Soul Sacrifice: Kurztipps

Seelen und Leben +

von: RedFrost / 04.05.2013 um 10:54

Einigen ist sicher schonaufgefallen, dass wenn man ein Monster opfern oder retten soll, es vorkommt, dass eine der beiden Optionen mehr Punkte gibt und dabei von der anderen Leiste einige Punkte abzieht. Diese Option zu wählen hat jedoch nicht nur den Vorteil mehr Punkte zu erhalten, sondern man erhält auch eine Seele oder ein Leben des Monsters mit angehangenem +. Diese sind nötig um stärkere Siegel für den Arm freizuschalten und diese dann auch zu nutzen. Welche speziellen Seelen und Leben man braucht erfährt man, wenn man das noch nicht verwendbare Siegel anwählt und die Dreieckstaste drückt.

Zu beachten ist weiterhin, dass es Seelen und Leben mit mehreren + Stufen gibt. So gibt die Retten-Option die zum Beispiel 50% mehr Punkte bietet als der normale Wert ein Leben +, während eine Retten-Option mit 100% mehr ein Leben ++ gibt. Diese Optionen treten mit steigender Stufe der Phantom-Quests immer häufiger auf.

1 von 2 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Ist mir auch schon aufgefallen, wollte es selber als tipp bringen aber du warst schneller

05. Mai 2013 um 12:17 von Kryos melden


Dieses Video zu Soul Sacrifice schon gesehen?

Schwarze Rituale und wie man sie freischaltet

von: RedFrost / 05.05.2013 um 22:18

Es gibt im Spiel insgesamt 5 schwarze Rituale, die aktiviert werden können, sobald die eigenen Lebenspunkte einmal unter 50% gefallen sind. Jedes Ritual ist extrem mächtig, hat aber auch einen Nachteil, der in die zukünftigen Missionen übernommen wird. Diesen Nachteil kann man durch das Verwenden von Lacrima löschen, wobei der Preis zur Wiederherstellung nach jeder Benutzung steigt.

Infernus

Dieses Ritual ist schon am Anfang verfügbar. Dieser Angriff schädigt alle Gegner auf der Karte und im Gegenzug wird die eigene Verteidigung halbiert.

Gorgone

Dieses Ritual wird verfügbar, wenn man durch das Retten von Monstern ein Lebenslevel von 20 erreicht. Dieses Ritual sorgt dafür, dass man für kurze Zeit auf Gegner durch das Drücken der Dreicks-Taste schießen kann. Diese Schüsse verursachen nicht nur Schaden, sondern versteinern auch die getroffenen Gegner. Der Nachteil besteht darin, dass nach dem Ende dieser Angriffsphase das eigene Sichtfeld stark eingeschränkt wird.

Gleipnir

Dieses Ritual wird verfügbar, wenn man durch das Opfern von Monstern ein Magie-Level von 20 erreicht. Nach der Aktivierung des Rituals kann man einen Erzfeind für kurze Zeit binden. Dieses Ritual ist daher eher ungeeignet für den Solo-Modus, da das Ritual an sich nur geringen Schaden verursacht. Als Preis für den Effekt dieses Rituals verliert man die Vorzüge aller Siegel, die man am Arm angebracht hat.

Vulcan

Dieses Ritual wird verfügbar, wenn man durch das Retten von Monstern ein Lebenslevel von 40 erreicht. Sobald die Aktivierungssequenz abgeschlossen ist, ist man selbst absolut unbeweglich, aber Verbündete können von dir Schwerter erhalten, als wenn sie ein Umgebungsobjekt opfern würden.

Selbst kann man sich noch durch die Dreiecks-Taste verteidigen, da das Drücken Gegner weit zurückstößt. Wie schon bei Gleipnir ist das Ritual im Solo-Modus eher unbrauchbar. Der Nachteil dieses Rituals ist es, dass nach der Benutzung die eigene Lebenskraft halbiert wird.

Excalibur

Dieses Ritual wird verfügbar, wenn man durch das Opfern von Monstern ein Magie-Level von 40 erreicht. Nach der Aktivierung kann man sich extrem langsam bewegen und mit der Dreiecks-Taste einmalig zuschlagen. Man muss mit diesem Schlag nicht direkt treffen, da der Angriff versucht den nächstgelegenen Erzfeind zu erreichen, wobei der Suchradius nicht über die gesamte Arena-Karte geht und sogar recht eingegrenzt ist.

Der Schaden ist dafür extrem und kann so manchen Erzfeind mit nur einem Treffer niederstrecken. Der Preis für diesen mächtigen Angriff ist es, dass nach Ablauf des Ritual-Effekts die eigenen Lebenspunkte konstant fallen.

2 von 2 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

auch sehr gut, aber mit sicherheit aus dem wiki entnohmen, trotzdem geil.

12. Mai 2013 um 00:09 von Kryos melden


Kettenangriffe

von: NKhangP / 08.05.2013 um 19:31

Wie man eigentlich wissen sollte gibt es für jedes Element ein anderes das dagegen besonders effektiv ist (ungefähr 2x Schaden)

  • Feuer stark gegen Gift
  • Gift stark gegen Erde
  • Erde stark gegen Blitz
  • Blitz stark gegen Frost
  • Frost stark gegen Feuer

Nun ist es aber möglich das Element eines Gegners zu "ändern"

zum Beispiel in dem man ihn dauerhaft mit Frost-Angriffen angreift und er gefriert, nun ist er Element FROST, wenn man ihn nun mit Blitz angreift kommt eine Art "Licht Explosion" und man bekommt

  • Am Ende des Kampfes 60 Bonuspunkte (+10 für das Einfrieren)
  • der darauffolgende Schaden der Blitzattacke VERVIELFACHT sich

  • Feuer zündet Gegner an = dauerhafter Schaden und kriegt "Zuckungen"(kann sich nicht bewegen) benutzt FROST
  • Gift vergiftet Gegner = dauerhafter Schaden und kriegt "Zuckungen"(kann sich nicht bewegen) benutzt FEUER
  • Erde versteinert Gegner = Gegner kann sich nicht bewegen, kein dauerhafter Schaden( dafür werden folgende Angriffe verstärkt bei bestimmten Siegeln auf dem Arm) benutzt GIFT
  • Blitz schockt Gegner = dauerhafter Schaden und kriegt "Zuckungen"(kann sich nicht bewegen) benutzt ERDE
  • Frost friert Gegner ein = Gegner kann sich nicht bewegen, kein dauerhafter Schaden ( dafür werden folgende Angriffe verstärkt bei bestimmten Siegeln auf dem Arm) benutzt BLITZ

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Für jeden Statuseffekt gibt es Siegel die den Schaden während ihrer Effektzeit stärken...ansonsten ganz gut

08. Mai 2013 um 19:56 von RedFrost melden


Schnelles Aufwerten des Arms

von: RedFrost / 09.05.2013 um 12:45

Die beste Quest zum grinden ist "Durchsuchen des Tals" (Avalon-Pakte - VI. Solz). Wenn man den Weg nach vorn geht (nicht die Wirbel benutzen) kommt man zu 2 Goblins. Diese sind leicht zu besiegen und geben pro Opfer/ Rettung mindestens +7. Sobald man 1 geopfert/ gerettet hat spawnt sofort ein neuer.

Und da es eine Sammelquest ohne Zeitlimit ist muss man sich auch nicht um etwas anderes kümmern. Für Spieler die den "Retten"-Pfad beschreiten sollte ich aber vermerken, dass man hin und wieder ein Monster opfern sollte, damit einem die Opfergaben nicht ausgehen.

So kann man in kürzester Zeit den Arm auf das Maximum bringen.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

kann ich bestätigen.

09. Mai 2013 um 15:46 von Kryos melden


Erzfeinde und ihre gleichen Angriffsmotive

von: chipsfreak / 11.05.2013 um 13:02

Es ist wahrscheinlich schon jemandem aufgefallen, aber man weiss ja nie. Manche Erzfeinde wie z. B.: das Kürbismonster, Väterchen Frost und Gargoyle, haben quasi das gleiche Angriffsmotiv und das ist ein großer Vorteil gegenüber stärkeren Erzfeinden.

Natürlich haben die Erzfeinde andere Schwächen, aber die Element Ordnung sollte bekannt sein das ist ja auch bei Orks und Co der Fall: gleiches Angriffsmotiv/ andere Schwächen. Mit diesem Wissen sind die Monster in SS nicht mehr so unberechenbar und können leicht an ihre Grenzen gebracht werden.

Hier die mir bekannten quasi gleichen Erzfeinde:

Kürbismonster Väterchen Frost + Gargoyle
Zentaurus Einhorn
Harpyie Greif
Zyklop Sirene
Hydra Krake
Zerberus Werwolf

Bei den anderen bin ich mir ganz sicher das es Gemeinsamkeiten gib, ich will aber nicht falsches schreiben.

0 von 2 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

ähnlichkeiten bestehen zwar aber trotzdem hat jeder Gegner seine eigenarten, wo zentaurus feige ist, ist das einhorn aggressiv und während die harpie hin und wieder fliegt, landet der greif nur hin und wieder mal

12. Mai 2013 um 00:08 von Kryos melden

Es kann gut möglich sein, dass Greif und Hapyie/ Zentaurus und Einhorn sich ein Grundgerüst mit anderen Texturen teilen, aber ihre Angriffe und speziellen (nicht-elementaren) Schwächen könnten kaum unterschiedlicher sein.

11. Mai 2013 um 19:54 von RedFrost melden


Weiter mit: Soul Sacrifice - Kurztipps: Gewandfarbe H freischalten / Wie man am besten skillt / Drei extra Kostümfarben / Opfergaben im Überblick - Teil 1 / Opfergaben im Überblick - Teil 2


Übersicht: alle Tipps und Tricks

Cheats zu Soul Sacrifice (2 Themen)

Soul Sacrifice

Soul Sacrifice spieletipps meint: Das Gekloppe punktet mit schicker Aufmachung und interessanten Fähigkeiten. Trotz zähem Einstieg und Kameraproblemen empfehlenswert! Artikel lesen
Spieletipps-Award85
Die 10 besten Aufbauspiele

Die 10 besten Aufbauspiele

In den vergangenen Jahren haben die Entwickler Aufbaustrategen nicht gerade mit viel Nachschub verwöhnt. Dennoch (...) mehr

Weitere Artikel

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wenn ihr euch mal richtig prügeln wollt, beschreitet ihr mit Mortal Kombat X den richtigen Pfad. Hier geht es nich (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Soul Sacrifice (Übersicht)

beobachten  (?