Mission 2: Lösung zu The Missing Link

Mission 2

von: Sumpex-Gewaldro / 30.12.2011 um 18:10

Mission 2: In der Höhle des Löwen

Euer neues Ziel ist es in den Befragungstrakt zu gelangen und herauszufinden was Burke mit all den Gefangenen macht. Geht dazu ins dritte Stockwerk (passt auf die Roboter und Taifun-Systeme auf!) durch die Doppeltür und ihr kommt wieder in einen Scannraum. Danach gelang ihr in einen rot beleuchteten Korridor und in einer Zwischensequenz unterhaltet ihr euch mit einer der Gefangenen. Geht anschließend weiter, die Treppe runter und durch einen weiteren Trakt bis wieder eine Zwischensequenz startet in der ihr Burke mit zwei Forschern belauscht.

Anschließend fahren die drei mit einem Fahrstuhl runter der sich nur mit Burkes Netzhaut öffnet. Kontaktiert wieder Keitner und sie wird euch sagen dass Burke Ersatznetzhautprothesen in seinem Büro liegen hat. Um Burkes Büro zu finden müsst ihr den ganzen Weg wieder zurücklaufen, geht also wieder durch den Befragungstrakt, das Internierungslager und sucht in dem Bereich mit den vielen Büros nach Burkes. (Burkes Büro ist ein Stockwerk über den anderen, ihr müsst nordwestlich des Areals eine Treppe hochgehen).

Wenn ihr es gefunden habt, hackt das Sicherheitsschloss und ihr findet die Netzhautprothesen auf seinem Schreibtisch. Wenn ihr wollt, könnt ihr noch dem Lüftungsschacht finden, ihr kommt in einen winzigen Raum mit einem Computer der die Sicherheitssysteme der Station steuert. Keitner wird euch danach wieder kontaktieren und euch zu Quinn, den Waffenhändler schicken.

Dafür müsst ihr wieder runter gehen und den Aufzug nach unten nehmen, redet dann mit Quinn und deckt und euch gegebenfalls wieder mit neuem Equipment ein. Wenn Quinn das Auge modifiziert habt, müsst ihr wieder in die Leichenhalle in der ihr Burke und die zwei Wissenschaftler belauscht habt, den Weg kennt ihr ja, wieder durch das Internierungslager mit den Gefangenen und den Befragunstrakt.

Wenn ihr wieder in der Leichenhalle seid benutzt den Netzhautscanner den Burke schon in der Zwischensequenz benutzt hat und ihr könnt den Aufzug benutzen um in die Labore Unterwasser zu gelangen. Keitner wird euch wieder kontaktieren, euer neues Ziel ist es Beweise für die Interpol zu finden.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Dieses Video zu Deus Ex 3 schon gesehen?

Mission 2 - Teil 2

von: Sumpex-Gewaldro / 30.12.2011 um 18:06

Mission 2: In der Höhle des Löwen (Teil 2)

Wenn der Aufzug angekommen ist, geht den Flur entlang durch die nächste Tür und ihr kommt in ein Labor mit mehreren Frauen die in seltsamen Anzügen an Labortische gefesselt und aufgeschnitten wurden. Außerdem findet ihr hier die drei Hologramm Tische wo ihr die Speichermedien benutzen könnt und jede Menge Equipment, durchsucht die Schublade rechts von Dr. Kavangah, darin findet ihr ein Praxis-Kit, sammelt auch das OP-Kit auf dem Schreibtisch neben der Schublade auf. Ansonsten gibt es noch einige Schmerzmittel und Power-Riegel und ein paar EP-Bücher.

Den Computer könnt ihr auch angucken, das Passwort lautet sgsulpkt. Wenn ihr fertig seid, sprecht mit Dr. Kavangah, sie ist bereit, als Zeugin für die Interpol auszusagen, wenn ihr sie mit einem U-Boot heil aus der Station rausbringt. Verlasst das Labor wieder und nehmt den Aufzug nach oben, allerdings stoppt er plötzlich und auf der Station wird Alarm ausgelöst. Drückt den roten Schalter und benutzt die Leiter um aus dem Fahrstuhl zu klettern.

Benutzt jetzt Lüftungsschächte, Leitern, Röhren und Kisten um den Fahrstuhlschacht hochzuklettern und nehmt anschließend den Lüftungsschacht rechts auf dem Balkon um über der Leichenhalle wieder rauszukommen. Die Wachen erwarten euch schon, ihr könnt sie entweder ausschalten oder einfach vorbeigehen, wenn ihr geduckt geht werden sie euch nicht bemerken.

Geht den Befragungstrakt und den Scanraum zurück und ihr werdet in einer Zwischensequenz auf Keitner treffen, die von Burkes Männern schwer verletzt wurde und im Sterben liegt. Sie erzählt euch noch etwas von Giftgas dass alle Gefangenen töten wird und stirbt dann.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Mission 3

von: Redakteur / 30.12.2011 um 18:08

Mission 3: Entscheidungen, Entscheidungen...

Geht weiter zum Internierungslager, hier wimmelt es nur so von Burkes Elitesoldaten, schaltet die beiden Scharfschützen die mit dem Rücken zu euch stehen aus, damit ihr nicht auf alle Soldaten gleichzeitig achten müsst. Alle Soldaten haben ein Tarnsystem mit dem sie sich unsichtbar machen können, am besten nehmt ihr das Scharfschützengewehr von den Wachen die ihr gerade ausgeschaltet habt und erledigt damit die Schleicher (tragen einen Helm).

Wenn alles sicher ist, geht in den Kommandoturm in der Mitte des Lagers und klettert die Leiter runter. Eine Zwischensequenz folgt in der euch der Hacker die Lage erklärt: Burke lässt in das Labor von Dr. Kavangah und in die Zellen der Gefangenen Gas leiten, ihr müsst das ganze Gas zu einem der beiden umleiten.

Dadurch wird einer der beiden überleben. Am besten ist es, wenn ihr Dr. Kavangah am leben lasst, damit sie für die Interpol als Zeugin aussagen kann. Egal welche Entscheidung ihr getroffen habt, ihr müsst trotzdem danach den Touchscreen im Kommandoturm bedienen um die Abrieglung aufzuheben und Burke erledigen zu können.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Mission 4

von: Redakteur / 30.12.2011 um 18:07

Mission 4: Der lange Weg nach Hause

Wenn ihr das Internierungslager verlasst und euch wieder scannen lasst, wird Burke euch kontaktieren und euch sagen, dass er sich verschanzt hat und auf euch wartet. Auch die Büros sind voll mit Burkes Wachen, die die Gänge mit Säulen blockiert haben. Ihr könnt euch heimlich mit dem Tarnsystem und Lüftungsschächten vorbeischleichen oder euch ganz einfach durchkämpfen. Nebenbei wird Garvin Quinn (der Waffenhändler) euch über Funk sagen dass er von der Station flieht und ihr euch an seinem Waffenlager bedienen könnt.

Wenn ihr wollt müsst ihr auf dem Weg zu Burke vor der Verladerrampe rechts abbiegen und den Fahrstuhl nach unten nehmen, die Tür zu Quinns Laden steht offen, im hinteren Raum findet ihr am Schreibtisch noch einen versteckten Schalter mit dem ihr den Schrank öffnen könnt (enthält Raketen-Munition, 4-5 Standardgewehre und Powerriegel).

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Mission 4 - Teil 2

von: Sumpex-Gewaldro / 30.12.2011 um 18:07

Mission 4: Der lange Weg nach Hause (Teil 2)

Geht durch die große Halle nach links, die Verladerampe ist voll mit Schleichern und Geschützen. Die vielen Kisten und Container bieten euch Deckung, wenn ihr den Alarm auslöst werdet ihr in dem Gang der die erste Verladerampe mit der zweiten verbindet auf die Säulen mit dem Taifun-System treffen. Die zweite Verladerampe ist noch besser gesichert als die erste, gleich am Anfang patroulliert eine Wache mit einer Minigun, schleicht euch an ihm vorbei und passt auf Minen auf. Die anderen Schleicher überwachen auch das Gelände, versucht einfach mit dem Tarnsystem so schnell wie möglich zur letzten Hangar Tür zu rennen die euch von Burke trennt.

Wenn ihr in dem Hangar seid, startet der Bosskampf gegen Burke. Im Erdgeschoss ist ein Geschütz, zwei normale Soldaten und ein Roboter. Auf dem Geländer oben sind außerdem zwei Scharfschützen, weshalb ihr ständig in Deckung bleiben solltet. Burke selbst hat sich in dem Kommandohäusschen ganz hinten verschanzt, die Tür ist mit einem Sicherheitsschloss der Stufe 5 verriegelt, ihr könnt es aber ganz einfach mit dem Code 5359 öffnen.

Darüber ist noch ein schwer gepanzerter Soldat mit einer Minigun, ihr könnt auch durch den Schacht zu Burke gelangen. Zuerst solltet ihr den Roboter ausschalten, entweder mit einer EMP-Granate oder zwei Splittergranaten. Klettert danach die Leiter hoch und tötet die Scharfschützen, nehmt ihr Gewehr und schaltet die Wachen am Boden aus, oder wer sie nicht töten will kann auch eine der Gasgranaten nehmen die in dem Raum auf dem Geländer sind und sie auf den Boden werfen. Anschließend dringt ihr zu Burkes Raum vor, entweder öffnet ihr die Tür oder geht übers Dach rein.

Wenn ihr Burke aus dem Weg geräumt hat, wird euch der Hacker sagen dass ihr zur Verladerampe 2 sollt. Auf dem Weg dorthin werdet ihr auf keinen Widerstand stoßen, "Burke" hat alle Wachen abziehen lassen. Wenn ihr angekommen seit, wartet der Hacker schon auf euch, und - Überraschung - der Hacker ist niemand anderes als Quinn, der Waffenhändler. Wenn ihr wollt, könnt ihr noch ein paar Informationen über die Zukunft der Station und über seinen Arbeitgeber rausquetschen, ansonsten steigt ihr ein weiteres mal in eine Stasekapsel, gefolgt von einer Endsequenz.

Herzlichen Glückwunsch, ihr habt "The Missing Link" erfolgreich durchgespielt!

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Zurück zu: Lösung zu The Missing Link: Mission 1 / Nebenmission: Verschmerzbare Verluste / Mission 1 - Teil 2 / Nebenmission: Hilfe von innen / Mission 1 - Teil 3

Seite 1: Lösung zu The Missing Link
Übersicht: alle Komplettlösungen

Deus Ex 3

Deus Ex - Human Revolution spieletipps meint: Tolle, atmosphärisches Zukunfts-Szenario mit einer tiefgründigen und fesselnden Geschichte. Mäßige Texturen und lange Ladezeiten schmälern den Spielspaß jedoch. Artikel lesen
Spieletipps-Award86
Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Nach einer vollen Dekade der Spekulationen, Ankündigungen und ersten spielbaren Häppchen, erscheint nun Final (...) mehr

Weitere Artikel

The Legend of Zelda - Ocarina of Time: Vinyl-Version des Soundtracks ab heute vorbestellbar

The Legend of Zelda - Ocarina of Time: Vinyl-Version des Soundtracks ab heute vorbestellbar

Die Musik aus The Legend of Zelda - Ocarina of Time vom japanischen Komponisten Koji Kondo gehört zu den bekanntes (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 9: Audio-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Deus Ex 3 (Übersicht)

beobachten  (?