Terraria: Der Ozean

Der Ozean

von: TruthahnMax / 05.08.2011 um 01:14

Die Ozeane sind meist das letzte Biom der Karte, da sie spezielle Monster und Materialien enthalten.

Dies ist der einzige Teil der Map, in der ihr Haie und Korallen finden könnt.

Monster:

  • Hai
  • Qualle
  • Krabbe

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

orcas gibt es auch noch

26. Mai 2013 um 14:06 von Kryos


Dieses Video zu Terraria schon gesehen?

Der Dschungel

von: TruthahnMax / 05.08.2011 um 01:15

Den Dschungel erkennt ihr an dem dunklen Gras und an den dschungelartigen Bäumen mit herunterhängenden Lianen. Möchtet ihr den Untergrunddschungel betreten, sind die tiefen Höhlen des Dschungels die beste Lösung dorthin zu gelangen, da diese beiden Biome miteinander verbunden sind.

Monster:

  • Schleime
  • Piranha
  • Dschungel
  • Schleim
  • Schnapper
  • Dschungelfledermaus

0 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

das es im dschungel ein monster gibt das dschungel heist?

18. April 2014 um 17:37 von Skido


Der Untergrunddschungel

von: TruthahnMax / 05.08.2011 um 01:16

Der Untergrunddschungel ist eigentlich die tiefste Gegend auf der Karte. Wie in Dungeons befinden sich Sackgassen in diesem Biom, aber im Gegensatz zum Dungeon wachsen Pflanzen im Untergrunddschungel. Da sich gefährliche Monster in dieser Ökozone befinden, solltet ihr euch nur gut gewappnet mit ausreichend Leben dorthinein begeben.

Auch bei der Herstellung von Obisidian kann dieser Dschungel hilfreich sein, da es viele Wasserablagerungen gibt, welche ihr auf Lava schütten könnt.

Monster:

  • Menschenfresser
  • Dr. Bones
  • Schnapper
  • Hornisse
  • Dschungelfledermaus
  • Stein-Gegner (befinden sich in Nähe von Steinwänden) z.B. Skelett
  • Dschungelschleim
  • Wenn der Untergrunddschungel in der Nähe der Unterwelt ist, trifft man auf Feuerkobolde

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Der Untergrund

von: TruthahnMax / 05.08.2011 um 01:17

Der Untergrund ist ein kleines, enges und dunkles Biom. Daher ist es zu empfehlen eine Lichtquelle, wie z.B. Fackeln mitzunehmen, da auch verschiedene Monster anzutreffen sind.

Monster:

  • Skelett
  • Qualle
  • Untoter Minenarbeiter
  • Schleim
  • Fledermaus

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Die Infektion

von: TruthahnMax / 05.08.2011 um 01:19

Die Infektion ist eine weitere Ökozone Terraria's. Diese ist von der Fäulnis betroffen, das bedeutet, dass das normal-grüne Gras eine lila Färbung hat.

Da das Gebiet zum Teil sehr starke Monster beinhaltet, sollte es von Neuspielern gemieden werden. Außerdem hat die Fäulnis wie ihr denkt, keinen Einfluss auf die Gesundheit von Monstern bzw. von eurem Charakter.

Mit dem sog. Reinigungspulver oder Sonnenblumen könnt ihr die Fäulnis bekämpfen und aufhalten, aber ihr habt genauso die Möglichkeit ein Gebiet mit Fäulnis zu infizieren, nämlich mit der Fäulnissaat (bei Bosskämpfen droppbar).

Ein wichtiger Punkt bei der Infektion sind noch die Schattenkugeln, welche oft sehr nützliche Items beinhalten. Diese Schattenkugeln bringen außerdem beim Zerstören noch einen Meteoriten zum Absturz, welcher aus Erz besteht.

Monster:

  • Seelenfresser
  • Weltenfresser
  • Verschlinger

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Terraria - Einsteiger-Guides: Die Unterwelt / Verlies (Dungeon) / Meteorit / Die treibenden Inseln / Geld

Zurück zu: Terraria - Einsteiger-Guides: Alchemie / Die Tränke, deren Wirkung und Dauer / Die 11 Biome aus Terraria / Der Wald / Die Wüste

Seite 1: Terraria - Einsteiger-Guides
Übersicht: alle Tipps und Tricks

Terraria

Terraria spieletipps meint: Spaßiges Sandkastenspiel mit breiter Palette an Gegenständen und großem Mehrspieler-Modus. Einzig die Abwechslungsarmut bremst den Spielspaß. Artikel lesen
83
Beyond Good & Evil 2: Wie Ubisoft mich dazu brachte, drei Mal Rayman Origins zu kaufen

Beyond Good & Evil 2: Wie Ubisoft mich dazu brachte, drei Mal Rayman Origins zu kaufen

Der Zusammenhang zwischen dem Verkaufserfolg eines Spiels und dessen Fortsetzung ist in der Spielebranche wohl bekannt, (...) mehr

Weitere Artikel

Speedrunner spielt Prey in unter 7 Minuten durch

Speedrunner spielt Prey in unter 7 Minuten durch

Mit Prey landete Bethesda nach Doom und Dishonored 2 dieses Jahr einen weiteren Überraschungshit, der nicht unters (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Terraria (Übersicht)

beobachten  (?