Recettear: Verhandeln - Grundlagen

Verhandeln - Grundlagen

von: Spieletipps Team / 19.04.2012 um 11:14

Das Verhandeln ist ein essentieller Bestandteil des Verkaufens. In der Merchant's Guild oder Im Market habt ihr ein Item für einen bestimmten Preis gekauft. Nun wollt ihr dieses Item mit deutlichem Gewinn weiterverkaufen. Wenn sich ein Kunde für ein Item interessiert, kommt er zu euch und das Verhandeln kann beginnen. Jedes Item hat einen Basis-Preis, er ist in der Regel höher, als der Preis, für den ihr das Item angekauft habt.

Nun könnt ihr den Preis erhöhen und das Item teurer verkaufen. Tear empfiehlt den Preis auf etwa 130% zu erhöhen. Natürlich kann es sein, dass Kunden nicht so viel bezahlen wollen. Sie verlangen dann von euch, dass ihr mit dem Preis runtergeht. Ihr müsst dann entscheiden, ob und wie viel ihr heruntergehen wollt, damit der Kunde zuschlägt. Es kann ja auch sein, dass er unbedingt das Item haben will, egal wie viel es kostet, er aber einfach nur Geld sparen will.

Wenn ihr den Preis senkt, würde dies also den Gewinn reduzieren. In der Regel ist es aber sinnvoll, etwas mit dem Preis runterzugehen. Wenn ihr übertreibt und abnormal hohe Beträge verlangt, wird der Kunde sofort verschwinden. Zu Beginn könnt ihr nur einmal mit dem Kunden verhandeln. Wenn ihm euer zweites Angebot auch nicht gefällt, dann verschwindet er sofort.

Außerdem kann es vorkommen (bei teuren Items), dass der Kunde nicht genügend Geld besitzt, um sich das Item zu leisten. Beides könnt ihr ändern: Das Budget, das einem Kunden zur Verfügung steht und die Möglichkeit zu Verhandeln. Beides ist nämlich abhängig von der Reputation, die ihr bei dem Kunden habt. Je zufriedener ein Kunde ist, desto besser. Ihr erhöht eure Reputation vor allem durch zufriedenstellende Angebote.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Dieses Video zu Recettear schon gesehen?

Verhandeln - Erweitert

von: Spieletipps Team / 19.04.2012 um 11:15

Wenn ihr einem Kunden eine Ware ohne zu verhandeln verkauft, steigt eure Reputation bei dem Kunden. Von daher macht es keinen Sinn, die Waren für 130% anzubieten. Die Kunden würden sofort verhandeln. Probiert es so um die 110%. Natürlich ist das ganze Abhängig von den jeweiligen Kunden.

Für kleine Mädchen müsst ihr beispielsweise mehr heruntergehen (~105%) als für junge Männer (~107%). Jeder Kunde hat eine gewisse Vorstellung vom Preis eines Items. Wenn ihr diese Vorstellung trefft, erhaltet ihr einen Just Bonus, d. h. ihr bekommt 20 zusätzliche Erfahrungspunkte und steigt beträchtlich in der Reputation der Kunden. Wenn ihr nah an diese Preisvorstellung rankommt, erhaltet ihr einen Near Pin-Bonus. Ihr erhaltet 5 zusätzliche Erfahrungspunkte und steigt in der Reputation des Kunden. Wenn eure Reputation genug gestiegen ist, erscheint neben dem Kunden ein Herz. Dies bedeutet, dass eure Reputation eine neue Stufe erreicht hat.

Nun hat sich das Budget des Kunden erhöht oder ihr könnt öfter mit ihm verhandeln. Erfahrungspunkte sammelt ihr durch das Verkaufen von Items. Pro verkauftes Item erhaltet ihr 10 Erfahrungspunkte plus einen Kettenbonus. Wenn ihr ein Item ohne zu verhandeln verkauft, startet ihr eine Kette. Zu Beginn beträgt der Kettenbonus 2. Dieser Bonus verdoppelt sich mit jedem weiteren verkauften Item, also zuerst auf 4, dann auf 8 bis zu einem Maximum von 128 zusätzlichen Erfahrungspunkten. Wichtig dabei ist, dass ihr jedes Item ohne zu verhandeln verkauft.

Verlangt ein Kunde einen günstigeren Preis bricht die Kette ab. Verkauft man immer zu günstigen Preisen, kann man relativ schnell leveln. Der Nachteil daran ist, dass der Profit geringer ausfällt. Die Items, die ihr am Schaufenster ausstellt, beeinflussen die Atmosphäre im Laden geringfügig. Abhängig von der Atmosphäre ändert sich auch die Kundschaft. Außerdem lassen sich Items im Schaufenster in der Regel leichter verkaufen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Merchant-Level - Stufen 2 und 3

von: Spieletipps Team / 19.04.2012 um 11:16

Habt ihr genug Erfahrungspunkte gesammelt, steigt euer Merchant-Level auf 2:

Auf dieser Stufe können Kunden euch Items verkaufen. Items könnt ihr in der Regel günstiger von Kunden als im Market oder in der Merchant's Guild kaufen.

Die Regeln beim Kaufen sind gleich den Regeln beim Verkaufen, nur dass ihr jetzt versucht, möglichst wenig zu bezahlen. Auch beim Kaufen steigert ihr die Reputation beim Kunden. Wenn ihr bei Kunden eine hohe Reputation habt, verkaufen sie euch wertvollere Items, die ihr nur auf diesem Weg bekommen könnt.

Stufe 3:

Ab diesem Level können Kunden euch nach Items einer bestimmten Kategorie fragen. Sie fragen euch z. B. nach etwas Warmen und ihr solltet ihnen dann z. B. einen Schal anbieten. Kunden kaufen nur, wonach sie suchen. Fragen sie euch nach etwas Warmen und ihr bietet ihnen ein Buch an, verschwinden sie sofort.

Bedenkt dabei auch das Budget, das ein Kunde hat. Wenn ihr ein zu teures Item anbietet, müsst ihr entweder stark mit dem Preis runtergehen oder ihr verkauft gar nichts.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Merchant-Level - Stufen 4 bis 10

von: Spieletipps Team / 19.04.2012 um 11:18

  • Stufe 4: Das Angebot in der Merchant's Guild und im Market erweitert sich.
  • Stufe 5: Ihr könnt in der Merchant's Guild Fusionen der Stufe 1 durchführen.
  • Stufe 6: Ihr könnt die Tapete eures Geschäfts verändern. Die Tapete beeinflusst die Atmosphäre im Laden. Abhängig von der Atmosphäre ändert sich auch die Kundschaft.
  • Stufe 7: Ihr könnt Bestellungen entgegennehmen. Kunden kommen zu euch und fragen euch, ob ihr ihnen ein paar Items einer bestimmten Kategorie besorgen könnt. Sie wollen in ein paar Tagen wiederkommen. Am Termin kommen die Kunden in den Laden und fragen euch nach den Items. Nun könnt ihr ihnen Items dieser Kategorie anbieten und verkaufen. Auch hier akzeptieren Kunden nur eine bestimmte Kategorie. Bei Bestellungen vervielfacht sich das Budget der Kunden abhängig von der Anzahl der bestellten Items. Bei zwei Items verdoppelt sich ihr Budget. Wenn ihr einen Termin verpasst, kommen Kunden in den Laden und beschweren sich. Dabei bricht eine Kette sofort ab.
  • Stufe 8: Ihr könnt den Boden eures Geschäfts verändern. Der Boden beeinflusst die Atmosphäre im Laden. Abhängig von der Atmosphäre ändert sich auch die Kundschaft.
  • Stufe 9: Ihr könnt die Teppiche eures Geschäfts verändern. Die Teppiche beeinflussen die Atmosphäre im Laden. Abhängig von der Atmosphäre ändert sich auch die Kundschaft.
  • Stufe 10: Ihr könnt die Position der Vitrinen verändern.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Merchant-Level - Stufen 11 bis 20

von: Spieletipps Team / 19.04.2012 um 11:19

  • Stufe 11: Das Angebot in der Merchant's Guild und im Market erweitert sich.
  • Stufe 12: Ihr könnt in der Merchant's Guild für 10 000 Pix euren Laden ausbauen. Dadurch erhaltet ihr mehr Platz und mehr Vitrinen, um Items auszustellen.
  • Stufe 13: Ihr könnt in der Merchant's Guild Fusionen der Stufe 2 durchführen.
  • Stufe 14: Ihr könnt die Vitrinen eures Geschäfts verändern. Die Vitrinen beeinflussen die Atmosphäre im Laden. Abhängig von der Atmosphäre ändert sich auch die Kundschaft.
  • Stufe 15: Ihr könnt Automaten aufstellen. Anstelle von einer Vitrinen-Vierergruppe habt ihr dann einen Automaten. In Automaten könnt ihr mehr Items verstauen, als in einer Vitrine. Items in Automaten werden IMMER für ihren Grundpreis verkauft. Ein Kunde kann sowohl ein Item aus einer Vitrine als auch zusätzlich ein Item aus einem Automaten kaufen. Um einen Automaten aufzustellen müsst ihr zunächst einen auf dem Market gekauft haben. Platziert den Automaten anschließend in einer Vitrine, so als ob ihr ihn ausstellen wollt. Die Vitrine verwandelt sich dann in einen Automaten. Ihr könnt nicht alle Vitrinen in Automaten umwandeln.
  • Stufe 16: Wenn ihr in einem Dungeon sterbt, könnt ihr zwei Items mit zurücknehmen (anstatt nur einem).
  • Stufe 17: Ihr könnt in Dungeons bis zu 25 Items einsammeln (anstatt 20).
  • Stufe 18: Das Angebot in der Merchant's Guild und im Market erweitert sich.
  • Stufe 19: Ihr könnt in der Merchant's Guild Fusionen der Stufe 3 durchführen.
  • Stufe 20: Ihr könnt in der Merchant's Guild für 30 000 Pix euren Laden ausbauen. Dadurch erhaltet ihr mehr Platz und mehr Vitrinen, um Items auszustellen. Außerdem erhaltet ihr ein zusätzliches Schaufenster.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Recettear - Einführungs-Guide: Merchant-Level - Stufen 21 bis 50 / Nachrichten / Dungeon-Diving - Grundlagen / Dungeon-Diving - Erweitert / Liste der Dungeons

Zurück zu: Recettear - Einführungs-Guide: Vorwort / Allgemeines / Pensee besuchen - Teil 1 / Pensee besuchen - Teil 2 / Im Laden - Grundlagen

Seite 1: Recettear - Einführungs-Guide
Übersicht: alle Tipps und Tricks

Recettear

Recettear: An Item Shop's Tale spieletipps meint: Recettear ist ein tolles japanisches Rollenspiel mit viel Liebe zum Detail. Die Idee, einen lukrativen Laden aufzubauen, ist nicht neu, aber gut umgesetzt. Artikel lesen
  • Genre: Rollenspiel
  • Plattformen: PC
  • Publisher: n/a
  • Release: 10.09.2010
77

Letzte Inhalte zum Spiel

Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Mit Riesenschritten nähert sich Gigantic der Fertigstellung: Aktuell läuft eine weitere Beta-Phase der (...) mehr

Weitere Artikel

Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Das südkoreanische Parlament hat eine Gesetzesänderung erlassen, welche die Entwicklung und den Vertrieb von (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

.Adventskalender Tür 8: Destiny-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Recettear (Übersicht)

beobachten  (?