreifen bleiben euch leider meist nur die Lücken zwischen seinen Teleportationen. Helfen könnten euch auch der Ultimative-Zauber Grendel oder Agni (wobei sich Grendel wohl mehr bewährt wenn ihr ihn nur besiegen wollt und Agni besser ist wenn ihr seine Teile kaputt kriegen wollt.) und drei Manakristalle.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Taktiken Grendel

von: Kryos / 19.02.2011 um 09:49

Egal mit welcher Waffe ihr gegen ihn kämpft, er ist mit jeder leicht zu schaffen. Denkt an ausreichend Heilung und holt euch stärkst mögliche Ausrüstung und dann folgendes:

LUFT:

1. Angriff= Kometenritt, er stürmt mit Feuerschweif auf euch zu und wirbelt am Ende der Arena wieder in die Luft. Hier müsst ihr etwa zwischen Arenamitte und Arenaende von Grendel wegstehen und rechtzeitig Blocken oder noch besser zur Seite Ausweichen, mit einem Perfekten Block habt ihr aber die Möglichkeit ihn am Boden abzufangen.

2. Andriff= Schwertwurf, dort braucht ihr Übung im timing, sollte euch das zu schwer fallen könnt ihr diese Attacke auch Blocken oder Ausweichen. Ansonsten lassen sich damit seine Flügel hervorragend Zerstören in dem man das Schwert angreift bevor es euch trifft und gleichzeitig Grendel oder einen seiner Flügel anvisiert, so schleudert man das Schwert direkt auf das entsprechende Teil.

3. Angriff= Lichtschwerter, es erscheinen zufällig in der Arena Lichtkreise in die kurzdarauf ein Schwert herab stürzt. Am besten ihr rennt schnell zum Arenaende und beobachtet das kleine Schauspiel während ihr nach seinem Schwert (sein Schwachpunkt) Ausschau haltet, passt aber trotzdem auf das ihr nicht ins Vesier genommen werdet. Zudem solltet ihr dran denken Grendel anzuvisieren während ihr sein Schwert verkloppt wenn euch ein Gegenangriffduell-Duell bevorsteht und es auch machen wollt.

BODEN(schwebt direkt über dem Boden):

Hier ist es vieleicht interessant, das man ihn mit Donner-Magie kurz außer Gefecht setzen kann, allerdings nur für 3-4 Sekunden was aber manchmal reicht um ihn ein paar entscheidende Schläge zuzufügen.

1. Angriff= Schwerttransfer, er hält sein Schwert an die Brust (das macht er bevor er Lichtschwerter einsetzt auch immer, bedenkt aber das er dafür in der Luft ist und hierbei am Boden) und lässt genau an eurem Standort ein Lichtkreis entstehen in den er sein Schwert reinfallen lässt. Leicht auszuweichen oder zu Blocken und anschließend könnt ihr wieder kurz auf sein Schwert Eindreschen.

2. Angriff= Raserei, er stürmt ihn eure Richtung und schließt es mit einem Schwertwurf ihn den Boden ab, hierbei ist es sinnvoll nur auszueichen und nicht zu Blocken da euch sonst evtl. sein Schwanz mitnimmt.

3. Angriff= Stehaufmonsterchen, wenn er am Boden liegt wird er mit einem Wirbel wieder Aufstehen, um dem zu entgehen, solltet ihr am besten nicht ihn seiner Nähe stehen wenn er anfängt zu Zucken, Blocken hilft meistens aber auch.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Taktik Hekatonchair

von: Kryos / 19.02.2011 um 09:49

Das Schlimmste was dieser Gegner beherrscht ist wohl, einem auf den Keks zu gehen. Folgende Anleitung sollte euch helfen den Überblick, Leben und Nerven zu behalten gegen diesen Terror.

Taktik:

1. Angriff= Dragonersprung, er springt in einem hohen Bogen und landet mit einem Schwertschlag, am besten ihr rennt dieser Attacke davon oder weicht im richtigen Moment aus.

2. Angriff= Trampelfissur, er Stampft erst mit dem linken und dann dem rechten Bein nach vorne und schlägt dann manchmal noch mit dem Schwert auf den Boden. Außerdem kettet er gerne später noch den Dragonersprung dran. Ist normalerweise leicht zu Entgehen, in dem man eng an seiner Seite vorbei rennt, dann hat man auch gute Möglichkeiten in selber anzugreifen. (das ihr ENG dran vorbei rennt ist nur während des Wutmodus wichtig da euch sonst evtl. seine Flammengeschoße erwischen.)

3. Angriff= Zonenstürmer, er bereitet sich vor in dem er seine Klinge anlegt und sie zum leuchten bringt, das ist für euch das Zeichen immer zu seiner Flanke mit großem Abstand zu sein bis er sich wieder beruhigt hat. Notfalls müsst ihr auch ein wenig Ausweichen.

4. Angriff= Pferdetritt, dem ist kaum noch was beizufügen, er macht halt einen Tritt nach hinten, meist aber auch nur wenn ihr etwa dort steht, man kann ihn gut Blocken oder Ausweichen. Man sollte sich so unerwartet der Tritt auch ist, sich bloß nicht treffen lassen den der Betäubt leicht und macht auch ordentlich Schaden.

Außerdem ist es ratsam wenn er wütend ist, sich komplett auf die Defensive zu Konzentrieren bis er sich wieder abreagiert hat, da sein Kanonenfeuer in diesem modus wirklich nervt und zu ungewünschten Ereignisen führen kann. Zudem brauch ich wohl auf Grendel als Ultimatver-Zauber und evtl. Manakristalle kaum hinzuweisen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Taktik Wilder Nidhöggr

von: Kryos / 19.02.2011 um 09:52

Da man diesen Knilch auch als Unterart im Tutorial begrüßen darf hat man sicher schon etwas mehr Erfahrung gegen ihn als gegen andere, hier ist trotzdem eine kleine Anleitung:

1. Angriff= Bauchplatscher, wenn er auf den hinteren beinen aufrecht steht lässt er sich meistens irgendwann fallen. Das könnt ihr Blocken oder besser noch man steht zu dem Zeitpunkt gar nicht in seiner Nähe.

2. Angriff= Giftspucken, er schießt im weiten Bogen Gift (nur wenn er auf den Hinterbeinen steht). Dies sollte euch nicht weiter stören da ihr wenn er auf den Hinterbeinen steht eine Perfekte Angrffsmöglichkeit habt und da ihr dafür zu ihm hinmüsst (außer bei Gewehrlanze) ist das wohl mit Abstand die angenähmste Attacke von ihm.

3. Angriff= Pest-Atem, da ihr aus Prinzip nicht vor seinem Kopf stehen solltet, sollte auch diese Attacke keine allzu große Bedrohung darstellen. falls ihr ihr ausgeliefer sein solltet Blockt ihr sie lieber wenn möglich da ausweichen etwas schwer fallen könnte.

4. Angriff= Ansturm, in dem falle wird er etwas ausholen und losrennen. Hier habt ihr kaum eine Chance zu entkommen wenn ihr ihm direkt gegenüber steht, also am besten ihr steht weder in seiner Nähe noch so das er in eure Richtung schaut, ansonsten hilft nur unter gewissen umständen das Blocken oder Ausweichen.

5. Angriff= Schwanzpeitsche, gefährlich und teilweise unvorhersehbar zieht er den Schwanz in die Höhe und schlägt in dann auf den Boden, dann fegt er ihn eine halbe Umdrehung zu seiner linken Seite hin und später auch noch anschließend eine drei-viertel Umdrehung zurück. Hier empfiehlt sich Ausweichen mehr als Blocken da die Attacke schwer auszumachen ist, ist es ratsam schnell wortwörtlich das Weite zu Suchen.

6. Attacke= Römischer-Kaiser, er wird Verbündete rufen und die für sich kämpfen lassen, nebenbei feuert er immer mal einen Atemstrahl gradlienig durch die komplette Arena bis ihr seine Verbündeten besiegt habt, bis dahin allerdings ist er nahezu unangreifbar (es gigt diverse Möglichkeiten, die ich aber aus Umstandsgründen nicht mit verzeichne da diese für den Kampf selbst Kontraproduktiv wären?

Auch hier muss ich wohl wieder nicht erwähnen das man bestmöglich vorbereitet sein sollte und sich den Kampf mit 3 Manakristallen und Grendel deutlich vereinfachen kann.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Auf jeden Hilfreich mach mir gleich ma Greeeendel;)

30. März 2011 um 18:12 von King-of_Kingzzz melden


Weiter mit: Lord of Arcana - Taktiken für die Bossgegner: Taktik Siegfried / Siegfried zu zweit leicht gemacht / Taktik Siegfried - Siegfried Solo

Zurück zu: Lord of Arcana - Taktiken für die Bossgegner: Azdaja-Viel leichter als man denkt! / Strategie - Azdaja / Strategie - Agni / Schnipp-Schnapp Arm ab! / Agni bekämpfen

Seite 1: Lord of Arcana - Taktiken für die Bossgegner
Übersicht: alle Tipps und Tricks

Lord of Arcana

Lord of Arcana spieletipps meint: Phantastische Monsterjagd mit spielerischen Schwächen für Einzelgänger, aber starkem Soundtrack und sehenswertem Monsterdesign. Artikel lesen
80
PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

Es ist kein Geheimnis, dass technische Geräte früher eine längere Lebensdauer hatten. Doch mit den (...) mehr

Weitere Artikel

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Lord of Arcana (Übersicht)

beobachten  (?