Gods Eater Burst: New moon is welkin!

New moon is welkin!

von: Kryos / 07.05.2011 um 17:43

Dieser Quest bei den Challange missionen zählt wohl zu den schwersten im Spiel, es ist mit Dayus Pita schon fordernd genug, daher möchte man sicher nicht auch noch die ganzen Privthi Mata im Nacken haben, ihr startet den Quest ja automatisch in der Kirche, solange ihr dort drin bleibt ist die Gefahr sehr gering das euch irgendeine Privthi Mata besuchen kommt, mit der Zeit steigt natürlich das Risiko, daher sollte euch das zusätzlich Anspornen den Quest schnell zu beenden,schließlich geht es nur darum den Dayus Pita auszuschalten.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

eig ist die mission einfach o0

22. Juni 2011 um 08:42 von Valkoth melden


Taktiken gegen Aragami - Teil 1

von: freggelz / 16.05.2011 um 20:36

Ogretail

Der einfachster alle Gegner. Die Taktik besteht schlichtweg aus draufschlagen, weicht Hieben aus und blockt einen Stachelschuss aus seinen Schweif. Seine Schwächen sind - Fire/Ice/Spark

Fallen Ogretail

Geht einfach wie bei einen normalen Ogretail vor. Seine Schwäche ist -Fire

Vajratail

Ist eine stärkere Version der Orgnetails. Geht einfach gleich vor wie schon oben beschrieben. Seine Schwäche ist - Ice

Vajratail (Spark)

Es handelt sich um eine Weiterentwicklung des normalen Vajratail. Die Angriffe darf man nicht unterschätzen, in großen Rudeln äußert ist er äußerst gefährlich. Geht wie immer gegen ihn vor. Die Schwäche ist in diesen Fall - Divine

Zygote

Ein fliegender Aragami mit hoher Mobilität. Er versprüht giftige Gaswolken bei seinen Angriffen. Setzt aus den "Sprint" zum Sturzflug an und ruft andere Aragami zur Verstärkung herbei sobald er einen Charakter erblickt. Fällt jedoch nach einigen Treffern bewusstlos aus der Luft und bleibt einige Zeit auf der Erde liegen wo man ihn gut zusetzen kann. Seine Schwächen sind - Fire/Ice/Spark

Fallen Zygote (Fire)

Eine Weiterentwicklung eines normalen Zygote mit dem Element Feuer. Der Gasangriff schwächt den Charakter kurzzeitig ist aber ansonsten nicht allzu gefährlich. Vorgegangen wird wie bei normalen Zygotes. Seine Schwächen sind - Ice/ Spark

Fallen Zygote (Spark)

Eine andere Weiterentwicklung des normalen Zygote mit dem Element Blitz. Der Gasangriff schwächt die Angriffskraft des Charakters erheblich. Vorgegangen wird wie bei normalen Zygotes. Seine Schwächen sind - Ice

Fallen Zygote (Ice)

Noch eine weitere Entwicklung des Zygote mit dem Element Eis. Der Gasangriff vergiftet Charakter und setzt diesen lange zu. Vorgegangen wird wie bei normalen Zygotes. Seine Schwächen sind - Fire

Cocoon Maiden

Ein unbeweglicher Aragami, welcher sich wie ein Geschützturm verhält. Seine Schüsse haben eine hohe Reichweite und können einen grade in Kämpfen zum Verhängnis werden, wenn man in ihre Reichweite gerät ohne es zu merken. Im Nahkampf setzt er vergiftete Nadeln in einen 360° Radius ein, welche aus seinen Körper stechen. Man sollte ihn am besten von hinten angreifen um keinen Schuss ab zu bekommen. Nachdem er einigen Schaden kassiert hat bricht er "zusammen" . Die Schwäche der Cocoon Maiden sind - Fire/Ice/Spark

Fallen Cocoon Maiden (Fire)

Eine Weiterentwicklung der Cocoon Maiden mit dem Element Feuer. Vorgegangen wird wie bei einen normalen Cocoon Maiden. Die Giftnadeln schwächen zusätzlich die Defensive. Die Schwäche beläuft sich auf - Ice/Spark

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Taktiken gegen Aragami - Teil 2

von: freggelz / 17.05.2011 um 15:10

Fallen Cocoon Maiden (Spark)

Eine Weiterentwicklung der Cocoon Maiden mit dem Element Blitz. Vorgegangen wird wie bei einer normalen Cocoon Maiden. Die Giftnadeln schwächen die Angriffsstärke des Charakters ab. Die Schwäche ist - Ice

Fallen Cocoon Maiden (Ice)

Eine weitere Entwicklung der Cocoon Maiden mit dem Element Eis. Vorzugehen ist wie schon bekannt. Die Giftnadeln schwächen den Charakter über einen langen Zeitraum. Die Schwäche dieser Cocoon Maiden - Fire

Kongou

Ein affenähnlicher Aragami mit hoher Agilität und Angriffsstärke. Er feuert Vakuumkugeln aus seinen Rückenauswüchsen, sendet Wellen um ihn herum aus wenn er auf die Erde fällt die Schaden verursachen und kurz betäuben. Außerdem rollt er sich zusammen und greift über weite Entfernung an. In Rage erhöht sich seine Geschwindigkeit und seine Angriffsstärke. Die Rückenauswüchse und der Kopf können zerschlagen werden. Im Kampf ist nicht viel zu beachten. Weicht den Angriffen aus oder blockt diese um sofort danach zu kontern. Die Schwäche der Kongous ist - Spark

Fallen Kongou (Ice)

Eine Weiterentwicklung des Kongou mit dem Element Eis. Es ist gleiches Vorgehen wie bei normalen Kongous angesagt. Bei einen Schuss aus seinen Rückenauswüchsen feuert er Projektile in drei Richtungen. Die Schwäche ist - Fire

Fallen Kongou (Spark)

Eine weitere Entwicklung des Kongou mit dem Element Blitz. Die Angriffe haben eine hohe Reichweite und man muss aufpassen nicht einen "Querschläger" ab zu bekommen. Ansonsten geht man wie bei einen normalen Kongou vor. Feuert bei einer Attacke eine große Stromkugel aus seinen Rücken, welche sehr träge ist aber einen weiten Radius abdeckt - unbedingt blocken um nicht viel Schaden einstecken zu müssen. Die hinteren Läufe sind zusätzlich zerschlag bar. Die Schwäche ist - Divine

Gboro-Gboro

Ein Fisch-ähnlicher Aragami der im Wasser schwimmt und von hinten hervor sticht und die Gruppe überraschend angreift. Verschießt im Kampf mehrere Projektile aus den Geschützen an seinen Kopf. Besitzt zusätzlich einen starken Sturmangriff und einen verehrenden Schlag mit seiner Flosse. Die Geschütze und seine Rückenflosse können zerschlagen werden wodurch die Angriffe abgeschwächt werden bzw. ganz aufhören. In Rage erhöht sich seine Geschwindigkeit sowie seine Stärke, erzeugt dann als Spezialattacke einen Strudel unter den Charakteren. Die Schwäche ist - Spark

Fallen Gboro-Gboro (Fire)

Eine Weiterentwicklung des Gboro-Gboro mit dem Element Feuer. Schwimmt in Magma statt im Wasser. Verströmt Gas aus seinen Geschützen das die Angriffskraft schwächt. Der Kampf verläuft wie bei normalen Gboro-Gboro. Die Schwäche ist - Ice

Fallen Gboro-Gboro (Ice)

Eine Weiterentwicklung des Gboro-Gboro mit dem Element Eis. Der ausgeteilte Schaden ist im Vergleich zu anderen Gboro-Gboros deutlich erhöht genauso wie das Potential welchen zu erleiden. Generiert Eisblöcke die er aus den Geschützen verschießt. Versprüht ebenfalls Gas, welches den Charakter stark mit Gift zusetzt. Blockt im Kampf lieber einmal zu viel als zu wenig, dies erspart große Mengen von Schaden die man sonst wieder schnell hoch heilen müsste. Die Schwäche ist - Fire

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Taktiken gegen Aragami - Teil 3

von: freggelz / 17.05.2011 um 16:23

Chi-You

Ein geflügelter Aragami mit hoher Angriffskraft und Mobilität. In Begleitung von anderen Aragami ist er äußert gefährlich. Die Flügel verwendet er wie Schwerter, verschießt aus seinen Händen Energiekugeln, lädt einen Energiestoß auf und stößt damit um sich. Lädt außerdem eine große Energiekugel auf die eine große Explosion auslöst wenn sie trifft. Greift im Sturzflug an und verursacht damit großen Schaden. Seine Flügel und die Knie müssen zerschlagen werden bevor er "richtig" Schaden nimmt. Der Kopf ist seine Schwachstelle und sollte gezielt angegriffen werden wenn man keine Möglichkeit besitzt im Kampf seinen Körper zu zerschlagen. In Rage erhöht sich seine Geschwindigkeit deutlich. Frühzeitiges Blocken ist wichtig um größeren Schaden zu vermeiden. Die Schwäche der Chi-You ist - Fire/Ice

Fallen Chi-You (Spark)

Eine Weiterentwicklung des Chi-You mit dem Element Blitz. Seine Attacken haben eine erhöhte Reichweite sowie die Geschosse einen größeren Radius den sie abdecken. Die Attacken betäuben einige Momente den Charakter, dies kann jedoch durch Skills entgegen gewirkt werden. Der Kampf verläuft wie bei einen normalen Chi-You, jedoch artet er schnell ins hektische aus und man muss den Überblick bewahren. Die Schwäche ist - Fire

Borg Camlann

Ein Aragami in Form eines riesigen Skorpions. Er schlägt mit seinen Scheren und seinen Stachel zu, stürmt geschützt durch seine Scheren nach vorn und stößt mit seinen Stachel zu. Tätigt einen kräftigen rund-um Schlag mit seinen Schwanz der nur geblockt werden kann wenn man den Schlag direkt abfängt. Die Beine und die Scheren können Zerschlagen werden um so die Abwehr zu schwächen. Der Bauch und der Ansatz seines Stachels sind seine Schwachstellen. Bricht nach genug Schaden zusammen und öffnet sein Maul, dort ist er extrem Anfällig. Steht nach Möglichkeit immer unter ihn und greift seinen schwach gepanzerten Bauch an, dort ist man vor den meisten Angriffen sicher. Schüsse mit seinen Stacheln können geblockt werden. Die Schwäche ist - Ice/Spark

Fallen Borg Camlann (Fire)

Eine Weiterentwicklung eines Borg Camlann mit dem Element Feuer. Erzeugt Flammen im Bereich um seinen Kopf und seines Stachels, erhält dadurch einen erhöhten Angriffsradius. Gleiches Vorgehen wie bei einen normalen Borg Camlann ist angesagt. Die Schwäche beläuft sich auf - Ice

Fallen Borg Camlann (Spark)

Eine Weiterentwicklung eines Borg Camlann mit dem Element Blitz. Erzeugt elektrische Ladungen bei seinen Angriffen, legt Minen ab wenn er seinen Drehangriff tätigt und macht so den Angriff seines Bauches gefährlich, da die Minen sehr hohen Schaden anrichten. Ansonsten wird wie gegen einen einfachen Borg Camlann gekämpft. Die Schwäche dieses Borg Camlann ist - Fire

Quadriga

Dieser Aragami ist ein wandelnder Panzer auf vier Beinen und sieht schlimmer aus wie er ist. Während seiner Angriffe verschießt er aus seinen Bauch gelenkte Raketen in Richtung der Charaktere, verschießt Streuraketen aus seinen Geschützen auf den Rücken und erzeugt eine Explosion unter seinen Bauch wenn er sich hin kauert oder hüpft. Der Bauch, die Beine sowie die Raketenwerfer auf seinen Rücken können zerstört werden. Bleibt immer nah an der Seite und schlagt auf ihn ein, blockt wenn er springt oder sich hin kauert um den Angriff ab zu fangen um danach sofort weiter an zu greifen. Blockt die Raketen oder weicht einfach aus. In Rage erhöhen sich seine Werte jedoch steigt auch der durch Elemente genommene Schaden erheblich weswegen man diesen Zustand gegen ihn verwenden sollte. Die Schwäche der Quadriga beläuft sich auf - Ice/Divine

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Taktiken gegen Aragami - Teil 4

von: freggelz / 17.05.2011 um 16:29

Fallen Quadriga (Ice)

Eine Weiterentwicklung eines Quadriga mit dem Element Eis. Treffer seiner Raketenangriffe verursachen bei genommenen Schaden OP Verlust in der Form eines Gift-Effekts. Ansonsten gleiches Vorgehen wie bei einen normalen Quadriga. Die Schwäche beläuft sich auf - Fire

Tezcatlipoca

Ist eine andere Art des Quadriga mit dem Element Blitz. Gleiches Vorgehen wie bei normalen Quadrigas ist die Taktik. Den Raketenangriffen kann man nicht ausweichen am besten sofort blocken, ebenso wenn eine schwarze Wolke über einen steht dann führt er eine Spezialattacke aus die sich direkt über den Charakter entlädt. In Rage erhöht sich seine Agilität erheblich. Die Schwäche ist - Divine

Vajra

Ein Aragami in der Form eines großen Tigers. Dieser ist extrem schnell und stark. Das "Cape" auf seinen Rücken dient ihm als Schild bis es zerschlagen wird. Die Vorderbeine, das Cape, der Kopf sowie sein Schweif sind zerstörbar. Springt im Kampf mit weiten Sätzen und erzeugt bei seinen Aufprall eine Blitzexplosion. In Rage erhöhen sich seine Eigenschaften immens, Blendgranaten halten doppelt so lange in diesen Zustand und beenden die Rage. Blockt rechtzeitig die Angriffe ab und beobachtet seine Bewegungen um nicht überraschend einen Gegenangriff ab zu bekommen. Die Schwächen sind - Fire/Ice/Divine

Prithvi Mata

Eine Weiterentwicklung des Vajra mit dem Element Eis. Schützt sich selbst gegen Angriffe indem es seinen Körper in Eis hüllt. In Rage kann man das Eis zerschlagen und ihn so anfälliger gegenüber Schaden machen. Die Angriffe sind im Großen und Ganzen die selben wie die eines Vajra nur mit den Element Eis verstärkt. Die einzige effektive Schwäche ist - Fire

Dyaus Pita

Die höchste Form eines Vajra mit dem Element Divine. Ist um ein vielfaches stärker und agiler als ein normaler Vajra. In Rage wird sein ganzer Körper anfällig und kann zerschlagen werden, er nimmt in jeden Fall mehr Schaden während der Rage. Durch sein Cape verschießt er Ladungen, dies endet wenn es zerschlagen wurde. Blendgranaten sind wirkungslos und betäuben ihn nicht, beenden aber die Rage. Jedoch sollte man die Rage ausnutzen um möglichst schnell seine Körperteile zu zerschlagen. Seine größte Schwäche sind seine eigenen Divine Attacken die man bekommt wenn man sein Cape oder seinen Schweif mit Devour angreift. Die einzige wirkliche Schwäche ist wie schon erwähnt - Divine. Effekte wie Spark und Ice erzielen keinerlei Wirkung gegen ihn. Im Kampf sollte man am besten das Yaegeki(Großschwert) besitzen oder später den Loeweberg (die Waffe bekommt man aus den Material eines Dyaus Pita)

Sariel

Ein fliegender Aragami in Form einer Frau. Er schießt aus den Auge mit starken Laserstrahlen, schießt Ziel suchende Laser ab und versprüht starkes Gift. Man muss sich gegen die Angriffe mit Pierce schützen sonst nimmt man zu viel Schaden durch die Laser. Bei zu viel Schaden fällt Sariel aus der Luft und bleibt kurz liegen, beim wieder Aufstieg in die Luft verströmt er starkes Gift. Die "Kleidung", die Beine und der Rockzipfel können zerstört werden. Am besten nur mit Schusswaffen bekämpfen und dabei Feuermunition benutzen, die Gruppe dementsprechend aufstellen. Also wenig/keine Nahkämpfer sondern nur Scouts und Sniper. Die beste Waffe gegen Sariel ist die Bugle Gun die man aus Zygots herstellen kann, da diese über eine Giftresistenz verfügt. Die Schwächen sind - Fire/Ice/Spark

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Gods Eater Burst - Kurztipps: Taktiken gegen Aragami - Teil 5 / Denken bevor man Handelt / Die beste Waffe / Material Tricks / DLC-Gott Venus

Zurück zu: Gods Eater Burst - Kurztipps: zwei Tipps für Vijra / Nutzt die Database / Die Waffen und ihre Vor-und Nachteile / Materialien / Einzelkampftrick

Seite 1: Gods Eater Burst - Kurztipps
Übersicht: alle Tipps und Tricks

Gods Eater Burst

Gods Eater Burst spieletipps meint: Motivierender Monster-Hunter-Klon mit wendungsreicher Geschichte und der Möglichkeit, die Monster selbst auch mal zu beißen. Artikel lesen
82
Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Mit Riesenschritten nähert sich Gigantic der Fertigstellung: Aktuell läuft eine weitere Beta-Phase der (...) mehr

Weitere Artikel

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 5: Gaming-Paket von Lioncast
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Gods Eater Burst (Übersicht)

beobachten  (?