Fall 9: Tatort 11:01 AM: Komplettlösung L.A. Noire

Fall 9: Tatort 11:01 AM

von: OllyHart / 15.09.2011 um 11:00

Hier angekommen wartet schon die Presse und euer Chef um diese abzuwimmeln. Aufgrund der parallelen zum letzten Fall, nimmt die Presse an, dass der wahre Mörder noch nicht gefasst wurde. Der Tatort und die Entblößung der Frau sind wirklich erschreckend ähnlich mit dem letzten Fall. Die Spurensuche ist natürlich wieder einmal der erste Schritt.

  1. Hinweis (Seilmuster): Das Opfer ist mit dem Schildchen "A" markiert. Am Hals der armen Frau findet ihr Abdrücke eines Seils. Dreht ihren Kopf nach links um sie genauer zu untersuchen.
  2. Hinweis (Fehlender Schmuck): Am rechten Handgelenk und am linken Ringfinger ist deutlich zu erkennen, dass ihr Schmuck gewaltsam entwendet wurde.
  3. Hinweis (Kleine Männerschuhabdrücke): Auch an diesem Tatort sind wieder einmal Fußabdrücke des Täters, markiert mit dem Schildchen "B". Sogar auf der Leiche findet sich einer.

In der Handtasche des Opfers markiert mit "C", findet ihr noch ein Namensschild. Die Frau heißt "Deidre Moller".

Der Gerichtsmediziner stellt auch die Ähnlichkeiten zum "Dahlia-Fall" fest. Die Presse hat beim letzten Fall allerdings so detailreiche Infos geliefert, dass es sich durchaus um einen Nachahmungstäter handeln könnte.

Ein Officer wird euch noch sagen, dass ein "Hugo Moller" (Ehemann des Opfers) heute Morgen seine Frau als vermisst gemeldet hat. Die Adresse bekommt ihr auch, deshalb sollte diese euer nächstes Ziel sein.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


Dieses Video zu L.A. Noire schon gesehen?

Fall 9: Wohnsitz der Mollers 11:39 AM

von: OllyHart / 15.09.2011 um 11:01

Beim Haus der Mollers wird euch nicht wie erwartet Mr.Moller die Tür öffnen, sondern die Tochter des Ehepaars "Michelle Ellouise Moller". Sie wird die nun kommende Nachricht wahrscheinlich nicht so gut verkraften. Untersucht aber erstmal das Haus.

  1. Hinweis (Fehlender Schmuck): Geht ins Schlafzimmer der Mollers. Auf der Kommode findet ihr zwei leere Schachteln. Eine gehört zu einer Uhr der Marke "Elgin", die andere zu einem Ring. Das passt zu den Wunden an der Leiche.
  2. Hinweis (Arbeitsstiefel, Größe 41): Auch im Schlafzimmer findet ihr ein paar Stiefel. Sie liegen vor dem Fenster auf dem Boden. Untersucht die Rückseite um die Größe zu erfahren.

Widmet euch nun Michelle und stellt ihr ein paar Fragen.

Letzer Kontakt mit Opfer: Sie hat ihre Mutter gestern Nachmittag gesehen. Danach war sie beim Tanzen in der "Belmont High School". Ihre Mutter sollte sie anschließend wieder abholen, jedoch kam sie nicht. Ihr Vater sprang ein und kam stattdessen. Da sie euch etwas verheimlicht, solltet ihr "Anzweifeln" wählen. Sie wird nun erzählen, dass ihr Vater nicht sofort kam sondern erst einige mal angerufen werden musste. Die Adresse der High School solltet ihr später telefonisch erfragen.

Fehlende Uhr und Ring: Sie weiß auch das ihre Mutter ein Ring und eine Uhr getragen hat. Laut der Hinweise, ist das die Wahrheit. Sie kann sogar genauere Informationen liefern. Ihre Mutter hatte zwei Ringe. Einen Verlobungs- und einen Ehering. Die Uhr stammt wie die Schachtel schon verraten hat, von dem Hersteller "Elgin" und war ein Versöhnungsgeschenk nach einem Streit mit Mr.Moller.

Zustand der Ehe der Eltern: Sie wird sagen, dass ihre Eltern glücklich verheiratet ist. Zweifelt die Aussage an. Jetzt kommt ans Tageslicht, dass Mr.Moller seine Frau einmal geschlagen hat. Als Wiedergutmachung hat er auch dieses mal Schmuck gekauft. Dabei handelte es sich um eine Brosche in Form eines "goldenen Schmetterlings".

Nach dem Verhör wird Mr.Molle reinplatzen und sich erst einmal ein wenig aufregen. Als er vom Tod seiner Frau hört wirkt er sprachlos. Er verspricht nun hilfreich zu sein und Fragen zu beantworten.

Schuhabdrücke am Tatort: Er wird angeben, dass seine Schuhgröße 43 ist. Komisch im Schlafzimmer lagen kleinere Schuhe. Er lügt natürlich, also beweist das ganze mit den "Arbeitsstiefel, Größe 41". Jetzt sagt er, dass er Komplexe wegen seiner Schuhgröße hat und deshalb nicht korrekt antworten wollte?!

Alibi für Hugo Moller: Mr.Moller gibt an den ganzen Abend im Haus gewesen zu sein. Er lügt wieder. Seine Tochter hat was anderes gesagt. Benutzt das von ihr gegebene "Alibi des Ehemannes" als Beweis. Er gibt nun zu, dass er kurze Zeit draußen war, aber nur rumgefahren ist um runtezukommen.

Vermisstenmeldung: Wie seine Tochter, erzählt er, dass seine Frau gestern nicht nach Hause gekommen ist. Um 21:30 soll sie das Haus verlassen haben. Aufmerksam darauf wurde er, als seine Tochter angerufen hat, weil Mrs.Moller sie nicht abgeholt hat. Da noch eine Fragen offen sind, solltet ihr dieses mal seine Aussage anzweifeln. Nun fragt ihr ob Mrs.Moller in Bars oder Clubs war. Daraufhin wird Mr.Moller ein wenig wütend. Nun wird aber der Grund für den gestrigen Streit klar. Er sollte seine Tochter abholen, wollte aber nicht.

Frühere Fälle von Gewalt: Mr.Moller wird nicht zugeben, dass er schon einmal gewalttätig gegenüber seiner Frau war. Auch dieses mal lügt er. Beweisen könnt ihr es wieder dank der Tochter des Ehepaars. Wählt die "Schmetterlingsbrosche", die dem Fall seinen Namen gegeben hat. Anscheinend gefiel ihm der verschwenderische Lebensstil seiner Frau nicht.

Das Verhör ist nun vorbei. Euer Partner will ihn sofort einsperren, ihr denkt allerdings, dass ihr noch nicht genug Beweise habt. Außerdem habt ihr als mitfühlender Polizist Mitleid mit der Tochter und wollt ihr nicht gleich den letzten Elternteil wegnehmen. Geht deshalb aus dem Haus.

Kaum aus der Tür, ruft euch eine Nachbarin von der anderen Straßenseite rüber. Sie wird euch den Streit bestätigen und außerdem erzählen, dass Mr.Moller gestern etwas in seinem Verbrennungsofen geworfen hat.

Mittem im Gespräch sieht man Mr.Moller im Garten, wie er wieder etwas in seinen Ofen wirft. Ihr solltet nun wieder zu ihm gehen.

Wenn er euch sieht wird er wegrennen, also hinterher. Es gibt zwar auch dieses mal Hindernisse, allerdings ist Mr.Moller nicht allzu schnell. Nach seiner Verhaftung könnt ihr den Brennofen untersuchen.

  1. Hinweis (Blutige Schuhe): Direkt auf dem Ofen liegt ein Paar blutige Schuhe, mit Mr.Mollers Schuhgröße. Was hat er sich nur dabei gedacht, so kurz nach eurem Verschwinden Beweise zu vernichten!

Ihr zeigt wieder Mitgefühl und fragt Michelle ob sie irgendwelche Verwandte hat, die sich um sie kümmern könnten. Danach könnt ihr weiter.

Durch den Polizeifunk wird durchgegeben, dass der Autopsiebericht vorliegt. Ihr solltet deshalb als nächstes das Leichenschauhaus besuchen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Fall 9: Leichenschauhaus 4:03 PM

von: OllyHart / 15.09.2011 um 11:01

Im Leichenschauhaus müsst ihr erst einmal überprüfen um welches Seil es sich bei der Tatwaffe gehandelt hat. Dazu liegen drei Proben bereit. Wählt die untere, da sie dem Muster am Hals am ähnlichsten ist. Solch Seile werden laut dem Gerichtsmediziner und Ray Pinker von der Spurensuche bei Booten und Kirchenglocken benutzt.

  1. Hinweis (Schuhabdrücke, Größe 41): Neben den Seilproben liegen Abdrücke der Fußspuren vom Tatort. Sie sollen den Abdrücken im Fall Henry ziemlich ähnlich sein.

Wieder schaltet sich der Polizeifunk ein. Bei der Belmont High School wurde Mrs.Mollers Wagen gefunden. Also solltet ihr als nächstes Ziel diese High School ansteuern.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Fall 9: Belmont High School 6:36 PM

von: OllyHart / 15.09.2011 um 11:01

Ein Officer und der Hausmeister der Schule warten hier schon am verlassenen Fahrzeug. Der Hausmeister gibt an, dass der Wagen gestern nach dem Schulfest um 1 Uhr dort stehen gelassen wurde. Er war besonders aufmerksam in letzter Zeit, da ein Kinderschänder Schüler belästigt hat.

Besagter Kinderschänder springt plötzlich aus dem Gebüsch. Da er der Täter sein könnte, solltet ihr ihn möglichst schnell einfangen.

Nach einem kleinen Sprint über den Sportplatz, sollte er sich allerdings ergeben.

Sein Name ist "Eli Rooney" und er macht nicht wirklich ein Geheimnis daraus, dass er auf Kinder steht. Von dem Mord an Mrs.Moller weiß er angeblich nichts.

  1. Hinweis (Schmetterlingsbrosche): Beim Ausleeren seiner Tasche, kommt der goldene Schmetterling zum Vorschein.

Mr.Rooney gibt an, die Brosche auf dem Parkplatz gefunden zu haben. Natürlich wird er trotzdem verhaftet.

Jetzt habt ihr Zeit das Auto zu untersuchen. Geht zum Kofferraum und öffnet ihn

  1. Hinweis (Blutiger Radmutternschlüssel): Eine der beiden Tatwaffen. Stammt anscheinend von einem Chrysler.
  2. Hinweis (Seil): Die zweite Tatwaffe liegt auch im Kofferraum. Am Seil sind sogar Blutspuren.
  3. Hinweis (Overalls): Im Kofferraum sind auch blutbeschmierte Overalls mit der Aufschrift "H.M" vielleicht "Hugo Moller"?!

Ihr seid hier nun fertig.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Fall 9: Zentralrevier 8:09 PM

von: OllyHart / 15.09.2011 um 11:02

Geht zum Schalter um von einem Kollegen zu erfahren, wo sich die beiden Verdächtigen befinden.

Mr.Moller sitzt im Verhörzimmer 2 und Mr.Rooney in Verhörzimmer 1.

Fangt mit Mr.Moller an.

Beseitigung von Beweisen: Mr.Moller hatte Angst, dass ihr ihm nicht glaub. Klingt logisch, er sagt auch die Wahrheit. Er hat mit einem Arbeitskollegen ein Kaninchen gehäutet. Das Blut stammt also von einem Tier und nicht von seiner Frau.

Zugang zu Radmutternschlüssel: Angeblich weiß er nichts von diesem Werkzeug. Er lügt, ihr habt das Ding im Kofferraum seiner Frau gefunden. Benutzt den "Radmutternschlüssel" als Beweis. Es stellt sich außerdem heraus, dass er einen "Chrysler Airflow" fährt. Der Radmutternschlüssel stammt sogar von solch einem Wagen.

Zugang zu Flechtseil: Er kennt sich anscheinend gut mit Seilen aus. Er war bei den Pfadfindern und der Army. Mehr verrät er euch nicht. Zweifelt also seine Aussage an um mehr zu erfahren. Nun wird er noch zufügen, dass er bei der Army gelernt hat Menschen zu erwürgen, auch mit einem Seil.

Fahrzeug des Opfers gefunden: Er weiß angeblich nichts vom Standort des Wagens. Allerdings lag sein Overall dort, der laut ihm eigentlich in seinem Spind oder in der Wäsche sein sollte. Er lügt, beweist es mit dem "Overalls". Nun wird er nur noch sagen, dass es nicht seiner sein kann.

Ihr habt jetzt die Möglichkeit Mr.Moller des Mordes zu beschuldigen. Ihr könnt aber auch das Verhör verlassen um Mr.Rooney zu befragen.

Wir würden auch allerdings empfehlen das Verhör zu verlassen, um auch noch Mr.Rooney zu besuchen.

Auf dem Weg zu Mr.Rooney wartet schon euer Chef und versichert euch sich persönlich um ihn zu kümmern. Was auch immer das bedeuten mag?!

Geht nun ins Verhörzimmer 1. Mr.Rooney sitzt dort schon ziemlich lädiert, pfeift allerdings auf euer Mitleid.

Schuhabdrücke am Tatort: Mr.Rooney gibt an Schuhgröße 45 zu haben. Allerdings trägt er jedes Paar Schuhe, das er in die Hände kriegt. Anscheinend hat er nicht viel Geld und kommt nur schwer über die Runden. Um mehr zu erfahren solltet ihr seine Aussage anzweifeln. Er gibt zu ein bisschen übertrieben zu haben. Auch 41 streitet er nicht ab.

Arbeitsstelle: Angeblich hat er in "San Pedro" gearbeitet. Derzeit ist er aber auf der Suche nach etwas Neuem. Ihr wollt aber doch mehr erfahren, also zweifelt wieder seine Aussage an. Nun rückt er mit dem genauen Namen seines damaligen Arbeitgebers raus. Er lautet "Hennessy Marine" und er habe dort auch Arbeitskleidung in Form eines grünen Overalls bekommen. Moment mal H.M könnte doch auch für Hennessy Marine stehen?!

Zugang zu Flechtseil: Mr.Rooney ist wohl ein ziemlich kranker Typ, da er zustimmt seine Opfer zu fesseln. Er kennt sich auch mit Seilen aus, aber würde jedes Seil benutzen. Er sagt die Wahrheit, mehr kann man ja auch kaum zugeben. Er fügt noch bei, dass er Flechtseile mag, da deren Knoten halten würden.

Motiv für Moller-Mord: Als ihr ihn beschuldigt den Mord aufgrund von Geld begangen zu haben, weist er dies ab. Zweifelt seine Verteidigung an. Nun gibt er an die Brosche nur gefunden zu haben. Ein Typ soll sein Overall in den Kofferraum gelegt und sie dabei verloren haben.

Nun habt ihr wieder die Wahl ihn in Ruhe zu lassen oder des Mordes zu beschuldigen. Wir finden, dass er ziemlich genau bescheid wusste, was passiert ist. Auch der Overall muss nicht unbedingt Mr.Moller gehören, da er sogar die Farbe des Overalls nennen konnte. Ihr solltet deshalb ihn wählen. Fünf Sterne kriegt ihr auf jeden Fall dafür.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


Weiter mit: Komplettlösung L.A. Noire: Fall 10: Der Seidenstrumpf-Mörder / Fall 10: Tatort 1:00 PM / Fall 10: Antonias Wohnsitz 1:19 PM / Fall 10: Maldonados Wohnsitz 1:36 PM / Fall 10: Zentralrevier 1:49 PM

Zurück zu: Komplettlösung L.A. Noire: Fall 8: Wohnsitz der Henrys 12:07 AM / Fall 8: Jacob Henrys Appartement 12:45 AM / Fall 8: Zentrale / Fall 8: Mendez' Appartement 1:12 PM / Fall 9: Der goldene Schmetterling

Seite 1: Komplettlösung L.A. Noire
Übersicht: alle Komplettlösungen

L.A. Noire

L.A. Noire spieletipps meint: Rockstars spannendes Kriminal-Abenteuer mit lebensnahen Charakteren. Die PC-Fassung enthält die Download-Extras, die Steuerung hakt etwas. Artikel lesen
Spieletipps-Award85
Die 10 besten Aufbauspiele

Die 10 besten Aufbauspiele

In den vergangenen Jahren haben die Entwickler Aufbaustrategen nicht gerade mit viel Nachschub verwöhnt. Dennoch (...) mehr

Weitere Artikel

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Inhaltsverzeichnis

L.A. Noire (Übersicht)

beobachten  (?