Mission 11: Schwebendes Verfahren (4/4): Komplettlösung Borderlands 2

Mission 11: Schwebendes Verfahren (4/4)

von: Spaten112 / 24.09.2012 um 14:54

Mit dem Transmitter im Gepäck machen wir uns nun auf den Weg nach Overlock. Gleich hinter der wurmigen Leiche befindet sich der Ausgang in Richtung Highlands. Dort findet ihr gleich rechts um die Ecke eine Catch-a-Ride-Station, wo ihr euch einen fahrbaren Untersatz beschaffen könnt.

Fahrt nun der Kartenmarkierung folgend in das kleine Städtchen Overlock, wo ihr den eben beschafften Transmitter aufstellt um Sanctuary wieder in das Schnellreise-System zu integrieren. Das gefällt Handsome Jack natürlich überhaupt nicht und deshalb hetzt euch der Fiesling mehrere Gegnerwellen auf den Hals. Verteidigt den Transmitter gegen die anstürmenden Roboter.

Tipp: Sollte die Energie des Gerätes auf Null fallen, ist die Mission nicht gescheitert. Lauft einfach schnell zum Transmitter um ihn erneut aufzustellen. Euer Missionsfortschritt geht dabei nicht verloren.

Es ist geschafft; Sanctuary ist wieder an die Reise-Terminals angebunden. Begebt euch nun in die Stadt und trefft euch im Crimson-Raiders Hauptquartier mit Roland um die Mission abzuschließen.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


Dieses Video zu Borderlands 2 schon gesehen?

Mission 12: Das Wildtier-Reservat (1/4)

von: Spaten112 / 24.09.2012 um 14:58

Endlich soll es Handsome Jack an den Kragen gehen, doch der bestialische Herrscher hat gut für seine Sicherheit gesorgt. Drei Hürden gilt es zu überwinden: Ein Schutzschild, das nur von Hyperion-Mitgliedern überwunden werden kann, ein mit modernsten Waffen vollgestopfter Verteidigungsbunker und ein Schloss, welches sich durch Jack selbst öffnen lässt.

Roland hat eine Idee und schickt uns ins Hyperion Wildtier-Reservat. Via Schnellreise-Terminal machen wir uns auf den Weg nach The Highlands - Hyperion Bridge, schnappen uns am Catch-a-Ride ein Fahrzeug und düsen zum auf der Karte markierten Eingang zum Reservat. Roland erklärt uns, dass Claptrap die erste der drei Hürden mit einem Software-Upgrade überwinden könnte. Unser alter Kumpel Mordecai soll haben wonach wir suchen.

Der Spion hält sich ebenfalls im Reservat auf also statten wir dem Spion einen Besuch ab.

Folgt der Kartenmarkierung zu Mordecais Versteck. Auf dem Weg dorthin bekommen wir es erneut mit den hinterlistigen Stalkern zu tun, erhalten aber aus der Distanz Feuerunterstützung von Mordecai. So sind die Biester schnell Geschichte.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Mission 12: Das Wildtier-Reservat (2/4)

von: Spaten112 / 24.09.2012 um 14:58

In seinem Versteck erklärt uns unser Freund, dass er das Upgrade im Halsband seines Vogels Bloodwing versteckt hat, sein geliebter Flattermann aber von Hyperion entführt wurde und gefangen gehalten wird. Na da helfen wir doch gerne!

Wir verlassen die Aussichtsplattform in Richtung Nordosten und folgen der Markierung zur gegnerischen Basis wo wir auf einige Loader-Roboter treffen. Wir versuchen das Tor zu unserer Rechten zu öffnen, doch man hetzt uns nur noch mehr Roboter auf den Hals. Erst wenn wir einige der Blechbüchsen beschädigen, öffnet sich die Tür für eine Hand voll Reparatur-Droiden und wir können uns hindurchmogeln.

Beseitigt die verbliebenden Loader, kämpft euch weiter durch den Innenhof vor und nehmt die hintere Treppe auf der linken Seite. Geht rechts durch das Tor und springt von der linken Seite der Straße herunter ins Gehege.

Viele der Gegner der kommenden Abschnitte verursachen unterschiedlichen Elementarschaden und sind gegen eben jene Schadenskategorie selbst immun. Idealerweise habt ihr Waffen mit verschiedenen Elementareffekten im Gepäck um gegen jede Bestie einen brauchbaren Schießprügel zu besitzen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Mission 12: Das Wildtier-Reservat (3/4)

von: Spaten112 / 24.09.2012 um 14:59

Folgt der Kartenmarkierung durch die weitläufigen Außenareale bis ihr das Tor ins Innere der Anlage erreicht. An den Verkaufsautomaten schnappt ihr euch soviel Munition ihr tragen könnt und stoßt weiter vor bis ihr einen großen kuppelartigen Raum betretet.

Erledigt die Stalker und verlasst das Gebäude durch das Loch an der Westseite nach draußen wo ihr nach einem kurzen Scharmützel mit einigen Loader-Robotern einem besonders mächtigen Super-Badass-Loader entgegentretet. Jede Raketensalve des Roboters kündigt sich zuvor durch ein Geräusch an, geht also schnell genug in Deckung bevor euch die Raketen pulverisieren.

Im nächsten Gebäude scheinen wir endlich richtig zu sein. In etlichen Zellen vegetieren die verschiedensten Kreaturen vor sich hin, aber wo ist Mordecais Vögelchen? Vielleicht hinter der Tür mit der Aufschrift Bloodwing? --Nein. Bloodwing war hier, wurde aber in ein anderes Gehege verlegt. Auf unserem Rückweg müssen wir feststellen das Handsome Jack alle Zellentüren geöffnet hat und die mutierten Biester nun frei herumlaufen.

Nehmt euch vor allem vor den Elementar-Skags in acht und versucht die wilden Tiere einzeln auszuschalten.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Mission 12: Das Wildtier-Reservat (4/4)

von: Spaten112 / 24.09.2012 um 14:59

Folgt der Markierung auf eurer Minimap weiter durch das Stalker-Gehege und springt auf die Ebene unter euch. Im Norden des Areals nutzt ihr die Treppe um ins Skag-Gehege zu gelangen. Weiter geht's durch das Tor im Osten zur Rezeption der Anlage. Tipp: Hinter dem Empfangsroboter findet ihr einen Schalter, der ein Geheimfach öffnet, welches nützliche Gegenstände und ein Audiolog enthält.

Arbeitet euch weiter durch das Reservat vor bis ihr zu einem Aufzug gelangt, der euch in Bloodwings neues Gehege befördert. Der süße Vogel hat sich während seiner zweifelhaften Obhut bei Handsome Jack allerdings ganz gewaltig verändert. "Slagged Bloodwing" heißt er jetzt, ist gefühlte 10 Meter groß, mutiert und verdammt bösartig. Uns bleibt keine Wahl: Bloodwing muss sterben.

Der Flattermann wechselt laufend zwischen unterschiedlichen Elementkategorien und kann so auf verschiedene Elementar-Attacken zurückgreifen. Versucht den Kopf zu treffen um kritischen Schaden zu verursachen und weicht seinen Klauenangriffen aus. Bloodwing mag zwar gut austeilen können, einstecken liegt ihm aber gar nicht.

Besorgt euch nach dem überstandenen Kampf Claptraps Software-Upgrade aus der Kette des Vogels und kehrt nach Sanctuary zurück um den Roboter mit den neuen Daten zu füttern. Anschließend sprecht ihr mit Roland im Crimson-Raiders Hauptquartier um die Mission abzuschließen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Komplettlösung Borderlands 2: Mission 13: Der einstige und zukünftige Slab (1/2) / Mission 13: Der einstige und zukünftige Slab (2/2) / Mission 14: Der Mann, der Jack werden würde (1/2) / Mission 14: Der Mann, der Jack werden würde (2/2) / Mission 15: Engel und Narren (1/4)

Zurück zu: Komplettlösung Borderlands 2: Mission 10: Abgehobene Action (1/2) / Mission 10: Abgehobene Action (2/2) / Mission 11: Schwebendes Verfahren (1/4) / Mission 11: Schwebendes Verfahren (2/4) / Mission 11: Schwebendes Verfahren (3/4)

Seite 1: Komplettlösung Borderlands 2
Übersicht: alle Komplettlösungen

Borderlands 2

Borderlands 2 spieletipps meint: Borderlands 2 bietet genauso viel Spaß wie der erste Teil. Es gibt viele kleine Neuerungen, große Änderungen bleiben aus. Feines Spiel! Artikel lesen
Spieletipps-Award86
Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Anfang August war vor allem der technische Zustand des Rollenspiels Final Fantasy 15 noch durchaus besorgniserregend. (...) mehr

Weitere Artikel

Russische Politiker: "Fifa 17 ist Schwulen-Propaganda"

Russische Politiker: "Fifa 17 ist Schwulen-Propaganda"

Russische Politiker bezeichnen die Fußballsimulation Fifa 17 als "Schwulen-Propaganda" und stellen einen Antrag, (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Inhaltsverzeichnis

Borderlands 2 (Übersicht)

beobachten  (?