Supremacy MMA: Kämpfer-Guides

Boxen

von: Spieletipps Team / 18.10.2011 um 14:12

Boxer kämpfen nur mit den Händen. Das bedeutet, dass ihr auf Entfernung klar im Nachteil seid. Dann kann euch der Gegner treten und iohr kommt nicht an ihn heran. Die Lösung: Schnell und aus kurzer Distanz zuschlagen! Wenn das gerade einmal nicht geht, entfernt euch weit genug vom Gegner, damit er euch nicht treten kann.

Boxer teilen am meisten Schaden im Stehen aus. Daher solltet ihr auf zwei Techniken ganz besonderen Wert legen: Blocken und Kontern. Wenn ihr die Angriffe eures Gegners oft genug auskontert, habt ihr den Sieg so gut wie in der Tasche.

Da ihr nicht treten könnt, müsst ihr euren Gegner anders überlisten, als mit Wechseln von Schlag- und Tritt-Kombinationen. Dazu benutzt ihr am besten Schlag-Kombos, in denen ihr oft das Ziel wechselt. Also: Mal den Kopf und mal den Rumpf angreifen.

Was ihr auf jeden Fall vermeiden solltet, ist, in eine Submission zu kommen. Wenn euer Gegner euch am Boden fgestnagelt, brecht so schnell wie möglich aus und attackiert ihn lieber im Stehen.

Auch, wenn ihr eure Schläge abwechslungsreich gestaltet: Am besten ist es, den Gegner möglichst oft am Kopf zu treffen. Hier macht ihr am meisten Schaden. Aus hohen Schlägen heraus lassen sich außerdem viele Kombinationen ausführen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Jiu-Jitsu

von: Spieletipps Team / 18.10.2011 um 14:40

Wenn ihr einen Jiu-Jitsu-Kämpfer nehmt, ist es am besten, den Gegner zu Boden zu ringen. Am Boden haben Jiu-Jutsu-Kämpfer eine breite Auswahl an Submissions-Griffen und Attacken.

Als beste Taktik hat sich ein simpler Zwei-Punkte-Plan erwiesen:

  • 1.: Bringt euren Gegner zu Fall. Am besten so, dass ihr auf ihm hockt.
  • 2.: Trefft mit euren Angriffen möglichst präzise immer die gleiche Stelle am Körper. Dazu eignet sich mal wieder der Kopf besonders gut.

Wenn ihr beispielsweise gegen einen Boxer kämpft, der euch zu Boden schlagen kann: Versucht, vom Boden aus seine Beine zu schnappen und ihn aus diesem Griff wieder in eine Submission zu befördern.

Wenn es um reguläre Angriffe geht, seid ihr mit Tritten gut beraten. Da der Jiu-Jitsu-Kämpfer recht langsam mit normalen Angriffen ist, habt ihr mit Beinarbeit wenigstens noch die Möglichkeit, einen Vorteil aus der Distanz zu gewinnen.

Eine ziemlich einfache und effektive Art, den Gegner zu Boden zu ringen, bietet sich am Anfang eines Kampfes. Wenn ihr flink genug seid, schnappt ihr euch den Gegner innerhalb der ersten Sekunden und bringt ihn mit einem "Guillotine Choke" zu Boden. Dann habt ihr ihn da, wo ihr ihn haben wollt.

Der einzige Kämpfer mit Jiu-Jitsu im Spiel ist Demian Reis. Das kann ein weiterer Vorteil für euch sein. Eure Gegenspieler werden diese Kampfart wahrscheinlich am wenigsten kennen. Die anderen Arten finden sie immerhin in anderen Kämpfern wieder und kennen sich damit aus, wie man sie richtig kontert. Wenn ihr also mit Reis spielt, habt ihr einen einzigartigen Kämpfer, mit dem ihr euren Gegner oftmals überraschen könnt.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Judo

von: Spieletipps Team / 18.10.2011 um 14:52

Wer das erste Mal Supremacy MMA spielt, kann mit einem Judoka meist recht wenig anfangen. Denn was Schläge und Tritte angeht, ist er beileibe nicht stark. Aber auch ein Judoka hat seine Vorzüge.

Judoka sind stark am Boden. Griffe, die den Gegner zu Boden werfen und Submissionen sind der Weg zum Sieg. Bei Submissionen macht der Judoka besonders viel Schaden an den Armen des Gegners. Damit schwächt ihr übrigens auch die Block-Fähigkeit des Gegners - praktisch!

Wenn ihr die Arme eures Gegners einmal geschwächt habt, fokussiert seinen Kopf. Auch mit Schlag- und Trittkombinationen könnt ihr hier einiges anrichten. Richtig ausgeführt, sind lange Kombinationen stark genug, um euren Gegner ernsthaft zu verletzen.

Es gibt übrigens nur einen Judoka im Spiel, Tomo Hashimoto. Genau wie beim Jiu-Jitsu ist es also wichtig, diesen individuellen Charakter gut zu beherrschen und vor allem mit seinen Stärken richtig umzugehen. Euer Gegner wird es in den meisten Fällen nicht gewöhnt sein, gegen einen Judoka anzutreten. Nutzt das Überraschungsmoment!

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Karate

von: Spieletipps Team / 18.10.2011 um 15:03

Wenn ihr einen Karateka spielt, habt ihr einen starken Kämpfer. Aber nur, solange ihr auf euren Füßen steht. Am Boden hat der Karate-Kämpfer nicht viel zu bieten. Dafür kann er verheerende Kombinationen aus Schlägen, Tritten und Kniestößen auf den Gegner einregnen lassen.

Die effektivste Methode mit dem Karateka sind Tritt-Kombinationen. Beispielsweise ein Tritt aus einer Drehung ins Gesicht richtet großen Schaden an. Wenn dieser Tritt auch noch das Ende einer starken Kombination ist - gute Nacht, lieber Gegner.

Aber auch die Schläge sind nicht zu unterschätzen. Sie sind mittelmäßig stark und sehr schnell. Mit Schlägen ins Gesicht könnt ihr prima die Verteidigung eures Feindes durchbrechen, um dann mit satrken Tritten nachzulegen.

Die meisten Angriffe des Karateka sind übrigens am effektivsten, wenn ihr auf die Bauch-Region des Gegners zielt. Was auch gut mit dem Karateka funktioniert, sind die so genannten Takedowns. Wenn ihr euren Gegner greift, könnt ihr ihn zu Boden werfen und dabei viel Schaden verursachen.

Da es nur einen Karate-Kämpfer im Spiel gibt, ist es wichtig, ihn richtig zu beherrschen und von seinen Vorteilen Gebrauch zu machen. Euer Gegner wird wahrscheinlich geübter im Kampf gegen Leute sein, deren Stil öfter als einmal im Spiel vorkommt.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Kick-Boxen

von: Spieletipps Team / 18.10.2011 um 15:10

Der Kick-Boxer ist ein ziemliches Allround-Talent. Er hat heftige Schläge, massive Tritte und ist auch noch ein passabler Boden-Kämpfer. Letzteres Talent ist allerdings wie beim Boxer am wenigsten ausgeprägt. Zwar kann der Kickboxer wie der Boxer seine Gegner mit harten Schlägen zu Boden gehen lassen, trotzdem teilt er selbst im Stehen am meisten Schaden aus.

Wenn ihr euren Gegner greift, bieten sich Tritt-Kombinationen an. Die lassen den Gegner zu Boden gehen und ermöglichen es euch, seinem Kopf bereits früh im Spiel großen Schaden zuzufügen. Dazu greift ihr euren Feind am Boden erneut und prügelt weiter auf ihn ein.

Wenn ihr gegen schnelle Kämpfer antretet, vertraut in eure Schlag-Kombinationen. Die sind schnell, machen viel Schaden und lassen sich hervorragend zu langen Kombinationen zusammenlegen. So gebt ihr eurem Gegner kaum eine ruhige Sekunde.

Wenn ihr tretet, weicht am besten vorher mit einem Ausweichmanöver den gegnerischen Angriffen aus. Da eure Tritte recht langsam sind, brauchen sie Zeit, bis sie ausgeführt sind.

Aufpassen solltet ihr nur mit eurem Spezialangriff. Er ist ziemlich langsam. Ihr solltet ihn nur einsetzen, wenn ihr euch absolut sicher seid, dass er auch trifft.

Ist dieser Beitrag hilfreich?



Übersicht: alle Tipps und Tricks

Cheats zu Supremacy MMA (4 Themen)

Supremacy MMA

Supremacy MMA
12 neue 3DS-Spiele: Frischer Spielspaß mit Mario, Star Wars und Pokémon

12 neue 3DS-Spiele: Frischer Spielspaß mit Mario, Star Wars und Pokémon

Auch diesen Herbst und Winter sind neuie Spiele für den 3DS erschienen. Diese zwölf Kandidaten solltet ihr (...) mehr

Weitere Artikel

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Nacon bringt in den nächsten Tagen für die PlayStation 4 den Revolution Pro Controller für 110 Euro auf (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 10: Skylanders Imaginators
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Supremacy MMA (Übersicht)

beobachten  (?