Siedler 4: Komplettlösung

Vorwort

von: manu031189 / 14.04.2012 um 18:43

Diese Komplettlösung wurde von unserem Leser Scar_X eingesendet. Vielen Dank dafür!

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Römer 1: Bedrohung aus dem Norden

von: manu031189 / 14.04.2012 um 18:39

  • Ziel: Besiegt die Wikingersiedlung im Westen
  • Schwierigkeitsgrad: Leicht

Das ist die erste Mission der Römer und, auf dem Schwierigkeitsgrad leicht, kein großes Problem, da euch der Feind nicht angreifen wird und ihr euch so, viel Zeit lassen könnt

Ihr solltet als erstes so viele Planierer und Bauarbeiter erstellen, bis ihr nur noch fünf Schaufeln und Hämmer habt. Korrigiert auch gleich am Anfang den Arbeitsbereich der Holzfäller und Steinmetze, um größtmögliche Effizienz zu erzielen. Habt ihr das getan erweitert eure Holzproduktion noch um zwei Holzfäller, ein Sägewerk und einen Förster.

Sind die Gebäude fertig, baut ein großes Wohnhaus und jeweils einen Turm an der Ost- und Südgrenze. Sind die Türme fertig, seht ihr im Süden ein großes Steinfeld, welches ihr von einem Steinmetz bearbeiten lassen solltet. Im Osten seht ihr den Anfang eines Berges, der alle wichtigen Rohstoffe für euch enthält. Erstellt euch fünf Geologen und fünf Pioniere und schickt sie alle nach Osten, um euer Gebiet zu erweitern und den Berg zu erschließen.

Während eure Leute arbeiten, baut ihr euch, mit Türmen, weiter nach Süden und beginnt eine Nahrungsmittelproduktion aufzubauen, indem ihr zwei Getreidefarmen, eine Mühle, einen Wasserwerk, einen Fischer, einen Bäcker und einen Metzger in Auftrag gebt. Da ihr in diesem Kapitel nicht angegriffen werdet, könnt ihr euch beim Bau der Gebäude Zeit lassen. Sind die Gebäude dann fertig, könnt ihr die Waffenproduktion in Auftrag geben. Baut hierfür zwei Eisenminen, drei Kohleminen, zwei Goldminen, zwei Eisenschmelzen, einen Waffenschmied, einen Goldschmied und eine Kaserne. Es kann einige Zeit dauern bis diese Gebäude fertig sind und ihr könnt solange euer Gebiet im Süden erweitern. Wenn die Gebäude fertig sind, baut noch zwei große Wohnhäuser und zwei Lager für Waffen. So könnt ihr, sobald die Häuser fertig sind, dann 60 Level 2 - 3 Schwertkämpfer und 40 Level 1 Bogenschützen bauen. Wenn ihr dann insgesamt 100 Soldaten habt, könnt ihr die Wikinger angreifen und besiegen. Habt ihr den letzten Turm übernommen oder zerstört, ist die Karte vollendet und ihr habt gewonnen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Römer 2: Magie des Südens

von: manu031189 / 14.04.2012 um 18:39

  • Ziel: Zerstört den Tempel der Mayas, an der Ostküste
  • Schwierigkeitsgrad: Leicht

Diese Mission kann sehr leicht werden, da es mehrere Varianten gibt und eine, mit ein wenig Erfahrung, die Karte in 5 - 10 Minuten beenden kann. Da diese Strategie jedoch nicht jedem leicht fallen wird, werde ich noch eine zweite erklären, die jeder schaffen sollte.

Die erste Strategie ist theoretisch sehr einfach. Ihr müsst euch nur die anfängliche Schwäche des Gegners zunutze machen. Er ist euch zwar schon von Anfang an Zahlenmäßig überlegen, jedoch besetzt er seine Türme nicht und so habt ihr die Chance ihn auszutricksen. Reist dafür am Anfang alle Türme, bis auf einen, ab und besetzt diesen nur mit einem Soldaten. Habt ihr eure gesamte Armee mobilisiert, könnt ihr zum gegnerischen Land laufen, bis ihr einen Berg und die Grenze des Gegners seht. Teilt nun eure Armee in 2 Gruppen auf. Die eine Gruppe sollte nur fünf Level 2 Schwertkämpfer groß sein und an der Grenze entlang Richtung Süden gehen. Seid ihr am südlichsten Punkt angekommen, geht mit den fünf Soldaten, am Meer entlang, Richtung Osten und nehmt die Türme um den Tempel ein, um zu Gewinnen. Die andere Gruppe geht gleich über die Grenze und läuft nach Norden. Nach kurzer Zeit wird die komplette Armee des Gegners euch angreifen, und ihr solltet euch so lange wie möglich verteidigen, um der kleinen Gruppe Zeit zu geben den Tempel zu zerstören.

Klappt das nicht, oder euch ist es lieber auf Nummer sicher zu gehen, baut euch erst mal Normal auf. Erweitert wieder, wie oben beschrieben, eure Holzproduktion, eure Planierer bzw. Bauarbeiter und vergrößert euer Gebiet, in alle Richtungen. Zeitgleich solltet ihr den Berg an eurem Startpunkt und den Berg den ihr, im Nordosten, finden werdet, nach Rohstoffen absuchen. Baut hier zusätzlich noch einen Steinmetz an eine freie Stelle, um später die Grundversorgung lückenlos zu sichern. Sind die Gebäude fertig könnt ihr euch drei Fischer und ein bis zwei Jäger bauen. Es ist in diesem Kapitel nicht nötig alle Nahrungsmittelgebäude zu kaufen, da ihr mit Fleisch und Fisch problemlos klar kommen werdet. Beginnt früh mit dem Ausbau der Waffenproduktion, indem ihr die die Fundorte von Eisen, Kohle und Gold mit jeweils zwei Minen bestückt. Vergesst nicht einzustellen, dass alle Minen die gleichen Nahrungsmittel bekommen. Habt ihr am Anfang eure Grundproduktion an Stein und Holz gut ausgebaut, sollte der Bau, der neuen Gebäude gut voran gehen und ihr könnt, nachdem ihr eine Eisenschmelze, eine Goldschmelze und einen Waffenschmied gebaut habt, mit der Produktion von Kämpfern anfangen. Baut euch so viele, Level 3 Schwertkämpfer, wie möglich und benutzt die restlichen Bögen und Schwerter zum Bau Level 1 Soldaten. Habt ihr insgesamt 150 Mann könnt ihr den Feind angreifen. Teilt euch dafür wieder in zwei Gruppen auf, und schickt die eine nach Südosten und die andere nach Osten. Die Mayas werden ihre Armee nicht aufteilen und eine der beiden Gruppen angreifen, was der anderen Gruppe die Möglichkeit gibt sich jeden möglichen Turm zu nehmen. Wird die Gruppe im Osten angegriffen, kann die Gruppe in Südosten einfach die Türme um den Tempel nehmen und die Karte beenden. Wird jedoch die Gruppe in Südosten angegriffen kann die Gruppe im Osten die gesamte Produktion des Gegners lahm legen, sodass ihr, wenn die Südostgruppe keinen Erfolg hat, euch in Ruhe neue Soldaten bauen könnt und keine Angriffe mehr befürchten müsst.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Römer 3: Blockadebrecher

von: manu031189 / 14.04.2012 um 18:39

  • Ziel: Erobert die heiligen Stätten der Mayas und Wikinger
  • Schwierigkeitsgrad: Leicht

Obwohl ihr in dieser Mission wieder nur ein bestimmtes Gebäude zerstören müsst, um zu gewinnen, könnt ihr in dieser Mission die Strategie aus Römer (2) nicht anwenden, da der Gegner in seinem Land voll besetzte Türme besitzt. Beginnt wieder ganz normal mit dem aufstocken der Planierer bzw. Bauarbeiter und dem erweitern der Holz und Steinproduktion.

Da euch der Gegner in dieser Mission vergleichsweise früh angreifen wird, solltet ihr euch darauf vorbereiten. Ihr werdet hauptsächlich von dem Wikinger angegriffen, der zwar früh, aber nur mit wenigen Soldaten kommt. Um euch vorzubereiten, reicht es wenn ihr fast alle Türme abreist und euch an einem zentralen Punkt eine Turmstellung baut (am besten immer mittlere Türme bauen) und diese voll besetzt. Habt ihr dies getan, sind die Angriffe des Gegners kein Problem mehr und ihr könnt euch in Ruhe dem Siedlungsaufbau widmen.

Ihr werdet auf dieser Karte zwar sehr viel Kohle und Eisen finden, jedoch kein Gold, also beschränkt euch beim Soldatenbau auf Level 1 Kämpfer. Seid ihr dann so weit mit der Waffenproduktion zu beginnen, lasst ihr die Waffenschmiede nur Schwerter produzieren, da Bogenschützen auf dieser Mission nicht gebraucht werden. Um die Geschwindigkeit zu erhöhen, baut euch am besten zwei oder drei Waffenschmieden und 2 Kasernen. Habt ihr 200 - 300 Soldaten könnt ihr den Mayafeind angreifen und, wenn ihr genug Kampfkraft habt, besiegen. Ist dieser Feind besiegt könnt ihr eure Verluste wieder ausgleichen und der Armee am besten noch 20 - 30 Heiler hinzufügen und den Wikingerfeind angreifen. Macht euch am besten nicht die Mühe irgendwelche Taktiken zu spielen und greift einfach oft an, bis die heilige Stätte endlich fällt. Das ist in dieser Mission kein Problem, da ihr genug Eisen- und Kohlevorräte im Berg habt.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Wikinger 1: Die Steinmenschen

von: manu031189 / 14.04.2012 um 18:40

  • Ziel: Mayas besiegen
  • Schwierigkeitsgrad: Einfach

Gleich am Anfang erstellt ihr euch, wie bei den Römern, einige Planierer und Bauarbeiter, um Gebäude später schneller fertig zu stellen. Ihr startet mit wenig Holz und solltet deshalb gleich drei Holzfäller, einen Förster und ein Sägewerk bauen. Wenn später noch Bedarf an mehr Holz besteht, kann man seine Holzproduktion natürlich noch ausbauen.

Viel Holz ist für Wikinger besonders wichtig, um den Volksvorteil des Köhlers auszunutzen, der aus Baumstämmen Kohle erstellen kann. Dieses Gebäude ist aber auf dieser Karte nicht unbedingt nötig, weil ihr genug Kohle in Bergen finden werdet. Erweitert euer Gebiet gleich zu Anfang nach Westen, da ihr dort einerseits sehr viel Platz für eine funktionierende Wirtschaft finden werdet, und andererseits einige Geschenke, bestehend aus Kohle und Gold, finden werdet, die ihr später gut gebrauchen könnt. An eurem Startberg könnt ihr alle wichtigen Rohstoffe finden, die ihr brauchen werdet um die Mayas zu besiegen. Wollt ihr dennoch ein wenig mehr Rohstoffe haben, könnt ihr euch weiter Richtung Osten ausbreiten, wo ihr einen Berg mit reichen Kohle- und Eisenvorräte finden werdet.

Während ihr euer Gebiet nach Osten und Norden erweitert, baut euch ein großes Wohnhaus, um die Anzahl eurer Träger zu erhöhen. Ihr könnt jetzt auch mit der Nahrungsmittelproduktion anfangen. Baut euch hierfür zwei Getreidefarmen, eine Mühle, ein Wasserwerk, einen Metzger, einen Bäcker und einen Fischer in den Nördlichen Bereich eures Gebietes. Schickt eure Geologen auf den Anfangsberg, bis ihr mit den Nahrungsmittelgebäuden fast fertig seid. Ihr könnt dann auch schon die Waffenproduktion bauen, indem ihr erst die nötigen Minen und Schmelzen und dann eine Kaserne in Auftrag gebt. Wollt ihr eure Soldatenproduktion später beschleunigen, solltet ihr auch zwei große Wohnhäuser bauen. Ihr solltet diese Schritte innerhalb von 45 Minuten schaffen, da ihr dann mit Angriffen der Mayas rechnen müsst. Entweder ihr schwächt die Mayas, indem ihr euch eine Turmstellung baut und die Mayas dagegen laufen lasst, oder ihr greift sie vorher an und, wenn ihr genug Soldaten und Gold habt, besiegt sie sofort. Um die Mayas vor dem Angriff zu besiegen sollten euch 100 Soldaten Level 2 und eine Kampfkraft von 100% reichen.

1 von 2 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


Weiter mit: Siedler 4 - Komplettlösung: Wikinger 2: Zeit der Wölfin / Wikinger 3: Allianz der Ehrlosen / Maya 1: Goldener Strand / Maya 2: Allianz der Ehrlosen / Maya 3: Ein Unglück kommt selten allein


Übersicht: alle Tipps und Tricks

Cheats zu Die Siedler 4 (5 Themen)

Siedler 4

Die Siedler 4 spieletipps meint: Das letzte kunterbunte Siedler-Spiel vor den Remakes protzt nicht gerade mit neuen Ideen, aber mit hohem Wuselfaktor. Artikel lesen
70
PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

Es ist kein Geheimnis, dass technische Geräte früher eine längere Lebensdauer hatten. Doch mit den (...) mehr

Weitere Artikel

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

Im Rahmen der PlayStation Experience 2016 hat Sony soeben einen Nachfolger zu The Last of Us angekündigt. Das Spie (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Siedler 4 (Übersicht)

beobachten  (?