Vorsicht, was du dir wünschst...: Komplettlösung Operation Flashpoint - Red River

Vorsicht, was du dir wünschst...

von: Christianus49 / 22.04.2011 um 00:47

Dies wird der erste Nachteinsatz sein, wählt am besten eine Waffe mit Schalldämpferaufsatz und holt euch zu Beginn wie gefordert die Extramunition aus dem Humvee. Um überhaupt etwas sehen zu können müsst ihr das Nachtsichtgerät einschalten, damit ist die Sicht zwar sehr eingeschränkt - besser als durch völlige Dunkelheit zu schreiten ist es jedoch allemal. Am ersten Posten der Chinesen kann man sich vorbeischleichen. Vom markierten Turm aus lässt sich optimal der Luftangriff anfordern, stellt anschließend den Feuermodus eures Trupps zurück zum Normalzustand, denn es werden sogleich Feinde eintreffen.

Der nächste Abschnitt zieht sich ein wenig, ihr müsst abwechselnd mit Team Alpha über Felder und an Bauernhäusern vorbei vordringen. Sergeant Knox wird Anweisungen geben, wann ihr und wann Alpha vordringt, das jeweils andere Team muss dann Feuerschutz geben. Lasst euren Trupp euch einfach folgen, es gibt hier keine sinnvollen Befehle. Als nächstes dürft ihr den feindlichen Nachschubkonvoi ausschalten, zwei Optionen sind gegeben. Wir wählen die zweite Position. Dort setzt ihr euch an das montierte MG, wartet bis der Konvoi nur noch etwa 50m von euch entfernt ist und setzt ihn dann mit Sperrfeuer unter Beschuss. Sobald das gelungen ist, gilt es nur noch zurück zur Basis zu gelangen. Ein Helikopter wird jedoch versuchen, euch daran zu hindern.

Um ihn loszuwerden müsst ihr den Wegpunkten folgen und euch dann Unterschlupf suchen sobald der Sergeant es befiehlt. Das wird etwa zwei Mal passieren, bis ihr an ein Bauernhaus gelangt - voll mit chinesischen Freiheitskämpfern. Wartet bis der Hubschrauber abzieht und lasst dieses Gebäude daraufhin stürmen. Anschließend kann es erneut als Deckung vor dem Helikopter dienen. So wird das nun bis zu den anderen Teams gehen. Lauft so lange wie möglich und begebt euch dann wenn Sergeant Knox es sagt in das nächst gelegenste Gebäude. Wer bereits Punkte in Sprinten und Ausdauer gesetzt hat wird es hier danken. Oben werdet ihr euch erneut gegen die herannahenden Chinesen verteidigen müssen, setzt ihnen mit Sperrfeuer zu während ihr mit dem Fernglas Truppentransporter ausmachen und mit den Mörserschlägen angreifen könnt.

Die Teams werden sich nun nach und nach zurückziehen. Während dessen setzen die Chinesen immer härter zu, nutzt daher die Deckung der Mauern und Gebäude aus. Wenn ihr den Hügel runter schaut, wird auf der rechten Seite ein Hubschrauber landen. Macht euch bereit und schießt sobald wie möglich auf die Truppen, die er absetzt - das wird später helfen. Zieht euch zusammen mit Sergeant Knox weiter zum Turm zurück von dem aus ihr anfangs die Rakete angefordert habt. Verteidigt abwechselnd den Turm und setzt die Spezialeinheiten der Chinesen unter Sperrfeuer. Und zwar immer mit wechselndem Ziel. Etwa alle 20 Sekunden solltet ihr auf die Karte schauen und erneut die größten roten Flecken markieren. Gleiches gilt auch wenn Charlie sich zurückzieht. Sobald auch ihr gehen dürft, lauft möglichst schnell weg vom aktuellen Feld und befehlt eurem Trupp einzusteigen. Eine weitere Mission ist geschafft.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Dieses Video zu Operation Flashpoint - Red River schon gesehen?

Linie im Sand

von: Christianus49 / 22.04.2011 um 00:47

Schnappt euch den Humvee und folgt sogleich den anderen Teams, haltet noch vor der Mauer der ersten Häuser auf der rechten Seite an und gebt sofort Sperrfeuer auf die Hauptstraße, zuerst auf die Panzerfäuste, dann auf die normalen Gegner. Solltet ihr bereits Granatenwerfer und Granaten besitzen, setzt diese nun ein. Weiter geht es zur nächsten Siedlung, haltet auch hier noch am oberen Teil des Hanges. Von hier aus lassen sich die meisten Chinesen mit Sperrfeuer ausschalten.

Nun müsst ihr in das Dorf vor der großen Brücke vordringen. Es ist bereits zu Hälfte mit chinesischen Freiheitskämpfern der PLA besetzt. Parkt euren Humvee also neben der Straße und setzt ihnen erneut mit Sperrfeuer zu - die anderen Teams werden euch helfen. Sobald diese mit ihren Humvees durch das Dorf fahren, solltet ihr das auch machen. Parkt euren Wagen dann möglichst günstig auf der Straße, er wird später für die Flucht benötigt, daher lieber jetzt reparieren falls nötig. Lauft zurück in das Dorf, bis zur äußersten Barrikade an welcher bereits die ersten Chinesen eintreffen. Auf den Betonbarrikaden sind zwei feste MGs mit denen ihr de ersten Freiheitskämpfer töten könnt. Sollte die Munition für eure Waffen knapp werden: Hinter der Barrikade befindet sich Nachschub.

Lauft zum Humvee sobald es euch der Sergeant befiehlt. Ihr fahrt dann auf die andere Seite der Brücke, hier werden erneut die Feinde abgehalten. An der markierten Position warten wieder ein festes MG und reichlich Munition auf euch. Und auch hier ist der Sperrfeuer-Befehl der richtige. Sollten es zu viele Gegner werden, könnt ihr euch hinter den Häusern in Deckung begeben, mit dem Verteidigungs-Befehl seid ihr dann allerdings besser dran. Sobald die Artillerie zuschlägt, dürft ihr euch mit den anderen Teams zurückziehen. Hier, mitten in der Stadt liegt ein weiteres Mal Munition und ein Scharfschützengewehr bereit. Es wird ein Weilchen dauern bis die ersten Chinesen eintreffen, wartet auf dem Balkon des zweiten Gebäudes mit dem Scharfschützengewehr auf sie. Viel wird nicht passieren und schon teilt euch der Sergeant neue Befehle zu. Diesmal müsst ihr die Flak-Abwehr der Chinesen ausschalten, damit die Luftwaffe zuschlagen kann. Folgt den Markierungen über das Wasser. Auf der anderen Seite soll euer Trupp Sperrfeuer auf das Zentrum der chinesischen Streitkräfte halten während ihr von rechts über die Anhöhe alle Fahrzeugschützen exekutieren könnt. Befiehlt eurem Trupp dann nachzukommen. Mit den dort liegenden Panzerfäusten müsst ihr das Fahrzeug zerstören. Daraufhin stehen den US-Bombern alle Wege offen und ihr könnt den Weg zurück laufen, um von einem Hubschrauber exfiltriert zu werden. Als Belohnung ist eine weitere Mission und damit auch der zweite Akt abgeschlossen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Das machen wir gleich nochmal

von: Christianus49 / 22.04.2011 um 01:22

Diesmal werdet ihr eine stark bewachte Festung der Chinesen einnehmen. Doch als erstes müsst ihr dorthin gelangen - und zwar wieder einmal in Humvees. Als erstes hält der Trupp in einer kleinen Stadt mit einem großen Turm am Hügel, diesen sollt ihr einnehmen und von allen Feinden befreien. Lasst euren Trupp als erstes Sperrfeuer in die Masse richten, rückt dann etwa zwei Häuserreihen weiter und flankiert sie anschließend von rechts, den Hügel von hinten bis zum Turm. Wenn ihr Sprengwaffen wie Granaten habt - werft sie, viele Gegner befindet sich in und um den Turm herum.

Zurück zum Konvoi. Während der Fahrt werden die Teams beschossen und ihr müsst die Gegner schleunigst ausschalten. Es gibt nur wenig Deckung, nutz sie bestmöglich und gebt mit zwei Soldaten Sperrfeuer, während ihr zusammen mit einem weiteren vordringt, lasst den Rest nachkommen und gebt ihnen Deckung. Rückt auf die Weiße so nah wie möglich ran und lasst dann die Häuserreihen stürmen. Bevor die Festung eingenommen wird, muss noch ein letztes Waffennest der Chinesen ausgeschaltet werden. Es zieht sich in die Länge und auch Truppentransporter werden angreifen. Nach dem Bombenabwurf sollt ihr noch einen schweren Mörserschlag hinterher schicken. Setzt ihn dort, wo die meisten Gegner zu sehen sind. Nutzt dann die obengenannte Technik des vorherigen Nestes um auch die letzten Gegner zu erledigen.

Die Teams treffen nun auf die Panzerdivision mit der ihr weiter zur Festung vordringen müsst. Bleibt vorerst auf Abstand und lasst die Alpha und Charlie voraus gehen. Nutzt falls möglich Fernkampfwaffen oder Scharfschützenaufsätze für eure Waffen, um die Gegner an MGs und in Schutzbunkern auszuschalten. Alternativ könnt ihr sie unter Sperrfeuer setzen. Die Vorstadt der Festung ist ziemlich groß, erwartet hinter jedem Haus einen Gegner, stoßt also langsam voran. Ihr werdet anfangs zwei Helikopter zerstören müssen, dafür sind jeweils Raketen an den Markierungen vorhanden. Nach dem zweiten Heli werden chinesische Spezialeinheiten auftauchen, die ihr erledigen müsst. Achtung: Sie halten deutlich mehr aus, verursachen mehr Schaden und bewegen sich mehr als reguläre Soldaten. Lasst sie nicht zu nahe kommen und gebt dem Aufklärer den Befehl, einzelne Gegner aus der Ferne auszuschalten. Beim Fuße des Hanges befindet sich Nachschub für Munition. Nehmt ihn auf und folgt den anderen Teams anschließend den Hang hinauf.

Oben könnten noch einige Sonderkommandos entgegen kommen, größtenteils sind es jedoch normale Soldaten der Chinesen. Lasst euren Trupp vorgehen und nehmt die Festung langsam ein, schaltet als Erstes MG-Nester aus und rückt dann geduckt vor. Dann sollte auch diese Herausforderung gemeistert sein und eine weitere Mission ist abgehakt.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Beobachtungspunkt

von: Christianus49 / 22.04.2011 um 14:43

Die Chinesen halten eine Satellitenstation besetzt und nutzen sie als Basis für Flugabwehrgeschütze. Die Outlaws (Alle drei Teams mit Sergeant Knox zusammen) müssen sie ausschalten, damit die eigenen Flugzeuge am darauf folgenden Tag eingesetzt werden können. Die Station liegt in den Bergen, zu dem ihr erst hinauf müsst. Am Fuße erwartet euch ein Vorposten der PLA. Rückt ein wenig vor um die ersten Feinde auszuschalten. Flankiert die Stellung dann von rechts und lasst das größte Gebäude anschließend stürmen. Ihr rückt mit Charlie den Berg entlang nach oben vor. Während dessen umgeht Alpha die Feindstellung um ihnen in den Rücken zu fallen. Geht nicht zu schnell vor, der erste Gegner befindet sich neben dem Torbogen der Ruine, schickt zwei Leute rein oder schaltet ihn bei freier Schussbahn selbst aus.

Die nächste Stellung wir von einigen Chinesen besetzt, sie verschanzen sich in dem Haus mit den großen Fenstern. Setzt ihnen zuerst mit Sperrfeuer zu, lasst dann das Gebäude sichern. Wenn ihr nun weiter vorrückt, gelangt ihr bereits an einen größeren Vorposten. Die Gegner befinden sich vereinzelt hinter den Containern, der Großteil befindet sich auf dem Hang in einem breiten Gebäude. Nutzt falls möglich die Fernkampfwaffen des Aufklärers, zwingt die Gegner mit Sperrfeuer dazu in Deckung zu gehen, rückt dann vor. Sobald ihr die erste Kurve links entlang seid, werden etwa drei Gegner am anderen Ende der Barracken auftauchen. Wenn sie tot sind werden weitere Truppen von Norden auftauchen, verlegt euren Trupp in das markierte Gebäude und lasst es verteidigen. Rechts werden eventuell einige Soldaten eintreffen, lasst sie nicht zu nah kommen. Wenn auch der Ansturm geklärt ist, wird ein Humvee die Straße hochkommen - beladen mit Munition und Flugabwehrgeschützen. Legt eure schlechtere Waffe weg und nehmt euch stattdessen die Javelin. Fahrt dann mit dem Humvee und dem Trupp im Schlepptau die markierte Route entlang, bis ihr freie Sicht auf den feindlichen Hubschrauber habt. Er wird kurz darauf abstürzen und jetzt dürft ihr Alpha mit einigen Scharfschützen helfen. Fahrt dazu den Berg hoch und parkt den Wagen vor der letzten Kurve. Wenn ihr euren Trupp einmal durch die Basis stürmen lasst, werden die meisten Gegner bereits erledigt sein. Bewegt euch nun noch in Richtung des Alpha Teams und schaltet auch die restlichen Truppen aus. Ihr könnt jetzt zurück zu der Kaserne fahren und die leere Javelin gegen den Raketenwerfer austauschen sowie Munition fassen.

Anschließend fahrt ihr zum Charlie Team und direkt weiter in die feindliche Basis. Achtet auf die herauslaufenden Gegner aus dem linken Observatorium. Fahrt nach dem säubern direkt weiter links entlang, dort wird eine große Rakete stehen, zerstört sie mit der Panzerfaust, ebenso wie den Truppentransporter. Im Zentrum der Basis warten noch einige Sonderkommando-Soldaten sowie ein weiterer Transporter. Zerstört auch ihn mit dem Raketenwerfer und lasst das Gebiet vom Trupp verteidigen. Nutzt falls nötig Granaten um zu nah rankommende Gegner auszuschalten. Das ganze sollte auf Grund des geringen Widerstandes nicht allzu lange dauern und schon kommt der Hubschrauber mit dem ihr ausgeflogen werdet.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Das Ende vom Anfang

von: Christianus49 / 22.04.2011 um 14:44

Wir empfehlen für diese Mission die Aufklärerklasse mit einem Scharfschützengewehr primär und Sturmgewehr sekundär. Am optimalsten wäre eine Schützenklasse ausgestattet mit zwei Sturmgewehren, davon eines mit einem Scharfschützenvisier.

Springt also aus dem Fahrzeug, lauft zu den Panzern und marschiert zwischen den beiden anderen Teams durch die Mitte auf die Vorstadt zu. Erledigt von dort mit euren Fernkampfwaffen vor allem die Panzerabwehr. Wechselt dann zu einer normalen Waffe und lasst das Gebiet hinter den Containern verteidigen. Stürmt anschließend die Markierung und haltet erneut Verteidigungsposition ein. Die eigenen Panzer werden nachrücken und Deckung geben, während dessen müsst ihr möglichst schnell in die Stadt vorrücken. Lasst euren Trupp euch hinterher laufen und rennt den Markierungen entlang bis kurz vor die Stadt. Schießt ab und zu einzelne PLA-Soldaten von den Dächern und setzt eine kleine Rakete auf die vorderste Häuserfront. Zwei Böcke weiter sollte der Mörserschlag eingesetzt werden. Lasst den Trupp Sperrfeuer auf alle Feinde legen, rückt dann weiter vor und lasst die Gebäude stürmen. Vor dem großen, markierten Gebäude befindet sich Munition, falls nötig.

Sobald ihr Befehl zum Zerstören der Flakstellungen erhalten habt, werdet ihr aus einer Gasse auf der anderen Straßenseite angegriffen. Geht in Deckung, befehlt Sperrfeuer und schaltet möglichst viele Feinde, darunter auch Sonderkommandos, mit den Scharfschützengewehren aus. Weiter geht es nach links, von dort aus könnt ihr aus der Deckung eines Gebäudes einen weiteren Mörserschlag auf das große, besetzt Gebäude anfordern. Eben dieses solltet ihr dann sichern lassen und euch auf dem Dach positionieren. Füllt zuvor die Munition an der Treppe aus. Die anderen Teams werden gleich nachkommen und ihr müsst alle Feinde abhalten, bis sich die Teams beim Hotel einnisten können. Solange solltet ihr den Trupp diese Fabrik verteidigen lassen und mit dem Scharfschützengewehr einige Soldaten rauspiken. Sobald der Hubschrauber kommt, nehmt ihr den Raketenwerfer und zerstört ihn bevor er überhaupt ankommt. Sollten Panzer oder Mannschaftstransporter auftauchen, so könnt ihr Mörserangriffe setzten. Wenn diese nicht ausreichen stehen auch Raketen zur Verfügung. Lauft die Treppe mit dem Team hinter euch runter und schaltet dort falls nötig PLA Soldaten aus. Lauft anschließend zum Hotel, in dem sich auch die restlichen Truppen befinden.

Hier werdet ihr euch nun ganze vier Minuten verteidigen müssen, bevor Panzerunterstützung eintrifft. Solange euer Trupp nicht verwundet ist und das Hotel verteidigt, wird das jedoch nicht allzu schwer. Jedoch müsst ihr mit eurem Aufklärer vor allem die Einheiten erledigen, die sich dem Hotel zu sehr nähern. Sollten es doch zu viele werden, könnt ihr Granaten werfen und euch auf die Treppe stellen um alle eintretenden Gegner auszuschalten. Die Panzereskorte wird also eintreffen und zusammen mit ihr müsst ihr die Stadt Gudovgrad wieder zurück einnehmen. Die meisten Gegner schalten die Panzer aus, nur bei der Fabrik müsst ihr mit einem Mörserschlag nachhelfen. Im nächsten markierten Gebäude werden plötzlich viele Gegner aus dem Erdgeschoss strömen - geht in Deckung und werft Granaten rein. Wartet bis die Gegner rauskommen und bringt euch nicht selbst in Gefahr, lasst lieber den Trupp das Gebäude sichern. Wenn ihr weiter vorrückt, dann achtet auf feindliche Gegner mit Panzerfäusten, denn wenn diese einen Panzer zerstören wird der Kampf später umso schwerer. Kämpft euch so bis zu der äußersten Gebäudereihe durch, diese müsst ihr nun lange gegen alle Feinde, darunter auch Panzer und Helikopter verteidigen. Dazu stehen vor dem Gebäude verschiedene Raketenwerfer zur Verfügung, benutzt die einfachen gegen Panzer, die schweren wie die Javelin oder FIM-Stinger gegen Helikopter. Lasst den Trupp das Gebäude verteidigen.

Es wird die letzte Schlacht sein, nutzt also alles an Luft- und Artillerieunterstützung was nötig ist, Mörser und Haubitzen für Truppenansammlungen, Raketen gegen Panzer. Von der linken Seite werden die Chinesen versuchen euch zu flankieren, setzt Sperrfeuer auf sie und schießt sie ab. Gerade hier ist das Scharfschützengewehr sehr nützlich, da die Gegner auf sehr große Distanz ankommen. Auch mit Munition muss nicht sparsam umgegangen werden, in jedem Gebäude befindet sich Nachschub. Sollte etwas nicht funktionieren, kann man auch die festen MGs auf dem Fabrikgebäude nutzen. Und dort müsst ihr am Ende auch hin. Ihr erfahrt das dritte und letzte Knox Gebot und habt erfolgreich Operation Flashpoint: Red River durchgespielt.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Zurück zu: Komplettlösung Operation Flashpoint - Red River: Willkommen in Tadschikistan / Die Nachbarn treffen / Die Front der Herzen / Fast zu leicht / Die falsche Richtung

Seite 1: Komplettlösung Operation Flashpoint - Red River
Übersicht: alle Komplettlösungen

Operation Flashpoint - Red River

Operation Flashpoint - Red River spieletipps meint: Intensive Schlachten und motivierende Taktik-Elemente - das ist Red River! Die niveaulosen Dialoge der Kameraden sind jedoch dämlich. Artikel lesen
79
Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Anfang August war vor allem der technische Zustand des Rollenspiels Final Fantasy 15 noch durchaus besorgniserregend. (...) mehr

Weitere Artikel

Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Das südkoreanische Parlament hat eine Gesetzesänderung erlassen, welche die Entwicklung und den Vertrieb von (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Operation Flashpoint - Red River (Übersicht)

beobachten  (?