Minecraft: Keine Zombies, aber wunderschöner Seeblick

Keine Zombies, aber wunderschöner Seeblick

von: Luigiguy / 16.05.2011 um 20:35

Ein Haus auf dem Meer hat so viele Vorteile! Ihr müsst eine Plattform mit einem Steg zum Land hin bauen. Wenn du das Wasser tiefer machst und Abends die Brücke zerstörst, kommen die Gegner (Zombies, etc.) nicht mehr rüber! Außerdem sieht es im Abendrot wunderschön aus...

3 von 5 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

und außerdem überleben so monster am tag weil das wasser sie löscht wenn sie brennen

26. November 2013 um 17:11 von m_a_x melden

Monster können auch schwimmen!

21. September 2013 um 17:18 von tippfinn melden

Ein sinnvoller Tipp,danke.

03. Januar 2013 um 14:19 von gelöschter User melden

Haha! Cool, danke!

05. November 2012 um 13:31 von gelöschter User melden

Cool

19. Juli 2012 um 19:53 von jeysen melden


Dieses Video zu Minecraft schon gesehen?

Wie kämpfe ich gegen Monster?

von: Dissidia96 / 16.06.2011 um 18:26

Wenn es wenigstens ein paar von euch so geht wie mir, und ihr eigentlich immer auf 'Peaceful' spielt und dann doch mal Probleme auftreten weil man Federn, Knochen oder Schießpulver von den Monstern braucht, dann kann es mal passieren dass man sich ziemlich schnell selbst auf 'Easy' umsieht, da man das ständige Aufpassen nicht gewohnt ist.

Anbei will ich einfach mal erklären, wie man mit welcher Waffe gegen welches Monster kämpft und welche Waffe sich empfiehlt. Fangen wir an:

Zombie:

Ein recht langsamer Gegner. Macht zwar am meisten "Panik" mit seinen Geräuschen, ist aber eigentlich der schwächste aller Monster.

Mit dem Schwert ist die Taktik genauso simpel wie erfolgreich. Einfach warten bis der Zombie angelaufen kommt und dann wie behindert mit dem Schwert angreifen. Hierbei empfiehlt es sich auf einer Stelle zu bleiben, da der Zombie bei einem Treffer nach hinten fliegt.

Mit dem Bogen ist es genauso, nur müsst ihr hier nach hinten laufen, da der treffer den Zombie nicht zurückwirft. Gefährlich wenn man in bergigen Regionen kämpft.

Empfehlung: Schwert, da man hier nicht zurücklaufen muss und somit auch nicht zufällig stürzen kann.

Creeper:

Ziemlich langsam, aber umso kräftiger. Je länger er die Explosion auflädt, desto größer der verursachte Schaden.

Mit dem Schwert kommt euch der Creeper so nahe dass er zu 80% explodieren wird. Ziemlich hohes Risiko. bei mir hat sich eine Taktik aber sehr erwiesen. Der Creeper wird NUR explodieren wenn er auf der selben Höhe mit euch ist oder so nahe dass er fast in euch steht. Also einfach aus einer erhöhten Position wie zum Beispiel einem nur ein Block höherem Hügel.

Mit dem Bogen ist der Creeper geradezu lächerlich. Einfach rückwärts laufen und schießen. Aber Achtung! Das selbe Problem mit dem Rückwärtslaufen wie beim Zombie.

Empfehlung: Beides möglich, dank der Technik der erhöhten Position. Mit dem Bogen trotzdem einfach, da man hierbei völlig unabhängig von der Umgebung ist.

Skelett:

Meiner Meinung nach der schwerste Gegner, da es schnell Pfeile schießt und somit schnell Schaden macht.

Mit dem Schwert ist es fast unmöglich den Kampf ohne Schaden zu verlassen, da man dem Skelett sehr nahe kommen muss. Hier habe ich noch keine brauchbare Taktik entdeckt.

Mit dem Bogen wesentlich einfacher, aber auch nicht allzu leicht, da sich das Skelett immerzu bewegt und ständig springt. Das macht das Zielen schwer.

Empfehlung: Der Bogen, da es einfach sicherer ist. Noch ein Tipp! Lauft immer im Kreis um das Skelett, denn so wird es nur auf einer Stelle springen und es wird auch schlechter treffen, da ihr dem geschossenem Pfeil sofort ausweicht.

Spinne:

Ein harmloser Gegner, der kaum probleme macht. Die Taktik verhält sich bei beiden Waffen genauso wie beim Zombie. Aber aufpassen, die Spinne springt gerne und erschwert somit das Zielen.

Empfehlung: Womit man besser zurecht kommt.

Ghast:

Ja, sogar der wird beschrieben, auch wenn man kaum gegen ihn kämpft. Es gibt zwei elementare Techniken.

1. Ihr zieht ihn mit einer Angel heran, er ist kurz verwirrt und schlagt mit dem Schwert drauf. hier ist es sehr nützlich ihn in eine der zahlreichen Flammen im Nether reinzuziehen, da er so anfängt zu brennen und kontinuierlich Schaden einsteckt.

2. Der Ghast wird nur Feuerbälle schießen. Nun der Trick. Diese Feuerbälle fliegen immer aud die Kamera zu! Sprich, wenn ihr aus der 3rd Person View spielt(also die ganze Figur seht), fliegen die

Feuerbälle ohne euch zu treffen auf die Kamera zu.

Empfehlung: Aus der 3rd Person View ranangeln und mit dem Schwert draufhauen. Möglichst noch ins Feuer ziehen.

Zusammenfassung:

Zombie ~~>Schwert.

Creeper ~~> Beides möglich.

Skelett ~~> Bogen und im Kreis laufen.

Spinne ~~> Schwert.

Ghast ~~> Aus der 3rd Person View ranangeln und mit dem Schwert draufhauen. Möglichst noch ins Feuer ziehen.

12 von 14 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Gut, aber bei mir explodieren creeper auch, wenn ich einen block über ihm stehe.

20. Oktober 2013 um 14:19 von Omega5 melden

Sehr gut, doch für die "normalen" Monster am besten Monsterfallen, wie der Häcksler.

22. Mai 2013 um 15:22 von bisa001 melden

enderman sind schwach man muss nur wissen wie man sie bekämpft

22. Januar 2013 um 07:39 von you_dead melden

@stefansi naja Ghasts können durch FEUER kein Schaden nehmen aber in der Lava können die ertrinken!

04. Januar 2013 um 20:09 von DiamondFlash melden

Gute Tipps aber was ist mit dem Wither?

03. Januar 2013 um 14:21 von gelöschter User melden

Der Enderdrache: Man sollte erst auf alle Obsidiantürme klettern und die kristalle zerstören (am besten wenn er in der nähe ist), eine Dia-rüstung mit Dia-schwert haben!

05. November 2012 um 13:41 von gelöschter User melden

ja aber was ist den mit den zombiepigmanns die tretten in gruppen auf und so schwer zu besiegen

03. September 2012 um 18:52 von lpAlex melden


Aufgeladene Creeper

von: MasterAnakin / 16.06.2011 um 19:49

Falls ihr einmal einen Creeper seht, der ein blaues "Kraftfeld" um sich hat, solltet ihr aufpassen. Dieser Creeper ist aufgeladen (er wurde von einem Blitz getroffen) und schlägt ein wie eine Bombe (bitte wörtlich nehmen), da er mehr Kraft hat als ein normaler Creeper.

2 von 2 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Ach, deshalb war der so blau und kraftvoll!

25. März 2013 um 17:48 von Game-Fuchs melden


Sofort 2 Mob-Spawner?

von: Lego2000 / 11.07.2011 um 15:44

Ihr kennt bestimmt das Porblem einen Mob-Spawner zu finden. Hier ist die Lösung: Wenn ihr eine neue Welt erstellt, gebt beim Seed "omgjizzfacelol" ein (WICHTIG: alles klein und zusammen schreiben). Ihr spawnt in einer Wüste direkt neben Wasser. Dort befindet sich an der Oberfläche ein Zombie-Spawner. Ihr könnt aber auch beim Seed 3666440496532277820 eingeben. Ihr spawnt direkt in einem Mob-Spawner. Das Problem ist, dass ihr unter der Erde spawnt und gleich nebenan ein Block Lava in der Wand ist.

2 von 7 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

idiot man spawnt nie an der selben stelle außer vllt. mit zufall!

04. Januar 2013 um 20:10 von DiamondFlash melden

Der Seed ist nicht mehr up to Date und man spawnt bei einem Seed nicht immer an der selben Stelle.

22. Dezember 2012 um 19:58 von Tammylp melden

tipp geht nicht

02. November 2011 um 14:08 von Timmy59 melden

danke ich suche nämlich mob spawner

24. Juli 2011 um 11:17 von opaoma44 melden

der erste trikist cool der zweite auch nur beim zweiten ist es blod weil kein ausgang gibt und man kein holz hat um sich hochzugraben(auser man ceatet)aber sonst ist es gut

12. Juli 2011 um 21:05 von Megatron200 melden


Endboss: Der Enderdrache

von: Dominikhumm / 15.11.2011 um 20:45

Ein Erfolg verlangt es den Enderdrachen zu besiegen. Gleichzeitig ist er eine Art Endboss.

Wo ist der Enderdrache und wie komme ich zu ihm?

Der Enderdrache lebt im Ende. Ihr solltet folgende Dinge mitnehmen:

  • Bogen
  • viele Pfeile
  • Diamantschwert (am besten verzaubert)
  • viele Blöcke (egal ob Dreck, Stein oder sonst was - eben sehr viel)
  • einen Kürbis
  • Diamantrüstung
  • ein paar Stein-Spitzhacken
  • einen Kolben

Wer sich vor Endermen fürchtet, wird hier seinen "Spaß" haben, denn um ins Ende zu gelangen, müsst ihr Enderaugen sammeln, diese gibt es, wenn ihr Enderperlen und Blitzpulver craftet. Und Enderperlen gibt es nur durch Endermen.

Ca 100 Enderaugen müssten genügen. Geht sparsam mit ihnen um, ihr braucht sie noch.

Soweit sogut: ein Ende-Portal gibt es nur in alten Festungen, und pro Karte werden nur 3 von ihnen generiert. Wenn ihr ein Enderauge werft, fliegt es ein paar Blöcke Richtung des nächsten Ende-Portals. Manche Augen explodieren, manche fallen wieder runter. Folgt den Augen solange bis es in den Boden fällt. Grabt euch nun nach unten, doch bedenkt wie immer: NIE gerade nach unten graben! (Sollte die Festung unter Wasser sein, dann geht ans nächste Festland, grabt euch weit genug nach unten und werft erneut Enderaugen.Vorsicht, unter dem Portal ist immer Lava und meistens davor noch ein Spawner).

Ihr habt das Portal gefunden? Sehr schön, nun einen kühlen Kopf bewahren. Setzt den Kürbis auf, sonst gibts Scherereien. Macht Bogen und Schwert bereit und setzt die Enderaugen in die Blöcke. Es wird ein Schwarzes Portal entstehen. Auf in das Ende (vergewissert euch, dass ihr nicht peaceful habt)

Der Kampf gegen den Drachen

Sobald ihr es betretet, beginnt der Kampf. Jetzt merkt ihr wieso ihr einen Kürbis haben solltet: Hier wimmelt es vor Endermen. Oben ist die Lebensanzeige des Enderdrachens. Weicht ihm erstmal aus und geht zu allen Obsidiansäulen, und baut euch mit dem mitgenommenen Blöcken hoch, um die Lampen oben zu zerstören. Sind alle Lampen zerstört, wendet euch dem Drachen zu. Er wird hin und wieder auf euch zufliegen, weicht aus und schlagt mit dem Diamantschwert zu.

Ansonsten benutzt den Bogen. Wenn er besiegt ist, leuchtet er auf und explodiert. Er verliert so viele Erfahrungspunkte, dass ihr 50-100 Level aufsteigen könnt. Unter ihm wird ein kleiner Brunnen aus Bedrock und dem Portal entstehen. Setzt den Kolben so, dass er das Drachenei, was oben drauf ist, verschiebt, dann könnt ihr es einpacken. Betretet nun das Portal und die Credits starten. Anschliesend findet ihr euch am Spawnpunkt wieder.

2 von 4 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

@Jonagorn Klar das ist so aber du hast eine sache vergessen oder du weißt sie nicht! der Enderdrache kann auch sachen IN etwas zerstören! ich hab ma (kreative modus) grundgestein ("Bedrockt") und innen drin zauber tisch mit bücherregalen! und s wasr futsh

04. Januar 2013 um 20:13 von DiamondFlash melden

Wenn man sich einfach außen hochbaut passiert es leider sehr häufig dass der Drache einen runterwirft. Daher ist es sicherer, wenn auch langwieriger, sich in den Obsidian-Türmen hochzubauen, kostet nur viel Zeit, Diamandspitzhacken und viele Leitern.

26. November 2011 um 16:47 von Jonagorn melden


Weiter mit: Minecraft - Monster besiegen: Enderman-Tricks / Enderman ganz einfach besiegen / Effektives und sicheres Bekämpfen von ZombiePigmen / Creeper Abwehr

Zurück zu: Minecraft - Monster besiegen: Creeper-So tötet ihr sie ohne Bogen! / Monster im Schlaf / Slimes auf Peaceful / Unangreifbar für Ghasts / Doppeltüren Monster terror

Seite 1: Minecraft - Monster besiegen
Übersicht: alle Tipps und Tricks

Minecraft

Minecraft spieletipps meint: Kreativer Mix aus Puzzle, Rollenspiel und Geschicklichkeit: Das etwas andere Lego-Spiel, das süchtig macht. Artikel lesen
Spieletipps-Award91

Tipp gehört zu diesen Spielen

Minecraft
Die 10 besten Aufbauspiele

Die 10 besten Aufbauspiele

In den vergangenen Jahren haben die Entwickler Aufbaustrategen nicht gerade mit viel Nachschub verwöhnt. Dennoch (...) mehr

Weitere Artikel

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

Rund um die Verleihung der Game Awards hat es auch ein Video mit frischen Spielszenen aus The Legend of Zelda - Breath (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Minecraft (Übersicht)

beobachten  (?