Rome - Total War: Ganken

Ganken

von: Guffeli / 09.04.2012 um 10:28

Ganken bedeutet so viel wie "Anlocken".

Die KI in Rome - Total War ist nicht die beste, oft schlampt sie einfach nur rum, was ihr ausnutzen könnt.

1. Postiert mehrere starke Einheiten auf einem Gebiet, wo man nicht sofort fliehen kann.

2. Wählt eine schnelle Einheit aus, am besten wären Bogenschützen.

3. Führt die Bogenschützen zu den Gegnern, greift sie an und entfernt euch einige Meter. Wenn sie euch folgen, habt ihr fast alles richtig gemacht.

4. Nur stückchenweise abhauen. Wenn ihr sofort flieht, wird euer Gegner wieder zu seiner Ursprungsposition zurückkehren.

5. Wenn der Gegner in Reichweite ist, einfach mit allen Einheiten vor Ort angreifen und ihn so in einer Übermacht töten.

0 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Funktioniert nur wenn die gegnerische Armee schwächer und ohne Fernkämpfer ist. Sonst schießen sie deine Locktruppe einfach nieder. Wenn die Falle funktioniert, verlierst du trotzdem wenn die gegnerische Armee stärker ist.

20. Juli 2012 um 18:53 von Lord-of-Coolness melden


Dieses Video zu Rome - Total War schon gesehen?

Niemals Auto-Play!

von: Guffeli / 09.04.2012 um 10:28

Auto-Play ist eine Erfindung für faule Spieler, oder für welche die das Spiel nicht richtig beherrschen, doch so lernen sie es nie!

Im Auto-Play Modus steuert ein Computer-Spieler auch deine Armee und stellt sich nicht besonders gut an.

Selbst wenn ihr mit mehreren Tausend Einheiten in der Überzahl seid, können plötzlich nur noch wenige Hundert am Leben sein und oft verliert ihr sogar.

Daher immer selbst kämpfen, diese paar Minuten werdet ihr wohl finden können.

0 von 3 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


3 Tipps

von: SF-ULM / 19.04.2012 um 17:14

1.

Wenn ihr eine Stadt an Rebellen verloren habt (Zivile Revolte) oder eine Rebellen-Stadt erobern sollt (Senatsmission), ganz egal. Immer wenn ihr eine Stadt der Rebellen angreift, ist es empfehlenswert, solange zu warten, bis die Siedlung/Stadt keine Nahrung mehr hat, denn dann geben sie entweder auf, und ihr habt keine Verluste, oder sie greifen euch an - aber mit weniger Einheiten, da sie während der Belagerung welche verlieren.

2.

Es wird euch immer gesagt, eine Phalax nicht mit Kavallerie - also Reitern - anzugreifen. So ganz stimmt das jedoch nicht. Wenn ihr Infanterie in lockerer Formation drauf schickt und wartet, bis die Phalax ihre Speere nach oben oder weg nehmen, kommt ihr von hinten

mit der Kvallerie auf die Phalax galopiert. Pferde sind schneller als Infanterie. Ihr könnt deswegen auch Kavallerie um die Phalax - also im Kreis - galopiren lassen. Die Phalax wird sich immer zu eurer Kavallerie drehen und irgendwann die Spere hoch nehmen, da sie sich dann schneller drehen können...dann müsst ihr angreifen.

3.

Wenn ihr Onager, Ballisten oder Fernkämpfer habt, dann greift erst mit den Restlichen einheiten an, wenn die Gegner zu nahe kommen, oder euren Fernkämpfern/Geschützen die Munition aus geht. So könnt ihr die gegnerischen Reihen ohne verluste angreifen und manche auch in die Flucht schlagen.

0 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


Schutz vor Hafenblockaden

von: Lord-of-Coolness / 05.07.2012 um 14:32

Ohne Geld siehts in Rom Total War schlecht aus. Wie man zu Geld gelangt dürfte bekannt sein. In den Siedlungen vor allem Händler, Straßen, Häfen etc ausbauen um höhere Einnahmen zu erhalten.

Doch es gibt immer wieder kleine Probleme, welche die Einnahmen enorm schmälern - Hafenblockaden. Wenn ihr einen oder mehrere Feinde habt, der eine halbwegs ansehnliche Flotte besitzt, wird er in erster Linie versuchen euch von euren Einnahmen abzuschneiden. Der einfachste Weg das zu tun ist eure Häfen mit seinen Schiffen zu blockieren und damit eure Handelseinkommen praktisch zu eliminieren.

Um das vorzubeugen muss man seine Häfen schützen. Aus diesem Grund sollte jede einzelne Küstensiedlung drei Quinqueremen im Hafen stationiert haben. Mit diesen Kriegsschiffen kann man jede feindliche Flotte welche die Frechheit besitzt einen eurer Häfen blockieren zu wollen mit Leichtigkeit in die Flucht schlagen oder gar gänzlich zu vernichten. Der Unterhaltung der Schiffe ist zwar nicht billig, aber leicht verkraftbar, vor allem weil diese Schiffe einem die gewaltigen Einnahmen die der Seehandel bringt sichern.

Zudem hat man so immer eine Flotte bereit für den Fall dass eine Armee schnell von einer Stadt zur nächsten gebracht werden muss und man nicht erst mehrere Runden warten möchte, bis die nötigen Schiffe gebaut worden sind.

Wer genügend Geld hat, sollte nach Sicherung der eigenen Häfen auch einmal daran denken zusätzliche Schiffe auszubilden und die Häfen des Feindes systematisch zu blockieren und ihn damit langsam aber sicher von finanziellen Einnahmen abzuschneiden.

1 von 4 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Es ist nicht zwingend nötig, wirklich in jedem Hafen eine Flotte zu haben. Besser wäre es, die notwendigen Flotten, da zu positionieren, wo sie mehrere benachbarte Häfen in einem Bewegungsfeld erreichen!

26. September 2013 um 17:21 von Fiar melden

Die KI cheatet sich Geld wenn sie keine mehr hat vorallem auf schwer oder sehr schwer, also ist letzteres damit erledigt.

14. Mai 2013 um 19:22 von Cakes melden


Spartiaten oder Stadtkohorten

von: Romanier / 06.07.2012 um 19:22

Es wurde ja schon heiß diskutiert wer denn nun besser ist. Die Spartiaten oder die Stadtkohorten.

Hier mein Urteil:

Die Spartiaten (Spartanische Hopliten) haben zwar einen besseren Angriffswert aber die Stadtkohorten sind besser in der Verrteidigung.

Also habe ich eine Einheit Stadtkohorte gegen eine Einheit Spartiaten kämpfen lassen. Ich habe den Stadtkohorten gesagt das sie einfach die Spartiaten angreifen sollten. Die Spartiaten haben in Phalanx gekämpft. Viele der Kohorten sind gefallen aber später ist dann einer nach dem anderen der Spartiaten gestorben.

Also die Spartiaten haben zwar gut gekämpft, dennoch konnten sie nicht solange durchhalten wie die Stadtkohorten mit ihrer guten Rüstung.

Die Stadtkohorten sind also die besten des Spiels, aber nur knapp.

2 von 3 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Das mag zwar stimmen wenn man auf offenem Feld kämpft, aber eine Phalanx tritt nie alleine auf und wenn man klug ist steht sie mit beiden Flanken geschützt da.

17. Oktober 2012 um 13:31 von Bandit1988 melden


Weiter mit: Rome - Total War - Kurztipps: Manöver mit Nahkampfinfanterie / Die Küste - Der Schlüssel zum Sieg / Fort! / Berserker - Der Schrecken der Infanterie / Schnelligkeit und Erfahrung - Ein Weg zum Sieg

Zurück zu: Rome - Total War - Kurztipps: Rebellen spielen / Blitzangriffe auf Städte / Aerger mit der Bevölkerung / Beliebtheit beim Senat / Unterzahl?

Seite 1: Rome - Total War - Kurztipps
Übersicht: alle Tipps und Tricks

Cheats zu Rome - Total War (8 Themen)

Rome - Total War

Rome - Total War spieletipps meint: Echtzeit-Strategie trifft auf das römische Reich, der Anspruch ist nichts für Neulinge. Erfahrene Strategen werden sich als Cäsar dagegen pudelwohl fühlen. Artikel lesen
86
Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Rome - Total War (Übersicht)

beobachten  (?