Counter-Strike Global Offensive: Einsteiger-Guide

Einleitung

von: Spieletipps Team / 06.09.2012 um 14:57

Dieser Guide richtet sich vor allem an Einsteiger in Counter-Strike, die mit der Serie bisher nicht viel zu tun hatte. Es gibt in allen Teilen von Counter-Strike einige Gegebenheiten, die jeder Spieler vereinnerlichen sollte. Sei es, wie ihr euch am schnellsten fortbewegt oder welche Waffe ihr euch wann am besten kauft.

Wer sich nicht in Counter-Strike auskennt, ist für viele geübte Spieler nur Kanonenfutter. Es ist essenziell zu wissen, an welchen Stellen ihr euch leise fortbewegen solltet, wie weit welche Waffe schießt und welche Waffen durch Wände dringen können.

2 von 2 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


Dieses Video zu Counter-Strike Global Offensive schon gesehen?

Die erste Runde

von: Spieletipps Team / 06.09.2012 um 15:08

In der ersten Runde einer Partie Counter-Strike sind eure finanziellen Mittel meistens stark begrenzt. Es gibt nur wenige lohnenswerte Investitionen in dieser Runde. Zunächst müsst ihr euch entscheiden: Will ich in dieser Runde schon Kills abräumen und mich an die Spitze des Feldes setzen? Oder warte ich lieber, bis ich mir eine vernünftige Waffe kaufen kann?

Wer sich für die erste Variante entscheidet, kauft sich eine Kevlar-Weste und zusätzliche Munition für seine Pistole. Versucht, eure Gegner möglichst mit Kopfschüssen niederzustrecken. Das geht in der ersten Runde besonders gut, weil sich niemand einen Schutzhelm leisten kann. Wer weiß, dass die anderen Spieler einem überlegen sind, sollte nicht auf diese Spielweise zurückgreifen.

Entscheidet ihr euch für die zweite Variante, spart ihr lieber euer Geld. Die zusätzlichen Moneten helfen euch, in der nächsten Runde eine bessere Waffe zu kaufen.

Natürlich besteht auch die Möglichkeit, in der ersten Runde sein Geld für HE-, Rauch- oder Blendgranaten auszugeben. Derartige Spielweisen empfehlen sich aber nur, wenn ihr zusammen mit Freunden in einer Gruppe spielt und euch absprechen könnt. Beispielsweise wirft ein Spieler eine Blendgranate auf einen strategisch wichtigen Platz, ein zweiter wirft eine HE-Granate hinterher und Spieler nummer drei erschießt die verwirrten - und im besten Fall bereits verwundeten - Gegner.

Dies dient lediglich als Leitfaden für Anfänger. Auf einigen Karten bieten sich durchaus noch andere Möglichkeiten an, euer Anfangs-Geld auszugeben. Allerdings solltet ihr mit den oben genannten Spielweisen stets einen vernünftigen Start hinlegen können.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


Waffenkunde: Pistolen

von: Spieletipps Team / 06.09.2012 um 15:14

Es gibt drei wichtige Pistolen-Typen, die ihr kennen solltet: Glock 18, P2000 und Desert Eagle. Die ersten beiden sind die Standard-Waffen von Terroristen und Counter-Terroristen, die Desert Eagle schlicht die Pistole mit dem größten Schaden.

Grundsätzlich ist die P2000 der Glock in puncto Schaden überlegen. In Gefechten auf mittlerer Distanz ziehen in der ersten Runde Terroristen daher des Öfteren den Kürzeren. Außerdem könnt ihr auf die P2000 mittels sekundärem Feuermodus einen Schalldämpfer montieren. Praktisch, wenn ihr einmal unentdeckt einen Feind ausschalten wollt. Die P2000 können nur Counter-Terroristen kaufen.

Allerdings verfügt die Glock 18 über einen sekundären Feuermodus. Damit verschießt ihr - ähnlich wie bei einer Schrotflinte - drei Kugeln auf einmal. Auf Kurze Distanz ist ein Schuss in Richtung des gegnerischen Kopfes meistens tödlich.

Wer später im Spiel mit einem Scharfschützengewehr Marke AWP (beziehungsweise AWM) herumläuft, trägt im Pistolenholster meistens eine Desert Eagle. Diese Pistole schießt zwar recht langsam und hat mit gerade einmal sieben Schuss ein kleines Magazin, kann einen voll gepanzerten Gegner aber schon mit weniger als fünf Schüssen töten. Eine Desert Eagle ist - vorausgesetzt, ihr könnt gut zielen - übrigens auch eine gute und vergleichsweise günstige Alternative zu teuren Primär-Waffen.

2 von 3 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Dieser Beitrag ist zu allgemein geschrieben und bezieht sich nicht auf CSGO.
Die P2000 kann z.B. nicht mit einem Schalldämpfer ausgerüstet werden.
Die Desert Eagle ist nicht mehr die beste Sekundärwaffe, da sie zu ungenau geworden ist.

22. Januar 2015 um 23:46 von Gassenhauer88 melden


Waffenkunde: Maschinengewehre und SMGs

von: Spieletipps Team / 06.09.2012 um 15:25

Auch in diesem Waffensegment gibt es drei Waffen, denen ihr besondere Beachtung schenken solltet: UMP-45, AK-47 und M4A1.

Die UMP-45 ist eine Maschinenpistole der Marke Heckler & Koch. Sie ist gewissermaßen die Königin der SMGs in Counter-Strike, da ihr Preis-Leistungs-Verhältnis ungeschlagen ist. Für eine SMG ist sie relativ genau und verfügt über einen ordentlichen Schadensausstoß. Einziges Manko: Da es sich "nur" um eine SMG handelt, könnt ihr mit der UMP-45 nicht durch Wände schießen. Achtet sowohl bei der UMP-45, als auch bei anderen SMGs darauf, euch nicht auf Kämpfe über große Distanz einzulassen. Ein guter Abstand zum Gegner sind mit dieser Waffe zwischen 3 und 20 Meter.

AK-47 und M4A1 sind Maschinengewehre. Welche von beiden besser ist, gleicht der Debatte zwischen PS3 und Xbox 360 - jeder meint etwas anderes. Fest steht aber, dass die AK-47 grundsätzlich mehr Schaden pro Schuss verursacht und mit einzelnen Schüssen sehr genau ist. Allerdings hört man eine AK-47 meilenweit in alle Richtungen. Außerdem schießt sie langsamer als eine M4A1 und verzieht nach dem ersten Schuss bei gehaltener Feuertaste die nächsten Kugeln weit neben das Ziel.

Die M4A1 dagegen schießt schneller und verzieht etwas weniger. Im Gegensatz zur AK-47 solltet ihr mit der M4 nicht auf den Kopf, sondern auf den Bauch eures Gegners zielen. Dann lasst ihr ungefähr 3 bis 5 Schuss los - einer von ihnen trifft durch den Rückstoß im besten Fall den Kopf. Selbst wenn nicht, habt ihr so schon einmal viel Schaden angerichtet. Die M4 verfügt außerdem über einen sekundären Feuermodus. Damit schraubt ihr einen Schalldämpfer auf die Waffe, wodurch ihr schwerer ausfindig zu machen seid, wenn ihr einen Gegner anschießt. Einige Leute behaupten, mit Schalldämpfer sei die Waffe genauer oder verursache mehr Schaden. Unserer Erfahrung nach ist eine M4 ohne Schalldämpfer aber etwas stärker.

1 von 2 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

In diesem Beitrag fehlt der bezug auf die M4A4

22. Januar 2015 um 23:49 von Gassenhauer88 melden


Spielmodi

von: AtomicWeasel / 14.01.2015 um 11:47

Deathmatch: Team spielt gegen Team für 10 min. Man hat unendliche Respawns. Nach Ablauf der Zeit gewinnt der Spieler mit den meisten Punkten.

Armsrace: Ein 10 min langes Spiel, bei dem es das Ziel ist durch Abschüsse immer eine Waffenstufe höher zu gelangen. Nach Ablauf der Zeit gewinnt der Spieler mit der höchsten Waffenstufe oder wenn die letzte Waffenstufe überschritten wird.

Competitive: Ein Team mit jeweils 5 Spielern spielt gegen ein Team mit auch 5 Spielern. Ziel des Modi ist es innerhalb von 2 min eine Bombe zu legen oder das gesamte gegnerische Team auszuschalten. Es werden maximal 30 Runden gespielt. Nach 15 gespielten Runden erfolgt ein Seitenwechsel. Sollte man das Spiel mittendrin beenden, so erhält man eine Strafzeit.

Demolition: Ein Bombenszenario bei dem das Prinzip ähnlich ist wie beim Competitive Bereich. Es ist wesentlich freier und entspannter.

Clasic Casual: Ein Modi, der eine Mischung aus Armsrace und Demolition beschreibt. Es verläuft ziemlich schnell und ist für Spieler die gelegentlich spielen optimal.

1 von 2 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Auch hier wurde wieder was vergessen. In Counterstrike gibt es auch Geiseln die gerettet werden müssen, wodurch man die entsprechenden Spielmodi auch gewinnen kann.

22. Januar 2015 um 23:51 von Gassenhauer88 melden

danke :) schön ausführlich beschrieben

14. Januar 2015 um 12:38 von fatih_2817 melden


Weiter mit: Counter-Strike Global Offensive - Einsteiger-Guide: Ranking System / Spray und Recoil / Das Movement / Ausrüstung


Übersicht: alle Tipps und Tricks

Counter-Strike Global Offensive

Counter-Strike Global Offensive spieletipps meint: Aufgehübschter Nachfolger von Counter-Strike Source, der mit neuen Ideen wie Brandgranaten und veränderten Karten daher kommt. Artikel lesen
82
Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

Yu-Gi-Oh! - Duel Links: "Free 2 Play"-Kartenspiel für iOS und Android angekündigt

Yu-Gi-Oh! - Duel Links: "Free 2 Play"-Kartenspiel für iOS und Android angekündigt

Zeit für ein Duell auf iOS oder Android: Konami kündigt mit Yu-Gi-Oh! - Duel Links ein neues Kartenspiel f&uu (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 9: Audio-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Counter-Strike Global Offensive (Übersicht)

beobachten  (?