Zelda Twilight Princess: Zwei Wege aus dem Schloss heraus

Zwei Wege aus dem Schloss heraus

von: Silver1600 / 26.04.2009 um 12:25

Im Hyrule Schloss ganz am Ende muss man ja wieder nach draußen auf die Mauern. Dahin gibt es zwei Wege. Erstens der mit den Fackeln, der sehr einfach ist. Einfach ein bisschen probieren bis ihr den Trick raus habt. Aber es gibt ja noch einen anderen Weg, der über den "blauen Teppich", wo ich sehr lange verzweifelt versucht habe, weiterzukommen. Manchen geht es da wahrscheinlich wie mir. Hier die Lösung:

Am Anfang verwandelt man sich einfach in einen Wolf, was wahrscheinlich schon jeder probiert hat. Irgendwo stehen dann ein paar tote Soldaten vor einem Bild. Wenn ihr das Bild gefunden habt, merkt euch die Stelle und werdet wieder zum Menschen. Dann stellt ihr euch mit kleinem Abstand vor das Schild und macht eine Wirbelattacke. Wenn ihr das gemacht habt, müsstet ihr das übliche Geräusch hören, dieses "düdelüdü", und die Tür müsste begehbar sein.

Hinter der Tür warten dann noch ein paar Ritter auf euch, die aber recht einfach sind.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Dieses Video zu Zelda Twilight Princess schon gesehen?

Die zwei Statuen vor dem Masterschwert

von: deadbodies / 22.01.2007 um 14:29

Dies ist wohl eines der kniffligsten (nervigsten) Rätsel der Zelda-Geschichte, aber zu eurem Glück hab ich den Weg aufgeschrieben: Ihr lauft

  • rechts
  • runter
  • links
  • links
  • hoch
  • rechts
  • hoch
  • hoch
  • rechts
  • runter
  • runter
  • links
  • hoch

und schon stehen die Statuen am richtigen Platz.

6 von 6 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Das erste mal hab ich alleine nicht geschafft, aber dann mit eben so einer Lösung, nur wo anders. Aber diese Lösung mit Punkte auflistung ist wesentlich übersichtlicher! Danke!

30. Mai 2015 um 04:31 von Peppi44 melden

ja weil man sonst nicht weiterkommt %3B-%29

26. Dezember 2008 um 15:04 von wii_progamer melden

ja und sogar sehr hilf reich denn ich kahm nciht weiter und jetze nach den tipp schon

25. November 2008 um 20:00 von spartaner65 melden

Danke!

04. April 2008 um 13:37 von sasuke128 melden


Heiliger Hain, Plattformrätsel

von: klingping / 22.01.2007 um 15:32

Wenn ihr das Horrorkid besiegt habt, kommt ihr in einen Raum. Dort müsst ihr richtig jaulen und es kommt das Plattformrätsel. Sprecht mit einem der Riesen und das Rätsel beginnt. Springt in der Reihenfolge:

  • links
  • unten
  • rechts
  • rechts
  • oben
  • links
  • oben
  • oben
  • links
  • unten
  • unten
  • rechts
  • oben

Dann müsstet ihr das Masterschwert erhalten.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

danke

09. Dezember 2009 um 15:00 von leonardo99m melden


Die Goronenmiene

von: Hyruleheld / 24.04.2009 um 12:54

Erster Stock
  1. Raum: Geht nach unten und setzt euren Weg über die Steinplattformen fort. Hier einfach aufpassen, dass die Lavafontänen euch nicht erwischen. Mit dem Schwert die Holzbarrikaden entfernen und den Schalter mit den Stiefeln aktivieren. Schnell hindurchlaufen, solange der Lavastrom gestoppt ist. Dann aktiviert den zweiten Schalter und lauft geradeaus weiter, biegt nach rechts ab und lauft geradeaus weiter die Leiter hoch. In der Truhe befinden sich zwanzig Rubine. Hüpft nach Süden, um einen weiteren Schalter zu finden. Jetzt müsst ihr ganz schnell sein. Lauft geradeaus über die Steinplatten und biegt dann am Ende nach rechts ab. Springt auf den Schalter, zieht die Stiefel an und geht durch die Tür in Raum zwei.
  2. Raum: Geht links die Rampe runter, um einen kleinen Schlüssel zu finden. Geht zurück und springt über die rotierende Plattform, um durch die verschlossene Tür in den nächsten Raum zu gelangen.
  3. Raum: Die feuerspeienden Salamander könnt ihr nur am Schwanz verletzen. Visiert sie also an, hüpft um sie herum und schlagt auf ihren Schwanz ein. Um hier weiter zu kommen, müsst ihr nach Norden laufen und den Steinblock mit der Kette herausziehen. Wenn ihr ihn ganz herausgezogen habt, müsst ihr schnell zurücklaufen und durch das nun geöffnete Tor rennen. Passt auf die Lavafontänen auf und betretet den nächsten Raum.
  4. Raum Springt ins Wasser, zieht die Stiefel an und aktiviert den Schalter. Jetzt werdet ihr automatisch mit dem Magnetstrom nach oben gezogen - cool! Folgt dem Weg und betretet den nächsten Raum.
  5. Raum: Hier befindet sich der erste von drei Goronen-Ältesten. Er gibt euch den ersten Teil des Schlüsselfragmentes (alle drei zusammen ergeben den großen Schlüssel). In der Truhe hinter ihm findet ihr außerdem die Karte für diesen Dungeon. Jetzt klettert die Leiter hoch, um den zweiten Stock zu erreichen. In einem der Krüge findet ihr auch die Tante.
Zweiter Stock
  • Raum 4: Zieht die Stiefel an und wandert gen Westen.
  • Raum 3: Betätigt den Schalter und wandert nach Nordwesten, um einen weiteren Herzanteil zu ergattern. Danach geht zurück nach Südosten, um den nächsten Raum betreten zu können.
  • Raum 2: Als Erstes tötet die paar Goblins, danach aktiviert den Schalter und lasst euch im Norden wieder absetzen. Danach wiederholt das Prozedere, um an die nördliche Tür zu gelangen.
  • Raum 6: Als Erstes schaltet alle Feinde aus, dann zieht die Eisenstiefel an und holt euch den Schlüssel aus der Truhe im Wasser. Danach schwimmt zu dem Teil im Wasser, der durch das Gitter versperrt ist. Taucht mit Hilfe der Stiefel hinunter und schiebt die Box nach hinten. Wenn ihr drinnen seid, zieht die Stiefel aus und verlasst das Wasser. Findet den Schalter und wandert danach mit den Stiefeln an der Wand entlang, bis ihr den nächsten findet. Aktiviert ihn und springt in den magnetischen Strom. Ihr werdet automatisch an die Wand gesogen und könnt euren Weg fortsetzen. Den blauen Kristall könnt ihr mit einem Schwerthieb aktivieren und so das Tor öffnen. Rüstet eure Stiefel aus und geht rechts die Wand hoch. Bei der Weggabelung geht als Erstes nach rechts, um einen weiteren Herzanteil zu finden. Danach rechts das Seil durchschneiden, um weiterzukommen. Ignoriert die laserschießenden Blöcke und rennt in den nächsten Raum.
  • Raum 7: Geht geradeaus, bis der Weg sich teilt. Nehmt den rechten Weg und holt euch den Schlüssel. Danach geht zurück und weicht nach links aus, um die verschlossene Tür zu öffnen.
  • Raum 8: Hier geht es um ein wenig Timing. Wenn die Plattform sich so gedreht hat, dass das blaue Magnetfeld in der Mitte ist, müsst ihr schnell hinrennen und die Stiefel anziehen. Danach dreht sich die Plattform einmal und dann könnt ihr auf die andere Seite rennen.
  • Raum 9: Oh, ein weiterer Goronen-Ältester. Ihr erhaltet das zweite Segment für den großen Schlüssel. Benutzt die Leiter und geht zurück in Raum acht. Benutzt die Wand mit euren Eisenstiefeln, um in Raum zehn zu gelangen.
  • Raum 10: Zwischengegner. Der riesige Goronenwrestler kann ganz einfach ausgeschaltet werden. Ihr müsst euch nur das Schema von ihm einprägen. Als Erstes zieht sofort die Eisenstiefel an. Danach bewegt euch an den Rand des Ringes und wartet, bis der Gorone zu euch kommt. Sobald er die Hand zum Angriff hebt, müsst ihr schnell handeln. Zückt euer Schwert und attackiert ihn ein paar Mal. Wenn er sich zusammenrollt, schnappt ihr ihn euch mit dem A-Knopf und werft ihn aus dem Ring. Dies wiederholt ihr ein paar Mal, bis er das Zeitliche segnet. Wenn er erledigt ist, könnt ihr durch das südliche Tor euren Weg fortsetzen.
  • Raum 11: Holt euch den verdienten Schatz - den Heroen-Bogen. Danach schießt damit die Seile der Plattform ab, die sich genau vor euch befindet. Ihr gelangt jetzt in einen Raum voller laserschießender Statuen. Erledigt alle Statuen, indem ihr einen Pfeil in das rote Auge feuert. Im östlichen Teil des Raumes findet ihr den Kompass und im Süden geht es weiter.
  • Raum 12: Hier befindet sich der letzte Goronen-Älteste und ihr erhaltet den letzten Teil für den großen Schlüssel. In der Truhe befinden sich weitere fünfzig Rubine.
  • Raum 13: Im nächsten Raum erledigt als Erstes die zwei feuerspeienden Salamander mit Hilfe des Bogens. Des Weiteren solltet ihr auf jeden Fall die Feuerschnecken von der Decke hinunterschießen. Danach springt über die Steinplattformen und aktiviert den nächsten Schalter. Geht an der Decke entlang und feuert einen Pfeil auf den blauen Kristall. Lasst euch fallen und betretet den nächsten Raum.
  • Raum 2: Zerschießt das Seil bei der Brücke, damit ihr rüberkommt. Aktiviert den Schalter und lasst euch in den Norden des Raumes bringen, damit ihr weiterkommt.
  • Raum 6: Springt zum nördlichen Ausgang und feuert einen Pfeil auf den blauen Kristall, um in den nächsten Raum zu gelangen.
  • Raum 7: Geht wieder rechts zu der Statue, die ihr mit einem Pfeil füttert. Danach schiebt ihr sie zurück und geht die Rampe hoch. Erledigt die zwei Bogenschützen, indem ihr einen Pfeil auf das Fass in der Mitte feuert. Danach betätigt den Schalter und lasst euch nach oben saugen. Feuert einen Pfeil auf das Seil, damit das Tor sich öffnet. Springt hinunter und geht nach links. In den Krügen befindet sich eine Fee. Danach geradeaus in den nächsten Raum.
  • Raum 14: Seht sofort nach rechts und erledigt die beiden nervenden Bogenschützen. Danach geht nach unten und erledigt die nächsten Goblins. Schießt das Seil durch und eine Horde von Goblins attackiert euch. Benutzt einfach die Wirbelwindattacke zwei Mal und alle sind Geschichte. Geht geradeaus zum Tor und öffnet es mit dem großen Schlüssel.
Endgegner: Flammatron

Dieser an Ketten gefesselte Endgegner sieht zwar zum Fürchten aus, ist im Grunde aber ein Weichei. Sobald ihr das Muster der Angriffe und die Schwachstellen herausgefunden habt, stellt er kein größeres Problem mehr da. Wenn ihr schön außer Reichweite bleibt, kommt er nicht einmal mit seinen Attacken an euch heran. Sein erster Schwachpunkt ist sein leuchtendes Auge (wer hätte das gedacht). Feuert also mit einem gezielten Pfeil darauf.

Danach rennt ihr auf seine Rückseite, schnappt die Kette, zieht die Eisenstiefel an und mit voller Kraft dagegen. Wenn der Koloss auf den Boden kracht, zieht die Stiefel wieder aus und rennt zu seinem Auge. Bearbeitet es ein paar Mal mit eurem Schwert, danach führt ihr diesen Ablauf noch einige Male durch und der zweite Dungeon wäre geschafft. Als Belohnung gibt es wieder einen Herzcontainer und Midna teleportiert euch ins Freie.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


Der Seeschrein

von: zweety_95 / 21.11.2011 um 17:00

Euer Wegweiser durch den dritten Tempel

Ich hab es ein bisschen nach Themen sortiert, für jemanden, der etwas bestimmtes sucht. Die, die alles machen müssen, gehen einfach von Absatz zu Absatz! Im Bestfall solltet ihr zu diesem Zeitpunkt 6 Herzen besitzen.

Was muss ich in der Eingangshalle tun?

Kombiniere zuerst im Inventar Wasserbomben und deinen Heroenbogen mittels der Z-Taste und schieße die riesigen Stalaktiten von der Decke hinunter. Die dienen dir als Treppe, die dich in eine Kammer vordringen lässt, deren Treppen du mit den angebrachten Hebeln rotieren lassen kannst! Hier wirst du später auch noch öfter hinkommen müssen.

Wo ist die Karte versteckt?

Begib dich im großen Raum mit den drehbaren Treppen in die unterste Etage und hänge dich an den Hebel im Süden. Nun laufe die Treppe nach oben und ziehe dort den Hebel, der im Osten liegt. Die Karte findest du schließlich, indem du runter marschierst und rechts die große Truhe öffnest. Ich besitze nun die Karte, komme aber trotzdem nicht weiter. Nimm in der 1. Etage den Ausgang im Westen, besiege den Gegner im Durchgangsraum und schieße erneut die Stalaktiten von der Decke hinunter. So verschaffst du dir eine Treppe zur kleinen Schatztruhe. Sie enthält einen kleinen Schlüssel.

Wo muss ich hin, nachdem ich den 1. Schlüssel eingesackt habe?

Im 2. Obergeschoss im Westen ist eine verschlossene Tür- da hilft nur der Schlüssel! Schieße im übernächsten Raum wieder wie gewohnt die Stalaktiten mit der Bogen- Wasserbomben Combo herunter. Zieh dich am Efeu nach oben und spring zum Schalter. Stoße in den nächsten Raum vor und erledige den Schergen und entere die gegenüberliegende Tür. Und schon ist der nächste Schlüssel da!

Ich stehe im Raum, in dem ich den 2. Schlüssel gefunden habe. Was jetzt?

Für dich gibts hier nichts mehr zu tun. Geh durch den Raum mit dem riesigen Zahnrad zurück und schreite auch hier durch die gegenüber liegende Tür. Vor dem Felsbrocken platzierst du eine Bombe, besiegst im nächsten Raum den Gegner, der in der Blase gefangen ist, mit deinem Wasserbomben-Bogen. Jetzt kannst du mit deinem Schlüssel die Tür öffnen.

Das Wesen in der Blase ist Geschichte. Wie gehts jetzt weiter?

Geh durch die Tür, die dich in den Raum mit einer Rampe empor führt. Lauf ganz nach oben und klettere an der Leiter empor, um dich auf der Spitze an einen Schalter zu hängen. Der lässt das Wasser fließen. Folge dem Wasserstrom nach unten und häng dich auch an den nächsten Schalter und folge dem Wasserlauf noch ein bisschen. Wenn du alles richtig gemacht hast, sollte sich jetzt übrigens das Zahnrad drehen.

Das Zahnrad dreht sich. Was nun?

Begib dich in den Raum mit dem großen Zahnrad und lauf von dort aus in die 1. Etage des Hauptraums, in dem du ganz am Anfang die Treppen hast rotieren lassen. Von hier aus gehst du nach Westen, um in den Raum zu gelangen, in dem Plattformen durch ein Karussell betrieben werden. Nimm den Ausgang im Norden, halte dich links und sack den kleinen Schlüssel ein. Aber nun ab zurück in den Raum mit dem Karussell, nur um diesmal den Ausgang Richtung Westen zu nehmen. Hier hast du durch den Schlüssel Zugang zu der bislang verschlossenen Tür. Folge tauchend dem Unterwasserweg und du landest in einer Arena, in der von Zeit zu Zeit Frösche auf dich hinab regnen. Das nenne ich mal ein Unwetter!

Ich stecke in der Arena fest und die Frösche speien mich ständig an. Wo gehts weiter?

Steckst du in diesem Raum fest, ist es an der Zeit, dich für den 1. Zwischengegner zu wappnen. Visiere als aller erstes die Decke mit der C-Taste an, wie es euch Midna rät und ihr werdet prompt in einen Kampf gegen einem Riesenfrosch verwickelt. Der Fight ist in 2 Angriffsphasen unterteilt : Als 1. gilt es die kleinen Frösche umzulegen, um dann in der 2. Phase dem Riesen Vieh von Frosch mehrmals mit dem Schwert auf die Zunge zu schlagen. Mit Bomben wehrst du dich gegen das Getier. Tipp: Benutze die Wirbelattacke, um die kleinen, lästigen Frösche zu beseitigen. Nach ein paar Runden hast du der Bedrohung ein Ende bereitet. Und schon ist der Enterhaken in deinem Besitz, den du im späteren Verlauf des Tempels noch öfter brauchen wirst.

Ich besitze jetzt den Haken. Wie und wo erhalte ich den großen Schlüssel?

Geh zurück in den großen Hauptraum mit den rotierenden Treppen. Hier musst du den Enterhaken benutzen, um dich an den Verankerungspunkt vor der östlichen Tür zu ziehen. Somit aktivierst du einen Schalter, der das Wasser in den nächsten Raum fließen lässt. Geh durch jene Tür hindurch und zieh durch den Korridor weiter in Richtung Osten, bis du dich in einem Raum mit 2 an der Decke hängenden Zahnrädern wieder findest. Durch diesen hangelst du dich per Enterhaken hindurch und klettert an der Wand endlang bis zur nächsten Tür. Geh hindurch und halte Ausschau nach 2 sprudelnden Geysieren. Ziehe mit einem Bombenpfeil auf einen Stalaktiten über einer der Wasserfontänen. Du erschaffst dir somit eine Plattform, mit deren Hilfe du über die Mauer springen kannst.

Im nächsten Raum hangelst du dich an der Decke von Enterhakenpunkt zu Enterhakenpunkt bis zum nächsten Areal. Hier lässt du dich per Eisenstiefel auf den Grund des Wassers sinken und schnappst dir einen Bombenfisch, mit dem du den großen, auffälligen Felsen wegsprengst. Dasselbe wiederholst du ein Stück weit tiefer und tauchst dann durch den neu erschlossenen Durchgang. An der Wasseroberfläche angekommen durchquerst du die vor dir liegende Tür. Aktiviere den Schalter an der Decke per Enterhaken und seil dich bis in die darunter liegende Kammer ab, wo du dann den großen Schlüssel erhältst. Suche nach der Tür und schwimme den Korridor entlang zurück.

Der Bossschlüssel ist mein, aber wo befindet sich das Bossvieh?

Nachdem du den großen Schlüssel eingesackt hast, musst du in den großen Saal zurückkehren, in dem du am Anfang die Treppen gedreht hast. Der Wasserstand hat sich jetzt allerdings erhöht, was dir Zugang zur finalen Bosskammer verschafft. Kralle dir vorher aber noch eine Fee aus einem der Krüge, stecke sie in die Flasche und springe jetzt in das Loch im Boden zu dem Boss.

Der Endgegner ist ein zäher Brocken. Wie mache ich ihn dennoch platt?

Sobald der Möchtegern Boss sich dir zeigt, musst du dein Enterhaken zücken und auf sein Auge zielen, welches sich abwechselnd in den vielen Tentakeln verbirgt. So ziehst du die Schwachstelle des Riesenviehs zu deiner Brust hin und schlägst mit deinem Schwert kräftig drauf ein. Vorsicht: Bleib möglichst außer Griffweite der Tentakeln, die euch packen wollen. Diesen Angriffsprozedur musst du einige Male wiederholen. Die Piranhas, die euch die ganze Zeit attackieren kannst du dabei geflissentlich ignorieren. Nachdem du dem Obermotz ordentlich Saures gegeben hast, wirst du verstehen, warum ich ihn Riesenvieh nannte.

Er zeigt dir jetzt nämlich seine ganze Gestalt. Und er ist riesig und lang. Halte dich im Zentrum der kreisförmigen Unterwasserarena auf, während der riesige Fischboss um dich herum kreist. Mit dem Enterhaken katapultierst du dich auf den Schädel des glitschigen Unterwasserwesens und kannst wieder schön doll auf sein Auge einschlagen. Nach nur ein paar Schlägen gibt der Obermacker klein bei und du kannst dich mit dem Herzteil aus dem Staub machen. Die Steppe von Hyrule liegt nun wieder vor euch. Mach dich auf in ein neues Abenteuer!

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Zurück zu: Zelda Twilight Princess - Tempel-Dungeons: Mittelgegner im Eispalast / Letzten Ganondorf besiegen / 4.Dungeon leicht gemacht / Ein Tipp zum Wassertempel / Der Masterschlüssel

Seite 1: Zelda Twilight Princess - Tempel-Dungeons
Übersicht: alle Tipps und Tricks

Zelda Twilight Princess

The Legend of Zelda - Twilight Princess spieletipps meint: Ein gutes Spiel bleibt auch nach zehn Jahren gut, auch wenn trotz neuer HD-Auflösung der Zahn der Zeit doch ein klein wenig gearbeitet hat. Artikel lesen
Spieletipps-Award91
12 neue 3DS-Spiele: Frischer Spielspaß mit Mario, Star Wars und Pokémon

12 neue 3DS-Spiele: Frischer Spielspaß mit Mario, Star Wars und Pokémon

Auch diesen Herbst und Winter sind neuie Spiele für den 3DS erschienen. Diese zwölf Kandidaten solltet ihr (...) mehr

Weitere Artikel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Zelda Twilight Princess (Übersicht)

beobachten  (?