FF 12: Zodiak-Speer

Zodiak-Speer

von: OllyHart / 02.03.2007 um 14:01

Um den Zodiak-Speer erhalten zu können, dürft ihr folgende Schatztruhen auf keinen Fall öffnen:

  • Schatztruhe in Lowton; nahe des südlichen Ausgangs bei Old Dalan
  • Die beiden südöstlichen Truhen im Keller des Palasts von Dalmaska
  • Alle Truhen im Confiscatory in den Nalbina Dungeons (dort, wo ihr eure Ausrüstung zurückbekommt)
  • Eine der 16 Truhen im Südosten der Phon Coast (öffnet am besten keine)

Habt ihr die Truhen nicht geöffnet, könnt ihr den Zodiak-Speer im Necrohol of Nabudis finden.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Dieses Video zu FF 12 schon gesehen?

Doxa-Lanze (stärkste Waffe)

von: chris95 / 23.06.2008 um 18:06

Die Doxa-Lanze ist die beste Waffe im Spiel ihr bekommt sie nur wenn ihr folgende Voraussetzungen erfüllt:

  • In der Rabanastre-Unterstadt steht gegenüber von Dalans Haus ein Schatz. Öffnet ihn NICHT!
  • Im Rabanastre-Palast befindet sich in der südöstlichen Ecke ein Schatz den ihr wieder NICHT öffnen dürft!
  • Im Nalbina-Verlies dürft ihr KEINEN der Schätze im Verlieskorridor öffnen!
  • An der Phon-Küste findet ihr im Osten des Vadou-Strands 16 Schätze, einen von ihnen dürft ihr NICHT öffnen! Und der Schatz ist der oberste in der dritten senkrechten Reihe von links nach rechts.
  • Wenn ihr bisher alles befolgt habt dann bekommt ihr jetzt die Belohnung dafür:

In einem Haufen von 16 Schätzen gegenüber der Pforte der Verzweiflung im Zentrum der Totenstadt Nabudis, findet ihr die Doxa-Lanze! JETZT BESITZT IHR DIE STÄRKSTE WAFFE IM GANZEN SPIEL!

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Schnell an die Großrüstung

von: JayZzon / 23.06.2008 um 18:08

Ihr wollt die Großrüstung vom Höllenvinek in Nabudis, hattet aber nie genug Glück? Kein Wunder die Wahrscheinlichkeit das der Höllenvinek die Großrüstung droppt beträgt mickrige 1%. Hier ist die Lösung:

Vernichtet erstmal die 6 Überseelen und lockt den Höllenvinek dann zum Abschnitt Nischen der Edelmütigen und wenn ihr ihn dort habt, weiter zu der Treppe im Süden von der ihr in den nächsten Abschnitt kommt. Bleibt aber bei den "Nischen der Edelütigen" und besiegt den Höllenvinek dort, falls er etwas droppt hebt es schnell auf und rennt die Treppe runter bevor die EXP und LP Anzeige erscheint (ähnlich der Darstia Methode).

Zwar sieht es so aus als sei der Höllenvinek vernichtet aber wenn ihr dann in dem Aschnitt seid, zu dem man kommt, wenn man die Treppe runtergeht, erscheint der Höllenvinek erneut. Rennt die Treppe wieder hoch zu den "Nischen der Edelmütigen" vernichtet ihn erneut, hebt den Dropp, falls es einen gibt, auf und rennt die Treppe wieder runter und wenn er unten wieder erscheint wieder die Treppe hoch usw.

Macht das solang bis ihr eine hohe Chain habt, denn dann wird die Wahrscheinlichkeit die Großrüstung zu erhalten drastisch erhöht.

Tipp: Falls ihr dann eine Großrüstung erhalten habt, hört nicht auf, denn wenn ihr schon eine hohe Chain habt dann holt auch noch füe eure anderen Charas eine Rüstung.vDer Höllenvinek droppt natürlich auch manchmal Große Arkanas. Ihr solltet eure Gambits auch noch so einstellen das ihr nicht während des Rennens stehen bleibt um euch zu heilen etc. Mit dieser Technik bekommt ihr schnell und einfach die beste Rüstung in FFXII!

2 von 2 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Da das ein SEHR guter Trick ist, um dieses Monster extrem viel öfter zu treffen.

24. Juni 2008 um 15:14 von Darkknight_Sephiroth melden


Doxa Lanze schon mit Level 30

von: marvinkallday / 28.04.2009 um 17:39

Wenn ihr diese Waffe bereits eher haben wollt, als es das Lösungsbuch beispielsweise vorsieht, dann braucht ihr alle 6 Charaktere die mindestens auf Stufe 30 sind, jeweils die 3 Mysth-Teks freigeschaltet haben und eine Menge Glück.

Im Lösungsbuch wird die Nebenaufgabe "Infohändlerin Jule" beschrieben, welche ihr auch erledigt, indem ihr in Nalbina erst mit den beiden Soldaten redet, die den Weg in die Mosphora-Berge versperren, dann einen Chocobo (für 800 Gil!) ausleihen und zu den beiden Soldaten reiten. Diese flüchten dann und der Weg in die Berge ist frei. Als nächstes kämpft (Fluchtmodus, mit eingekniffenem Schwanz) ihr euch bis in die Kilikawälder und aktiviert zuerst den Telekristall.

Euch steht ein harter Kampf gegen den Königsbomber bevor, den ihr am schnellsten mit einer mächtigen Mysth-Fusion (z.B. 2 oder 3 mal Mysth-Tek einer jeden Stufe) mit den jeweiligen Teams erzeugt. Einfach Fusion ausführen, auswechseln, und die zweite Garde ebenso die Mysth-Kette ausführen lassen. Als nächstes schlagt ihr euch durch die Totenstadt durch, mit jeweils nur einem aktivierten Char.

Wenn dieser stirbt einfach einen anderen einwechseln und wenn ihr einen neuen Bereich betretet habt ihr Zeit um die gefallenen Kameraden zu versorgen. Im 3. Bereich, von Süden aus gesehen, gibt es im Norden einen Raum zu eurer Linken wo 16 Truhen stehen. Dort öffnet ihr wenn ihr drin seid in der zweiten Reihe von vorn die zweite Truhe von links, vom Eingang des Raumes aus gesehen. Beachtet aber, dass ihr bis dahin ein paar Schätze nicht einsämmeln dürft:

In der Unterstadt von Rabanastre, im Palast (in der Szene wo ihr euch rein schleicht um dort was abzugreifen) und im Nalbina-Verlies/Barheimtunnel (keine Ahnung welche Truhe ihr nicht öffnen dürft, am besten ihr lasst in diesem Bereichen alle Truhen zu). Die vierte und letzte nicht zu öffnende Truhe befindet sich an der Phon-Küste, aber wenn ihr die Anweisungen befolgt dürftet ihr noch nicht so weit fortgeschritten sein.

Es kann auch sein, dass die Doxa-Lanze sich in einer anderen der 16 Truhen befindet, aber ihr werdet nicht genug Zeit haben alle zu öffnen bevor eure gesamten Kämpfer ausgefallen sind. Speichert vorher und rennt in oben beschriebener Methode zu dem Raum, öffnet die Kiste und verschwindet auf die selbe Art und Weise wieder.

Solltet ihr das alles schaffen (ich hatte auch viel Glück dabei), dann habt ihr eine der mächtigsten Waffen (das Tros-Schwert ist wohl noch mächtiger, aufgrund seines hohen Werts für Mehrfachtreffer) schon in der ersten Hälfte des Spiels. Außerdem könnt ihr euch in den Mosphorabergen starke Items beim hiesigen Händler kaufen.

2 von 2 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Sehr gut beschrieben, aber er hätte das mit den verbotenen Kisten am Anfang sagen sollen...

13. März 2009 um 15:51 von xXGamemasterXx melden


Chainen der Elementar-Geister

von: taxidriver / 28.04.2009 um 17:47

Jedes Elementar egal ob Gnom, Salamander oder Ljeschi besitzen alle einen besonderen Stein, der nach ihrem Namen benannt ist. Diese Steine sind sehr selten und kann man sich ausschließlich von dem dazugehörigen Elementar beschaffen. Meistens sind sie Bestandteil einer wertvollen Handelsware, so wird z.B. der Gnom Stein für das Ultima Schwert benötigt, der Ljeschi Stein für das stärkste Einhandschwert namens Durandart oder der Sylph Stein für den Artemis Bogen.

Nun ist es aber so, das die Elementare ihren kostbaren Stein nur ungern her geben, zu 3-12% je nach Serien-Stufe wird der jeweilige Stein hinterlassen und zu 3% ohne und zu 6% mit dem Accessoire Diebesfäustlinge kann man diesen von ihnen klauen. Diese Wahrscheinlichkeit ist übrigens bei jedem Elementar gleich.

Zu der relativ niedrigen Wahrscheinlichkeit kommt noch hinzu, das die Elementare meist auch nur zu einer bestimmten Wetterlage erscheinen. In den Paramina Schluchten oder Cerobi Steppe ändert sich das Wetter innerhalb der Ebene ständig, bei der Westwüste oder der Ozmone Ebene bleibt das Wetter innerhalb der Zone immer gleich. Besonders bei den Gebieten, in denen sich das Wetter ständig ändert ist es schwierig, dass man das richtige Wetter in dem richtigen Gebiet hat, in dem auch das Elementar erscheint.

Da aber der Stein nur zu 3% ohne Chain hinterlassen wird, ist es ohne Serie sehr unwahrscheinlich, das der Stein bei einem Dropp dabei ist. Oftmals ist die Wahrscheinlichkeit auf das Wetter, das ein Elementar erscheinen lässt nur zu einer sehr geringen Wahrscheinlichkeit in einem Gebiet vorhanden und wenn man nicht gerade einen wohlwollenden Zufallsgenerator hat kann es wirklich zur frustrierenden Qual werden ein Elementar zu chainen.

Doch es gibt einen Einfache Lösung, bei der man schnell und einfach jedes Elementar von Anfang an auf der höchsten Serienstufe besiegt und somit immer eine 12% Chance hat, das der Stein bei jedem Dropp dabei ist. Und diese Lösung nennt sich der Sylph. Ein Elementar wie jedes andere, unscheinbar aber dennoch eine große Hilfe. Der Sylph erscheint bei bewölktem Himmel in der Ozmone Ebene im Gebiet Hawro-Grünland.

Da alle Elementare zur selben Gattung gehören, kann man ein Elementar auf die höchste Chain Stufe bringen und wenn man ein anderen Elementar besiegt, ist dieses ebenfalls gleich auf der höchsten Chain Stufe und somit gibt es auch den entsprechenden Dropp mit der bestmöglichen Chance, das der Stein dabei ist.

Die einfache Logik lautet, zuerst den Sylph bis zur höchsten Chain Stufe zu bringen und anschließend das Elementar zu besiegen, dessen Stein ihr benötigt. Wer sich nun fragt warum sich ausgerechnet der Sylph so gut eignet, lautet die Antwort zu einem, dass sich das Wetter innerhalb der Ozmone Ebene nicht mehr ändert, wenn diese einmal betreten wurde und das man sich schnell 2 Gebiete von dem, in dem das Elementar erscheint entfernen kann, somit lässt sich der Sylph schnell sowie einfach hintereinander besiegen.

Nun kommen wir zur Durchführung:

Reist zuerst mittels einer Teleportation nach Jahara und betretet die Ozmone Ebene. Gleich wenn ihr in der Ebene seid, solltet ihr euch den Himmel betrachten. Ist dieser blau mit vereinzelnden kleine weißen Wolken oder es regnet sogar, geht wieder zurück nach Jahara und betretet erneut die Ozmone Ebene. Wechselt so lange an der Grenze zur Ozmone Ebene und Jahara, bis es in der Ozmone Ebene stark bewölkt ist, der Himmel muss grau sein.

Habt ihr dieses Wetter schaut euch direkt im ersten Gebiet nach Jahara welches sich Hawro-Grünland nennt um und ihr werdet den Sylph treffen, eine grüne Kugel die friedlich in der Gegend schwebt. Konfiguriert die Gamebits nun so, das die Gefährten ausschließlich die anvisierten Gegner des Gruppenführers angreifen, denn sonst könnte dies später euren Chain gefährden. Habt ihr die richtige Einstellung könnt ihr den Sylph besiegen.

Nehmt nur Element Neutrale Waffen und Rüstungen, die die Magie Abwehr wesentlich erhöhen. Ist der Sylph besiegt müsst ihr euch 2 Gebiete von dem, in dem ihr den Sylph besiegt habt entfernen und anschließend wieder zurück gehen, damit das Elementar wieder da ist. Am kürzesten ist es sich in das Gebiet Schlangengrün zu begeben und anschließend wieder zurück. Auf dem Weg dorthin empfiehlt es sich die Flucht Taste gedrückt zu halten.

Die Gegner dort werden euch höchstwahrscheinlich eh keinen Schaden mehr machen und es kostet nur unnötig Zeit deren Angriffe zu blocken. Seid ihr zurück im Gebiet Hawro-Grünland werdet ihr den Sylph erneut vorfinden, besiegt diesen und geht dann wieder 2 Gebiete weg, kommt ihr zurück ist der Sylph wieder da. Das Gebiet in dem sich der Sylph aufhält ist relativ groß, daher müsst ihr dieses eventuell etwas durchsuchen, bis ihr den Sylph findet, denn er ist nicht gerade sesshaft.

Achtet wie normal die Grundregel beim chainen, keine anderen Gegner besiegen, sondern ausschließlich den Sylph. Wenn ihr einen Speicher oder Telekristall berührt, wird euer aktueller Chain gelöscht, ebenso wenn ihr eine Stelle betretet, in der ihr automatisch Vaan steuert. Die wichtigste Regel um schnell die höchste Chain Stufe zu erreichen ist aber, das ihr keinen Dropp vom Sylph aufhebt, denn je mehr Dropps ihr einsammelt, desto öfters müsst ihr ihn besiegen, um die höchste Chain Stufe zu erreichen.

Meidet daher unbedingt in die Nähe des Dropps zu kommen, auch wenn er noch so verlockend aussehen mag. Nach 22-24 besiegten Sylphs habt ihr die höchste Chain Stufe erreicht, sofern ihr keinen Dropp aufgehoben habt. Wenn es euer Ziel ist den Sylph Stein zu erlangen, könnt ihr von nun an die großen Goldenen Münzen aufheben und ihn wie bisher chainen, so lange bis ein Sylph Stein bei einem Dropp dabei ist.

Wenn ihr aber einen anderen Stein benötigt, dann begebt euch in das Gebiet Sonniger Weg und betätigt den Anker. Wenn man mit der Strahl einen Ort anliegt wird der Chain im Gegensatz zu einer Teleportation nicht gelöscht. Je nachdem welchen Stein ihr benötigt, folgt der entsprechenden Anleitung:

GNOM STEIN:

Der Gnom erscheint in der Westwüste in den Gebieten Felsfalte und Sonnenverbrannte Erde. Der Gnom wird aber nur in der Westwüste erscheinen, wenn dort ein schwerer Sandsturm tobt, zu 10% mit jedem Betreten der Westwüste ist ein Sandsturm da, wurde der Boss Gegner Erddrache besiegt, sinkt die Wahrscheinlichkeit auf 5%. Entweder ihr zont so lange zwischen Westwüste und einem angrenzenden Gebiet, bis ihr einen Sandsturm habt.

Das kann aber ganz schön lange dauern, oder ihr Reist während der Regenzeit mit der Strahl vom Anker in der Ozmone Ebene zum Anker in der Giza Ebene und betretet von dort aus die Westwüste, zu 50% habt ihr dann einen Sandsturm. Es wäre daher gut, wenn ihr sicher gehen könnt, das nachdem der Sylph auf dem höchsten Chain Level ist, auch die richtige Stundenzahl für die Regenzeit habt, wenn nicht könnt ihr entweder nichts tuend auf die Regenzeit warten oder ihr versucht euer Glück mit dem ständigen zonen.

Dabei wäre es sinnvoll den Anker an der Westwüste anzufliegen und dort immer zwischen 2 Gebieten zu wechseln. Habt ihr einen Sandsturm in der Westwüste, bleibt dieser auch und verschwindet nicht, solange ihr in der Wüste bleibt. Begegnet euch ein Gnom solltet ihr ihn zunächst ausgerüstet mit dem Accessoire Diebsefäustlinge beklauen, möglicherweise bekommt ihr zu 6% den Stein, wenn nicht, besiegt ihn, hebt den Dropp auf.

Wenn dort ebenfalls kein Stein dabei ist, entfernt euch 2 Gebiete von dem, in dem ihr das Elementar besiegt habt und kehrt zurück. Nun sucht erneut den Gnom und wiederholt diesen Vorgang, bis ihr einen Gnom Stein habt. Denkt aber immer daran keinen anderen Gegner außer dem Gnom zu besiegen, das heißt großzügig Gebrauch von der Flucht Taste machen.

SALAMANDER STEIN:

Der Salamander erscheint in der Ogir Yensa Sandsee, in den Gebieten Großtank-Feld und Zentral-Verbindung. Fliegt mit der Stahl von dem Anker in der Ozmone Ebene zum Anker in der Ogir Yensa Sandsee und betrachtet euch direkt bei der Ankunft den Himmel.

Der Salamander wird nur erscheinen, wenn der Himmel klar und blau ist sowie die Sonne scheint, wenn aber ein Sandsturm tobt fliegt mit der Strahl an einen anderen Ort und wieder zurück, macht dies so lange, bis ihr das benötigte Wetter habt. Fliegt aber keinen Stadt an oder einen Anker, der sich in einem Gebiet befindet, wo ihr automatisch mit Vaan steuert, das neutralisiert nämlich den aktuellen Chain.

Die Gebiete Großtank-Feld und Zentral-Verbindung sind sehr groß und der Salamander erscheint meist an unterschiedlichen Stellen in einem Gebiet. Begegnet euch ein Salamander solltet ihr ihn zunächst ausgerüstet mit dem Accessoire Diebsefäustlinge beklauen, möglicherweise bekommt ihr zu 6% den Stein, wenn nicht, besiegt ihn, hebt den Dropp auf wenn dort ebenfalls kein Stein dabei ist, entfernt euch 2 Gebiete von dem, in dem ihr das Elementar besiegt habt und kehrt zurück.

Nun sucht erneut den Salamander und wiederholt diesen Vorgang, bis ihr einen Salamander Stein habt. Denkt aber immer daran keinen anderen Gegner außer dem Salamander zu besiegen, das heißt großzügig Gebrauch von der Flucht Taste machen.

LJESCHI STEIN:

Der Ljeschi erscheint in den Paramina Schluchten in den Gebieten Ursprung des Silberstroms und Erstarrte Wasser. Fliegt mit der Stahl von dem Anker in der Ozmone Ebene zum Anker in die Paramina Schluchten. Begebt euch nun von dort aus in den verwunschenen Wald, welcher nicht weit von dem Anker entfernt ist. Seid ihr im Verwunschenen Wald angekommen, verlasst diesen auch gleich wieder in Richtung Paramina Schluchten.

Das erste Gebiet in dem ihr euch befindet lautet Erstarrte Wasser und genau dort erscheint der Ljeschi, allerdings nur, wenn ein schwerer Schneesturm tobt. Wenn ihr das Gebiet Erstarrte Wasser von dem verwunschenen Wald aus betretet habt ihr eine Wahrscheinlichkeit von 50%, das euch ein Schneesturm erwartet. Nun wird euch der Ljeschi begegnen. Zuerst solltet ihr ihn ausgerüstet mit dem Accessoire Diebsefäustlinge beklauen.

Möglicherweise bekommt ihr zu 6% den Stein, wenn nicht, besiegt ihn, hebt den Dropp auf wenn dort ebenfalls kein Stein dabei ist, geht 2 Gebiete zurück in den Verwunschenen Wald und kehrt in die Paramina Schluchten zurück. Habt ihr zu 50% keinen Schneesturm zont an der Grenze zum verwunschenen Wald und den Paramina Schluchten, bis der Schneesturm erscheint. Nun erwartet euch erneut der Ljeschi, wiederholt diesen Vorgang, bis der Ljeschi Stein euer Inventar bereichert.

Denkt aber immer daran keinen anderen Gegner außer dem Ljeschi zu besiegen, das heißt großzügig Gebrauch von der Flucht Taste machen.

MARUT STEIN:

Der Marut erscheint in der Giza Ebene (Regenzeit) im Gebiet Tohm-Hügel. Die Grundvorrausetzung, damit ihr den Marut in der Giza Ebene antrefft ist die Regenzeit, denn in der Trockenzeit werdet ihr ihn nicht begegnen.

Es wechselt immer eine Stunde Regenzeit und 2 Stunden Trockenzeit. Ihr müsst daher den Sylph in einem bestimmten Zeitfenster auf das höchste Chain Level bringen, damit ihr anschließend die Regenzeit habt, denn sonst müsst ihr je nachdem wie viele Stunden Trockenzeit schon vergangen sind mehr oder weniger lange auf die Regenzeit warten. Fliegt mit der Strahl von dem Anker in der Ozmone Ebene zum Anker in der Giza Ebene (Regenzeit).

Begebt euch nun in das Gebiet Tohm-Hügel. Damit der Marut in diesem Gebiet erscheint muss es in strömen Regnen und am Himmel müssen vereinzelt Blitze zu erkennen sein. Da sich das Wetter innerhalb der Giza Ebene ständig ändert, wenn ihr diese Betreten habt, müsst ihr viel zonen, denn das Wetter, das einen Marut erscheinen lässt kommt nur zu einer geringen Wahrscheinlichkeit.

Habt ihr das richtige Wetter im Gebiet Thom-Hügel werdet ihr dort einem Marut begegnen. Zuerst solltet ihr ihn ausgerüstet mit dem Accessoire Diebsefäustlinge beklauen, möglicherweise bekommt ihr zu 6% den Stein, wenn nicht, besiegt ihn, hebt den Dropp auf wenn dort ebenfalls kein Stein dabei ist, entfernt euch 2 Gebiete von dem, in dem ihr das Elementar besiegt habt und kehrt zurück.

Nun wechselt so lange zwischen dem Gebiet, in dem der Marut erscheint und einem angrenzenden, bis ihr die benötigte Wetterlage wieder habt und sucht nach dem Marut. Wiederholt diesen Vorgang so lange, bis ihr einen Marut Stein euer eigen nennen könnt. Denkt aber immer daran keinen anderen Gegner außer dem Marut zu besiegen, das heißt großzügig Gebrauch von der Flucht Taste machen.

UNDINE STEIN:

Die Undine erscheint als einzigstes Elementar an 2 Orten, der Cerobi Steppe und dem Ridorana Richtfeuer.

Richtefeuer:

Reist mit der Strahl vom Anker in der Ozmone Ebene zum Anker im Ridorana Katarakt und begebt euch zum Richtfeuer. Die Undine erscheint jeweils zu 30% mit jedem Betreten in den beiden Gebieten Steigende Spannung und Wiederkehrende Kräfte. Benutz die Standortwechsler und Aufzüge, bis ihr in einem der beiden Gebiete angelangt seid. Durchsucht nun den Rundgang nach der Undine.

Ist keine erschienen nutz erneut den Aufzug, der euch zu der Ebene gebracht habt und fährt wieder zurück, fährt dann wieder hoch und sucht erneut nach der Undine. Das kann unter Umständen etwas dauern, wenn man bedenkt, dass sie zu 70% nicht erscheinen wird. Begegnet euch eine Undine solltet ihr sie zunächst ausgerüstet mit dem Accessoire Diebsefäustlinge beklauen, möglicherweise bekommt ihr zu 6% den Stein.

Wenn nicht, besiegt sie, hebt den Dropp auf wenn dort ebenfalls kein Stein dabei ist, nutz erneut den Aufzug, fährt wieder abwährt und anschließend aufwärts, durchsucht den Rundgang und hofft, die 30% getroffen zu haben. Wiederholt diesen Vorgang so lange, bis ihr einen Undine Stein in eurer Schatzliste vertreten habt.

Cerobi Steppe:

Die Undine erscheint in den beiden Gebieten Nördlicher Lihvil-Hang und Am hohen Ufer des Fedik. Reist zunächst mit der Strahl von dem Anker in der Ozmone Ebene zum Anker in der Cerobi Steppe. Die Undine erscheint aber nur, wenn es in den Gebieten Nördlicher Lihvil-Hang und Am hohen Ufer des Fedik regnet.

Da sich das Wetter innerhalb des Gebietes ständig ändert ist es schwierig, das es im Richtigen Gebiet im dem die Undine erscheint regnet. Sucht euch eines der beiden Gebiete aus, in dem die Undine erscheint und zont zwischen diesem und einen angrenzenden, so lange, bis es im dem Gebiet, in dem die Undine erscheint regnet. Durchsucht das Gebiet nun und ihr werdet das Elementar vorfinden.

Zuerst solltet ihr sie ausgerüstet mit dem Accessoire Diebsefäustlinge beklauen, möglicherweise bekommt ihr zu 6% den Stein, wenn nicht, besiegt sie, hebt den Dropp auf wenn dort ebenfalls kein Stein dabei ist, entfernt euch 2 Gebiete von dem, in dem ihr die Undine besiegt habt und kehrt zurück. Nun wechselt erneut so lange zwischen diesem und einem angrenzendem Gebiet, bis es Regnet und ihr werdet erneut die Unine treffen.

Wiederholt diesen Vorgang so lange, bis ihr den Undine Stein habt. Denkt aber immer daran keinen anderen Gegner außer der Undine zu besiegen, das heißt großzügig Gebrauch von der Flucht Taste machen.

LICHTALB STEIN:

Der Lichtalb erscheint in Giruvegan in den Gebieten Wasserstadt Trimaara und Wasserstadt Auda. Fliegt mit der Strahl von dem Anker in der Ozmone Ebene zum Anker in die Paramina Schluchten. Nun liegt ein weiter Fußweg durch den Verwunschenen Wald vor euch, leider ist dies der einzigste Anker, der Giruvegan am nächsten ist und da euch eine Teleportation den Chain raubt müsst ihr diese beschwerliche Reise leider in Kauf nehmen.

In Giruvenagan angekommen nimmt die Standortwechsler, bis ihr im Untergrund von Giruvegan landet. Das erste Gebiet in dem ihr euch wieder findet lautet Wasserstadt Trimaara und genau dort erscheint der Lichtalb, allerdings nur, wenn dieses Gebiet von einem dichten Nebelschleier umzogen ist, ist dies nicht der Fall teleportiert euch mit dem Satandortwechsler zurück an die Oberfläche und wechselt so lange zwischen Oberfläche und Untergrund, bis ihr den benötigten Nebel habt.

Nun durchsucht das ganze Gebiet, bis ihr den Lichtalb trifft. Zuerst solltet ihr ihn ausgerüstet mit dem Accessoire Diebsefäustlinge beklauen, möglicherweise bekommt ihr zu 6% den Stein, wenn nicht, besiegt ihn, hebt den Dropp auf wenn dort ebenfalls kein Stein dabei ist, geht in das nächste Gebiet namens Wassersatd Auda, dort werdet ihr bei dichtem Nebel ebenfalls einen Lichtalb vorfinden.

Verfahrt mit ihm wie mit dem ersten Lichtalb und seid ihr wieder ohne Lichtalb Stein ausgegangen begebt euch in das Gebiet Tor des Feuers. Dort angekommen geht ihr wieder zurück zu den Wasserstädten Auda und Trimaara. Nun werdet ihr erneut die Elementare antreffen, wiederholt diesen Vorgang, bis ihr einen Lichtalb Stein besitzt. Denkt aber immer daran keinen anderen Gegner außer dem Lichtalb zu besiegen, das heißt großzügig Gebrauch von der Flucht Taste machen.

SCHATTENALB STEIN:

Der Schattenalb erscheint in den Nabreus Sümpfen im Gebiet Einschläfernde Lande. Fliegt mit der Stahl von dem Anker in der Ozmone Ebene zum Anker in den Nabreus Sümpfen und begebt euch in das Gebiet Einschläfernde Lande, welches sich direkt neben dem Gebiet mit dem Anker befindet. Der Schattenalb wird aber nur in diesem Gebiet erscheinen, wenn dort ein dichter Nebel auf dem Boden liegt.

Sollte kein Nebel da sein, benutz den Anker und wählt einen anderen Ort an, aber keine Stadt oder ein Ziel, in dem ihr automatisch mit Vaan steuert, das neutralisiert nämlich den Chain. Reist anschließend zurück zu den Sümpfen und schaut, ob in dem Gebiet Einschläfernde Lande ein Nebelschleier den Boden ziert. Wenn nicht, wiederholt diesen Vorgang, bis ihr den Nebel habt. Nun werdet ihr im Gebiet Einschläfernde Lande einen Schattenalb antreffen.

Zuerst solltet ihr ihn ausgerüstet mit dem Accessoire Diebsefäustlinge beklauen, möglicherweise bekommt ihr zu 6% den Stein, wenn nicht, besiegt ihn, hebt den Dropp auf wenn dort ebenfalls kein Stein dabei ist, geht in das Gebiet Todestümpel. Kehr von dort aus wieder zurück in das Gebiet Einschläfernde Lande und ihr werdet den Schattenalb erneut vorfinden.

Wiederholt diesen Vorgang so lange, bis ihr den Schattenalb Stein habt. Denkt aber immer daran keinen anderen Gegner außer dem Schattenalb zu besiegen, das heißt großzügig Gebrauch von der Flucht Taste machen.

ANMERKUNG: Es kann sein, das man den Stein schon beim ersten Versuch durch das Klauen bekommen könnte und somit der ganze Aufwand mit dem Sylph chainen umsonst war, aber ebenso kann es sein, das ihr den Stein selbst nach dem 50x klauen nicht bekommt und froh seid, das der Stein noch zu 12% hinterlassen wird.

3 von 3 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Das mit der Strahl habe ich auch noch nicht gewusst, mir fehlt nur noch der Gnom-Stein für die Ultima-Klinge :(

19. Juli 2013 um 15:48 von Speznas96 melden

Danke für den Tipp! Das durch die Benutzung der Strahl die Chaine nicht gelöscht wird, wusste ich noch nicht.

04. April 2013 um 00:25 von Konstruktikon melden

Seahr gut beschrieben, aber ein bisschen lang.

13. März 2009 um 15:49 von xXGamemasterXx melden


Weiter mit: FF 12 - Ausrüstung: Wissenswertes zu den Schattenperlen / Gambits / Gambit / Einige Gambit Regeln

Zurück zu: FF 12 - Ausrüstung: Doxa Lanze schon auf niedrigem Level / 2 Wege für Doxa Lanze / RNG + Cure Shift = 100 Prozent Doxa Lanzen / Seltene Waffen / Seltene Accessoires

Seite 1: FF 12 - Ausrüstung
Übersicht: alle Tipps und Tricks

FF 12

Final Fantasy 12
PS4: Mit diesen 10 Tipps holt ihr mehr aus der PlayStation 4 von Sony

PS4: Mit diesen 10 Tipps holt ihr mehr aus der PlayStation 4 von Sony

Mittlerweile hat es sich die PlayStation 4 in vielen Wohnzimmern gemütlich gemacht. Wie ihr noch mehr aus eurem (...) mehr

Weitere Artikel

3DS: Nintendo bietet Belohnung für legales Hacking

3DS: Nintendo bietet Belohnung für legales Hacking

Ausnahmsweise geht es mal nicht um fiese Möchtegern-Hacker, die Online-Server stören oder andersweitig den Vi (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 7: Sound-Paket von Creative
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

FF 12 (Übersicht)

beobachten  (?