Siedler 4: Wikinger 2: Zeit der Wölfin

Wikinger 2: Zeit der Wölfin

von: manu031189 / 14.04.2012 um 18:40

  • Ziel: Römer besiegen
  • Schwierigkeitsgrad: Leicht

Auf dieser Karte solltet ihr keine großen Probleme haben. Der Römer ist schwächer als der Maya in der ersten Mission und hat zusätzlich noch ein größeres Gebiet zu verteidigen. Ihr habt auch schon einige gute Gebäude von Anfang an bekommen, wie zum Beispiel eine Farm. Der Aufbau am Anfang unterscheidet sich kaum von Mission 1.

Baut erst einige Bauarbeiter, Planierer, baut die Holz und Steinproduktion aus und erweitert euer Gebiet. Zusätzlich solltet ihr ein Lager aufbauen, um das Getreide zu lagern welches die Farm produzieren wird. Dies wird euch helfen schnell viel Brot und Fleisch herzustellen. Habt ihr beim Anfangs-aufbau gut gearbeitet sollte die Nahrungsmittelproduktion nach insgesamt 20 Minuten Spielzeit stehen und ihr könnt anfangen Minen und Schmelzen zu bauen. Auch in dieser Mission ist es nicht notwendig einen Köhler zu bauen. Der Berg im Südosten enthält alle wichtigen Rohstoffe und genug Gold, um sehr viele Level 3 Soldaten zu erstellen. Der Gegner wird nach 30 - 40 Minuten kommen, um euch anzugreifen. Bis dahin solltet ihr 50 - 100 Level 3 Soldaten erstellt haben und die Angriffe problemlos abwehren. Habt ihr euch eine funktionierende Verteidigung aufgebaut, könnt ihr anfangen einige Soldaten zu sparen, um später den Gegenangriff zu starten. Habt ihr dann 150 Level 3 Soldaten und eine Angriffskraft von 100% könnt ihr den Römer angreifen, und relativ leicht besiegen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Wikinger 3: Allianz der Ehrlosen

von: manu031189 / 14.04.2012 um 18:40

  • Ziel: Besiege die Römer und Mayas
  • Schwierigkeitsgrad: Leicht

Der Aufbau in dieser Mission unterscheidet sich kaum zu den vorhergehenden. Ihr müsst nur in dieser Mission, nach dem ausbauen der Holz- und Steinproduktion und dem aufstocken der Planierer und Bauarbeiter, euch so schnell wie möglich eine gute Verteidigungsstellung aufbauen und alle anderen Türme abreißen. Auch in dieser Mission wird der Gegner nicht mit übermäßig vielen Soldaten angreifen, jedoch werden diese Angriffe sehr früh und relativ häufig kommen.

Baut diese Verteidigungsstellung so weit in den Norden, wie ihr am Anfang kommt ohne Türme zu bauen, damit ihr im Süden genug Platz habt, um eine gute Nahrungsmittel- und Waffenproduktion zu starten. Habt ihr die Türme gebaut könnt ihr euch in Ruhe auf den Bau der Nahrungsmittelgebäude und das erweitern in Richtung Osten konzentrieren. Während ihr eure Produktion aufbaut, schickt einige Geologen in den Berg im Osten, um dort schnell einige Minen bauen zu können, sobald ihr da seid. Habt ihr eine funktionierende Waffenproduktion könnt ihr euch einige Level 2 - 3 Soldaten erstellen. Das Verhältnis von Bogenschützen zu Schwertkämpfern sollte auf dieser Karte 1:1 sein. 70 Bogenschützen und 70 Schwertkämpfer sollten ausreichen, um dem Römer einen ersten Besuch abzustatten.

Die Soldaten können den Römer wahrscheinlich nicht komplett besiegen, jedoch werden sie seine Streitkräfte dezimieren und er wird aufhören euch anzugreifen. Wenn ihr es schafft einige Türme von ihm einzunehmen, sodass seine Nachschubproduktion zerstört wird, habt ihr ihn schon so gut wie besiegt, da er diese nicht wieder aufbauen wird. Habt ihr es geschafft den Römer auszulöschen sollten die Mayas kein Problem mehr darstellen, da ihr auf die Ressourcen der Römer zugreifen könnt und so in relativ kurzer Zeit 200 - 300 Soldaten erstellen könnt, was locker reichen wird um den Maya ebenfalls zu besiegen. Wollt ihr nicht so lange warten könnt ihr auch mit Taktik vorgehen. Wartet, bis ihr 100 Soldaten habt und Teilt euch wieder in zwei Gruppen auf. Die eine Gruppe greift die Maya von Westen und die anderen von Süden an. Eine der beiden Gruppen sollte es schaffen genügend Rohstoffgebäude der Mayas zu zerstören um zu verhindern, dass der Gegner weitere Soldaten erstellen kann.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Maya 1: Goldener Strand

von: manu031189 / 14.04.2012 um 18:41

  • Aufgabe: Besiege die Römer
  • Schwierigkeitsgrad: Leicht

Ihr startet mit schlechten Voraussetzungen diese Mission. Die Hauptinsel bietet weder Platz noch Rohstoffe, und so ist an einen normalen Siedlungsbau nicht zu denken. Ihr habt in dieser Situation zwei Möglichkeiten:

1. Römer schnell überrennen

Diese Möglichkeit ist nicht gerade leicht und man sollte sich am Anfang sehr beeilen. Um das zu schaffen erstellt euch gleich am Anfang so viele Planierer und Bauarbeiter wie möglich, und baut gleich eine Waffenschmiede, einen Fischer, einen Schmelzer und eine Kaserne. Während diese Gebäude bauen geht ihr mit Geologen zu östlichen Berg und zum südlichen Mini-Berg. Ihr werdet dort kleine Vorkommen an Kohle und Eisen finden. Gebt, sobald ihr die Vorkommen gefunden habt, eine Eisen- und eine Kohlemine in Auftrag und stellt ein, dass alle Minen Fisch zu essen bekommen. Der Gegner wird erst nach 20 Minuten seine Kaserne bauen und Soldaten produzieren. Ihr habt also ca. 15 Minuten Zeit um alle Schritte auszuführen und einige Soldaten in Auftrag zu geben. Sind dann 18 Minuten vergangen sammelt ihr jeden, bis dahin verfügbaren, Soldaten und lauft zur Grenze des Gegners. Der Römer wird mit seinem ganzen Heer immer zwischen seinen Türmen patrouillieren und ihr solltet das Land angreifen sobald er außer Sichtweite ist. Versucht nun so viele Türme wie möglich zu ergattern und am besten möglichst viele Produktionsgebäude zu zerstören. Habt ihr Glück und erwischt entweder genug Gebäude, um den Römer weit zurück zu werfen, oder ihr erobert so viel Land, dass er keinen Platz mehr hat, könnt ihr euch in Ruhe noch einige Soldaten bauen, um den Gegner dann endgültig platt zu machen, da von diesem nicht mehr viel zu erwarten ist.

2. In Sicherheit bringen

Diese Möglichkeit funktioniert garantiert und ist für alle, die lieber etwas länger spielen und dafür kein Risiko eingehen. Baut euch dafür nur eine Werft und ein Transportschiff. Habt ihr das getan, schickt 5 Pioniere und 5 Geologen, einen Schwertkämpfer und 10 Diebe, die jeweils 5 Holz und 5 Stein stehlen sollen, auf das Schiff und fahrt damit zur Insel im Südosten. Seid ihr auch dieser Insel angekommen müsst ihr nur noch die Pioniere ein kleines Feld erschließen lassen, und anschließend alle wieder in normale Bürger verwandeln. Erstellt euch jetzt, auf der Insel, 5 Planierer und 5 Bauarbeiter und baut euch einen Turm. Die Rohstoffe für diesen Turm bekommt ihr von den Dieben und die Hämmer und Schaufeln von den Pionieren und Geologen. Ist der Turm fertig könnt ihr alle Türme auf der anderen Insel abreißen und so verhindern, dass der Gegner euch angreifen wird. Der Gegner kommt an den Turm nicht heran und ihr könnt euch, wie gewohnt, auf beiden Inseln eine Siedlung bauen und den Gegner später, durch Zahlenmäßige Überlegenheit, besiegen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Maya 2: Allianz der Ehrlosen

von: manu031189 / 14.04.2012 um 18:41

  • Ziel: Besiege die Wikinger
  • Schwierigkeitsgrad: Leicht

Diese Mission ist zwar langwierig, jedoch sehr leicht, da ihr wieder auf einer Insel sitzt und der Gegner, obwohl er einen Vorposten hat, euch nicht angreifen kann. Ihr könnt euch also e in Ruhe dem Siedlungsaufbau widmen. Breitet euch früh nach Westen aus und sucht die Geschenke, die für euch auf der Insel versteckt wurden. Baut gleichzeitig einige Steinmetze und Holzfäller, und erhöht die Zahl eurer Bauarbeiter und Planierer jeweils um 5.

Die Berge an eurem Startpunkt geben euch alles, was ihr braucht um den Vorposten zu übernehmen. Nachdem ihr die gesamte Rohstoffkette erstellt habt könnt ihr 20 - 30 Schwertkämpfer ausbilden und die voll besetzten Türme der Wikinger, auf eurer Insel, einnehmen. Diese Türme werden euch Zugang zu weiteren Kohle- und Erzvorkommen bieten, wodurch eure Soldaten Produktion wesentlich schneller voran gehen sollte. Baut an dieser Stelle auch einen Hafen und gebt einige Fähren in Auftrag. Wenn ihr um die 300 Soldaten, und eine Kampfkraft von mindestens 100%, habt, könnt ihr anfangen die Soldaten auf die gegnerische Insel zu fahren. Achtet darauf die Soldaten in noch neutralem Gebiet abzusetzen, damit sie nicht angegriffen werden, bevor ihr alle hinüber gebracht habt. Jetzt braucht ihr den Gegner nur noch zu überrennen und habt die Karte gewonnen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Maya 3: Ein Unglück kommt selten allein

von: manu031189 / 14.04.2012 um 18:42

  • Ziel: Römer und Wikinger besiegen
  • Schwierigkeitsgrad: Leicht

Diese Mission kann ziemlich schwer werden, wenn ihr euch am Anfang nicht gut aufbaut. Als erstes solltet ihr einige Pioniere in den Süden schicken, um den großen Steinkreis zu erschließen. Baut euch mit Türmen ebenfalls in die Richtung um euer Land möglichst schnell damit zu verbinden. Baut euch gleichzeitig einen weiteren Steinmetz und erweitert die Holzproduktion, wie in den vorangegangenen Missionen.

Erhöht die Zahl der Planierer und Bauarbeiter ebenfalls wieder um 5. Habt ihr das getan, baut euch schon mal eine Kohlemine, eine Erzmine und einen Fischer um schnell Waffen zu Produzieren. Reißt wie immer alle Türme ab, und errichtet euch eine zentrale Turmstellung, mit einigen vollbesetzten, mittleren Türmen. Ist diese Stellung und die Minen fertig könnt ihr schon mal anfangen Schmelzen und eine Kaserne zu bauen.

Während ihr diese Gebäude baut, sollten eure Pioniere den Steinkreis mit eurem Land verbunden haben und ihr baut einen Steinkopf hinein (erstes Ziergebäude der Maya). Ist dieser fertig wird es 50 Eisenbarren regnen, welche ihr natürlich sofort zum Waffen produzieren nehmen werdet. Irgendwann werden dann die ersten Angriffe der Römer kommen und ihr erweitert so lange die Turmstellung bis ihr diese problemlos verteidigen könnt. Baut euch währenddessen immer weiter Soldaten und die üblichen Nahrungsgebäude. Habt ihr dann eine Truppenstärke von 200 Mann und eine Angriffskraft von 120% könnt ihr die Römer angreifen und besiegen. Habt ihr diese besiegt, heilt eure Soldaten und erhöht ihre Zahl um weitere 100, um dann auch dem Wikingerfeind endlich den Gar aus zu machen. Habt ihr das geschafft ist diese Karte gewonnen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Zurück zu: Siedler 4 - Komplettlösung: Vorwort / Römer 1: Bedrohung aus dem Norden / Römer 2: Magie des Südens / Römer 3: Blockadebrecher / Wikinger 1: Die Steinmenschen

Seite 1: Siedler 4 - Komplettlösung
Übersicht: alle Tipps und Tricks

Cheats zu Die Siedler 4 (5 Themen)

Siedler 4

Die Siedler 4 spieletipps meint: Das letzte kunterbunte Siedler-Spiel vor den Remakes protzt nicht gerade mit neuen Ideen, aber mit hohem Wuselfaktor. Artikel lesen
70
Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 9: Audio-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Siedler 4 (Übersicht)

beobachten  (?