Mario & Sonic - London 2012: Wassersport - Schwer&Rekord

Wassersport - Schwer&Rekord

von: Tails18 / 21.02.2012 um 22:53

So erschafft ihr euch leichter die "Schwer"-Goldmedaillen und die Weltrekorde:

100m Freistil

- Immer schön im Rhythmus bleiben, so ca. 5-6 Schläge pro Sekunde sollten passabel sein.

- Solang du im grünen Bereich bist, ist der Rekord inklusive Sieg sicher.

100m Rückenkraulen

- Hierzu kann ich keinen Tipp geben, zeichne sauber und schnell. Es bedarf einiges an Training. Ich hab z. B. 20 o. mehr Anläufe benötigt, um beides zu schaffen. (Schwer&Rekord)

100m Brustschwimmen

- Sehr einfach, puste, sobald der Mund eures Charakters das Wasser verlassen hat, dann sollte es optimal laufen. Am Ende pustet so hart und lang wie du kannst.

10km Langstreckenschwimmen

- Sei schnell und clever, so sagt es die Beschreibung. Aber manchmal hat auch das Glück seine Rolle wegen den Pfeilrichtungen, mal sind die optimal, mal nicht.

Synchronspringen

- Wenn die Uhr - die eingeblendet wird - läuft, musst du Gedanklich oder per Stoppuhr die Sekunden zählen. Wenn die abgelaufen sind, drück A.

Wasserball

- Den Ball zu schnappen sollte nicht allzu schwer sein.

- Du hast wenig Zeit, ein Tor zu machen, also schieß schnell.

- Abwehr ist schwer, da man sehr wenig Reaktionszeit hat.

- Kurz gesagt: Ball holen - Kein Problem; Tor&Abwehr - (oft) Glück

Synchronschwimmen (Duett)

- 4 Hinweise:

- 1. Achte auf die Musik.

- 2. Wechsle "Im Takt", also nicht kurz o. weit vor dem nächsten A-Drücken.

- 3. Während der Spur (mitte) siehst du durchsichtige Striche. Zähle da im Text, wenn der Song beginnt (1, 2, 3, 4, 1, 2, 3, 4 usw.)

- 4. Eine 60er-Combo mit einigen "perfekten" Treffern sind der Schlüssel zum Erfolg.

Synchronschwimmen (Team)

- Du musst das System ein bisschen eher zu der Richtung, die angegeben ist, bewegen.

- Der Rekord ist sehr schwer zu knacken, das benötigt einen perfekten Durchlauf (meiner Sicht).

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Ist ja ganz schön, aber die Tipps sind nicht für die Wii ;)

06. August 2013 um 12:38 von kinga98 melden


Felddisziplinen - Schwer&Rekord

von: Tails18 / 21.02.2012 um 22:54

Beachvolleyball

- Konzentrier dich und nutze nur die B-Fähigkeiten, wenn du meinst, dass du das Timing wirklich drauf hast.

- Nutze nur die A-Fähigkeiten, die sind einfach, aber pass beim Schmettern (nach dem 2. Pass) auf, da musst du 2x A drücken (einmal hochspringen und einmal fürs schlagen)

- Wenn der Ball beim "Schmettern" oder "2-Kontakt-Angriff" leuchtet, heißt es, dass das der perfekte Zeitpunkt ist, hochzuspringen.

- Du musst mit ca. 15 Ballwechseln rechnen, bevor du ein Punkt ergatterst. Und nach jeden Ballwechsel wird der Ball schneller.

Tischtennis (Doppel)

- Hierzu kann ich keinen Tipp geben. Ich kann dazu nur sagen, dass du aufpassen sollst, welcher Charakter den Ball spielen muss, da kann man sehr leicht durcheinander kommen, wenn es so 40 Ballwechsel sind.

Tennis (Einzel)

- Tricks den CPU aus, bevor er dich austrickst, locke ihn also zur Linken Ecke und dann direkt zur Rechten. Wenn man den Dreh raus hat, sind die CPUs selbst auf Schwer ein Kinderspiel.

- Vermassel bloß nicht die Schmetterchancen, schmettere, wenn der Ball die höchste Position erreicht hat.

Hockey

- Passe möglichst wenig zu den Shy-Guys. Ist schwer zu machen, aber auch wenn es passieren sollte, sind 9 Pkt. leicht machbar.

Basketball

- Ziele und wirf ruhig und schnell. Der - meist - optimale Wurf wird angezeigt, wenn dein Zielrahmen dunkelorange wird.

- Die Bälle kommen auch schnell, also zögere nicht, zu werfen.

Handball

- Der Start&Weiter-Trick sollte dir helfen, diese Disziplin zu meistern.

Fußball

- Schieß immer nahe des Pfostens.

- Wenn du weit schießt, kannst du den Verteidiger (manchmal) ignorieren.

- Wenn du 3 Punkte verschießt, ist der Sieg weg (meistens).

- Du kannst den Ball auch "drallen", kreise einfach in die gewünschte Richtung. Allerdings empfehle ich es nicht, da dies sehr schwer zu machen ist (meiner Sicht nach).

Badminton (Einzel)

- Es wird nach ca. jeden 4. Punkt schneller.

- Du kannst auch, selbst wenn du dich bereits für ausweichen entschieden hast, auch wieder für Schlagen entscheiden.

- Macht der Ball so eine Art S, ist der draußen. Bleibt der oben stehen, ist der drinne.

- Wenns dir schwer fallen sollte, nutz die Start&Weiter-Methode.

Badminton (Doppel)

- "Halte den Ballwechsel", so stimmt es auch. Hier kann ich euch keine Tipps geben. Rechne aber mit SEHR vielen Ballwechseln!

1 von 2 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


Kontaktsport - Schwer

von: Tails18 / 21.02.2012 um 22:54

Hinweis der Redaktion: Da einige Themen unseres Tipps-Bereches von mehreren Plattformen aus einsehbar sind, kann es passieren, dass ihr Tipps findet, die auf eurem System nicht funktionieren. Sollte dies hier der Fall sein, fahrt bitte mit dem nächsten Tipp fort.

Jetzt wirds Zeit für den Kontaktsport. Hier gibt es keine Rekorde, also werd ich euch den ein und anderen Tipp geben, wie ihr das auf schwer meistert.

Judo

- Die Start&Weiter-Methode könnte helfen, wenns dir schwer fällt, aber selbst ohne Methode brauchen manchmal die CPUs lange, bis die reagieren, glaub mir.

Boxen

- Drückst du A, wird der Balken des Gegners schneller aufgeladen.

- Geschieht auch umgekehrt.

- Nutze diese Methode geschickt an und gehe kein Risiko ein!

Taekwondo

- Das ist schon schwer, am besten lade solang auf, bis du rot glühst und hoff auf einen K.O.-Treffer, oder, dass du nicht K.O gehst. Beachte allerdings, dass der rote-Move ein bisschen braucht, bis der in Kraft tritt.

- Mit etwas Glück und Geschick kann man die CPUs auch austricksen, geh nen Schritt vor und dann direkt zurück und die machen nur den "Vorwärts-Tritt".

Degenfechten

- Das ist - meiner Sicht nach - leicht, geh nah ran und dann zurück. Wenn der CPU verfehlt, schlag zu. Vorsicht, lass dich nicht in die Enge treiben und geh nicht ZU nah ran.

- Hast du ihn aber in die Enge getrieben, nutz die Chance und schlag im richtigen Moment zu.

Freistilringen

- Dies ist auch schwer, ich empfehle euch, lad das Supertackling auf, indem ihr entweder tackelt, ihn greift oder euch immer nach links und rechts per Doppelschritt macht. Wenn der voll ist, schlagt im richtigen Augenblick (wenn der Tackle des Gegners endet) zu.

2 von 2 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

das giltet doch für beide spiele

16. Juli 2012 um 23:04 von yoshi777 melden


Turnen - Schwer&Rekord

von: Tails18 / 21.02.2012 um 22:56

Reck, Schwebebalken usw. jetzt wirds wild. Hier die Tipps für Schwer&Weltrekord.

Reck

- Die Eröffnungsumdrehung ist IMMER umgekehrt, danach achte darauf, wie dein Charakter sich dreht.

- Du kannst auch schon vorher die Kreise zeichnen, das wird dir leicht fallen, Perfekt zu erhalten, zeichne aber nicht zuviele!

- Pass auf das Greifen auf, einmal zu früh o. zu spät und die Vorführung ist vorbei!

- Ein "nahezu" perfekter Durchlauf wird reichen.

Schwebebalken

- "Halte die Balance", jeder 2. Move ist diese Aussage, also sei wachsam.

- Sonst gibt es nichts besonderes. Führ die Moves schnell aus und balanciere schnell und ruhig.

Ringe

- Hier muss man die Vorführung nahezu perfekt abschließen, aber nach circa 2 Sekunden muss man loslassen, um Perfekt zu erhalten, beachte jedoch, dass einige Zeiten die Grenze sind, d.h. eine Millisekunde mehr und es ist statt Perfekt eine Schlecht-Bewertung.

Bodenturnen

- Hab das Rhythmus im Blut, dann sollte nichts schiefgehen.

- Der schwerste Teil ist das Reiben des Touchscreens (Zackenform beim Notenblatt), um da perfekt zu haben, muss man sich richtig anstrengen.

Trampolin

- Das ist ein Witz, spring mittig ab und drück A, wenn der Kreis dunkel wird, der Rest ergibt sich von selbst.

Rhythmische Sportgymnastik - Band (Team)

- Wie beim Bodenturnen und Synchronschwimmen (Team) ist Rhythmus wichtig, um Erfolg zu haben.

- Wie soll man da den Rekord knacken?! Sehr simpel, es gibt einen Trick: Zeichnet keine Kreise sondern reibe kurz, schräge Linien.

1 von 2 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

danke ;)

23. Mai 2012 um 20:34 von Luigi_Kart melden


Einfacher Trick beim Synchronschwimmen!

von: Biep / 29.02.2012 um 18:06

Vielleicht kennt ihr das: Sobald eine Kreisbewegung eingeblendet wird, denkt ihr, ihr macht es richtig, aber eure Synchro-Serie reißt ab.

Der Trick:
  1. Sobald die Kreisbewegung eingeblendet wird, drückt ihr + für eine Spielpause!
  2. Richtet eure Wii-FB so, wie sie am Ende der Viertel-/Halbkreisbewegung dargestellt ist! (Ihr braucht sie übrigens nur zu neigen, anstatt eure Arme in der Luft herumzukreisen!)
  3. Setzt das Spiel fort; Und Voila, 3 Noten!

Ich habe das durch Zufall entdeckt, und seitdem klappt es zu 100%!

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Mario & Sonic - London 2012 - Kurztipps: Multiplayer Charaktere : Shy Guy, Koopa und Chao / Springreiten - Schwer & Rekord / Bootsdisziplinen - Schwer & Rekord / Sportschießen - Schwer & Rekord / Gewichtheben - Schwer & Rekord

Zurück zu: Mario & Sonic - London 2012 - Kurztipps: Sprint (Traum) / Trampolin (Traum) / Weltraumflug (Traum) / Rubbelkarten und Nieten / Leichtathletikdisziplinen - Schwer & Rekord

Seite 1: Mario & Sonic - London 2012 - Kurztipps
Übersicht: alle Tipps und Tricks

Mario & Sonic - London 2012

Mario & Sonic - London 2012 spieletipps meint: Trotz des schwächlichen Einzelspiel-Modus stellt das Party-Sportspiel die Vorgänger im Bezug auf Umfang und Mehrspieler-Modus in den Schatten. Artikel lesen
80
Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Was passiert, wenn man den erfolgreichsten deutschen Fantasy-Roman der vergangen Jahre nimmt, ein strategisches (...) mehr

Weitere Artikel

PT: Fans ziehen letzte Daten aus der Demo

PT: Fans ziehen letzte Daten aus der Demo

Die Einstellung von PT, die Demo zu Silent Hills, ist schon anderthalb Jahre her, aber weiterhin tobt das ehemalige Koj (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 5: Gaming-Paket von Lioncast
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Mario & Sonic - London 2012 (Übersicht)

beobachten  (?