MW 3: Zwei alte Bekannte

Zwei alte Bekannte

von: SpieleFan987 / 29.01.2012 um 12:39

Wenn ihr das Level: Bahnsteigkante spielt (das Level in London) bekommt ihr zwei Kameraden zur Seite Wallcroft und Griffin. Aber warte! Das sind doch die, die euch bei Modern Warfare 1 bei der Frachtschiff-mission geholfen haben!

4 von 4 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

nicolai und price sowie yuri und kamarow, ausserdem der einarmige in der rückblende (zakheav) sind auch in mw1

07. Mai 2014 um 15:35 von Maradan melden

das ist der er heisst doch cpt price

10. Januar 2013 um 23:23 von connor-mc-leod melden

Ein Yuri gibt es auch in MW1 (Kamerad von Kamarov).Und der Cpt.Price aus COD1 sieht so aus wie hier der Price.

02. Oktober 2012 um 21:02 von RoboJeffFischMilch melden

Nur mal so in Prag ist auch der von den "guten" Russen dabei, der in MW die russischen Truppen in der Mission bei Nicolai angeführt hat

11. Februar 2012 um 23:22 von VlntnWbr melden


Dieses Video zu MW 3 schon gesehen?

Abschuss bestätigt

von: High_Risk_Pilot / 29.01.2012 um 17:36

Spielt eine Runde Abschuss bestätigt. Geht in den Kinomodus und zoomt eine beliebige Marke an (Rot oder Gold ist egal aber auf Gold sieht man es besser). Auf der steht Simon "Ghost" und weitere Informationen über ihn.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

okeyy

22. Februar 2013 um 13:38 von lolomat345 melden


Abschussbelohnungen

von: TVR-Cruiser / 04.02.2012 um 15:30

Achtet bei Euren Angriffsabschussbelohnungen darauf, dass ihr damit eine gute Verkettung hinbekommt, z. B. Predator Rakete, Luftangriff und Kampfhubschrauber. Wenn Ihr nicht so gut seit, versucht es mit nicht so hohen Abschussbelohnungen.

Bei Unterstützungsbelohnungen, ist die Aufklärungsdrohne zum Selberfliegen sehr gut, so kann man viel EP sammeln. einfach recht hoch fliegen und in die Richtung der roten Pfeile, und dann die Gegner makieren, für jeden Makierten Gegner bekommt Ihr EP und bei deren Kill ein Makierassist. Dazu noch Verbesserte Aufklärungsdrohne und Juggernaut.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Gegen Level-Hack wehren!

von: SHOKKERZ91 / 04.02.2012 um 15:31

Wer kennt das nicht? Ihr wollt nur eine Runde spielen, aber ihr landet in einer Prestige-Lobby und seit Level 70? Dann beendet auf keinen Fall das Spiel! Geht auf den Desktop und öffnet den Taskmanager. Sucht Steam und wählt Prozess beenden. Beendet nun Modern Warfare. Nun startet Steam neu und geht ins Spiel. Jetzt ist euer Level wieder wie vorher. Durch das beenden von Steam konnte euer Fortschritt nicht im Steam-Cloud gespeichert werden. Eine einfache, aber effektive Methode, sich gegen Hacker zu wehren.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Richtig guter Trick. Danke man!!!! Hasse es auch wenn ich wie ein cheater sofort auf den höchsten lvl bin.

05. Februar 2012 um 11:27 von marcelx0276 melden


Infiziert

von: Spieletipps Team / 14.03.2012 um 15:58

Hinweis der Redaktion: Da einige Themen undseres Tipps-Bereches von mehreren Plattformen aus einsehbar sind, kann es passieren, dass ihr Tipps findet, die auf eurem System nicht funktionieren. Sollte dies hier der Fall sein, fahrt bitte mit dem nächsten Tipp fort.

Der "Infiziert" Modus im Community Bereich des Multiplayers ist eine nette Abwechslung zwischen den Standard- und Hardcore Modi in Modern Warfare 3. Wie der Modus funktioniert und was man beachten sollte, lest ihr im folgenden Artikel.

== Info: Infiziert ==

Eine große Anzahl an Spielern wird auf einer der Multiplayer-Maps gespawnt und innerhalb weniger Sekunden wird durch ein Zufallsverfahren der erste Infizierte ausgewählt. Dieser hat dann die Aufgabe die anderen Spieler mit den zur verfügung stehenden Mitteln (z.B. Wurfmesser, Nahkampfmesser) innerhalb der Zeit zu infizieren.

Anders herum müssen die jenigen, die nicht infiziert sind, solange überleben bis die Zeit rum ist und die Infizierten abschießen.

Punkte gibt es ganz normal für das töten bzw. infizieren eines Spielers (100 Punkte für Kill, 20 Punkte für Assist). Desweiteren gibt es noch Punkte für das Überleben. Ist man kein Infizierter und einer aus dem eigenen Team wird Infiziert, so erhält man Punkte für das Überleben (100 Punkte).

== Tipps ==

Jede Map bietet andere Vorraussetzungen. Nicht nur von der Umgebung her, sondern auch von den zur Verfügung stehenden Waffen - denn die werden vom Modus selbst festgelegt.

Als Beispiel etwa Dome, wo die Infizierten nur mit dem Nahkampfmesser und einem Taktikeinstieg ausgerüstet sind und die anderen Spieler mit einer Striker (Schrotflinte) sowie Five-Seven Akimbo (Doppelpistolen). Natürlich gibt es noch mehrere Varianten, die Infizierten allerdings müssen sich meist nur auf das Messer verlassen, bekommen aber mit bestimmten Dingen, wie dem Wurfmesser oder dem Taktikeinstieg gute Alternativen zum überrennen derjenigen, die überleben wollen.

= Als: Infizierter =

Als Infizierter hat man es nicht leicht, vorallem nicht, wenn man zu hastig an die Sache herangeht. Guter Tipp für den Anfang: Während der Infizierten Countdown runterläuft, sollte man sich schnellstmöglichst hinter einen anderen Spieler begeben. Der Vorteil dadurch ist, dass man als eventuell erster Infizierter schon seinen ersten Infizierten in Reichweite hat.

Einige Maps bieten ziemlich fiese Möglichkeiten für den Überlebenden sich zu verschanzen und für einen Infizierten scheinbar unerreichbar zu sein. Auf der Map "Undergrownd" zum Beispiel gibt es am äußeren schmalen Durchgang (nicht die Treppenseite sondern die andere) eine Art Littfasssäule auf die man springen kann. Das ist allerdings nicht ganz so einfach und erfordert Übung. Als Infizierter sollte man sich diese Genossen für das Ende aufheben, wenn man bereits andere Spieler infiziert hat. Irgendwann werden alle Infizierten dann versuchen den Überlebenden (den auch die Munition ausgehen wird) mit dem Messer zu attackieren. Die Chance, das es mindestens ein Spieler schafft den scheinbar unerreichbaren Überlebenden zu töten, ist bei vielen Infizierten dann recht hoch.

Gleiches auch z.B. bei der Map "Arkaden". Die Theke des Fast-Food Restaurants unten an der stillgelegten Rolltreppe ist meistens von zig Spielern besetzt, für die es ein leichtes ist einzelne Infizierte auszuschalten. Mit mehreren hat man die Chance dann auch mal jemanden per Überraschungsmoment zu erwischen. Oder man schafft es, dass den Überlebenden die Munition ausgeht.

Deswegen gilt: Immer erst einzelne Spieler versuchen rauszupicken und sich nicht sofort der großen Meute stellen.

Sollte man Wurfmesser bei sich haben, kann man mit diesen dann für das Nahkampfmesser unerreichbare Spieler leichter töten.

Sollte man einen Taktikeinstieg bei sich haben, sollte man diesen bei Schlüsselpunkten einsetzen um sofort beim Tot schnell wieder vor Ort zu sein.

= Als: Überlebender =

Zu Beginn des Matchs sollte man sich schnellst möglich zu einem Spieler begeben. Wird dieser nämlich zum ersten Infizierten, ist dieser ein leichtes Ziel und man kann sich schon einmal die ersten Punkte sichern.

Als nächstes sollte man sich auf der Map einen guten Punkt heraussuchen von dem man nicht nur ein gute Sicht auf das Geschehen hat sondern auch von dem man nicht so leicht erreicht werden kann. Erhöhte Punkte eignen sich dafür hervorragend. Optimal ist es natürlich sich mit anderen Spieler kurzzuschließen und sich innerhalb der Meute zu verstecken. Auf der Map Dome z.B. bietet sich dafür das Gitter an der zerfetzten "Kugel" an. Zwei Gänge können von mehreren Spielern bewacht werden und der Rest kümmert sich um die Infizierte die sich zu diesen "Gängen" begeben wollen. Die Infizierten dürften somit vor erst keine Chance haben euch zu erreichen. Problematisch wird es natürlich, wenn man keine Munition mehr hat. Leiche suchen und ein bisschen Munition auffrischen hilft, ist aber meistens keine so gute Lösung, vor allem, weil man dann ungeschützt ist. Deshalb gilt eigentlich immer: Munition aufsparen und nicht einfach wild in der Gegend herumschießen.

Natürlich hat man auch die Möglichkeit auf eine diplomatischere Art zu überleben: Verstecken. Dazu ist allerdings nicht nur ein richtig guter Platz von nöten, sondern meistens auch Glück. Die vorhinangesprochenen "scheinbar unerreichbaren" Plätze eignen sich dazu recht gut (spielt einige Maps mal und ihr werdet bald schon wissen, wo man sich hinbegeben kann und schwer zu erreichen ist). Eventuell bieten einige Maps sogar kleine unscheinbare Orte, Ecken oder Kanten an an denen kaum oder vielleicht sogar keiner vorbeiläuft. Dann einfach warten und bloß nicht schießen (!), da man sonst auf der Karte markiert wird.

Das eben angesprochene Glück gehört meist auch zum überleben dazu, vorallem, wenn man der Letzte Überlebende ist. Nicht nur, dass man sich dann schleunigst irgendwo verschanzen sollte, sondern auch die dann enorme Aufspürfähigkeit der Infizierten macht das Ganze dann doch zu einem Adrenalin-Kick. Jede Ecke wird meist von mehreren Spielern abgesucht und man wird dann meistens auch entdeckt, selbst wenn man sich nicht bewegt hat. Dann heißt es einfach nur töten was das Zeug hält und Glück haben, dass kein Infizierter ein Wurfmesser bei sich hat oder man selbst zu langsame Reflexe hat. Vielleicht hat man ja noch die Zeit auf seiner Seite... .

Sollte man zwei Waffen bei sich haben, ist es ratsam erst einmal die Primärwaffe zu benutzen. Bei der Striker - Five Seven Akimbo Kombination z.B. kann man auch die Sekundärwaffe zur Rate ziehen.

Sollte man Rauchgranaten haben, so kann man diese dann loslassen, wenn man eine Meute von Infizierten sieht, die durch das Rauchgeschwader desorientiert werden können.

Sollte man C4 haben kann man es bei schmalen Durchgängen an den Eingang bzw. Ausgang setzen oder an Punkten an denen man glaubt, dass dort die Infizierten häufig vorbei kommen werden.

3 von 3 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Gut

31. Dezember 2014 um 21:56 von DarkWarrior1401 melden

gute plätze für überlebende:
dome: leitern an der kuppel hoch und beide seiten decken
fallen: haus an der ecke links unten(hat nur einen direkten zugang)
Outpost: der bunker
seatown: Das stark umkämpfte haus links, auf dem torbogen (übern balkon)
Guter Guide!

07. Mai 2014 um 15:42 von Maradan melden


Weiter mit: MW 3 - Kurztipps: Abschusserien richtig verketten / gute quick Scope Klasse (QS) / Schnell leveln und eine gute Klasse für alle Modi / Einfacher Osprey-Schütze / Wichtiger Tipp für Scharfschützen

Zurück zu: MW 3 - Kurztipps: Leicht punkten / Teddy bei Burger Town / AC-130 leicht gemacht / Persönlicher Tipp / Hardcore-Tipps

Seite 1: MW 3 - Kurztipps
Übersicht: alle Tipps und Tricks

MW 3

Call of Duty - Modern Warfare 3 spieletipps meint: Ein Action-Feuerwerk erster Klasse. Große Momente in der Kampagne und ein hervorragender Mehrspieler-Teil lassen über die kleinen Schwächen hinweg sehen. Artikel lesen
Spieletipps-Award90
Open World: Die 10 Spiele mit der größten offenen Welt

Open World: Die 10 Spiele mit der größten offenen Welt

Es kommt eben doch auf die Größe an! Hier findet ihr die 10 Spiele, die euch die fettesten, offenen (...) mehr

Weitere Artikel

Wer ist eigentlich? #181: Hansi aus The Witcher 3 - Wild Hunt

Wer ist eigentlich? #181: Hansi aus The Witcher 3 - Wild Hunt

Hansi ist eine Kreatur aus der Witcher-Saga. Auf Hansi trefft ihr in The Witcher 3 – Wild Hunt. Er hilft euch dab (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 4: COD-Paket von Activision
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Inhaltsverzeichnis

MW 3 (Übersicht)

beobachten  (?