LoL: Farmen und Lasthitten 3/3

Farmen und Lasthitten 3/3

von: Spieletipps Team / 26.09.2014 um 12:25

Gold bekommt ihr allerdings nur dann, wenn ihr den Finalen Schlag abgebt (=Lasthitten).

Lasthitten muss geübt werden, das ist klar. Gerade am Anfang ist es nicht einfach. Ihr solltet euren Champion kennen. Beachtet wie stark eurer Angriffswert ist, um abschätzen zu können, wann ihr den Minion angreifen müsst, damit euer Angriff der allerletzte ist.


Gelingt es euch nicht, den Minion als letzter zu treffen, erhaltet ihr kein Gold für ihn.


Ihr solltet die Minions nicht angreifen, sondern warten, bis ihr wirklich den letzten Hit abgeben könnt. Es sei denn ihr seid alleine auf der Lane, ohne eure Minions, dann müsst ihr natürlich alles selbst machen.

Ansonsten drückt S (für Stopp), um die automatischen Angriffe eures Champions zu unterbinden. Der Champion wird stehen bleiben und nichts tun, bis ihr ihm einen Befehl gebt. Seht ihr, dass ein gegnerischer Minion sehr wenig Leben hat, sodass ihr den letzten Schlag abgeben könntet, greift ihn an.

Und so geht es weiter. Warten, die Minions die Vorarbeit machen lassen, auf die Lebensanzeige achten und mit eurem Angriffswert abwarten und dann den finalen Schlag geben.


Ebenfalls könnt ihr den Turm zum Farmen nutzen. Dabei solltet ihr den Schaden des Turms abschätzen. Gerade im Earlygame gilt:

Ein Schuss / Schlag von euch - ein Turmschuss - euer finale Schuss / Schlag.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Dieses Video zu LoL schon gesehen?

Die Champions

von: Spieletipps Team / 23.09.2014 um 17:58

Ansicht vergrössern!

Die Spielcharaktere, mit denen ihr in League of Legends spielt, nennt man Champions (zu deutsch: Helden).

Um an die Champions zu gelangen, müsst ihr sie im Shop kaufen. Dabei könnt ihr mit zwei Währungen bezahlen:

  • RP - Riot Points ("Echte Währung")
  • IP - Influence Points (Spielwährung)

Zur Zeit existieren 121 Champions, die sich nicht nur in ihren Rollen, sondern auch in ihrem Preis unterscheiden. Die Preise (in IP):

  • 450
  • 1350
  • 3150
  • 4800
  • 6300
  • 7800 (nur bei ganz neuen Champions in der ersten Woche nach der Veröffentlichung)

Zu Beginn eines Spiels befindet ihr euch in der Lobby und seht erst einmal den so genannten Championpool - Eine Auswahl an Champions, die euch zur Verfügung stehen.

Dabei seht ihr die bereits von euch gekauften Champions wie auch welche, die zur Zeit kostenlos spielbar sind. Jede Woche ändert sich die so genannte "Free Rotation", in welcher sich 10 Champions befinden, die ihr eine Woche lang kostenlos, ohne sie zu kaufen, spielen könnt.

Jedenfalls habt ihr jetzt 90 Sekunden, um eurem Team eure Wunschposition (Botlane, Midlane, Toplane oder Jungle) mitzuteilen und euren Champion auszuwählen. Dabei unterscheidet man bei den Champions zwischen 6 Rollen:

  • Magier
  • Assassine
  • Kämpfer
  • Tank
  • Schütze
  • Supporter

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Magier

von: Spieletipps Team / 23.09.2014 um 18:31

Wie der Name es schon verraten mag, bedient sich der Magier der Magie, auch AP (Ability Power) genannt. Wichtig ist, dass ausschließlich Fähigkeiten mit AP skalieren. Deshalb ist der Magier auf seine Fähigkeiten angewiesen, da die automatischen Angriffe lediglich physischen Schaden anrichten, welcher bei einem Magier besonders gering ist. Eure Lebenspunkte sind relativ niedrig und orientieren sich an den Werten eines Schützen.

Weil aber eben ihr als Magier euch auf eure Fähigkeiten verlassen müsst, sind diese oft besonders stark, sodass es auch fair bleibt. Teilweise skaliert auch die passive Fähigkeit eines Champions mit AP, ein guter Magier-Beispiel dafür ist wohl Diana.


Als Magier ist die Midlane eure Lane. Auf der Midlane trefft ihr im Normalfall nur auf andere Magier und Assassine (die teilweise auch mit AP skalieren) und dort könnt ihr auch euer volles Potenzial entwickeln. Sollte euer Champion Fähigkeiten besitzen, die sich als guter Support erweisen können, so kommt es auch vor, dass man einen Magier als Supporter auf der Botlane sieht. Hierbei ist die Voraussetzung, dass ihr über Roots, Stuns, Silences etc. verfügt.

Für Anfänger empfehlen wir jedoch sich auf die Midlane zu konzentrieren.

Unserer Meinung nach, ist ein Magier der perfekte Champion, um in League of Legends einzusteigen. Die ersten Magier, die ihr kaufen könnt, sind leicht zu erlernen und auch zu meistern, bieten aber trotzdem eine Menge Schaden.

Wir empfehlen:

  • Annie
  • Ryze
  • Heimerdinger
  • Kayle
  • Lux

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Assassine

von: Spieletipps Team / 23.09.2014 um 18:42

Ebenfalls der Assassine fühlt sich auf der Midlane wohl. Die Rolle des Assassins ist jedoch klar festgelegt: Ihr seid die schnellen Killer, die gezielt wichtige gegnerische Champions wie ADCs (Schützen) und Gegner mit wenigen HP ausschaltet. Ein Assassine ist im Normalfall ein Nahkämpfer.

Die Skalierung bei den Assassinen ist verschieden. Auf einer Seite haben wir Champions wie Fizz und Akali, die mit AP skalieren, auf der anderen Seite aber Talon und Zed, die AD brauchen, um stärker zu werden.

Da ihr zum gezielten Ausschalten von Gegnern gemacht worden seid, verfügt ihr als Assassine über einen immensen Damage-Potenzial, der auf jeden Fall spielentscheidend sein kann. Meistens seid ihr auch sehr schnell und flink unterwegs. Dafür sind aber eure HP begrenzt. Man will das Spiel ja fair halten.


Da Assassine schwer zu meistern sind (und auch nur teilweise leicht zu erlernen), empfehlen wir sie erst einmal nur fortgeschrittenen Spielern. Blutige Anfänger sollten lieber zu Magiern greifen. Assassine bieten zwar sehr viel Damage, erfordern aber schon relativ viel Kenntnis von der Spielmechanik und Championverhalten, da sie sehr hektisch sind.

Bedenkt jedoch, selbst wenn ein Assassine relativ leicht bis normal zu erlernen ist, so sind die meisten doch nur schwer zu meistern.

Assassine, die wir zum Einstieg empfehlen können sind:

  • Talon (AD)
  • Fizz (AP)
  • Meister YI (AD)

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Kämpfer

von: Spieletipps Team / 23.09.2014 um 18:51

Der Kämpfer ist zum Kämpfen da!

Kleiner Scherz. Natürlich ist jeder Champion zum Kämpfen da. Allerdings handelt es sich bei den Kämpfern um besonders starke Nahkämpfer.

Euer Platz als Kämpfer ist auf der Toplane. Da trefft ihr auch andere Nahkämpfer, teilweise auch Assassine, die euch die Stirn bieten wollen.


Der Kämpfer skaliert mit AD (Attack Damage), also dem physischen Schaden. Somit skalieren nicht nur seine Fähigkeiten mit dem AD aus den Items, sondern profitieren auch noch eure automatischen Angriffe davon. Das macht sich der Kämpfer zum Vorteil. Kämpfer sind meistens aggressiv, da sie sehr viel Schaden besitzen, aber im Gegensatz zu den Assassinen, auch einiges an HP vorzuweisen haben. Nach den Tanks sind die Kämpfer die zweitstärksten Champions, wenn es um die Lebenspunkte geht.


Viele Kämpfer eignen sich ebenfalls perfekt für den Dschungel, da ihre Fähigkeiten stark sind und gute Ganks erlauben, aber auch aufgrund der AD-Skalierung sie im Dschungel relativ leicht überleben können.

Eure Rolle als Kämpfer ist klar: In den Teamfights Schaden austeilen. Euer Schadenspotenzial teilt ihr euch mit den Schützen, allerdings empfiehlt es sich einen Kämpfer "Off-Tank" zu bauen, also offensiv mit ein/zwei Tank-Items, damit ihr kein laufender Onehit seid.


Empfohlene Kämpfer:

  • Jax (kann AD oder Hybrid, also einer Mischung aus AD und AP gespielt werden)
  • Xin Zhao
  • Poppy
  • Garen
  • Fiora

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: LoL - Einsteigerguides: Tank / Schütze (ADC) / Supporter / Beschwörerzauber 1/3 / Beschwörerzauber 2/3

Zurück zu: LoL - Einsteigerguides: Einleitung / Allgemeines zum Spielprinzip / Mapcontrol / Farmen und Lasthitten 1/3 / Farmen und Lasthitten 2/3

Seite 1: LoL - Einsteigerguides
Übersicht: alle Tipps und Tricks

LoL

League of Legends spieletipps meint: League of Legends ist nicht nur ein Hingucker für Anhänger der DoTA-Maps aus Warcraft 3. Anspruchsvolles und umfangreiches PvP-Spiel. Artikel lesen
80
15 unglaubliche Eigenschaften von Pokémon

15 unglaubliche Eigenschaften von Pokémon

Von kräftigen Riesengolems und Feinschmecker-Ratten bis zu schwebenden Walen: Die Pokémon-Welt ist voll von (...) mehr

Weitere Artikel

Bungie: Darum will der Entwickler kein Halo mehr machen

Bungie: Darum will der Entwickler kein Halo mehr machen

Es war 2010 eine kleine Überraschung: Mit Halo Reach hat sich Bungie von seiner langjährigen Marke und somit (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

LoL (Übersicht)

beobachten  (?