Monster Hunter 3: Gobul leicht gemacht

Gobul leicht gemacht

von: Schattenclown / 25.11.2011 um 13:13

Soviele klagen über die Schwierigkeit des Gobuls. Das kann ich gar nicht verstehen, denner hat ziemlich wenige, leicht auszuweichende Angriffe.

Rüstung

Ganze Jaggirüstung reicht völlig dazu eventuell ein nettes Großschwert, wie Robustes oder so.Schaut das ihr folgendes an Fähigkeiten habt:

  • Feinschmecker
  • Angriff++
  • Halbes Betäuben

Das sind die wichtigsten, auf Wunsch kann man ja auch noch andere dazutun.

Items
  • 10 Tränke
  • 10 Megatränke (nicht sooo wichtig)
  • 20 Wetzsteine (10+ reichen auch)
  • Schallbomben (Wieviele ihr euch halt leisten könnt/habt)
  • 1 Schockfalle
  • Frösche (Der Köder, um den Gobul "herauszuangeln")

Taktik

Am Anfang ist der Gobbukl höchstwahrscheinlich im Wasser, wenn er nicht gerade in einer Map ist wo es nur Wasser gibt, angelt ihn mit "Frosch" heraus. Dann ist er sehr berechenbar und ziemlich schwach. Wenn ihr keine Frösche habt, schnappt euch eure Waffe und springt ins Wasser. Er wird folgende Attacken benutzen:

  1. Wenn er euch am Anfang nicht sieht, Blenden. Er sendet einen blenden Lichstrahl aus, der euch kurzweilig betäubt. Schwimmt/Rennt von ihm weg oder schaut am besten weg. 100% auszuweichen hat man nie. Angriffstärke = 0
  2. Biss: Er schwimmt mit Karacho auf euch zu, und versucht euch zu beißen. Einfaches Ausweichmanöver reicht. Angriffsstärke = Schlecht
  3. Einbuddeln: Der Gobul buddelt sich ein um aus den Hinterhalt anzugreifen. Hol ihn mit einer Schallbombe heraus um folgende Angriffe zu vermeiden. Angriffskraft = 0
  4. Einsaugen: Der Gobul saugt euch, nachdem er sich eingegraben hat ein und beißt kräftig zu. Startet ein Ausweichmanöver während er noch im Boden ist, um zu entkommen. Benutzungswahrscheinlichkeit wenn unter Wasser:60-75%. Angriffskraft: Exzellent.
  5. Heimtücke: Der eingegrabene Gobul attackiert euch hinterhältig. Wahrscheinlichkeit: 25-40%, Angriffskraft: Mittelmäßig
  6. Rollen: Der Gobul pumpt sich auf und Stacheln schießen aus seinem Rücken. Sofort entfernen! Angriffskraft: Gut
Hinweise und Warnungen

Der GObul bläst sich abundzu während dem Kampf auf. Wirkung: Oberfläche von ihm ist unverwundbar, Angriffskraft erhöht sich.

6 von 7 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

LOL bei "Taktik" steht Gobbukl xD

16. April 2014 um 09:50 von oOAlexatchuOo melden

Klasse, dank dem Froschen Gobul sofort gepackt! Danke =)

06. Juni 2010 um 10:20 von Werco melden

ausfürlich und sehr verständlich, einfach top!!!

08. Mai 2010 um 15:16 von monkey_d_ruffy melden


Dieses Video zu Monster Hunter 3 schon gesehen?

Barroth: Vorbereitung und Infos

von: Ryden / 25.11.2011 um 13:15

Im Verlaufe des Spiels wird jeder Jäger auf den Barroth treffen, ein etwa 20m langes und haushohes Monster der Klasse Wyvern.

Seine Attacken:
  • Rammangriff: Er senkt den Kopf und rast aus einiger Entfernung auf euch zu. Meistens kann man dieser Attacke leicht mit einem Ausweichmanöver zur Seite entkommen, wird man jedoch getroffen muss man ordentlich Schaden (etwa 1/5) einstecken.
  • Rotation: Er dreht sich ein bis zweimal langsam um seine Achse und schleudert alles mit den Schwanz weg. Dieser Angriff wird eher benutzt werden, wenn ihr hinter ihm seid oder auf seine Beine einschlagt.
  • Gebrüll: Zu Beginn des Kampfes und selten im Verlauf wird er einmal laut Brüllen, was euch erzittern lässt und ihm Zeit gibt, sich umzudrehen.
  • Schlammangriff: Bei diesem Angriff geht er auf euch zu udn rammt seinen Schädel auf den Boden. Dabei spritzt er Schlamm von seienm Kopf, der euch langsam und hilflos macht. Dagegen benutzt ab Besten einen Reiniger. Ein weiterer Tipp ist, sich von seinem Schädel treffen zu lassen, das ihr so nicht vom Schlamm beeinflusst werdet und nicht viel merh Schaden einsteckt.
  • Schlammangriff #2: Ähnlich wie Variante 1, nur dass er den Kopf nicht auframmt und sich länger Schüttelt. Auch hinter ihm könnt ihr getroffen werden, also Vorsicht!
Vorbereitung:

Hier eine Liste der Items, Waffen udn Rüstungenm, die ebim Barroth sher nützlich sein können:

  • 10x Megatrank
  • 10x Metzstein (5 reichen aber sicher ist sicher, falls der
  • Kampf länger dauert.)
  • 5x Reiniger (um sich aus dem Schlamm Stautus zu befreien)
  • 10x Steak (Blutig oder perfekt spielt wenig Rolle)
Rüstung:

Bei einem Erstbekämpfen empfielt sich die Rhenoplos Rüstung 2 fach aufgerüstet, da sie den Schlammeffekt abwehrt (dafür ist das komplette Set nötig!).

Schwert:

Ein neutrales Schwert ist sehr gut geeignet, da der Barroth seine Schwcähe mit dem Schlamm wechselt. (Ohne Schlamm ist Feuer effektiv, mit Schlamm Wasser) Es empfiehlt sich außerdem ein Schwert mit Grüner Schärfe, da der Schlamm wie ein Schutzpanzer wirkt und nur Grüne Schärfe durchlässt, alles andere prallt größtenteils einfach ab.

11 von 11 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

hmm naja probier es mal mit einem schwert das ist leichter und am esten ist es noch wenn du ein scharfes schwert nimmst aber ich weiß gar nicht ob man mit einer lanze überhaupt den schwanz abtrennen kann naja ich kämpf auch noch nicht so lange mit lanzen

18. Juli 2012 um 18:56 von Monebibe melden

Danke aber wie schlägt man ihm den Schweif ab ich steche mit meiner Ritterlanze die ganzezeit auf ihn ein aber der Schweifbleibt dran

15. Januar 2011 um 21:25 von Mw2player melden

Danke!

04. Januar 2011 um 09:24 von Zoruak99 melden

aber du könntest noch bomben in der anleitung unterbringen

31. Dezember 2010 um 16:59 von Monsterfreak09 melden

sehr gut habs probiert und sofort geklappt

20. Oktober 2010 um 19:43 von gamer_profii melden

thx für die erkläerung

07. August 2010 um 20:34 von Tryteen melden

Ausführlich und sehr hilfreich.

30. Juli 2010 um 14:59 von Spielerxy melden


Barroth: Kampf und Taktik

von: OllyHart / 25.11.2011 um 13:14

Der Kampf wird in Gebiet 3 der Sandebene beginnen. Sobald ihr die Quest wiederholt, wird er auch hier wieder beginnen. Es kann sein, dass Barroth im Schlamm untergetaucht ist, geht nahe zu ihm (aber nicht auf ihn!!!) und er wird auftauchen und der Kampf beginnt. Seine empfindlichsten Stellen sind die Beine, der Hals (schwer treffbar) und das Übergangsstück zwischen Schwanz und Torso.

Greift ihn also dort an, vor allem macht am Anfang druch und sucht den Kontakt mit ihm, da er zu diesem Zeitpunkt nur auf Distanz seine Rammattacke einsetzt. Die beste Position ist zwischen seinen Beinen, da man dort geschüzt vor nahezu allen attacken ist (bis er natürlcih weggeht) und mit allen Arten von Hieben gute Treffer erzielen kann. Nach einer kurzen Zeit wird er Umfallen und etwas zappeln. Nutzt diese Gelegenheit und heilt euch, werft auch eine Farbbombe auf ihn. Ab jetzt wird er öfters fliehen, indem er sich in die Erde eingräbt. Dabei wechselt er zwischen den Gebieten, 1,2,3,4 und 8.

Nach dem ersten Schwächezeigen ist der Kampf aber leider noch lange nicht vorbei. Mit jedem Eingraben in den Boden (=Flucht) und jedem Wälzen im Schlamm heilt er sich ein wenig, dies kann er auch durch das Fressen von Wüstenameisen und deren Hügeln. Eure Hp dagegen werden stetig sinken, vor allem in den Gebieten 4 und 8 können die Ameisen nervig sein, wenn sie euch vergiften. Heilt euch also immer, wenn eure HP etwas weniger als die Hälfte brtagen, sobald er Cha-cha angreift oder sich im Schlamm suhlt.

Während er im Mittleren Teild es Kampfes entweder vor Wut kocht (=weißer Dampf) oder sabbert, wird er stärker. Seine Rammattacken benutzt er fortan öfter und auch auf kürzere Distanz - manchmal sind 3 aufeinanderfolgende Rammangriffe ein schnelles Ende.

In der letzten Phase des Kampfes wird Barroth beginnen zu Humpeln und sich wenig später eingraben. Heitl euch udn geht dann zu Gebiet 3, dort schläft er höchstwahrscheinlich. Nun könnt ihr ihn entweder fangen oder aber weiter auf ihn eindreschen, nach nun kurzer Zeit ist der Barroth dann erlegt.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Gigginox leicht besiegt

von: supacheata / 19.10.2010 um 17:16

Viele haben bestimmt Problem mit dem Monster "Gigginox".

Erst mal zur besten Waffe: Am Besten geeignet ist eine Waffe mit Feuer-Eigenschaft. Das wäre dann zum Beispiel Federzünder (Hammer). Ich nenne jetzt keinen besten Waffentyp, da jeder seine Eigene Leiblingswaffe hat. Aber den SuS-Nutzern empfehle ich das Großbaggi-Schwert (namen leider vergessen). Wer Gigginox schon ein mal besiegt hat, kann auch das Qurupeco-Hackmesser nehmen.

Die Rüstung spielt keine Rolle, da Gigginox kein Element hat, nur Gift. Ein hoher Rüstungswert könnte jedoch nicht schaden.

An Objekten solltet ihr als Anfänger folgendes haben:
  • 10 Megatränke
  • 8 Gegengifte
  • 10 Kräutertränke
  • mind. 10 Wetzsteine: Man kann ja nie wissen
  • ggf. eigene Farbbälle
  • 2 oder 3 Hitzgetränke

Als Profi sind die Kräutertränke, Megatränke und Hitz-Getränke nicht nötig, trotzdem empfohlen.

Der Kampf:

Gigginox nutzt Gift-Angriffe. Entweder legt er ein explodierendes Gift-Ei, fällt mit Gift auf einen drauf oder spuckt Gift. Deswegen sollte man vorsichtig sein, dass man nur seine echten Eier zerstört. Falls man vergiftet wird, sofort Gegengift nehmen. Seine Angriffe sind leicht zu durchschauen. Wenn es die Wand krabbelt, entfernt euch, sonst kommt unter Umständen ein rosa Balken, bei dem ihr ganz schnell den Knüppel drehen müsst, um zu entkommen, sonst bekommt ihr Schaden.

Doch Defensive reicht nicht aus: Greift Gigginox's Schwanz/Kopf an, und falls möglich, auch seinen Bauch. Also alle Körperstellen, die Lila glühen. Wenn ihr vorsichtig seid und seinen Attacken tapfer ausweicht, ist er nach 15-40 min. besiegt und ihr bekommt sein Material.

18 von 18 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Hab ihn mit peco-zünder in knapp 45 min. beim ersten mal besiegt... aber für anfänger hilfreich xD

14. Dezember 2013 um 07:10 von oOAlexatchuOo melden

wahre besser wenn du schreibst wie man ihn um dreht

05. August 2013 um 17:30 von GlurakHD melden

Chillig

27. Juli 2012 um 22:19 von shengaoren26 melden

sauber

24. Dezember 2010 um 13:40 von phillugia melden

oke das klingt gut

16. Dezember 2010 um 14:00 von FarCry12 melden

Hilft sehr und noch die Abprallbomben nicht vergessen. den wenn er an der decke ist kann man ihn so noch angreifen und mit etwas glück fällt er runter ;D

30. Oktober 2010 um 22:52 von gelöschter User melden

War sehrrrrr praktisch da ich bei diesem Monster nicht weiter kam. DANKE!!!!!!!!!

30. September 2010 um 19:16 von doze2000 melden


Königs Ludroth

von: forgedelver / 01.08.2011 um 15:41

So, ganz wichtig erst mal ist, dass man sich von ihm nicht einschüchtern lässt. Klar, der sieht gefährlich aus, aber eigentlich ist er sehr einfach zu besiegen. Daher begegnet ihm nicht mit zu viel Respekt oder macht euch wegen ihm verrückt.

Rüstung:

Eigentlich reicht eine voll verbesserte Jaggirüstung. Noch ohne Rüstkugel+ sondern nur mit normalen Rüstkugeln aufgebessert. Seine Attacken ziehen dann vielleicht 1/10 oder weniger ab.

Waffe:

Ich habe ihn mit einem neutralen Hammer besiegt, schmiedet ihr euch allerding den Qurupeco-Hammer ist das noch besser, denn Feuer macht viel extra Schaden. Ein Hammer ist auf jeden Fall gut, denn ihr seid nicht zu langsam und könnte super ausweichen, aber wenn ihr aufladet und dann seinen Kopf attackiert zieht ihm das trotzdem ordentlich was ab.

Slots:

Also wichtig ist vielleicht, für den Wasserkampf ein bisschen den Sauerstoff und die Schwimmfertigkeit zu verbessern.

Strategie:

Land:

Ihr kämpft am Anfang und am Ende an Land gegen ihn. Achtet darauf, die Ludroths schnell mit dem Hammer wegzuhauen (das erfüllt auch noch eine Nebenquest), denn K.Ludroth ist nur gefährlich, wenn man sich wenig bewegen kann und ständig attackiert wird.

Also habt ihr den Hammer, würde ich immer aufladen und auf den Kopf schlagen. Das betäubt ihn nicht nur, sondern zieht ihm auch verdammt viel ab. Aber vorsicht! Dazu sollte euer Hammer grüne Schärfe haben.

Angreifen könnt ihr ansonsten eigentlich wirklich überall, denn weder vorne, noch hinten sind jetzt die Mega-Attacken. Nur, wenn er sich rollt ist er nervig, aber selbst da ist er im Verhältnis zu anderen Gegner lachhaft. Wollt ihr aber seinen Schwanz abschlagen, müsst ihr ihn natürlich von hinten bearbeiten.

Wasser:

Im Wasser seid ihr langsamer als euer Feind aber das macht nichts. Versucht erstmal wieder die Ludroths wegzuhauen und bearbeitet ihn dann von vorne und von der Seite. Er schwimmt meistens recht schnell ins nächste Gebiet und ruckzuck, seid ihr in Gebiet 8 und er kommt wieder an Land.

Wenn ihr ihn von der Seite angreift, sei euch noch gesagt, dass er öfter beim Drehen mit seinem einen Arm um sich schlägt. Das zieht aber auch kaum ab, und man kann gut ausweichen.

Items:

Nehmt am Anfang den Sauerstoff-Vorrat, für den Kampf unter Wasser. Die Rationen würde ich mir direkt reinschütten, denn der Kampf dauert nicht so lange und, wenn man einmal bei Max. ist, reicht das für den ganzen Kampf. Und die 3 ErsteHilfeArzneien reichten mir nicht ganz, ich brauchte noch einen Trank, also nehmt euch lieber auch noch selbst was zum Heilen mit, nur zur Sicherheit.

Cha Cha:

Nehmt ihn auf jeden Fall mit und lasst ihn Feuerattacken machen, damit zieht er dem Königs Ludroth auch noch mal gut was ab, denn Feuer ist seine größte Schwäche.

Sonstiges:

Wichtig zu erwähnen wäre noch, an die Sammler unter euch, mit dem Hammer könnt ihr eurem Feind den Schwanz nicht abschlagen, wie mit dem Schwert oder der Lanze. Ich glaube zwar, dass es auch mit dem Hammer funktioniert, aber das dauert wesentlich länger.

19 von 22 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

wer nimmt chacha bitte nicht mit ? das ist ne selbst verständlichkeit... auseredem ist königsludroth eh einfach, vondemher ist der tipp nutzlos...

14. Dezember 2013 um 07:14 von oOAlexatchuOo melden

Sehr guter tipp (hab ihn in 7:53 minuten geschafft und vorher mit schwert von der zeit her nicht geschafft )

04. April 2013 um 15:20 von CarballitTheStarkiller melden

ich federzünder

16. Oktober 2012 um 19:49 von barroth110 melden

naja ein hammer ne benutzt lieber ein schwert auch ohne element da kann man nähmlich noch den schwamm zerstören und den schwanz abtrennen

18. Juli 2012 um 19:02 von Monebibe melden

war super danke für die hilfe

19. Oktober 2010 um 15:53 von Secky melden

hat mir sehr geholfen

22. Juli 2010 um 09:51 von Beattzz melden

gut gemacht, aber mit den hammer kann man keine schwänze abschlagen !!!

11. Juli 2010 um 09:43 von GehtDichNichtsAn melden


Weiter mit: Monster Hunter 3 - Top-Guides für Bossgegner: Rathian: Einleitung und Infos / Rathian: Angriffe / Lagiacrus (Attacken) / Caedeus leicht gemacht / Jhen Moran

Zurück zu: Monster Hunter 3 - Top-Guides für Bossgegner: Großjaggi: Einleitung / Großjaggi: Was brauche ich? / Großjaggi: Welche Waffe nehme ich? / Großjaggi: Was kann er? / Großjaggi: Wie bekämpfen?

Seite 1: Monster Hunter 3 - Top-Guides für Bossgegner
Übersicht: alle Tipps und Tricks

Monster Hunter 3

Monster Hunter Tri spieletipps meint: Die süchtig machende Kult-Dinohatz bietet einiges Neues, viel Kampferprobtes und eine tolle Grafik. Achtung: Zeitfresser-Alarm! Artikel lesen
Spieletipps-Award86
Die 10 besten Aufbauspiele

Die 10 besten Aufbauspiele

In den vergangenen Jahren haben die Entwickler Aufbaustrategen nicht gerade mit viel Nachschub verwöhnt. Dennoch (...) mehr

Weitere Artikel

Gigantic: Limitierte "Founder's Pack"-Verlosung

Gigantic: Limitierte "Founder's Pack"-Verlosung

Ihr mögt Spiele wie League of Legends oder Smite und seid generell große Anhänger des Moba-Genres, brau (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Monster Hunter 3 (Übersicht)

beobachten  (?