Mit dem NPC durch die Gefahrenzone: Komplettlösung Inversion

Mit dem NPC durch die Gefahrenzone

von: Spieletipps Team / 13.08.2012 um 17:05

Soweit braucht es bei den ankommenden Gegnern keine Erklärung. Lediglich zum Ende hin erscheint ein besonderer Lutadore mit einem riesigen Schild vor sich. Benutzt für ihn die leichte Schwerkraft, um ihn anzuheben und schießt dann auf seinen Körper. Der Schild selbst ist undurchdringlich. Danach folgt dann noch als krönender Abschluss ein Terraformer, welchen ihr aber schnell mit einer Granate zerstören könnt. Sobald das erledigt ist, ist der Abschnitt auch schon geschafft und ihr erhaltet nach der Zwischensequenz die Variable Manipulation.

Mit dieser neuen Fähigkeit könnt ihr nun auch große Objekte wie Autos werfen. Das sollt ihr dann auch gleich an der Autobarrikade testen, welche den weiteren Weg versperrt. Dahinter werdet ihr von mehreren, verschiedenen Lutadoren angegriffen. Nutzt die Variable Manipulation, um mit den herumstehenden Autowracks auf größere Gruppen zu werfen. Vor allem bei den auftauchenden Kolossen ist diese Technik mehr als Wirkungsvoll.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Der Weg zum zweiten, schweren Minenwerfer

von: Spieletipps Team / 13.08.2012 um 17:09

Nachdem ihr den Ansturm überlebt habt, geht es links an der Seite den Weg herum. Achtet dabei auf die Schüsse des schweren Minenwerfers und auf das Geschütz, welches sich um die Ecke befindet. Rennt also gleich hinter die erstbeste Deckung und schleudert das herumstehende Autowrack auf das Geschütz. Danach geht es hinten rechts am Rolltor mit Leo hindurch. Dahinter folgt mal wieder ein schwereloser Abschnitt, den ihr kämpfend zur rechten Seite hinauf durchqueren müsst.

Oben auf dem Gebäude in einem Raum angekommen, schnappt euch einen der herumliegenden Raketenwerfer und feuert damit zweimal auf den unter euch liegenden, schweren Minenwerfer. Kümmert euch dabei nicht um die dortigen Lutadore und bleibt immer in Deckung. Sobald der schwere Minenwerfer zerstört wurde, folgt eine Zwischensequenz.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Kapitel 8: Das Ende der Welt

von: Spieletipps Team / 13.08.2012 um 17:18

Kaum seid ihr am östlichen Randgebiet angekommen, wo sich das Lager T'Kal befinden soll, schon geratet ihr in ein großes Gefecht bei einem Friedhof. Rennt schnell nach rechts in den kleinen Unterstand. Nehmt dort einen der Raketenwerfer und feuert auf das Geschütz, welches ihr vor euch, durch das Fenster, sehen könnt. Kämpft euch dann nach links in die Kirche durch. Nutzt dafür ruhig die Raketenwerfer, welche häufiger um euch herum liegen.

In der Kirche geht es dann durch den Hinterausgang nach rechts hinaus. Dort muss ein zweites Geschütz mit einem Raketenwerfer ausgeschaltet werden, bevor ihr sicher entlang laufen könnt. Am hinteren Tor angekommen, macht Banks eine Lagebesprechung, bevor Leo das Tor auftritt. Hinter dem Tor müsst ihr durch die Schwerelosigkeit auf den Berg hinauf schweben. Nachdem ihr oberhalb über eine Schlucht gesprungen seid, wird Davis von Leo und Banks getrennt.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Der Weg zum Lager T'Kal

von: Spieletipps Team / 13.08.2012 um 17:22

Während die beiden einen anderen Weg entlang laufen, folgt dem euren. Nehmt das dortige Scharfschützengewehr auf und nehmt mit die beiden die Lutadore, rechts um die Ecke, ins Visier. Sind die Gegner beseitigt, müsst ihr zur linken Seite den Stahlträger ausrichten, damit Leo und Banks eine Brücke hinüber bekommen. Benutzt dafür die leichte Schwerkraft auf die drei Schrottautos, welche den Stahlträger am Boden blockieren. Sobald eure zwei Kameraden hinüber Balanciert sind, bewegen diese den Kran und ebnen euch den Weg, damit ihr wieder zu ihnen Stoßen könnt.

Wieder Vereint, werden dann erstmal zwei Haufen Schrottautos aus dem Weg geräumt, welche den weiteren Weg versperren. Dahinter folgt eine Zwischensequenz.

Springt danach den Abhang hinunter und erledigt die wachenden Lutadore bei dem Bus vor euch. Folgt kämpfend dem weiteren Weg, während die Lutadore die Brücke hochziehen. Euer Weg endet erstmal unterhalb der Mauer in einer Art Unterstand, wo ihr einen Hebel betätigen müsst. Dieser öffnet die Brücke aber nur einen kleinen Spalt. Lauft zurück und achtet auf den Lutadore, welcher rechts durch die Tür stürmt. Tötet ihn und folgt dem Weg hinter der Tür in das Gebäude hinauf.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Das Lager T'Kal

von: Spieletipps Team / 13.08.2012 um 17:24

Oberhalb befindet sich ein zweiter Hebel, der das Tor komplett senkt. Tretet dann rechts die Tür auf und begebt euch zum Tor. Dort kommen dann zwei Lutadore mit einer axtähnlichen Waffe auf euch zu gerannt. Da die beiden Jungs enorm viel Schüsse vertragen können und kurz darauf von oberhalb Unterstützung bekommen, spart euch die Munition. Durch einen Schusswechsel werdet ihr von einer der beiden Angreiferseiten unweigerlich Überrannt, oder Erschossen.

Nutzt daher, sobald die beiden Axtschwinger auf euch zukommen, die leichte Schwerkraft und schleudert ihnen ein Autowrack entgegen. Dadurch habt ihr dann freie Bahn, die oberen Schützen in Ruhe auszuschalten. Ist das erledigt, werft zwei weitere Autowracks auf das innere Tor, um es zu öffnen. Betretet dann das Lager und nehmt euch auch im Inneren vor den vereinzelten Axtschwingern in Acht. Durchquert die ersten beiden Behausungen auf den Innenhof und es startet eine Zwischensequenz.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Komplettlösung Inversion: Miniboss: Koloss und zwei Schildträger / Bossgegner: Sklaventreiber - Teil 1/2 / Bossgegner: Sklaventreiber - Teil 2/2 / Kapitel 9: In die Tiefe / Kampf auf dem fahrenden Aufzug

Zurück zu: Komplettlösung Inversion: Kapitel 7: Der Weg zur Hölle / Der Rückweg zu Banks' Position / Miniboss: Geschütz / Miniboss: Koloss / Miniboss: Schwerer Minenwerfer

Seite 1: Komplettlösung Inversion
Übersicht: alle Komplettlösungen

Cheats zu Inversion (3 Themen)

Inversion

Inversion
Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Mit Riesenschritten nähert sich Gigantic der Fertigstellung: Aktuell läuft eine weitere Beta-Phase der (...) mehr

Weitere Artikel

Metal Gear Solid 5: Hideo Kojima musste ein halbes Jahr in Isolation entwickeln

Metal Gear Solid 5: Hideo Kojima musste ein halbes Jahr in Isolation entwickeln

Zu den heißesten Themen des vergangenen Jahres gehörte die Kontroverse um den Entwickler Hideo Kojima, den j (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Inhaltsverzeichnis

Inversion (Übersicht)

beobachten  (?