Eine neue Gefahr bahnt sich an: Komplettlösung Skyrim Dragonborn

Eine neue Gefahr bahnt sich an

von: Shoninya / 05.12.2012 um 20:45

Verlasst ihr nun die Stadt den kahlen Strandpfad hinaus. Neben neuen Pflanzen und anderen sammelbaren Früchten findet ihr sonst nix als trostlose Einsamkeit. Ein Stück weiter den Weg entlang kommt ihr zu einem alten Hof. Dort trefft ihr auf eine Stadtwache, die von drei Aschenbrut angegriffen wird. Unterstützt sie im Kampf.


Plündert anschließend unbedingt alle Aschenbrut aus. Jeder von ihnen hat wertvolle Gegenstände bei sich. Einer hat außerdem eine Kriegserklärung bei sich, die ihr lesen solltet. Sprecht nun mit Hauptmann Veleth. Dieser wird euch bitten den Hof zu untersuchen und nach Hinweisen zu suchen. Die Kriegserklärung die ihr zuvor aufgenommen und gelesen habt sind genau die Hinweise nach denen er gesucht hat.


Die Wildtiere der Steppe

von: Shoninya / 05.12.2012 um 20:51

Folgt ihr dem Weg weiter so werdet ihr auf einige fliegenden Wildtiere stoßen. Sie zu töten kostet jedoch nur Zeit, viel Energie und lohnt nicht, was die Beute angeht. Außer ihr habt in der Stadt die Quest vom Alchemisten angenommen. Dieser bentötigt nämlich 5x etwas von ihrem Gelee. Folgt dann dem Weg weiter zu einem kleinen Stützpunkt.


Unterwegs werdet ihr jedoch von drei Aschehüpfern überrascht. Diese sind sehr agil springen umher. Am besten man tötet sie im Nahkampf. Für Zauberer springen sie einfach zu sehr umher. Hinter der nächsten Ecke wartet dann auch noch ein verbrannter Zweiglein auf euch. Dieser wird überwiegend mit Feuermagie euch angreifen. Eure Sicht wird dabei auch beeinträchtigt.


Stützpunkt Brodirhain

von: Shoninya / 05.12.2012 um 21:00

Beim Stützpunkt Brodirhain angekommen werdet ihr herzlich vom Plünderfürsten willkommen geheißen. Dieser wird noch von einem Plünderergesetzlosen und einem Plündererstraßenräuber beschützt. Nehmt euch nun ihre Beute aus ihrem Inventar und schnappt euch den brauchbaren Inhalt der Truhen. Dabei findet ihr Meridas Stern. Nehmt ihn an euch und folgt dem Weg weiter zum Zielpunkt.


Sobald ihr Meridas Stern an euch genommen habt hört ihr eine Stimme (Merida vermutlich). Sie bittet euch die Dunkelheit zu vernichten die ihren Tempel verschmutzt hat. In der verschlossenen Kiste findet ihr einen Ost-Kaiserlichen Anhänger, den der eine Händler aus dem Dorf haben wollte. Geht nun weiter in Richtung Berg und ihr hört weiter Merida sprechen. Damit schaltet sich eine Nebenquest frei und ihr erhaltet eine Markierung auf der Karte.

Bei mir in der Truhe ist gar kein meridias Stern drinne

03. März 2013 um 10:03 von SirTingeltangelbob

Meridias Stern kann man überall finden ich hab ihn im Ödsturzhügelgrab gefunden

03. März 2013 um 00:45 von wuestenmond84


Der Tempelpfad von Miraak

von: Shoninya / 05.12.2012 um 21:07

Auf dem Weg nach oben findet ihr einen weiteren Schrein, der von kleinen Goblins erbaut wird. Dieser wird jedoch von einigen Kultisten beschützt die euch auch alsbald angreifen. Benutzt dann weiter den Pfad zum Tempel, vorbei an den Skeletten unzähliger Drachen. Bis ihr an der Spitze angekommen seid und euch direkt über dem Tempel befindet. Dort sprecht ihr mit Frea.


Ist der Zeitpunkt erreicht, wo eure Quest aktualisiert wurde, solltet ihr das Gespräch mit Frea zunächst abbrechen. Aus dem Tempel kommen zwei Kultisten hochgelaufen, die sich gleich auf euch stürzen. Folgt nun den Rundgang hinunter und betretet den Tempel. In dem Katakomben angekommen trefft ihr auch Frea und könnt ihr nun die restlichen Fragen stellen, bei denen ihr zuvor unterbrochen wurdet.


Der Katakomben

von: Shoninya / 05.12.2012 um 21:13

Habt ihr mit Frea zuende gesprochen so lauft die ersten beiden Gänge entlang und schnappt euch einige herumliegende Tränke. Folgt ihr den Weg tiefer ins innere so werdet ihr von weiteren Kultisten überrascht. Doch nicht nur das auch zwei Gräber öffnen sich und Draugr tauchen auf. Zum Glück habt ihr schlagkräftige Unterstützung von Frea.


Lauft dann vorbei an einigen Fallen bis ihr zu einer größeren Kammer kommt. Dort folgt eine kleine Unterhaltung mit Frea und ihr könnt auf die andere Seite hinüberlaufen, wo ihr bereits von einem Draugrtodesfürsten, Draugr und Kultisten erwartet werdet. Lauft am besten zurück zu Frea und bekämpft sie gemeinsam. Nehmt dann die Treppe in die unteren Etagen.


Weiter mit: Komplettlösung Skyrim Dragonborn: Leichen, Fallen und andere Genüsslichkeiten / Tor 1, Tor 2 oder Tor Nummer 3 / Drachenwort: Stärke, Drachenform / Die Hintertür zum Speiseraum / tiefer, tiefer, bis zum Erdinneren

Zurück zu: Komplettlösung Skyrim Dragonborn: Dragonborn / Eine herzliche Begrüßung / Der Weg nach Solstheim / Informationsbeschaffung / Vorbereitungen

Seite 1: Komplettlösung Skyrim Dragonborn
Übersicht: alle Komplettlösungen

Skyrim Dragonborn

The Elder Scrolls 5 - Skyrim Dragonborn spieletipps meint: Bisher umfangreichste Erweiterung von Skyrim. Neue Gegner, Gegenstände und Zauber. Lediglich das Drachenreiten fällt etwas mager aus. Artikel lesen
Spieletipps-Award86
Maguss: Pokémon Go für Zauberlehrlinge?

Maguss: Pokémon Go für Zauberlehrlinge?

"Der Zauberstab sucht sich den Zauberer." In der Welt von Harry Potter mag das so sein. In Maguss könnt ihr selbst (...) mehr

Weitere Artikel

Das erscheint in Kalenderwoche 38

Das erscheint in Kalenderwoche 38

In der nächsten Woche steht eine Veröffentlichung bevor, die viele Fußball-Fans wahrscheinlich nicht me (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Skyrim Dragonborn (Übersicht)

beobachten  (?