Grid 2: Einsteiger-Guide

Offline und Online

von: Spieletipps Team / 30.05.2013 um 10:51

Grid 2 bietet euch einen Karrieremodus sowie einen Online-Modus, die jeweils seperat voneinander fungieren. Dass heißt, dass freigeschaltete Autos im Karrieremodus gleichzeitig nicht im Online-Modus freigeschaltet werden und umgekehrt.

Bevor ihr euch in ein Online-Event stürzt, solltet ihr zumindest schon einmal den Karrieremodus anspielen. Warum?

  • Ihr lernt die Steuerung des Spiels näher kennen.
  • Ihr lernt, wie man in bestimmten Situationen zu fahren hat.
  • Ihr lernt, welche Auswirkungen der Schwierigkeitsgrad samt Schadensmodell hat.

Letzter Punkt wird im nächsten Beitrag näher erläutert.

Solltet ihr schon zum alten Eisen im Genre gehören, so könnt ihr euch schon sofort ins Online-Vergnügen stürzen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Dieses Video zu Grid 2 schon gesehen?

Schwierigkeitsgrad

von: Spieletipps Team / 30.05.2013 um 11:08

Im Online-Modus werdet ihr keinen wirklichen Schwierigkeitsgrad haben. Dort misst sich der Schwierigkeitsgrad logischerweise nur am Können der anderen Fahrer. Im Karrieremodus hingegen, habt ihr die Wahl zwischen mehreren Schwierigkeitsgraden und könnt sogar festlegen, ob ihr mit realitischem Schadensmodell fahrt oder nicht.

Der Schwierigkeitsgrad und das Schadensmodell kann jederzeit im Options-Menü geändert werden. Dies ist auch während eines Rennens möglich, dort müsst ihr dann allerdings das Rennen noch einmal von vorne beginnen.

Der Schwierigkeitsgrad wirkt sich auf das Fahrverhalten der KI-Fahrer und der nutzbaren "Rückspuler" aus.

Für Rückspuler siehe nächsten Beitrag.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


Schadensmodell

von: Spieletipps Team / 31.05.2013 um 11:34

Ansicht vergrössern!Dieser Wagen hat schon einiges abbekommen.

Das Schadensmodell wirkt sich auf die Leistung und das Handling der eigenen Karre aus.

  • Vollständig: Auto wird je nach Art der Beschädigung in seiner Leistung beeinträchtigt. Zuviele Kollisionen können zu einem Totalschaden führen. Beispiele: Man kann den Drifts in den Kurven nicht mehr gut entgegenlenken; Fahrzeug schlägt ohne zutun nach links aus und muss noch besser unter Kontrolle gehalten werden.
  • Nur Optisch: Auto wird trotz jeglicher Beschädigung nicht in seiner Leistung beeinträchtigt. Totalschaden fällt weg, man sieht dem Auto nur die "Unsauberheiten des eigenen Fahrverhaltens" an.

Diese beiden Optionen lassen sich für jeden Schwierigkeitsgrad einstellen. Spielt man auf "Profi", so kann man auf "Nur Optisch" spielen und muss sich während des Rennens nicht großartig mit Kollisionsfolgen beschäftigen. Daher: Ein guter Zwischenschwierigkeitsgrad.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Rückspuler (Offline)

von: Spieletipps Team / 30.05.2013 um 11:20

Grid 2 will auch nicht bestrafen, wenn ihr in der letzten Runde die Kurve vermasselt und so mit einer schlechten Platzierung ins Ziel kommt. Nein, Grid 2 will euch mit den sogenannten Rückspulern eine schnelle und recht gute Möglichkeit bieten, euer un- oder absichtliches "Falsch-um-die-Kurve-driften" zu korrigieren.

Die Anzahl an Rückspulern pro Rennevent richtet sich nach dem Schwierigkeitsgrad im Karriere- bzw. nach den Einstellungen des Hosts im Online-Modus.

  • Rückspieler Karrieremodus: Ihr bekommt die Möglichkeit längere Rückspuler zu nutzen. Habt ihr z.B. die Kurve versemmelt und davor schon einen ziemlich unschönen und vermeidbaren Crash gebaut, so bekommt ihr eine Leiste angezeigt. Diese Leiste leert sich immer mehr, bis zu einem bestimmten Zeitpunkt. Ihr könnt den Zeitpunkt eures Wiedereinstiegs in das Rennen innerhalb der Zeitleiste per Tastendruck dann selbst festlegen. Ihr spult also somit zurück.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Rückspuler (Online)

von: Spieletipps Team / 31.05.2013 um 11:36

Ansicht vergrössern!In so einer Situation hilft die Rückspule.
  • Rückspieler Online-Modus: Ihr bekommt die Möglickeit einen kurzen Rückspuler zu nutzen. Seid ihr schlecht in eine Kurve gefahren oder habt einen Gegner unvorteilhaft angerempelt, so könnt ihr per Tastendruck sofort wieder auf die Strecke gelangen. Ihr werdet dann vom Spiel wieder richtig auf die Fahrbahn geschmissen und könnt sofort wieder Gas geben. Der Unterschied im Online-Modus liegt also in der Art der Rückspule.

Solltet ihr nur wenige Rückspuler zur Verfügung haben, so solltet ihr immer gut abwägen, wann ihr einen benutzt. Ein schlechter Drift kann meist noch gut korrigiert werden (siehe nächster Beitrag). Ihr solltet einen Rückspuler (wenn ihr z.B. nur einen habt) nur dann einsetzen, wenn ihr wirklich die Kontrolle über den Wagen verloren habt.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Grid 2 - Einsteiger-Guide: Driften / Wagen-Empfehlung


Übersicht: alle Tipps und Tricks

Grid 2

Grid 2 spieletipps meint: Kein neuer Rennspiel-Meilenstein, aber ein solider Arcade-Renner mit überzeugender Grafik. Auch für Einsteiger geeignet. Artikel lesen
84
Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Nach einer vollen Dekade der Spekulationen, Ankündigungen und ersten spielbaren Häppchen, erscheint nun Final (...) mehr

Weitere Artikel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Grid 2 (Übersicht)

beobachten  (?