Monster Hunter 3: Top-Guides für Bossgegner

Großjaggi: Einleitung

von: haco0n / 25.11.2011 um 13:07

Einleitung

Der Großjaggi macht vielen vor allem am Anfang Probleme. Wenn man sich aber erstmal dem Moveset und seiner Schwachstelle bewusst ist, ist der Großjaggi nur ein Monster, welches ziemlich groß ist und kein ernst zu nehmender Gegner. Das einzige was euch an ihm stören sollte ist, wenn er euch beim Rohstoff-Farmen stört.

23 von 23 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Nice ;)

05. Januar 2015 um 15:01 von bauar melden

hab den zwar schon über 100 mal gelegt aber gut für anfänger :D

16. Dezember 2013 um 17:54 von oOAlexatchuOo melden

Gute Hilfe für Anfänger :D

12. Juli 2011 um 19:02 von GeorgxD melden

wirklich gut. ich werds gleich versuchen. danke

08. Februar 2011 um 12:23 von tuku1 melden

ich fande den beitrag richtig gut und er hatt mir geholfen

31. Januar 2011 um 18:25 von Sora88 melden

perfekt

25. Januar 2011 um 09:26 von dart1986 melden

tolle erste Guide

11. Januar 2011 um 15:25 von Prince_of_Hyrule melden


Dieses Video zu Monster Hunter 3 schon gesehen?

Großjaggi: Was brauche ich?

von: OllyHart / 25.11.2011 um 13:07

Tränke

Zu den Tränken ist generell zu sagen: Immer Zehn "Trank" und Zehn "Megatrank" dabei haben. Solltet ihr nicht wissen, wie ihr daran kommt, hier die Rezepte:

Kraut + Blaupilz = Trank

Trank + Honig = Megatrank

Wetzsteine

Die Wetzsteine kann man sich auch recht einfach besorgen. Entweder ihr kauft sie euch im Dorf, oder ihr geht hin und sammelt sie.

Machtsamen

Die Machtsamen sollten wohl euer größtes Problem sein. Also ich gehe immer Online und hole sie mir in der Stadt, indem ich Sachen eintausche. Ich hab sie bisher noch nicht beim Schiffhändler im Dorf gefunden, aber ich denke mal die gibt es dort auch.

Gebratenes Fleisch

Das Fleisch ist auch wirklich einfach zu beschaffen. Tötet genug Kelbis oder generell Pflanzenfresser. Zum Grillen ist zu sagen, das ihr mit dem Fleisch die beste wirkung erzielt, wenn es "Gebraten" ist. Dafür den "Grillspieß" auspacken und die Musik munter laufen lassen, bis sie aufhört. Nachdem die Musik aufgehört hat, ändert sich kurz darauf die Farbe von dem Fleisch. Wenn ihr dort stoppt, habt ihr ein "Gebratenes Fleisch". Kommentiert wird das gelingen mit der Phrase: "Mhhh, lecker!".

Farbbeere

Wenn ihr eine Farbbeere findet, noch besser. Damit könnt ihr den Großjaggi markieren und seht in von diesem Zeitpunkt an, auf der Karte.

1 von 2 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

auserdem, man muss kein eigenes eq mitnehmen, das was in der box drin ist reicht aus !

16. Dezember 2013 um 17:57 von oOAlexatchuOo melden

Rellativ hilfreich. Aber wenn man den vorgänger gespielt hat ist das eigentlich das normal eq :D

27. April 2013 um 12:22 von (N3xT)NexiZ melden


Großjaggi: Welche Waffe nehme ich?

von: OllyHart / 25.11.2011 um 13:08

Die Wahl der Waffe ist wichtig. Ist sie zu schwer, habt ihr Probleme beim ausweichen. Ist sie zu leicht, kann sich der Kampf gegen den Großjaggi schon bis zu 10 - 20 Minuten hinziehen. Also ich persönlich muss sagen, mein neuester Favorit ist da die "Morph-Axt". Vorher habe ich mit "Schwert und Schild" gekämpft, was wirklich schnell war, aber auch recht lange gedauert hat. Das gute an der "Morph-Axt" ist, dass du sie einmal in eine Axt, eine schweren Zerstörer, und einmal in ein Schwert, eine etwas schnellere Variante der Waffe, durch einen Knopfdruck auf R verwandeln kannst. Der Hammer wird sicher von vielen Favorisiert, aber ich bin nicht so der Fan von ihm. Die anderen Waffen werde ich sicherlich auch noch ausprobieren, aber nun reicht erstmal folgende Auswahl: Hammer, Morph-Axt, Schwert & Schild oder Großschwert.

Wie finde ich den Großjaggi?

Erstmal sollte man den Großjaggi finden. Dafür einfach herum laufen durch die Gebiete: 1, 2, 5 und 6 auf der Ödnis Insel. Habt ihr Glück und er ist in Gebiet 1 oder 2, ist der Kampf recht einfach. In 5 oder 6 gestaltet sich der Kampf aufgrund der Jaggi und Jaggia etwas um. In Gebiet 1 und 2, kann der Großjaggi zwar nach seinen Untergebenen rufen, aber es werden keine kommen. Anders in 5 und 6, wo jeweils ein Nest von denen ist. Habt ihr den Großjaggi gefunden, werft ihr als aller erstes eure Farbbeere auf ihn, um ihn zu markieren. Solltet ihr eine "Jägerrüstung" haben, spart euch das Suchen. Ihr seht ihn ja sowieso auf der Karte. Nachdem markieren oder nachdem ihr wisst auf welcher Karte er ist, geht ihr einfach wieder auf eine Karte, wo euch nichts stört und "bufft" euch ordentlich durch. "Gebratenes Fleisch" für Maximale Ausdauer, "Machtsamen" für ein paar ordentliche Treffer und einmal den "Wetzstein" benutzen. Seid ihr fertig, geht es los.

2 von 3 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

guter tipp für anfänger nur ein problem gibt es die "wunderbare" ( die ich im übrigens auch bevorzuge) Morphaxt kommt erst nach barroth wenn ich mich net irre, so ist der plan den großjaggi am beginn des spiels mit der morphaxt zu jagen nicht möglich

27. November 2013 um 21:56 von MokBlade melden

danke danke danke hilft mir :D

27. April 2013 um 12:24 von (N3xT)NexiZ melden


Großjaggi: Was kann er?

von: OllyHart / 25.11.2011 um 13:08

Welche Angriffe hat der Großjaggi?

Zu erst solltet ihr wissen, das der Großjaggi drei Angriffe hat. Nennen wir sie einfach: Stoßen, Schlagen und Schnappen.

Schlagen

Beim Schlagen, macht er einen Satz nach vorne und versucht euch mit seinem Schwanz zu peitschen. Aber passt auf, solltet ihr ausweichen, achtet darauf, wo sein Schwanz ist, der Großjaggi führt diesen Angriff nämlich zweimal hintereinander aus. Nämlich gespiegelt. Vollzieht er den Angriff in eure Richtung, ist der Schwanz auf der einen Seite und er macht einen Satz nach vorne. Direkt danach, dreht er sich um und schlägt noch einmal zu. Nur diesmal ist der Schwanz auf der anderen Seite.

Schnappen

Ist die schwächste Attacke des Großjaggi. Er vollzieht sie meistens, um den Anfang des Kampfes einzuläuten. Er läuft auf euch zu und versucht nach euch zu schnappen. Diesem Angriff kann wirklich einfach ausgewichen werden. Es reicht meistens ein Sprung weg vom Großjaggi.

Stoßen

Der Stoß ist die stärkste Attacke des Großjaggis. Vor allem in Phase 3 des Kampfes, benutzt er diese Attacke aus Verzweiflung recht oft. Bei dieser Attacke wirft sich der Großjaggi mit seinem ganzen Gewicht in eure Richtung. Selbst bei einer guten Rüstung, sollte dieser Angriff schon beachtlichen Schaden machen. Meisten ist nach Vier bis Fünf Angriffen dieser Art auch erstmal Schluss für euch.

Zusätzlich zu den Attacken hat der Großjaggi auch andere "Fähigkeiten" die er benutzt. Nennen wir die einfach: Hilfe, Fressen, Schlafen und Fliehen.

Hilfe

Bei Hilfe handelt es sich um einen Schrei, bei dem der Großjaggi nach Hilfe ruft. Meistens erscheinen dann auch direkt zwischen drei bis fünf Jaggi/a. Vorallem in Gebiet 5 und 6, werden eine Menge Jaggi/a erscheinen.

Fressen / Schlafen

Fressen tritt meistens in Phase 3, also am Ende des Kampfes, ein. Ich habe es bisher nur in Gebiet 6 mitbekommen, wie er diese Fähigkeit benutzt. Habt ihr den Großjaggi genug geschwächt, wird er oft versuchen, sich in Gebiet 6 zurück zu ziehen. Dort liegt ein Kadaver eines Tieres. Der Großjaggi wird sich daran laben um seine Gesundheit wieder auf zu füllen. Das selbe passiert mit dem schlafen. Das macht er auch, wenn er eine Menge Schaden einstecken musste und ist eine der besten Dinge, die euch passieren können. Bei mir hat er sich bisher auch nur in Gebiet 6 schlafen gelegt. Sollte er schlafen, könnt ihr euch so gut wie 1 cm vor ihn stellen und eine Angriffsserie starten. Nach einem Angriff, wacht er allerdings auf.

Fliehen

Das fliehen ist die nervigste Fähigkeit, die aber jedes große Monster hat. Dabei verschwindet der Großjaggi in eines der weiter oben genannten Gebiete.

1 von 2 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Im Voraus zu wissen was der Großjaggi kann ist echt hilfreich für Anfänger.

31. Mai 2015 um 16:08 von Mirrorwolf melden


Großjaggi: Wie bekämpfen?

von: OllyHart / 25.11.2011 um 13:09

Für mich teilt sich der Kampf in drei Phasen auf:

Phase 1

Der Großjaggi ist bei bester Gesundheit. Ihr stürmt auf ihn los, und feuert ein paar gepfefferte Angriffe auf ihn ab. Vergesst nicht auszuweichen. Am besten tötet ihr neben bei eine Menge Jaggi/a. Sollte die Anzahl nämlich sinken, fängt der Großjaggi an "Hilfe" zu benutzen. In dieser Zeit, jagt ihr ihm eine eine Salve von dem besten was eure Waffe hergibt an den Kopf. Habt ihr den Großjaggi genug geschwächt, tritt Phase 2 ein.

Phase 2

Er wird versuchen zu "Fliehen", sofern er das nicht schon in Phase 1 probiert hat, und beginnt "Schlagen" ohne Ende zu benutzen. Auch fällt er in dieser Phase öfter zu Boden, wenn ihr ihn richtig erwischt. Diese Phase wird eigentlich eher zum Verfolgen des Großjaggi benutzt. Er wird sehr oft versuchen wegzulaufen. Habt ihr ihn genug geschwächt, beginnt er zu geifern und zu humpeln. Das läutet Phase 3 ein.

Phase 3

In Phase 3 zieht er sich meistens in Gebiet 6 zurück. Dort versucht er zu "Schlafen" oder zu "Fressen" um etwas Gesundheit zu regenerieren. Diese Phase ist die härteste, da er nun fast am Ende ist, und größtenteils nur noch "Stoß" benutzt. Er ist in Rage, im Blutrausch und wird versuchen euch schnell zu töten. Diese Phase ist zwar eine der härtesten, aber dauert meiner Meinung nach am kürzesten. Nach ein paar Treffern auf seine Schnauze, gibt der Großjaggi nach und geht zu Boden. Glückwunsch, der Großjaggi ist tot.

Tipps?
Tipp #1: Schwachstelle

Der Großjaggi hat eine große Schwachstelle, seine Schnauze. Ein gut gezielter Schlag auf die Zwölf wird dafür sorgen, dass der Großjaggi kurz zurückschreckt oder sogar umkippt. Außerdem verursachen Angriffe auf die Schnauze den meisten Schaden.

Tipp #2: Jaggi/a

Die größten Nervensägen sind meiner Meinung nach die Jaggi/a. Vor allem wenn ihr Armbrüste oder Schwert & Schild benutzt. Mit der Morph-Axt, dem Hammer oder dem Großschwert, sollten diese Störenfriede aber einfach beim Ausholen der Waffe sterben. Außerdem tötet der Großjaggi selbst ein paar seiner Untergebenen mit seinen Attacken.

Tipp #3: Laufen

Solltet ihr euch nicht sicher sein, ob ihr dem Großjaggi gewachsen seid, lauft weg. Wirklich. Vor allem während der Quest. Solltet ihr sterben, reduziert sich eure Belohnung solange, bis die Quest von alleine abbricht.

Das da oben mag zwar viel erscheinen, ist aber wenn es gut läuft in knapp fünf bis zehn Minuten erledigt. Und gebt nicht auf, wenn ihr mehrmals sterbt. Übung macht den Meister und wenn ihr ihn zwei- bis dreimal getötet habt, wird eine Begegnung mit dem Großjaggi schon zur Routine.

Und zum Schluss wollte ich euch danken, solltet ihr diesen Guide bis zum Ende durchgelesen haben. Es ist mein erster Guide und ich hoffe, ich habe gute Arbeitet geleistet und konnte vielen helfen. Viel spaß beim Jagen!

9 von 11 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Der Guide ist echt mega klasse und hat mir richtig gut geholfen. Als Anfänger ist er einfach zu verstehen und liefert gute Infos.
Danke dafür!!!

31. Mai 2015 um 16:17 von Mirrorwolf melden

Ich spiele zum Ersten mal Monster Hunter und wusste so gut wie nichts.Nach ein paar Quests kam der "Großjaggi" Dieser guide hat mir echt geholfen ihn zu killen und konnte somit weiter spielen!
Ihn zu fangen wurde somit auch leicht ^^ Ab Phase 3 benutzt er nur "Stoß" somit hab ich ihn in die falle gelockt und beruhigungsbomben geworfen. Also fetten dank!

05. Januar 2015 um 15:11 von bauar melden

hab den zwar schon 164 mal gelegt, und mitlerweile dauern die kämpfe gegen den auch nur 10 - 30 sek. , aber für anfänger sehr hilfreich ;D

16. Dezember 2013 um 18:00 von oOAlexatchuOo melden

Ich bin Anfänger hab ihn aber sicher schon 15mal gekillt und auch schon 5mal gefangen

23. Mai 2013 um 10:13 von Ninnia melden

ich finde den Guide erste "SAHNE" :DDD damit gings relativ leichter :DD Weiter so

27. April 2013 um 12:42 von (N3xT)NexiZ melden

klasse das hilft mir echt weiter

08. Dezember 2012 um 16:00 von Gamerrene melden

hat mir geolfen hab ihn mittlerweile mehr als 100 mal gekillt und einfach nur draufkloppen oder mit paar gezielten aufgeladenen schlägen auf sein haupt ist schwachsinn wenn man ein anfänger ist

02. August 2012 um 23:00 von tobi2222 melden


Weiter mit: Monster Hunter 3 - Top-Guides für Bossgegner: Gobul leicht gemacht / Barroth: Vorbereitung und Infos / Barroth: Kampf und Taktik / Gigginox leicht besiegt / Königs Ludroth


Übersicht: alle Tipps und Tricks

Monster Hunter 3

Monster Hunter Tri spieletipps meint: Die süchtig machende Kult-Dinohatz bietet einiges Neues, viel Kampferprobtes und eine tolle Grafik. Achtung: Zeitfresser-Alarm! Artikel lesen
Spieletipps-Award86
10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

Weihnachten naht! Sollte ihr nicht bereits euer ganzes Geld bei den "Black Friday"-Angeboten auf den Kopf gehauen haben, (...) mehr

Weitere Artikel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Monster Hunter 3 (Übersicht)

beobachten  (?