Witcher 2: Tipps zum Drachen-Kampf Akt 3

Tipps zum Drachen-Kampf Akt 3

von: Chiqz / 22.05.2011 um 23:20

Manch einer mag beim Kampf gegen den Drachen verzweifeln, daher folgen nun einige Tipps:

Für beide Teile des Kampfes gilt:

1. Versucht die ganze Zeit Quen auf euch zu wirken, es ist eurer einziger Schutz vor den Flammen des Drachen.

2. Niemand hetzt euch. Es reicht völlig aus den Drachen hin und wieder einmal zu treffen. Haltet lieber Abstand und wartet einen guten Augenblick ab, z.B. wenn der Drache sich nach einem Schlag (dem ihr erfolgreich ausgewichen seid) kurz zurückzieht oder Feuer spuckt (Quen wirken nicht vergessen).

Beachtet besonders auf dem Dach des Turms:

1. Abstand halten. Befindet ihr euch in der Nähe des Drachen und er schickt euch auf die Bretter ist es sehr wahrscheinlich dass er euch noch 2-3 Mal trifft und schon schrumpft eure Vitalität.

2. Und wieder gilt: Lieber einmal treffen und wieder Abstand suchen als blind auf ihn einzuschlagen.

3. Befindet der Drache sich in der Luft fliegt er entweder quer über euch hin weg (meist mittig und zwei mal), versucht in diesem Fall den richtigen Moment abzutimen und weicht aus. Oder er spuckt Feuer -> Quen wirken.

4. Gelegentlich kann es vorkommen, dass er den Schwanz hebt und einmal über den Boden fegt. Mit dem richtigen Timing könnt ihr euch drüber hinwegrollen -> Ausweichen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Dieses Video zu Witcher 2 schon gesehen?

Armdrücken für Erfahrungspunkte

von: mmorpgfre / 30.05.2011 um 20:15

In der Schenke ist ein Zwerg namens Zoltan. Wenn ihr in fragt wies seinen Körper geht, dann kommt ihr in ein Gespräch, bei dem es um Armdrücken und Muskeln geht. Er wird euch fragen ob man lust auf eine Runde Armdrücken hätte. Nehmt das Angebot an und besiegt ihn. Daraufhin müsst ihr euch durch Gegner und Gegner schlagen. Der letze ist im Dorf außerhalb der Stadt.

0 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


Vorzeitige CrossFire Lösung (nur PC)

von: Dobsi007 / 22.04.2012 um 19:42

Es geistert schon länger das Problem mit Crossfire beim Witcher 2 herum. Man sieht Lichtquellen, wie Fackeln, durch Wände, und zwar als große bunte "Lichtkugeln".

Doch dafür gibts eine Lösung, nämlich die selbe wie für die Anfangsprobleme mit Crysis 2.

Man geht in den "C: \Program Files (x86) \The Witcher 2\bin" - Ordner und nennt die "witcher2. exe" einfach um (z. b. "manchmalistmirsolaaaangweilig. exe), startet das Spiel und die Kugeln sind mal weg!

Seit dem läufts bei mir, zwar sicher nicht die Ideallösung, ABER es funktioniert!!

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Kampf gegen Letho/Königsmörder

von: DieBartDie / 28.12.2011 um 11:56

Gegen Ende des 1. Aktes müsst ihr gegen Letho/ den Königsmörder kämpfen. Der Kampf ist recht schwer (auch auf normalem Schwierigkeitsgrad) da Letho auch ein Hexer ist und Geralt somit auch mit Aard und Igni zusetzt und sich mit Quen schützt. Zudem hält er sehr viel aus und fügt hohen Schaden zu. Vor dem Kampf sollte man sich also mit Tränken und Ölen eindecken.

Hierzu empfiehlt sich der Trank Schwalbe und gegebenenfalls auch noch Petris Filter oder Waldkauz. Das Schwert kann man noch zusätzlich mit Schadnsverstärkern, wie Falkas Blut, ölen. Außerdem sollte man ausreichend Fallen dabei haben. Hierbei empfehlen sich Feuersbrunst und die normale "Bären"-Falle, die wiederverwendbar ist.

Zudem sollte man noch einige Bomben in petto haben, wie "Tanzender Stern" oder "Kartätsche". Wurfmesser wären auch nützlich.

Zum Kampf an sich:

Da Letho sehr stark angreift sollt man zunächst auf sicherer Entfernung bleiben. Es bieten sich mehrere Taktiken an, es ist jedoch eine Mischung dieser zu empfehlen.

  1. Man lähmt Letho mittels Yrden und verpasst ihm 1-2 schwere Schläge, weicht wieder zurück bzw. Lethos folgenden Angriffen aus, bis er wieder in die Falle tappt.
  2. Man konzentriert sich darauf Letho mit leichten Hieben zu treffen. Hierbei stellt sich einem sein Quen-Zeichen in den Weg, da man so immer wieder warten muss bis es an Wirkung verliert. Zum eigenen Schutz empfiehlt es sich das Quen-Zeichen zu wirken oder ihn mit dem Aard-Zeichen zurückzustoßen.
  3. Wenn man genügend "Fernkampfwaffen" auf Vorrat hat, sollte man diese nutzen und ihn aus sicherer Entfernung mit Wurfmessern, Fallen und Bomben zudecken. Hierbei ist wichtig nie lange an einem Ort zu verweilen, da man ansonsten noch vor dem Platzieren der 2. Falle in Letho's "Igni" schmort.

Alles in allem muss man immer in Bewegung bleiben, um den Bomben, Fallen, Zeichen Lethos auszuweichen. Es ist auch nicht sehr sinnvoll die Dauer des Quenzeichen durch Hiebe zu verringern, da man vorher zerhackt wird. Wie oben schon genannt ist eine Mischung der Taktiken am wirksamsten. Bevor man verzweifelt sollte man Bedenken, dass der Kampf schon endet, wenn Letho 2/3 seines Lebensbalken verloren hat.

Verzweifelt man trotzdem, dann sollte man seine Wut am Schwierigkeitsregler auslassen, und diesen einfach auf leicht stellen. Dann ist Letho mit einigen wenigen Schlägen besiegt (mehr oder weniger) und ihr könnt die Story fortsetzten.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Erklärung der einzelnen Hexerzeichen

von: DieBartDie / 22.04.2012 um 19:46

Geralt von Riva ist in The Witcher 2 in der Lage 5 Hexerzeichen zu wirken. Diese können mit "Strg/Ctrl" aufgerufen werden und mit "Q" gewirkt (Xbox 360: Aufrufen mit LB und wirken mit Y ) werden. Diese werden im folgenden aufgelistet und beschrieben:

Aard:

Aard ist eine Art Druckwelle, die den Gegner entrweder zurückstößt oder zu Boden wirft. Hin und Wieder wird ein Gegner durch Aard zudem gelähmt, so dass er nun mit nur einem Schlag getötet werden kann. Mit Aard lassen sich außerdem an vorgegebenen Stellen Hindernisse, wie eine brüchige Steinmauer, "wegsprengen".

Yrden:

Das Yrden-Zeichen ist eine magische Falle. Tappt ein Gegner in die Falle, wird diesem Schaden zugefügt und er wird für kurze Zeit bewegungsunfähig und ist somit den Angriffen des Hexers gnadenlos ausgesetzt. Das Yrden Zeichen findet zudem im Bosskampf mit dem Kayran Anwendung. Es können zu Anfang maximal eine und später maximal drei Yrden-Zeichen gewirkt werden.

Igni:

Das Igni-Zeichen ist ein, vom Hexer gewirkter, Flammenstoß, der dem Gegenüber Schaden zufügt. Zudem ist es dem Hexer durch Igni möglich ein Feuer bzw. Fackeln zu entfachen. Je nach "Skill-Level" kann der Hexer mittels Igni den Gegenüber sogar niederbrennen.

Quen:

Das Zeichen Quen ist das wohl mächtigste Zeichen des Hexers, da der Hexer durch das wirken von Quen für einige Zeit von einer unverwundbar machenden Aura umgeben wird, die, je nach "Skill-level" eine gewisse Zeit standhält bzw. einen gewisses Maß an physischem Schaden abfängt. Dadurch ist "Quen" ein sehr nützliches und nahezu essentielles Zeichen, da der Hexer sonst schneller tot ist als er "Kaer Morhen" sagen kann. Während das Quen-Zeichen gewirkt ist wird die Energieleiste jedoch nicht wieder aufgefüllt.

Axii:

Mithilfe des Axii-Zeichen wird die Psyche des Gegenübers beeinflusst. Im Kampf eingesetzt wird der Gegner, bei gelungenem Einsatz, für einige Zeit auf die eigene Seite gezogen, so dass er die Gegner des Hexers bekämpft. Dies ist vor allem gegen größere Gegnergruppen bzw. einige wenige besonders starke Gegner sinnvoll. Zudem kann Axii des Öfteren in Dialogen gewirkt werden, um die Handlungen bzw. die Meinungen des Gegenübers so zu beeinflussen.

2 von 2 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

danke danke spiele zum ersten mal Witcher (Make War, not Love Wochen bei Steam) und wie bitte soll man sich das den Merken was was ist, jetzt durch die Beschreibung gelingt es mir

16. Februar 2014 um 19:12 von Coh-Zocker melden


Weiter mit: Witcher 2 - Kurztipps: Tod dem Kayran - so geht's! / Die Endriaga-Königin / Gegnerhorden auf SCHWER besiegen / Aufleveln / Kampf gegen Gruppen

Zurück zu: Witcher 2 - Kurztipps: Drachen Probleme im Prolog? / Zeit vorspulen / Große Gegnergruppen / GENERAL DER EWIGEN SCHLACHT / Diebstahl lohnt sich!

Seite 1: Witcher 2 - Kurztipps
Übersicht: alle Tipps und Tricks

Witcher 2

The Witcher 2 - Assassins of Kings spieletipps meint: Aktuell eines der besten Rollenspiele für Erwachsene. Nur beim Ende haben die polnischen Entwickler etwas geschludert. Artikel lesen
Spieletipps-Award89
Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Anfang August war vor allem der technische Zustand des Rollenspiels Final Fantasy 15 noch durchaus besorgniserregend. (...) mehr

Weitere Artikel

Pokémon Go: Niantic bestätigt neue Pokémon für das Spiel

Pokémon Go: Niantic bestätigt neue Pokémon für das Spiel

Bereits vor einer Weile haben sogenannte Dataminer Hinweise darauf gefunden, dass im Quellcode von Pokémon Go kn (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Witcher 2 (Übersicht)

beobachten  (?