Witcher 2: Tod dem Kayran - so geht's!

Tod dem Kayran - so geht's!

von: DieBartDie / 31.12.2011 um 18:44

Gegen Ende des 1. Akts muss der Hexer stellt sich der Hexer endlich dem Kayran.

Vor dem Kampf sollte man unbedingt den Trank "Manguste" einnehmen, den man sich eigens für diesen Kampf zugelegt hat. Danach sollte man erst einmal speichern, damit man nicht alles wiederholen muss, falls der Hexer dem Kayran unterliegt. Der einzige Weg, den Kayran zu besiegen ist, dessen Tentakel abzuschlagen. Es ist nur möglich diese Tentakel zu entfernen, wenn sie, durch das Yrden-Zeichen, am Boden gefesselt sind. Man wirkt dieses also vor sich und spielt den Lockvögel. Schlägt der Kayran zu muss man dem Schlag nur noch mit einer Ausweichrolle entgehen (am besten im letzten Augenblick ), so dass sich die jeweilige Tentakel in der Falle verfängt. Nun muss man den Tentakel mit dem Schwert an dem orange leuchtenden Gewebeknoten abtrennen. Ist dies geschafft sollte, sollte man sich ohne Umwege in Sicherheit "rollen", um den folgenden angriffen zu entgehen. Zu beachten ist, dass sich nurnur die vier äußeren Tentakel abtrennen lassen, da nur diese den anfälligen Gewebeknoten besitzen.

Sind auf diese Weise alle entsprechenden Tentakel abgetrennt worden startet eine Zwischensequenz , in der die angezeigten Befehle möglichst zügig ausgeführt werden müssen. Nach der Zwischensequenz muss man auf den, auf dem Kayran liegenden, eingestürzten Teil der Brücke, der sich im linken Teil der Ebene befindet, klettern. Hierbei sollte man weniger darauf achten, was um einen herum geschieht, sondern vielmehr einfach geradeaus laufen. Oben angekommen gilt es nur noch dem Kayran den Gnadenstoß zu erteilen. Danach ist das Hexerwerk vollbracht die Story kann vortgeführt werden.

1 von 2 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Ich habe schwierigkeiten gehabt den Keyran zu erlegen und dieser Post erklärt einem schon ziemlich gut wie man vorhehen soll, keine Ahnung warum es bei "Snaku" nicht funktioniert, auf welchem Schwierigkeitsgrad spielst du denn? Ich auf Normal.

29. Juni 2014 um 20:51 von Limited_4_ever melden

nur das die tentakel sich auch nicht abtrennen lassen und sobald die lebens energie des kaydran auf einen bestimmten punkt gesunken ist sich wieder auffällt.

21. Februar 2014 um 00:03 von Snaku melden


Dieses Video zu Witcher 2 schon gesehen?

Die Endriaga-Königin

von: DieBartDie / 31.12.2011 um 18:45

Der Kampf gegen die Endriaga-Königin ist Teil einer Nebenquest vom Schwarzen Brett in Flotsam. Zuerst muss diese angelockt werden, indem man die entsprechenden (das ganze ist 2x zu erledigen) drei Endriagen-Kokons zerstört, nachdem man die vorhandenen Endriagen vernichtet hat. Nachdem diese also zerstört sind, erscheint die Königin. Da der folgende Kampf recht anspruchsvoll ist, empfiehlt es sich den Hexer vorher entsprechend mit Tränken zu stärken. Hierbei wäre eine Stärkung der Giftresistenz angebracht, da die "Königin" versuchen wird euch mit Gift zu besprühen. Zum Kampf an sich, zuerst sollte man darauf achten nie von vorne anzugreifen und wie in den anderen Kämpfen euch immer wieder Entfernung zum Feind herstellen. Zum Angriff bieten sich zwei Taktiken an:

Zum einen kann man versuchen den Gegner, mit dem Quen-Zeichen geschützt, mit wenigen, leichten Hieben zu treffen und sich zwischen den Angriffen immer wieder von ihr zu entfernen. Zum Anderen kann man Endriage aber auch mit Yrden lähmen und einen schweren Schlag versetzen. Dabei ist darauf zu achten, dass man ja nicht frontal angreift, da sich die Endriage sehr schnell befreit. Zudem sollt man sein Repertoire an Bomben, Messern und Fallen auch nicht außer Acht lassen. Ist man doch einmal dem Tode nahe kann man sich zurückziehen, indem man das Revier der Königin verlässt, da diese dieses selbst nicht verlassen wird. Alles in allem sollte man den Kampf recht schnell hinter sich bringen, wenn nicht zu lange an einem Ort verweilt.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


Gegnerhorden auf SCHWER besiegen

von: DieBartDie / 05.01.2012 um 15:48

Habt ihr The Witcher 2 schon einmal durchgespielt und wollt es nun auf schwer versuchen, dann wird es für euch zwar im Großen und Ganzen wesentlich einfacher sein als beim 1. Durchlauf, da ihr die Spielmechanik schon beherscht und auch die Bosskämpfe sollten kein allzu großes Problem mehr darstellen, doch es gibt "einen" Feind, dem ihr kaum gewachsen seid: großen Gegnergruppen.

Wenn ihr euch zudem auch noch in einem stark beschränkten Gebiet aufhaltet, wie es in der Quest "Verschwörungstheorie", bei dem Kampf in dem Verschwörerlager, im kaedwenischen Lager im 2. Akt, beim Kampf mit Harpyien in Vergen im 2. Akt oder schon im 1. Akt beim Kampf gegen eine riesige Horde von Nekker bei der Quest "Malena" der Fall ist.

Im 2. Akt habt ihr eine recht simple, aber mächtige Möglichkeit diesem beizukommen, da ihr schon recht viele Talente besitzen müsstet. Investiert diese nun im Talentbaum Magie in:

"Zerstörerische Magie", "verstärktes Quen-Zeichen", "Entlastung" und "Magische Energie"

Nun solltet ihr genug Energie haben um das Quen-Zeichen durchgehend aufrecht zu erhalten. Durch die Fähigkeit den Schaden an mehrere Gegner zu reflektieren sollten eure Feinde schon sehr bald besiegt sein. Aber Achtung: Für spätere Bosskämpfe ist das Verteilen der Talente in den Schwertkampf sinnvoller.

Seid ihr jedoch erst in Akt 1, werdet ihr nicht genug Talente besitzen, oder ihr werdet die 3 weiteren Talentbäume nicht einmal freigeschaltet haben, denn dafür sind 6 investierte Talente in die Hexerausbildung notwendig. Da euer Quen-Zeichen noch zu schwach ist, für das Axii-Zeichen zu viele Gegner anwesend sind und eure anderen Zeichen erst recht nicht sinnvoll sind und es zu lange dauert Fallen zu stellen, solltet ihr euch auf eure explosiven Bomben verlassen. D. h. ihr solltet genug Bomben, wie Kartätsche oder Drachentraum bei euch tragen und das Gewürm wegsprengen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Aufleveln

von: Cun14 / 17.04.2012 um 21:47

Kämpft im Story-Modus gegen einfache Gegner, um besser Werte zu bekommen. So habt Ihr bei den schwereren Kämpfen mehr Chancen. Am Anfang ist es noch nicht nötig, doch später werdet Ihr es merken, dass es schwer wird.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Kampf gegen Gruppen

von: Cun14 / 17.04.2012 um 21:47

Wenn Ihr gegen einer Gruppe voller Gegner kämpft, dann verhindert, dass die euch umkreisen. Bewegt euch immer etwas, sodass Ihr erst einzelnde Gegner erledigen könnt und den Rest danach ausschaltet.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Witcher 2 - Kurztipps: Kampf gegen "General der ewigen Schlacht" / Assassin's Creed Easter Egg / Große Gegnertruppen leicht gemacht! / Leveln / Vran-Wächter im Dark Mode erledigen

Zurück zu: Witcher 2 - Kurztipps: Tipps zum Drachen-Kampf Akt 3 / Armdrücken für Erfahrungspunkte / Vorzeitige CrossFire Lösung (nur PC) / Kampf gegen Letho/Königsmörder / Erklärung der einzelnen Hexerzeichen

Seite 1: Witcher 2 - Kurztipps
Übersicht: alle Tipps und Tricks

Witcher 2

The Witcher 2 - Assassins of Kings spieletipps meint: Aktuell eines der besten Rollenspiele für Erwachsene. Nur beim Ende haben die polnischen Entwickler etwas geschludert. Artikel lesen
Spieletipps-Award89
12 neue 3DS-Spiele: Frischer Spielspaß mit Mario, Star Wars und Pokémon

12 neue 3DS-Spiele: Frischer Spielspaß mit Mario, Star Wars und Pokémon

Auch diesen Herbst und Winter sind neuie Spiele für den 3DS erschienen. Diese zwölf Kandidaten solltet ihr (...) mehr

Weitere Artikel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Witcher 2 (Übersicht)

beobachten  (?