Kapitel 9 - Emmeryn: Komplettlösung Fire Emblem - Awakening

Kapitel 9 - Emmeryn

von: Spieletipps Team / 07.05.2013 um 11:42

Erledigt zuerst mit euren starken Einheiten die Gegner, die etwas weiter oben stehen. Bewegt euch dann schon etwas weiter nach unten. Nachdem ihr die obenstehenden Gegner ausgeschaltet habt, kombiniert Chrom und Cordelia und fliegt mit ihnen zu Libra. Sprecht Libra mit Chrom an oder stellt euch in seine Reichweite und wartet darauf, dass Libra Chrom anspricht. Nach dem Gespräch wird sich euch Libra anschließen.

Bewegt euch mit Frederick, Virion und euren Magiern etwas langsamer und bleibt hinter euren anderen Einheiten. Denn später werden dort wo ihr gestartet seid, vier weitere Wyvernritter erscheinen. Wartet erst darauf, dass sie sich annähern und erledigt sie dann am besten in einem Zug. Geht danach weiter nach rechts.

Tötet die ankommenden Gegner und geht mit Ricken, Chrom und Frederick vor, um die beiden Wyvernritter auszuschalten. Passt darauf auf, dass keine eurer Einheiten in Tharjas Reichweite steht und keiner sie tötet. Wenn ihr sie mit Chrom ansprecht, wird sie sich euch auch anschließen. Tharja ist eine Dunkelmagierin und besitzt den Zauber Nosferatu.

Campari könnt ihr einfach mit einer starken Einheit und Magie ausschalten.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Dieses Video zu Fire Emblem - Awakening schon gesehen?

Kapitel 10 - Erneuerung

von: Spieletipps Team / 07.05.2013 um 11:46

In diesem Kapitel, solltet ihr euer Team aufteilen. Geht mit Frederick, Palne, Lon'zu, Virion und Libra nach oben und mit Kellam, Vaike, Chrom, Lissa und euren Magiern nach links. In diesem Kapitel befinden sich auch mehrere Banditen. Diese werden euch nicht angreifen und nur flüchten. Wenn ihr sie tötet, bekommt ihr verschiedene Dinge.

Bewegt euch am Anfang noch etwas langsamer nach links und wartet darauf, dass die Gegner sich euch annähern. Weiter links befinden sich Wyvernritter, die ihr am besten mit Ricken ausschaltet. Nach ein paar Runden werden auf dem linken Hügel zwei weitere Wyvernritter erscheinen. Erledigt auch diese und geht dann den zweiten Gang von rechts hoch und tötet die Gegner, die dort stehen.

Geht mit Frederick am besten als erstes nach oben und schaltet den Gegner, der dort steht aus. Stellt euch dann mit Palne, Lon'zu, Virion und Libra hinter die Grenze der Gefahrenzone und wartet erst mal darauf, dass der Wyvernritter Frederick angreift. Tötet ihn dann und geht weiter nach oben. Nach einiger Zeit werden auch auf dem rechten Hügel zwei neue Wyvernritter erscheinen. Lasst sie erst auf euch zukommen und erledigt sie dann mit allen Einheiten. Bewegt euch danach nach links zu dem Rest eures Teams.

Erledigt Mustafa mit Tharja, Ricken und euren starken Einheiten.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Kapitel 11 - Der wahnsinnige König

von: Spieletipps Team / 07.05.2013 um 13:36

Geht mit Kellam, Palne und Gregor nach links zu den Festungen und stellt euch in sie. Damit dort keine neuen Gegner erscheinen können und ihr nicht von hinten angegriffen werden könnt. Rechts und links befinden sich zwei Truhen. In diesen Truhen befinden sich wertvolle Gegenstände. Wartet darauf, dass der Bandit sich die Sachen nimmt und schneidet ihm dann den Fluchtweg ab.

In diesem Kapitel kommt Olivia neu dazu. Wenn ihr euch neben eine andere Einheit stellt und mit ihr tanzt, kann diese Einheit in dieser Runde ein zweites Mal ziehen. Haltet euch aber mit Olivia sehr weit hinten auf, dass sie sehr wenige KP hat und schnell getötet wird. Geht mit euren starken Einheiten vor und stellt euch mit Frederick und Lon'zu in die Gefahrenzone, damit die ersten Gegner auf euch zukommen.

Bewegt euch mit euren Magiern nach rechts und schaltet dort die Magier und dann mit Rickens Elfenwind die Wyvernritter aus. Passt aber auf die Weise auf. Sie ist etwas stärker. Greift sie am besten erst mit Frederick an und tötet sie dann mit einem eurer Magier. Aus den beiden Festungen rechts werden nach ein paar Runden neue Magier kommen. Links und in der Mitte werden dann andere Gegner kommen. Geht dann mit Frederick, Chrom, Lon'zu und Gaius nach links und schaltet die ankommenden Gegner aus.

Nach einiger Zeit wird sich auch Gangrel auf euch zu bewegen und aus der Festung hinter ihm werden zwei weitere Wyvernritter erscheinen. Kümmert euch erst mal um Gangrel. Greift ihn mit all euren starken Einheiten an, um ihn möglichst schnell zu besiegen. Tötet danach mit euren Magiern die Wyvernritter und erledigt danach die restlichen Gegner um das Kapitel abzuschließen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Kapitel 12 - Von Jenseits des Meeres

von: Spieletipps Team / 07.05.2013 um 13:39

Ihr solltet euch in diesem Kapitel nicht sehr weit von eurem Startpunkt wegbewegen, sondern die Gegner zu euch kommen lassen. Stellt euch mit Frederick und Kellam in den kleinen Durchgang über euch und versperrt so den Weg. Tötet am Anfang den linken Ritter mit Frederick und ihr bekommt den Bestientöter. Damit könnt ihr nachher Dalton gut besiegen. Angriffe mit einem Hammer sind besonders effektiv gegen die vielen Ritter.

Links unten stehen vier Reiter und ein Rittmeister. Lass sie erst auf euch zukommen und erledigt sie dann mit allen Einheiten (außer Frederick und Kellam). Den Rittmeister könnt ihr am besten mit Lon'zu und Zelcher ausschalten.

Wartet jetzt einfach nur darauf, dass die Gegner auf Frederick und Kellam zukommen und erledigt sie mit den beiden. Ihr könnt auch zwei Magier hinter den beiden platzieren und euch später mit euren anderen starken Einheiten langsam auf die Gegner zubewegen.

Wenn ihr alle Gegner ausgeschaltet habt, wird Dalton auch auf euch zukommen. Erledigt ihn mit euren starken Einheiten.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


Kapitel 13 - Von heiligem Blut

von: Spieletipps Team / 07.05.2013 um 13:41

Bewegt euch mit allen Einheiten nach unten und erledigt die Gegner dort. Stellt euch dann mit drei Einheiten in die Festungen unten, damit dort keine Gegner mehr erscheinen können. Stellt euch mit Frederick in den Gang links und mit Kellam in den Gang rechts. Wartet mit den anderen Einheiten erst mal darauf, dass die Gegner aus der Schlucht kommen und schaltet sie dann mit allen Einheiten aus.

Geht dann mit Tharja, Lon'zu und Libra zu Kellam nach rechts und mit Vaike, Ricken, Chrom und Lissa nach links zu Frederick. Bewegt euch dann auf beiden Seiten langsam weiter nach oben und erledigt die ankommenden Gegner. Aus den Festungen werden in jeder Runde neue Gegner erscheinen. Stellt euch also mit einer Einheit dort hin und geht mit den anderen weiter nach oben.

Ignatius ist kein besonders starker Gegner. Greift ihn einfach von beiden Seiten mit einer starken Einheit oder einem Magier an.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Komplettlösung Fire Emblem - Awakening: Kapitel 14 - Brennender Ozean / Kapitel 15 - Schwelender Widerstand / Kapitel 16 - Nagas Stimme

Zurück zu: Komplettlösung Fire Emblem - Awakening: Kapitel 4 - Zwei Falchions / Kapitel 5 - Die Erhabene und der König / Kapitel 6 - Die Vorsehung / Kapitel 7 - Offensive / Kapitel 8 - Die Grimleal

Seite 1: Komplettlösung Fire Emblem - Awakening
Übersicht: alle Komplettlösungen

Fire Emblem - Awakening

Fire Emblem - Awakening spieletipps meint: Spielerisch makelloses, aufwändig präsentiertes Taktik-Monster, das Einsteiger fesselt und Profis fordert. Artikel lesen
Spieletipps-Award91
Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Nach einer vollen Dekade der Spekulationen, Ankündigungen und ersten spielbaren Häppchen, erscheint nun Final (...) mehr

Weitere Artikel

Russische Politiker: "Fifa 17 ist Schwulen-Propaganda"

Russische Politiker: "Fifa 17 ist Schwulen-Propaganda"

Russische Politiker bezeichnen die Fußballsimulation Fifa 17 als "Schwulen-Propaganda" und stellen einen Antrag, (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Fire Emblem - Awakening (Übersicht)

beobachten  (?