Guild Wars 2: Der Nekromant

Der Nekromant

Ansicht vergrössern!

Der Nekromant widmet sein Leben der dunklen Seite. Er entzieht seinen Opfern und seiner Umgebung Leben, um sich damit zu stärken. Je mehr Energie er sammelt, desto stärker wirken seine Fähigkeiten - bis er sich schließlich in einen besonders mächtigen Schatten verwandelt. Da der Nekromant sonst nicht besonders viel aushält, beschwört er Untote und geisterhafte Diener, die seine Feinde ablenken.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


Dieses Video zu Guild Wars 2 schon gesehen?

Der Nekromant - Allein (Teil 1)

Mit seinem Stab zeichnet der Nekromant Markierungen in den Boden, die bei Berührung Gegner auskühlen (Frostbeulen) oder flüchten lassen (Zeichen des Schnitters). Stäbe haben die größte Reichweite aller Nekromanten-Waffen (1.200).

Mit dem Zepter verursacht er stark blutende Wunden (Blutfluch) und verkrüppelt Feinde mit untoten Krallen (Zupackende Tote). Die Axt bekämpft Feinde mit geisterhaften Klauen (Schreckliche Klauen) oder verkrüppelt sie und lenkt Schaden zurück (Unheiliger Schmaus). Mit dem Dolch absorbiert er die Lebensenergie seines Widersachers (Leben abzapfen) oder vernichtet sie mit vergifteten Insektenschwärmen (Tödlicher Schwarm).

Mit dem Kriegshorn betäubt der Nekromant seine Feinde mit unvorstellbarem Lärm (Schicksalsklage) oder beschwört Insekten, die ihn schneller machen und Gegner verkrüppeln (Heuschreckenschwarm).

Auch ein Dolch ist als Waffe des Nekromanten möglich. Habt ihr einen Dolch in der Haupthand, müsst ihr zwar in den Nahkampf gehen (Reichweite gerade einmal 130), dafür habt ihr aber starke Leech-Angriffe zur Verfügung. Die entziehen euren Opfern Lebenspunkte zu euren Gunsten. Ein Dolch in der Nebenhand verfügt über höhere Reichweite (900), allerdings nicht über besagte Leech-Angriffe.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Der Nekromant - Allein (Teil 2)

Im Wasser beschwört der Nekromant mit dem Speer blutsaugende Helfer (Tödliches Gelage) oder zieht ganze Gruppen zu sich heran und verkrüppelt sie (Todesfang). Mit dem Dreizack dagegen stürzt er mit einem Schwall Gift auf seine Feinde zu (Widerliche Strömung) oder lässt alle Gegner in der Nähe ausbluten (Purpurrote Gezeiten).

Um sich zu heilen, beschwört der Nekromant Kreaturen, die Feinden Lebensenergie absaugen und sie ihm hinzufügen (Blutunhold herbeirufen). Er kann seine Gegner auch mit unheiligen Brunnen blenden (Brunnen der Dunkelheit) oder sie schwächen (Brunnen des Leidens).

Als Unterstützung beschwört der Nekromant untote Fernkämpfer (Knochenunhold herbeirufen). Das "Siegel der Kraft" erhöht seinen Schaden. Die Elitefähigkeit "Lich-Gestalt" verwandelt den Nekromant kurzzeitig in einen besonders mächtigen Magier.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Der Nekromant - in der Gruppe

Mit dem Stab kann der Nekromant Zeichnungen anfertigen, die seine Feinde bluten lassen und seine Verbündete heilen (Zeichen des Blutes). Er kann auch die negativen Effekte seiner Verbündeten auf Feinde in der Nähe übertragen (Zeichen der Verwesung).

Trägt er den Fokus in der Nebenhand, schächt er Gegner und macht Verbündete schneller (Berührung des Schnitters).

Der "Brunnen des Blutes" heilt sowohl den Nekromant, als auch seine Verbündeten. Der "Brunnen der Kraft" verwandelt negative Effekte in Stärkungszauber. Das "Pest-Siegel" lässt den Nekromant Schwächezauber von Verbündeten auf sich nehmen und dann auf einen Feind übertragen. Der stärkste Beschwörungszauber ruft einen verwesenden Golem herbei, der Feinde angreift (Fleischgolem herbeirufen).

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Der Dieb

Ansicht vergrössern!

Wie ein Assassine schleicht sich der Dieb an seine Gegner heran und erledigt sie mit schnellen, hinterhältigen Angriffen. Trägt er zwei Waffen, kann er auf bestimmte Fähigkeiten zugreifen, die nur in Kombination von Waffen- und Nebenhand funktionieren. Der erste Angriff ist besonders wirksam, wenn er aus einem Hinterhalt auftaucht.

Im Gegensatz zu anderen Klassen, haben die Fähigkeiten des Diebs keinen Cooldown. Er kann sie jederzeit wieder einsetzen, vorausgesetzt, er hat noch genug Energie. Diese regeneriert sich langsam von selbst oder wird mit Fähigkeiten aufgefüllt. Zu guter letzt kann der Dieb Fähigkeiten des Gegners stehlen und sie gegen ihn einsetzen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Guild Wars 2 - Klassen-Guide: Der Dieb - Allein (Teil 1) / Der Dieb - Allein (Teil 2) / Der Dieb - in der Gruppe / Der Waldläufer / Der Waldläufer - Allein (Teil 1)

Zurück zu: Guild Wars 2 - Klassen-Guide: Der Krieger / Der Krieger - Allein (Teil 1) / Der Krieger - Allein (Teil 2) / Der Krieger - Allein (Teil 3) / Der Krieger - in der Gruppe

Seite 1: Guild Wars 2 - Klassen-Guide
Übersicht: alle Tipps und Tricks

Guild Wars 2

Guild Wars 2 spieletipps meint: Guild Wars 2 verbessert und verpackt die bekannten Rollenspielstandards für Online-Rollenspiele geschickt. Es gibt für euch immer etwas zu tun. Artikel lesen
Spieletipps-Award92
Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Was passiert, wenn man den erfolgreichsten deutschen Fantasy-Roman der vergangen Jahre nimmt, ein strategisches (...) mehr

Weitere Artikel

Yu-Gi-Oh! - Duel Links: "Free 2 Play"-Kartenspiel für iOS und Android angekündigt

Yu-Gi-Oh! - Duel Links: "Free 2 Play"-Kartenspiel für iOS und Android angekündigt

Zeit für ein Duell auf iOS oder Android: Konami kündigt mit Yu-Gi-Oh! - Duel Links ein neues Kartenspiel f&uu (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 9: Audio-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Guild Wars 2 (Übersicht)

beobachten  (?