Mission 17: Blut, Schweiß & jede Menge Ärger (2/4): Komplettlösung Borderlands 2

Mission 17: Blut, Schweiß & jede Menge Ärger (2/4)

von: Spieletipps Team / 25.09.2012 um 11:26

Besorgt euch an den Verkaufsautomaten zunächst ausreichend Munition und folgt dem Pfad zu eurer Linken in Richtung der riesigen alten Bohrinsel. Marodeure und Goliaths stellen sich euch hier in den Weg, sind aber schnell beseitigt. Kurz vor dem Stahlkollos biegt ihr rechts ab und haltet auf das Tal zu. Gleich hinter dem Speicherpunkt gibt es eine kleine Aussichtsplattform.

Wenn ihr hier herunterspringt,kommt ihr schneller zum Ziel und erspart euch das mit Gegnern vollgestopfte Zentrum des Banditenlagers. Gleich rechts von der Wasserfläche vor euch befindet sich der Eingang in die Smoking-Guano-Grotto.

Hier sollen wir mit einem Fahrstuhl zum Munitionslager auf den Inferno Towers fahren, wo wir die benötigten Sprengsätze finden. Erledigt die Goliaths sowie Psychos und folgt der Markierung Richtung Westen bis zur unteren Ebene. Biegt dort rechts ab, um zum Fahrstuhl zu gelangen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Dieses Video zu Borderlands 2 schon gesehen?

Mission 17: Blut, Schweiß & jede Menge Ärger (3/4)

von: Spieletipps Team / 25.09.2012 um 11:28

Bevor ihr den Schalter drückt, solltet ihr euch am Munitionsautomaten gleich nebenan aufmunitioneren, denn der Banditen-Anführer Mortar hat unsen Plan durchschaut und hetzt uns zahlreiche Gegner auf den Hals. Viele der auftauchenden Badass-Nomaden schleppen schwere Schilde mit sich herum. Bringt sie durch Explosionen zum stolpern und sie verlieren kurzzeitig ihre Deckung. Feuer frei!

Die Gegner sind platt aber der Aufzug bewegt sich kein Stück. Unser Freund Brick hat aber mal wieder die passende Idee parat: Wenn wir Boombringer, den Lieblingscopter des Anführers, zerstören dürfte der so stinksauer werden, dass er persönlich mit dem Aufzug herunterkommt um ums umzulegen. Folgt der Markierung auf eurer Karte Richtung Südosten und gelangt über die Treppe zurück ins Freie. Geht um die Wasserfläche herum um den Treshern zu entgehen und kämpft euch durch die Anlage bis ihr den Copter-Hangar erreicht. Der Hangar ist mit zwei Geschütztürmen bestückt, die ihr als erstes ausschalten solltet.

Lauft zum markierten Schalter um Boombringer herauszuschaffen und sprengt den Copter in die Luft.

Tipp: Wer einen wirklich coolen Auftritt hinlegen will, schaut nicht in die Explosion und wird nach dem Abschluss der Mission mit zusätzlichen Erfahrungspunkten belohnt.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Mission 17: Blut, Schweiß & jede Menge Ärger (4/4)

von: Spieletipps Team / 25.09.2012 um 11:30

Lauft direkt auf die Kartenmarkierung zu um die Abkürzung durch einen kleinen Schacht zurück zum Fahrstuhl zu nehmen. Dort wartet auch schon Mortar auf euch. Das kleine Kerlchen erweist sich allerdings als äußerst schwach; Zwei Granaten und einige gut platzierte Schüsse genügen um den Banditen-Anführer in die ewigen Jagdgründe zu schicken.

Mit dem Aufzug geht's nun ab nach oben zum Munitionsdepot. Hier erledigt ihr zunächst die vier herumkreisenden Copter und markiert im Anschluss die mit den Sprengsätzen gefüllten Kisten. Kurz darauf kommen Bricks Copter vorbei, um die Kisten mitzunehmen. Springt nun einfach von der Ostseite des Turmes herunter (keine Sorge, Fallschaden gibt es nicht) und lauft direkt auf den Kartenausgang vor euch zu.

Zurück in Eridium Blight schnappt ihr euch am Catch-a-Ride ein Fahrzeug und düst der Markierung folgend nach Arid Nexus, wo Brick bereits mit dem Bombardement begonnen hat. Der Weg ist frei und ihr könnt das Gebiet endlich betreten. Gebt die Mission am Terminal, gleich am Catch-a-Ride auf der anderen Seite ab.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


Mission 18: Data-Mining (1/4)

von: Spieletipps Team / 25.09.2012 um 11:35

Die Informationen die wir suchen, finden wir im Hyperion Info Stockade, dem Gebäude am Horizont aus dem die beiden grellen Lichtstrahlen ragen. Laut Plan sollen wir über eine Wartungsluke in die Pipeline steigen und so unbemerkt in das Gebäude gelangen.

Mit dem Fahrzeug brettern wir zur markierten Position doch bevor wir an der Leiter zur Luke hinaufklettern können, fällt das verdammte Ding einfach um. Anstatt das Teil einfach wieder aufzustellen, sollen wir den Druck der Leitung bis zum Bersten zu erhöhen. Durch die Bruchstelle sollen wir dann in die Pipeline hineinkriechen.

Folgt dem Rohr in Richtung Süden und Ihr erreicht Pumpstation 1:0. Wenn ihr das Gelände betretet findet ihr auf der Südseite der Anlage eine Treppe zur höher gelegenen Ebene. Hier bekommt ihr es erstmals mit unsichtbaren Hyperion-Soldaten zu tun. Naja, fast unsichtbar. Wer genau hinschaut kann die Fieslinge immer noch sehen und holzt weiter drauf. Ihre Tarnung schützt sie nicht vor Schaden. Mit Schock-Waffen lässt sich ihr Tarnfeld zudem kurzzeitig ausschalten. Schlagt euch so zu beiden Ventilen der Station durch und erhöht den Leitungsdruck. In unmittelbarer Nähe zu beiden Ventilen findet ihr eine Catch-a-Ride-Station an der ihr euch ein Fahrzeug besorgen könnt.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Mission 18: Data-Mining (2/4)

von: Spieletipps Team / 25.09.2012 um 11:37

Fahrt damit der Kartenmarkierung folgend zur Pumpstation 2:0, betätigt den Schalter und betretet den unterirdischen Komplex um erneut beide Ventile aufzudrehen. Die Dritte Eridium-Pumpstation ist am leichtesten zu meistern. Hier könnt ihr mit eurem Fahrzeug bis direkt vor die Eingangstür fahren, alle Gegner im Innenhof erledigen und den Pumpemraum in aller Ruhe mit den Fahrzeugwaffen zu Klump schießen. Habt ihr die letzten beiden Ventile aufgedreht, meldet sich Mordecai bei euch.

Fahrt nun zurück zu der Stelle, an der ihr zuvor versucht habt, die Leiter zu benutzen und springt mit Anlauf (Fahrzeugturbo benutzen!) über die Rampe gegen die Pipeline. Kabumm! Das entstandene Loch ist groß genug; Hinein mit euch. Lauft jetzt durch das Rohr, bis ihr die Transmix Regulator Station erreicht habt und klettert über die Leiter in den Innenhof der Anlage. Habt ihr die Wachen (erneut Ingenieure und Loader) ausgeschaltet, gelangt über über den Levelausgang in ein Skag-verseuchtes Außenareal in direkter Nähe zur Info Stockade.

Erledigt die Biester und setzt euren Weg in nordwestlicher Richtung fort bis ihr zu einem offen stehenden Wellblechtor gelangt. Schlagt euch durch die Roboter-Truppen in Richtung Norden durch bis zum Ende des Überlandhighways.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Komplettlösung Borderlands 2: Mission 18: Data-Mining (3/4) / Mission 18: Data-Mining (4/4) / Mission 19: Talon of God (1/4) / Mission 19: Talon of God (2/4) / Mission 19: Talon of God (3/4)

Zurück zu: Komplettlösung Borderlands 2: Mission 15: Engel und Narren (2/4) / Mission 15: Engel und Narren (3/4) / Mission 15: Engel und Narren (4/4) / Mission 16: Engel und Narren - Teil 2 / Mission 17: Blut, Schweiß & jede Menge Ärger (1/4)

Seite 1: Komplettlösung Borderlands 2
Übersicht: alle Komplettlösungen

Borderlands 2

Borderlands 2 spieletipps meint: Borderlands 2 bietet genauso viel Spaß wie der erste Teil. Es gibt viele kleine Neuerungen, große Änderungen bleiben aus. Feines Spiel! Artikel lesen
Spieletipps-Award86
Die 10 besten Aufbauspiele

Die 10 besten Aufbauspiele

In den vergangenen Jahren haben die Entwickler Aufbaustrategen nicht gerade mit viel Nachschub verwöhnt. Dennoch (...) mehr

Weitere Artikel

PT: Fans ziehen letzte Daten aus der Demo

PT: Fans ziehen letzte Daten aus der Demo

Die Einstellung von PT, die Demo zu Silent Hills, ist schon anderthalb Jahre her, aber weiterhin tobt das ehemalige Koj (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Inhaltsverzeichnis

Borderlands 2 (Übersicht)

beobachten  (?