Kapitel 10: Ein unsanfter Austieg: Komplettlösung Resistance 3

Kapitel 10: Ein unsanfter Austieg

von: manu031189 / 10.09.2011 um 15:25

Die wichtigsten Punkte:
  • Die Sniper-Hybriden als neue Gegnerart
  • Schleich-Mission
  • Für die Sniper ist der Bohrer und das Deadeye sehr gut geeignet
Die Lösung im Detail:

Nach der Zwischensequenz befindet ihr euch auf dem Mount Pleasant und ihr lernt gleich eine neue Gegnerart kennen: die Sniper-Hybriden.

Die Sniper-Hybriden besitzen das Deadeye und können sich tarnen. Dabei sind sie nicht ganz unsichtbar sondern das Tarnschild leuchtet blau. Zusätzlich zu den Sniper-Hybriden wird noch ein Feindschiff über das Gebiet kreisen. Nutzt den Bohrer um Nahe Scharfschützen aufzuspüren und nutzt die alten Häuser als Unterschlupf um nicht vom Feindschiff entdeckt zu werden.

Die Scharfschützen erkennt ihr auch gut an den Laserstrahlen ihrer Zielvorrichtung, daher könnt ihr sie auch gut selbst mit dem Deadeye ausschalten. Folgt dem Weg, bis ihr zu einer Mine kommt. Hier seit ihr erst einmal sicher und könnt eure Vorräte aufstocken. Wenn ihr dem Weg folgt, kommt ihr zu einem nächsten Waldabschnitt. Hier werdet ihr diesmal auch normale Hybride treffen. Das Feindschiff und die normalen Hybriden sind sehr schnell aggressiv, wenn ihr einmal eure Position preisgegeben habt, daher solltet ihr euch gute Schutzmöglichkeiten suchen. Folgt dem Weg in die nächste Mine.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Dieses Video zu Resistance 3 schon gesehen?

Kapitel 10: Zur Eisenbahnbrücke

von: manu031189 / 10.09.2011 um 15:27

Die wichtigsten Punkte:
  • weiterhin vorsichtig sein
  • Bohrer und Deadeye nutzen
  • Wildfire-Raketenwerfer als neue Waffe
  • Kampf gegen Feindschiff
Die Lösung im Detail:

In dieser Mine werdet ihr jetzt auch gegen Hybride und Schilddrohnen kämpfen müssen. Mit dem Bohrer könnt ihr diese aber rechtzeitig sehen. Folgt dem Weg weiter bis ihr wieder in eine Art Lager kommt. Hier könnt ihr euch kurz heilen, aber sobald ihr euch dem Ausgang nähert, wird sich ein Feindschiff davor niederlassen und eine Schilddrohne herauslassen.

Sobald die Schilddrohne euch sieht oder ihr sie zerstört, wird das Feindschiff einige Hybriden mit Schilddrohnen und einen Verheerer zu euch schicken. Hier müsst ihr aufpassen, da es kaum Deckungsmöglichkeiten gibt. Sobald alle Gegner tot sind, könnt ihr die Mine verlassen und nehmt vorher jede Heilmöglichkeit mit die ihr findet. Auf der Brücke seht ihr noch ein paar Hybride, die schnell getötet sind. Sobald ihr die Brücke überqueren wollt, werdet ihr von einem Feindschiff angegriffen. Um das Feindschiff zu zerstören, lauft weiter über die Brücke und nehmt den Wildfire-Raketenwerfer auf.

Das Feindschiff benötigt ca. 8 Treffer mit dem Raketenwerfer, bevor es explodiert ist. Sollte euch die Munition ausgehen, könnt ihr auf der Brücke wenn ihr über einen Wagon wieder nach oben geht, ein Munitionslager finden. Damit könnt ihr immer wieder eure Munition aufstocken. Sobald es zerstört wurde, erscheint der Doktor und nimmt euch mit.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Kapitel 11: Retter

von: manu031189 / 10.09.2011 um 18:26

Die wichtigsten Punkte:
  • sehr düsteres Kapitel
  • Egel als neue Gegnerart
  • sehr viele Grims und Egel
  • durch ein ganzes Dorf kämpfen
Die Lösung im Detail:

Ihr erfahrt von den Leuten die hier leben, das der Zug den ihr eigentlich nehmen wolltet, kaputt ist. Ein Mann der vor 2 Tagen ausgezogen ist, könnte ihn reparieren, also müsst ihr wieder los um ihn zu finden.

Folgt der Frau die euch kurz die Geschichte des Dorfes erzählt. Anschließend bittet sie euch ihren Mann zu finden und entlässt euch nach draußen. Über die Leiter könnt ihr weiter ins Dorf wo ihr es mit neuen Gegnern zu tun bekommt, den Egeln. Diese solltet ihr stets stoppen, bevor sie euch erreichen, da sie sich sonst selbst in die Luft sprengen.

Ihr müsst durch ein dunkles Dorf und müsst auf alle Seiten achten, da die Grims und Egel von überall kommen können. Ihr müsst durch ein Haus ins obere Stockwerk um über die Dächer weiter ins Dorf zu kommen. Euer Ziel ist als erstes die Kirche.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Kapitel 11: Das Finden von Jonathan Rose

von: manu031189 / 10.09.2011 um 18:24

Die wichtigsten Punkte:
  • sehr viele Grims und Egel
  • noch mehr Springer
  • das Cryo-Gewehr als neue Waffe
Die Lösung im Detail:

Vor der Kirche stehen auch ein paar Grims, die aber nicht weiter schlimm sind. Sobald ihr die Kirche betretet, achtet auf Grim-Kokons. Lauft über die Leiter am Ende der Kirche auf den Dachboden wo einige Springer auf euch warten. Lauft bis zur anderen Seite und lasst euch durch ein Loch in der Wand in den abgetrennten Bereich fallen. Wenn ihr den Bereich durch die Absperrung vor euch verlasst, seid ihr wieder im Dorf und ihr müsst euch wieder einen Weg weiter durch es durch suchen.

Euch werden wieder einige Grims, Egel und Springer angreifen, daher solltet ihr vor allem auf Geräusche und Bewegungen achten. Euer Weg führt euch wieder durch Häuser und deren Stockwerke um schließlich zum Kraftwerk zu gelangen. Betretet das Kraftwerk und ihr seid wieder in einem Springer Stock. Ihr müsst einen Weg durch das Kraftwerk finden, ohne von den ganzen Springern überrannt zu werden. Sobald ihr das Kraftwerk durchquert habt, findet ihr Jonathan Rose und eine neue Waffe: das Cryo-Gewehr. Unterstützt ihn mit der neuen Waffe und anschließend folgt ihm in die Kohleaufbereitungsanlage.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Kapitel 11: Der Weg in die Minen

von: manu031189 / 10.09.2011 um 18:25

Die wichtigsten Punkte:
  • Beschützer-Mission
  • Jonathan darf nicht sterben
  • sehr viele Grims und ein paar Egel
Die Lösung im Detail:

Jonathan will erst zurückgehen, wenn er die Kreatur in den Minen erledigt hat, also folgt ihm und helft ihm dabei. Um in die Minen zu gelangen müsst ihr in Fahrstuhl nehmen, der allerdings kein Strom hat.

Jonathan wird versuchen die Sicherung zu reparieren, während ihr ihn vor Egeln und Grims beschützen müsst. Die erste Sicherung repariert er während alles erleuchtet ist und ihr so gut die Gegner rechtzeitig erkennen könnt. Die zweite Sicherung repariert er allerdings im Erdgeschoss wo kein Strom ist, das heißt es ist komplett dunkel und ihr müsst ihn trotzdem vor angreifenden Egeln und Grims retten. Sobald ihr lange genug durchgehalten habt, wird der Strom wieder fließen und ihr könnt den Fahrstuhl in die Mine betreten.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Komplettlösung Resistance 3: Kapitel 12: Satan / Kapitel 12: Die Kunst einen Teufel zu töten / Kapitel 13: Zugfahrt mit Hindernissen / Kapitel 13: Ungebetene Passagiere / Kapitel 14: Zu den Löwen

Zurück zu: Komplettlösung Resistance 3: Kapitel 7: Die Belagerung der Bar / Kapitel 8: Der Hinterhalt / Kapitel 8: Der Energiekern / Kapitel 9: Plan B / Kapitel 9: Der Witwenmacher

Seite 1: Komplettlösung Resistance 3
Übersicht: alle Komplettlösungen

Resistance 3

Resistance 3 spieletipps meint: Bombastischer und spannender Ego-Shooter - Resistance 3 hängt große Teile der Konkurrenz in Sachen Atmosphäre und Detailverliebtheit ab. Artikel lesen
Spieletipps-Award89
12 neue 3DS-Spiele: Frischer Spielspaß mit Mario, Star Wars und Pokémon

12 neue 3DS-Spiele: Frischer Spielspaß mit Mario, Star Wars und Pokémon

Auch diesen Herbst und Winter sind neuie Spiele für den 3DS erschienen. Diese zwölf Kandidaten solltet ihr (...) mehr

Weitere Artikel

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Nacon bringt in den nächsten Tagen für die PlayStation 4 den Revolution Pro Controller für 110 Euro auf (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 10: Skylanders Imaginators
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Inhaltsverzeichnis

Resistance 3 (Übersicht)

beobachten  (?