Dead Space 3: Aufzüge und Türen

Aufzüge und Türen

von: watchmen / 10.02.2013 um 12:16

In dem Spiel gibt es in der aktuell ungepatchten Version einen kleinen Fehler den ihr in härteren Spieldurchläufen immer wieder ausnutzen könnt. Dieser geht wie folgt.

Sobald ihr von einigen Gegnern verfolgt werdet, lauft ihr zu der Tür oder einem Aufzug(dieser funktioniert fast immer) der euch in den Raum gebracht hat zurück und bleibt dort stehen. Die Gegner werden sich hier immer weiter zurückziehen und ihr könnt aus der Ferne in Ruhe zielen, nachladen oder euch heilen.

3 von 3 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


Dieses Video zu Dead Space 3 schon gesehen?

Sucherbots - wie man mehr bekommt

von: DEATHLEON / 10.02.2013 um 12:19

Normalerweise erhält man einen Sucherbots bei Kapitel 5. Als ein Freund bei meinem Spiel beitrat, erhielten wir je einen weiteren. Wenn man das mit verschiedenen Freunden ausprobiert, kann es bis zu 4 Mal funktionieren. Deshalb vermute ich, dass man zusätzlich bis zu 4 Sucherbots erhalten kann, wenn man bei verschiedenen Freunden in einem Spiel beitritt oder andersherum. Dadurch kann man insgesamt 5 Sucherbots bekommen.

3 von 3 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

man findet drei in dieversen Behältern und einer ist aktiv und nur durch zufall und einem wachen auge zu bekommen und einen bekommt man automatisch

12. Juli 2013 um 17:50 von asmodil melden

Ich hab Singelplayer gespielt und besitze mittlerweile drei Bots. Also muss es auch irgendwie eine andere Möglichkeit geben.

22. Februar 2013 um 01:06 von 5x_simon_x5 melden


Die "Tentakel" in Kapitel 17

von: Cheater4123 / 15.02.2013 um 00:03

Da bei mir und einigen Freunden der gleiche Fehler aufgetreten ist, dass wenn man die Tentakel richtig anordnet, nichts passiert.

Das kann man ganz einfach "lösen", stellt euch auf die Platte mit der ihr die besseren Fähigkeiten bekommt und richtet die Tentakel richtig aus.

Nun visiert eine der Kugeln an und lauft von der Platte runter während ihr die Kugel mit Kinese festhaltet. Nun sollte sich der kleine Safe öffnen in den ihr den Kodex einlegt.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Die RIG und die Gesundheit aufwerten

von: Anscho / 16.02.2013 um 17:29

Bei den Anzug-Stationen könnt ihr euren Anzug aufrüsten. Wenn ihr hier etwas x-beliebiges aufwertet (z. B. eure Kinesereichweite, alles Andere funktioniert natürlich auch) wird automatisch auch eure Gesundheit komplett aufgefüllt.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Tipps zum Überleben im Hardcoremodus:

von: SeraphX / 19.02.2013 um 19:09

So übersteht ihr den Hardcore Modus weitestgehend unbeschadet:

1.) Übt vorher in einem anderen Spielstand schwierige Passagen. Dazu zählen z. B. Flugsequenzen, Kapitel 5 wenn man auf die Bahn wartet, Kapitel 6 nach der Startsequenz des Shuttles, Bohrerraum, viele Stellen in Nebenmissionen, Bosse usw. Ihr dürft euch hier keinen Fehler erlauben!

2.) Nutzt die Sucherbots und löst Rationspunkte ein. Z. B. bietet es sich auch an während der Hausaufgaben, während man putzt oder sonst was tut DS3 in der Waffenarena zu starten und alle 10 min. die frischen Bots loszuschicken. So hat man frühzeitig die Möglichkeit auf MKV Waffenteile zuzugreifen und den RIG zu aufzustufen.

Überzählige Munition und Stasepakete sowie Platinen und Waffenteile sollte man immer zerlegen, damit man flexibler mit seinen Ressourcen ist.

3.) Höchste Priorität in der Ressourcenverwaltung haben die Lebenspunkte und die Panzerung des RIG. Alles Andere ist erst einmal irrelevant. Danach kommen Waffen, Platinen und Stase. Kinese ist in DS3 mMn eigentlich unnütz (im Gegensatz zu den Vorgängern), wenn man nicht gerade den Fodderaxt-Erfolg haben möchte.

4.) Es versteht sich von selbst mehr Medipacks mitzuführen, als man es sonst vielleicht tun würde. Mindestens zwei Inventarreihen sollten es sein mMn. Sobald man einen Treffer kassiert und noch Gegner leben hämmert auf die B-Taste bis nichts mehr passiert. Keinen Fehler erlauben, wie gehabt. Überzählige mittlere Medis sollten gesammelt und kleine zerlegt werden. Zwei bis drei große Medis sollte man möglichst immer mitführen.

5.) Stase kann im Hardcoremodus wichtiger sein als im normalen Spiel. Macht ausgiebig Gebrauch davon.

6.) Sobald ihr das geringste Gefühl habt es könnte knapp werden oder schiefgehen, pausieren und Spiel verlassen. Kein Risiko! Nichts ist ärgerlicher als kurz vor dem Ende aus Stolz als Ping Pong Ball zwischen Stalkern zu verenden.

7.) Bereitet euch die Räume vor und sucht euch Ecken zum campen und Ecken in die ihr flüchten könnt! Das sieht z. B. so aus, dass man in Räumen, von denen man weiß es rappelt gleich gezielt nach Ecken ohne Luftschacht sucht und sich dort verbarrikadiert. Falls Stasekanister oder Gasflaschen herumliegen, tragt sie im Vorfeld zu eurer Befestigung und nutzt diese vor euren Waffen, denn Nachladezeit ist Zeit, in der ihr schutzlos seid. Ein gutes Beispiel sind die Räumlichkeiten in der Nebenmission in Kapitel 5, wo Sprengladungen an den Luftschächten angebracht sind.

8.) Meidet möglichst die Nebenmissionen. Die meisten von ihnen enthalten nämlich Stellen mit unübersichtlichen Kämpfen und viel zu vielen Gegnern. Das ist ein Risiko, dass man nicht eingehen sollte, außer man will auch in HC die 100%. Nehmen wir z. B. das Artefaktlager in Kapitel 17. Hier muss man an einer Stelle gegen zwei Regeneratoren antreten und gleichzeitig einen Schaltkasten kurzschließen. Die Stelle ist sicher gut machbar, aber führt auch schnell zum Tod, wenn das Timing nicht sehr gut ist. Kein Risiko! Später in der Mission kommen drei Regeneratoren auf einmal und trachten nach eurem Leben, welches sie euch mit zwei bis drei Treffern auch nehmen können. Kein Risiko! Relativ einfach dagegen sind die Nebenmission in Kapitel 4 (CMS Greely), Kapitel 5 (Kommandoturm) und Kapitel 14 (Kaserne).

9.) Wahl der Waffen: Dieser Punkt wird etwas länger als die vorherigen. Ich versuche aber mich kurz zu fassen. Die beste und über jeden Zweifel erhabene Waffe (und hier dulde ich keine Wiederworte) ist die Schrotflinte (MKV oder Missionar). Sie ist bis zu Halbdistanzen einfach die stärkste Waffe, weil sie Gegner stoppt und umwirft. Es gibt einfach nichts Wichtigeres als Gegner, die einen nicht erreichen. Der entscheidende Vorteil zu z. B. dem Raketenwerfer liegt hier in dem wesentlich größeren Magazin und der Ungefährlichkeit für einen selbst bei gleichem erreichbaren Schaden wie der Raketenwerfer. Hohe Feuerrate und ein großes Magazin lassen keinen Gegner zu euch vordringen. Mindestens eine davon sollte man mitführen, besser jedoch unter jeder Waffe eine haben.

Als zweites benötigt man etwas um Gegner auf Entfernung zu schwächen bzw. schwächere Necros auszuschalten (Feeder z. B.). Hier haben sich die MP, der Missionar Halbautomatikaufsatz (wenn verfügbar) oder der halbautomatische Speerwerfer rentiert. Zuletztgenannter ist aber in manchen Situationen zu langsam und ungenau, weswegen er nur meine zweite Wahl wäre.

Als drittes benötigt man etwas für den absoluten Nahkampf, falls man doch einmal umringt wurde oder der Gegner so nah vor euch aus dem Luftschacht springt, dass die Schrotflinte keine Wirkung mehr hat. Hier gibt es eigentlich nur drei Alternativen. Zuerst der Plasmakern mit Diffraktionsring (Bodendiffraktor). Hier fliegt einfach alles um und kann dann zerlegt werden. Aufgrund des hohen Schadens und der möglichen schnellen Schussrate eine gute Wahl. Alternative zwei und drei sind der Raketen bzw. Granatwerfer. Ist man umringt, feuert man vor die eigenen Füße. Das verschafft einem Luft. Allerdings sollte man an das Sicherheitsschutz Upgrade denken. Ich bevorzuge die erste Alternative, wobei sich ein Granatenwerfer unter einer MP aus stilistischen Gründen sehr gut macht.

Als mögliche und effektive Waffenkombis ergeben sich demnach:

- MP + Schrotflinte / Granatwerfer (für die meisten Situationen gut)

- Schrotflinte + Bodendiffraktor (für Nahkämpfe gegen viele Gegner auf wenig Raum unschlagbar, sofern der Diffraktor schnell feuert)

Ich habe beides so benutzt und keine Probleme bekommen.

10.) Tipp für den Bohrerraum: Wenn man sich sehr nah vor einen Luftschacht stellt, spawnen aus diesem keine Gegner und viel wichtiger, der Bohrer erreicht euch niemals. So kann man die dritte Phase z. B. unbeschadet überstehen ohne sich zu bewegen (hilft auch, wenn man den Erfolg haben möchte) und den Bohrkopf mittels Stase sogar noch als Schutzschild verwenden, wenn er vor euch herzieht. Das sollte man aber zuerst im Softcoremodus üben. Denkt aber daran, dass unendlich viele Feeder spawnen, solange der Bohrer aktiv ist.

11.) Ich kann es nicht oft genug wiederholen, geht um Gottes Willen kein Risiko ein. Wenn es knapp wird oder schlecht läuft, dann lieber einmal das Spiel verlassen und einen geringen Zeitverlust in Kauf nehmen, als aus Stolz von vorne zu beginnen!

12.) Das hier erwähne ich nur der Vollständigkeit halber, weil es eine legale technische Möglichkeit ist. Ich distanziere mich aber ausdrücklich moralisch hiervon, weil so zu verfahren nur etwas für verblendete, verweichlichte und schwächliche Unitologen ist, die hoffentlich alle zu Necros mutieren.

Es ist möglich den Speicherstand von der X-Box auf einen Stick zu ziehen und im Falle eines Ablebens weiter zu verwenden. Wer das tut, soll aber bitte sehr als Markerfutter enden!

7 von 10 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Kleine Bemerkung am Rande, die B-Taste ist auf dem PC die Ortung. Die Q-Taste ist die Schnellheiltaste auf dem PC. Nicht verwechseln.
Ansonsten super beschrieben und ich hoffe die Unitologen bleiben tot, denn die wollen ja wiederbelebt werden, um euch auf den Sack zu gehen ; )

10. Januar 2015 um 17:59 von Glumanda2 melden

Sehr ausfürlich, wobei ich vorbereiten schon übertrieben finde. Auch hilfreich ist es erstmal den nur überleben modus freizuschalten da man so sofort zu beginn mk-II Waffenteile besitzt.

13. Oktober 2013 um 14:38 von DandG melden

die ripper mit schock und vollautomatischer telemitriwerfer mit extra muni ist mehr als genug. platinen sollten bei telemitri mun, nachladezeit und etwas schaden sein (40,40,20) ripper auf schaden und muni (50,50) wenn du ihn nachladen müsst bist erledigt

12. Juli 2013 um 18:02 von asmodil melden

danke, aber beste wahl ist raketenwerfer mit schrottflintenaufsatz sicherheitsaufsatz und schadensradiusvergrößerung, 2. wahl telemetriebolzen explosionsaufsatz. im endeffekt ist es aber jeden selbst überlassen.

24. März 2013 um 09:57 von Kryos melden

Danke für die Tipps die werden helfen. Und endlich mal jemand der mit mir einer Meinung ist das die Pumpe (ggf auch mit anderen Waffen kombinierbar) einfach nur Rockt.

22. Februar 2013 um 01:12 von 5x_simon_x5 melden

""Es ist möglich den Speicherstand von der X-Box auf einen Stick zu ziehen und im Falle eines Ablebens weiter zu verwenden. Wer das tut, soll aber bitte sehr als Markerfutter enden!" 100% zustimmung

20. Februar 2013 um 05:51 von Takko24 melden

Guter Tipp, bevor jetzt jemand kommt und sagt das ist für Xbox. Die Tipps werden auf beide Plattformen veröffentlicht.

19. Februar 2013 um 21:34 von sch95 melden


Weiter mit: Dead Space 3 - Kurztipps: DLC Waffen sind die besten Freunde! / Upgrades über das Maximum hinaus / Waffenfavorit / Ressourcen sammeln leicht gemacht / The Snow Beast

Zurück zu: Dead Space 3 - Kurztipps: Feeder leicht töten / Unbegrenzte Artikel / Hardcore-Modus / Tipp für eine sehr mächtige Waffe / Upgrade der Tools

Seite 1: Dead Space 3 - Kurztipps
Übersicht: alle Tipps und Tricks

Dead Space 3

Dead Space 3 spieletipps meint: Würdige Fortsetzung der Serie Dead Space mit vielen Neuerungen. Der Horror kommt aber etwas zu kurz. Artikel lesen
Spieletipps-Award87
Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

Schauspieler Will Ferrell wird zum "E-Sport"-Profi im neuen Film

Schauspieler Will Ferrell wird zum "E-Sport"-Profi im neuen Film

Jetzt schafft es der E-Sport sogar auf die große Leinwand. Wie das US-Magazin Variety berichtet, soll Schauspiele (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

.Adventskalender Tür 8: Destiny-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Dead Space 3 (Übersicht)

beobachten  (?