Resident Evil - Revelations: Draghignazzo

Draghignazzo

von: xxJill_Valentinexx / 18.08.2012 um 09:47

Dieser Tipp ist in Zusammenarbeit mit dem User "Wesker-48" entstanden.

Kampagne:

Am Ende von Episode 6 muss man die Antenne der Zenobia reparieren. Sobald man den Aufzug zum Aussichtsdeck hochfährt, greift der Draghignazzo an, wobei die Scheiben zerbersten. Kurz darauf sieht man diesen und es beginnt Phase 1 des Kampfes: Der Draghignazzo wird nur mit seinem armartigen Gebilde angreifen, was einer Pfote gleicht, deswegen nenne ich es jetzt hier "Pfote". Die "Pfote" schwenkt immer an den Seiten des Aufzuges herum und schlägt nach einer Weile zu. Um das zu verhindern mit einem Maschinengewehr oder Gewehr auf den fleischfarbene Stelle der "Pfote" schießen.

Sobald die "Pfote" genug Schaden hat, zieht der Draghignazzo diese zurück und diese taucht an einer anderen Stelle wieder auf. Jetzt einfach die genannten Schritte wiederholen und nach einigen Fehlversuchen zieht der Draghignazzo sich zurück. Nun erreicht man das Aussichtsdeck. Dort angekommen, kann man vorher noch seine Waffen in der dort befindlichen Waffenkiste wechseln und Gegenstände am äußeren Rand des Decks aufnehmen. Empfohlene Waffen für den Kampf - Schrotflinte, Maschinengewehr und/oder Gewehr. Sobald man die Mitte des Decks betritt, bricht der Draghignazzo durch die Decke und damit beginnt Phase 2 des Kampfes.

Taktik:

Verwundbar ist der Draghignazzo nur an den fleischfarbenen Stellen des Körpers, die hinter seinem Panzer liegen. Dazu gehören auch die zwei kopfartigen Gebilde, von denen der "Kopf" mit dem Auge, der Schwachpunkt ist! Am Panzer prallen alle Kugeln ab - lediglich der aufgeladener Schuss von einer Magnum, Gewehr oder Schrotflinte kommt da durch. Allerdings macht es bei einer Schrotflinte wenig Sinn, da der Schaden zu gering ist. Zu Anfang sollte man die Schrotflinte nehmen und später zum Maschinengewehr und/oder Gewehr wechseln, da der Draghignazzo umso mehr Schaden er genommen hat, an Geschwindigkeit zu nimmt. Der Draghignazzo zeigt immer seine gepanzerten Teile des Körper und um an seine verwundbaren Seite heran zu kommen sollte man seine Angriffe abwarten.

Angriffe des Draghignazzo:

1. Er schlägt mit seiner "Pfote" auf den Boden und rennt auf euch zu, um euch zu rammen.

Da einfach ausweichen, danach sofort umdrehen und auf die verwundbaren Teile schießen, wo man auch ganz gut seinen Schwachpunkt treffen kann.

2. Er beugt sich etwas nach vorne, wobei er seine "Pfote" hebt.

Dabei zeigt er seine verwundbaren Stellen, auf die man schnell schießen sollte, am besten mit einem Gewehr, sonst schlägt er damit auf den Boden, was zur Folge hat, dass es den Charakter umhaut und man daraufhin aufstehen muss (eingeblendete Taste mehrmals drücken). Dieser Angriff schadet auch auf großer Distanz und wenn man sich direkt unter dem Aufschlagpunkt der "Pfote" befindet, stirbt man sofort, unabhängig davon wie viel Leben man noch besitzt!

Alternativ kann man auch eine 180° Drehung ausführen und auf Abstand gehen, dabei gilt es auch diesen Angriff schnell zu erkennen!

3. In diesem Fall dreht sich der Draghignazzo und trifft den Charakter mit seiner ''Pfote''.

Das macht der Draghignazzo nur dann, wenn sich der Charakter hinter oder seitlich von ihm befindet. Da dieser Angriff nur trifft, wenn man zu nahe bei ihm steht, einfach immer Abstand halten. Hat man dem Draghignazzo genug Schaden zugefügt, kann es durchaus passieren, dass er betäubt wird und dann für kurze Zeit außer Gefecht ist.

Das ist die beste Gelegenheit um auf seine Schwachpunkte zu schießen - Schrotflinte oder Gewehr sind dafür gut geeignet. Um eine Betäubung hervorzurufen kann man sich auch die zwei explosiven Gasflaschen zunutze machen, die auf dem Deck stehen, indem man sich direkt vor diese hinstellt. Wenn man nun ausweicht läuft der Draghignazzo womöglich in diese hinein und dabei kann es durchaus passieren, dass der Schwachpunkt direkt vor einem bzw. neben einem liegt.

3 von 3 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Ihr seid echt die besten leute für resident evil revelations macht weiter so

08. Juni 2013 um 11:49 von timon2002 melden

Ihr seid die besten Spieletipps kopiert eure Tipps

07. Mai 2013 um 17:33 von Raden4427 melden

ich find es schön das du und wesker-48 euch so viel mühe gibt! :)

20. August 2012 um 19:12 von Ohrwurm96 melden


Dieses Video zu Resident Evil - Revelations schon gesehen?

Malacoda - Teil 1

von: xxJill_Valentinexx / 25.08.2012 um 13:26

Dieser Gegner taucht nur in der Kampagne auf! Am Ende von Episode 10 und Anfang von Episode 11 sieht man Malacoda in einer Videosequenz. Der Schwachpunkt dieser Kreatur ist nicht der Kopf oder Körper sondern die Parasiten, die immer wieder aus den Seiten von Malacoda herauskommen.

Empfohlene Waffen - Gewehr und/oder Maschinengewehr

Die Parasiten beschränken sich nur auf zwei simple Angriffsmethoden:

Phase 1:

1. Die Parasiten rammen mit ihrem Kopf das Deck. Man kann diesem Angriff nicht ausweichen, weil die Parasiten zu schnell und teilweise zu willkürlich auf das Deck aufschlagen.

Man sollte sich allerdings daran richten, wo der Parasit hinschaut, da man dann ungefähr einschätzen kann wo der Kopf aufschlagen wird. Wird man getroffen macht es enormen Schaden, steht man allerdings nicht im Aufschlagpunkt des Kopfes gerät Jill lediglich für kurze Zeit ins Schwanken, wo Sie sich allerdings weder bewegen noch schießen kann!

2. Die Parasiten bewerfen dich mit Projektilen. Einfach aus der Schussbahn laufen. Man kann auch auf die Projektile schießen, würde ich jedoch nicht empfehlen, da man sie nur schwer treffen kann und je höher der Schwierigkeitsgrad desto schneller fliegen die Projektile.

Phase 2:

1. Die Parasiten rammen mit ihrem Kopf den Helikopter. Man muss mit dem Geschütz auf den Parasiten schießen, am besten auf den Kopf, um ihn zurück zu drängen.

2. Ähnlich wie bei Phase 1. Die Parasiten bewerfen dich mit Projektilen. Dieses Mal jedoch muss man diese durch Beschuss zerstören, andernfalls wird man getroffen!

0 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


Malacoda - Teil 2

von: xxJill_Valentinexx / 25.08.2012 um 13:27

Taktik:

Wie schon erwähnt besteht der Kampf aus zwei Phasen. In Phase 1 kämpft man auf dem Vordeck der Zenobia und in Phase 2 in einem Helikopter.

Phase 1:

Der Kampf beginnt gleich nach der Videosequenz und man steht unter Zeitdruck! Dabei sollte man versuchen mit dem Gewehr mehr auf den Kopf des jeweiligen Parasiten zu schießen als auf den Körper.

Nach einer Weile wirft der Pilot Kirk Kisten auf das Deck und versorgt einem mit Raketenwerfern, die den Kampf enorm beschleunigen. Mit dem Messer die Kisten zerstören und die Waffe aufnehmen (wenn man drei Waffen im Inventar hat wird eine davon mit dem Raketenwerfer ausgetauscht).

Mit den Raketenwerfern immer möglichst auf den Punkt schießen wo der jeweilige Parasit aus dem Körper von Malacoda austritt, sonst besteht zu große Chance das die Rakete vorbei fliegt. Wiederholt diese Schritte solange bis Phase 1 beendet ist.

Nun bekämpft man Malacoda von einem Helikopter aus mit einem Geschütz das mit einem Granatwerfer ausgerüstet ist. Nun weiterhin auf die ganzen Parasiten schießen und dabei möglichst auf den Kopf zielen.

Hinweis: Das Geschütz überhitzt bei Dauerbeschuss, also zwischendurch aufhören zu schießen und Granaten benutzen! Nachdem man etliche Parasiten besiegt hat, öffnet Malacoda sein Maul und offenbart seinen wahren Schwachpunkt. Kurz darauf übergibt Kirk Jill einen weiteren Raketenwerfer, mit dem man einfach ins Maul zielen muss und warten bis der Kreis vollständig geladen und hellblau leuchtet: Schießen und der Kampf ist vorbei.

3 von 3 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Habt ihr schön gemacht und dann habt ihr euch wahrscheinlich noch ein wenig rum gebissen!!!

10. Mai 2014 um 04:58 von LeonKennedy82 melden

Gut und hilft enorm durch drücken von b wird das abkühlen schneller

07. Mai 2013 um 17:36 von Raden4427 melden

Gute Arbeit - der Malacoda-Beitrag stammt von xxJill_Valentinexx und MIR! Wer das nicht glauben will, kann ihn selber fragen!

31. August 2012 um 16:00 von Wesker-48 melden


Ultimativer Abyss(Norman) - Teil 1

von: xxJill_Valentinexx / 26.08.2012 um 10:53

Kampagne:

In Episode 12 begegnet man dem Endgegner Norman(Anführer der Terrororganisation "Veltro"), im Thronsaal der Queen Dido. Sobald man dessen PDA aufgenommen hat und den Saal verlassen will, beginnt eine Videosequenz in der Norman eine weiter Probe des T-Abyss-Virus zu sich nimmt und zum Ultimativen Abyss wird. Im Saal befindet sich auch noch eine Waffenkiste, um die Waffen zu wechseln und/oder aufzurüsten.

Empfohlene Waffen - Maschinengewehr(Zubehör "Betäuben" erforderlich!), Schrotflinte und Gewehr Sein Schwachpunkt ist ein pulsierendes Geschwür dieses befindet sich auf seinem Rücken, zwischen den flügelartigen Auswüchsen, zu Anfang ist es so gut wie unmöglich dieses zu treffen!

Taktik:

Der Kampf besteht aus 3 Phasen, in der Norman auf unterschiedliche Weise angreifen wird. Für alle Phasen gilt, immer wenn er zuschlagen will auf das Herz schießen um einen Treffer zu vermeiden. Der Schwachpunkt ist erst in Phase 3 gut zu treffen, vorher so gut wie gar nicht!

Phase 1:

Mit dem Maschinengewehr ausrüsten. In dieser Phase teleportiert er sich vor oder hinter den Charakter und holt zum Schlag aus. Wenn er hinter dem Charakter ist, einfach eine 180° Drehung ausführen. Ein paar wenige Schüsse genügen um seine Angriffe zu stoppen, nun sollte man noch ein paar Schüsse hinter her setzen bis er darauf eine kleine Reaktion zeigt.

Hat er genügend Schaden genommen, beginnt Phase 2.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Ultimativer Abyss (Norman) - Teil 2

von: xxJill_Valentinexx / 26.08.2012 um 10:53

Phase 2:

In dieser Phase erschafft Norman eine Illusion um den Spieler zu täuschen. So erkennt man Norman:

  • violetter Rauch, vor Norman's Mund
  • der Punkt vom Laserpointer wird angezeigt
  • das Geräusch vom Teleportieren

Hier gibt es 3 mögliche Angriffsvarianten:

Variante 1:

Norman teleportiert die Illusion und sich selbst zusammen vor den Charakter und holt zum Schlag aus.

Variante 2:

Norman teleportiert die Illusion vor den Charakter und sich selbst hinter diesen(180° Drehung machen) und holt zum Schlag aus.

Variante 3:

Norman teleportiert die Illusion vor den Charakter diese führt einen Schlag(von oben nach unten) aus und sobald diese verschwunden ist, teleportiert sich Norman vor den Charakter und führt den gleichen Angriff aus.

Für alle 3 Varianten gilt weiterhin auf das Herz von Norman schießen, um dessen Angriffe zu stoppen. Hat Norman genug Schaden genommen beginnt die 3 und letzte Phase.

2 von 3 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

klappt zumindest auf der normalem Schwierigkeits stufe

23. Juni 2013 um 19:05 von Fox555 melden


Weiter mit: Resident Evil - Revelations - Bossgegner: Ultimativer Abyss(Norman) - Teil 3

Zurück zu: Resident Evil - Revelations - Bossgegner: Kapitel 11 / Kapitel 12 (Letzter Boss) / Skagdead / Skagdead - Teil 2 / Skagdead - Teil 3

Seite 1: Resident Evil - Revelations - Bossgegner
Übersicht: alle Tipps und Tricks

Resident Evil - Revelations

Resident Evil - Revelations spieletipps meint: Originell, aber nicht revolutionär: Resident Evil kehrt einen Schritt weit zu seinen Gruselwurzeln zurück und überzeugt mit routiniert-spaßigem Spielablauf. Artikel lesen
84
5 x Taktik-Perlen: Shadow Tactics - Blades of the Shogun und seine Echtzeit-Väter

5 x Taktik-Perlen: Shadow Tactics - Blades of the Shogun und seine Echtzeit-Väter

Das Münchner Entwicklerstudio Mimimi Productions belebt mit Shadow Tactics ein faszinierendes, nahezu in (...) mehr

Weitere Artikel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 11: Krimi-Event: CSI Training
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Resident Evil - Revelations (Übersicht)

beobachten  (?