AC Recollection: Einsteigerguide

Beginnerguide

von: Neades / 07.04.2012 um 19:54

Assassins Creed Recollection ist eine taktisches Kartenspiel.

Man beginnt mit dem Kauf eines Kartenpaketes. Das erste Kartenpaket ist kostenlos, da man zuvor 100 Animus-Credits geschenkt bekommt und mit jenen kauft man sein erstes Templerpaket, was 12 Erinnerungen enthält. Alle Pakete enthalten 12 Erinnerungen. Es gibt drei Arten von Paketen, die Templerpakete(100 Credits), Assassinenpakete(500 Credits) und Mischpakete(500 Credits), die unterschiedlichste Erinnerungen enthalten. Unter den Paketen wird angezeigt, was für Arten von Erinnerungen das Paket enthält.

Diese Arten sind häufige Erinnerungen mit geringem Wert, Acht immer an der Zahl, ungewöhnliche Erinnerungen, immer Drei an der Zahl und seltene Erinnerungen, von welchen es immer nur eine gibt, pro Paket, dies sind dann bekannte Personen aus Assassins Creed mit Ezio.

Insgesamt kann man 288 verschiedene Erinnerungen erwerben. Man kann auch mehrere Male die gleichen Erinnerungen erhalten. Daher kann man nicht vorher planen.

Diese Erinnerungen kann man wieder unterteilen in Agenten, also Personen, Stätten und Aktionen, also in diesem Fall Fähigkeiten.

Manche Personen besitzen spezielle Fähigkeiten, die man zu seinem taktischem Vorteil nutzen kann, um sich zu stärken oder den Feind zu schwächen. Personen besitzen Gesundheit(unten rechts), bei null stirbt die Figur, und Macht( unten links), was der Schaden ist oder Punkt, die man dazu bekommt für seine Taten. Je mächtiger eine Person desto teuer der Preis um ihn zu nutzen. Personen besitzen verschiedene Unterkategorien und natürlich auch Name, welchen Assassins Creed Fans zu meist sofort erkennen. Als Beispiel Rodrigo Borgia, der feindliche Templerpapst. Die Untertypen sind nach Arten zu trennen. Glauben, Gold, Medien, Ordnung, Verbrechen und Wissen.

Stätten bringen einem Gold um Karten auszuspielen, je mehr Stätten umso besser, je nach Karte könnt ihr zum Beispiel drei Stätten haben und je besser der Wert umso mehr Gold. Das Gold, welches man bekommt ist so hoch wie der Einfluss der Karte, welcher unten an der Karte gezeigt wird.

Standart mäßig verdient man ein Gold pro Tag.

Aktionen kosten Gold und haben eigene Felder zum legen, diese befinden sich unten neben jedem Schlachtfeld. Den Bonus kann man mit einem Doppelklick auf die Karte, nachsehen.

Eine kurze Nebeninformation, man merkt sofort, dass man sich sobald wie möglich Pakete mit echtem Geld nachkaufen soll. Erst einmal nicht kaufen und notfalls eine Runde nochmal spielen, denn man verdient immer einige wenige Animuscredits. Nach einige Spielen kann man sich ein weiteres Templerpaket leisten.

Nun zur Erklärung des Schlachfeldes und der Anwendung der Erinnerung gegen die KI oder menschliche Feinde im Versusmodus.

Je nachdem gibt es entsprechend viele Schlachtfelder. Hier erfolgt die Erklärung an einem einzigem Schlachtfeld.

Das Ziel ist es ein Gebiet zu kontrollieren in dem man 10 Punkte erreicht. Sollten beide 10 Punkte haben gilt dies als Remi.

Dies 10 Punkte erzielt man durch Agenten, die Punkte, welche man bekommt, entsprechen der Macht eines Agenten.

Jede Aktion dauert 1/2 Tag, diesen Tageszyklus erkennt man an der Linie, welche sich langsam über das Schlachtfeld zieht. Wie zuvor schon erwähnt bringt ein Tag gleichfalls ein Gold, außer man nutzt Stätten oder teils sogar Aktionen um sein Gold zu steigern. Aber man kann nur eine maximale Anzahl an Gold besitzen. Die Zahle des Goldes und die Zahl des maximalen Goldes stehen unten in der Mitte. Rechts daneben befindet sich das HQ, das Headquarter. Hier müssen alle Agenten einen 1/2 Tag verweilen, wenn sie aus gespielt werden. Auch kehren sie nach jeder Aktion, die 1/2 Tag dauert, dorthin zurück. Eine Ausnahme gibt es, wenn sie zerstört werden. In diesem HQ darf es maximal sechs Agenten geben.

Diese Agenten kann man auf dem Schlachtfeld ausspielen, entweder um einen gegnerischen Agenten zu blockieren oder zu punkten. Blockieren ist das rote Symbol aus gekreuzten Schwertern und kann nur genutzt werden, solange sich ein feindlicher Agent auf der genau gegenüber liegenden Seite befindet.

Die andere Aktion also punkten, ist ein rotes Symbol bestehend aus einem Turm mit einer Flagge.

Man kann zwei Agenten gleichzeitig nutzen auf einem Schlachtfeld.

Auf der anderen Seite befindet sich das gegnerische HQ und die gegenüber liegende Seite des Schlachfeldes, die Seite des Feindes. Dort sieht man, welche Stätten der Feind hat und welche Agenten.

Ebenfalls wichtig ist die eigene Hand, von hier aus werden Agenten "gekauft". Die eigene Hand befindet sich links unten. Die Agenten, Stätten oder Aktionen werden hier mit dem Gold gekauft.

Dies geschieht in dem man, wenn man das entsprechende Gold hat, die gewünschte Karte, die Erinnerung, auf das HQ oder für Stätte auf seine Seite des Schlachtfeldes zieht. Auch die Aktionen zieht man auf ihr eigenes Symbol. Hier bei aber nie die Zeit zum rekutieren außer acht lassen.

Im Storymodus, also gegen die KI, kann man das Spiel beschleunigen durch den Doppelpfeil links unten. Wenn man jenen gedrückt hält beschleunigt man die Zeit.

Also immer entsprechend starke und schwache Agenten bereit halten und frühzeitig Stätte ausbilden um schneller Gold zu haben. Nicht die Masse sondern, die Attribute sind entscheidend. Auch gegnerische Karten haben Schwächen, welche man mit einem Doppelklick auf jenen Gegner nachließt.

Unter der Goldanzeige findet man den Strang, dass ist die Masse der Erinnerungen, welche man besitzt.

Interessant an Assassins Creed Recollection ist neben dem Kartenspiel aus die Illustrationen und anderen Medien zu den einzelnen Teilen. Ein Blick lohnt sich. Diese findet man unter Galerie.

Viel Spaß bei dem digitalen Kartenspiel von Assassins Creed.

0 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Einige falsche Informationen und teils wichtiges vergessen.

17. April 2012 um 23:16 von Einheit592 melden



Übersicht: alle Tipps und Tricks

AC Recollection

Assassin's Creed Recollection

Beliebte Tipps zu AC Recollection

Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Nach einer vollen Dekade der Spekulationen, Ankündigungen und ersten spielbaren Häppchen, erscheint nun Final (...) mehr

Weitere Artikel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

AC Recollection (Übersicht)

beobachten  (?