Pikmin 3: Kurztipps

Pikmin-Arten und ihre Eigenschaften

von: Minato_Uchiha / 03.07.2013 um 23:57

Rote Pikmin:

Die roten Pikmin sind so gesehen die Hauptpikmin und sind in den Vorgängern die erste Pikmin-Art, welche man finden kann. Sie sind die Stärksten und immun zu Feuer. Hast du 100 von ihnen, ist das dann die stärkste Truppe auf dem Feld. Die roten Pikmin leben in der roten Zwiebel.

Gelbe Pikmin:

In den Vorgängern (Von den Weißen und Lilanen abgesehen) waren sie die zweite Pikmin-Art, die man bekommen kann. Sie sind die leichtesten Pikmin und werden somit am höchsten geworfen. (Perfekt für Objekte an hochgelegenen Orten) Dazu sind sie immun gegen Elektrizität. Nur im ersten Spiel konnten sie Bomben tragen. Dies können sie auch wieder im dritten Teil (Dieser hier). Sie können auch Elektrizität weiterleiten. Die gelben Pikmin leben in der gelben Zwiebel.

Blaue Pikmin:

In den Vorgängern (Von den Weißen und Lilanen abgesehen) waren sie die dritte Pikmin-Art, die man bekommen kann. Diese haben Kiemen, womit sie Unterwasser atmen und damit als die einzigen Pikmin Wasserhindernisse überwinden können. Sie können ertrinkende Pikmin retten, im dem man die Blauen auf diese wirft. Der Nachteil ist, sie sind eines der schwächeren Pikmin und werden sogar am meisten aufgegessen. Die blauen Pikmin leben in der blauen Zwiebel.

Lilane Pikmin:

Diese Pikmin sind im zweiten Teil die zweite Pikmin-Art, welche man in der "Höhle des Ursprungs" finden kann. Sie sind dazu noch die Schwersten, weswegen sie Gegner paralysieren können, falls man die Lilanen auf den richtigen Punkt wirft. Sie sind dazu noch die einzige Art, die den Water Wraith (zu deu. das Wassergespenst), welches in der Versunkenen Burg (eine Höhle aus dem zweiten Teil) rum spukt, besiegen können. Obwohl sie die schwersten Pikmin sind, sind sie gleich 10 Pikmin stark. (Ein Lilanes = 10 Normale). Sie sind dafür aber die Langsamsten. Die lilanen Pikmin sind zusammen mit den Weißen die einzigen Pikmin, die keine Zwiebel haben, weswegen sie mit Olimar und Louie im zweiten Teil in die Rakete müssen.

Weiße Pikmin:

Diese Pikmin sind im zweiten Teil die dritte Pikmin-Art, welche man im "Weißen Garten" finden kann. Sie sind, neben den Flügel-Pikmin, die kleinsten Pikmin, weswegen sie am schnellsten sind. Die weißen Pikmin sind sehr immun gegen Gift und sind die einzigen, die Giftbarrieren zerstören können. Durch ihre roten Augen können sie unter den Boden sehen und vergrabene Schätze bergen. Die weißen Pikmin sind zusammen mit den Lilanen die einzigen Pikmin, die keine Zwiebel haben, weswegen sie mit Olimar und Louie im zweiten Teil in die Rakete müssen.

Stein-Pikmin:

Diese Pikmin erscheinen im dritten Teil. Sie können Kristallwände und Glasbarrieren zerstören. Die felsigen Freunde sind auch noch immun dagegen, zerquetscht und erspießt zu werden. Da es im dritten Teil nur eine Zwiebel gibt, ist es unbekannt, ob sie eine eigene Zwiebel haben.

Flügel-Pikmin:

Wie die Stein-Pikmin erscheinen sie auch im dritten Teil. Sie können in der Luft fliegen und somit Objekte über Hindernisse wie Wasser und mehr tragen. Wie die weißen Pikmin rote Augen haben, haben die Flügel-Pikmin blaue Augen, allerdings ist der Zweck bis jetzt unbekannt. Die zweite Gemeinsamkeit ist auch die Größe. Da es im dritten Teil nur eine Zwiebel ist es unbekannt, ob sie eine eigene Zwiebel haben.

5 von 6 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Jede Art hatt eine eigene Zwibel sie fusionieren aber zu einer

14. September 2013 um 08:59 von Realgenra melden

Die Stein-Pikmin heißen Fels-Pikmin und sie haben eine eigene Zwiebel ,aber diese fusioniert mit den anderen zu einer gemeinsamen Zwiebel.

28. Juli 2013 um 07:14 von philippkanal melden

Super Beitrag!

04. Juli 2013 um 11:18 von gelöschter User melden


Dieses Video zu Pikmin 3 schon gesehen?

Boss 2 leichter besiegen

von: Ludi-RO / 26.07.2013 um 13:26

Wenn man in den Raum mit dem Boss und den vielen Glühbirnen kommt muss man zu aller erst die Brücke bauen, diese führt zu einer Glühbirne für dessen Aktivierung 20 gelbe Pikmin benötigt werden, sobald diese an ist sollte der Boss nun sichtbar bleiben und gar nicht erst die Nester der kleinen Wesen aktivieren. Jetzt muss man nur noch ein paar Pikmin nehmen und die Motte damit bewerfen. Dafür eigen sich am besten gelbe Pikmin um sie aus der Luft zu holen und Stein-Pikmin um ihr den Rest zu geben.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


Final Boss

von: Ludi-RO / 27.07.2013 um 12:11

Hier ist eine Möglichkeit den goldenen final Boss zu besiegen:

Die beste Möglichkeit um die letzte Formation des goldenen Etwas zu besiegen ist zurück zur Rakete zu gehen und alle Pikmin wegzuräumen um dann so viele Stein-Pikmin wie möglich zu holen. Wenn das erledigt ist muss man den Boss ununterbrochen abwerfen und wenn er seine verschiedenen Element-Atacken ausführt einfach ausweichen, außer wenn er einen Würfel aus Glas herstellt, sobalt dies geschieht muss man dies so schnell wie möglich zerstören. Und das macht man solange bis das Wesen nicht mehr existiert.

1 von 3 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

schneller geht es mit 20 pro sorte

14. September 2013 um 09:00 von Realgenra melden


Das Ultra-Motivier-Spray

von: Meisterspeedy / 01.08.2013 um 10:50

Das Ultra-Motivier Spray gewinnt man wie in Pikmin 2, indem man die Beeren von dieser Beerenblume pflückt. Dazu braucht mein eigentlich nur 5 Pikmin, da die Pikmin immer wieder zu der Blume zurückkehren.

Dies ist sehr Hilfreich, da man so ein Pikminteam machen kann, das selbstständig arbeitet. Die Beeren kommen immer wieder und können deshalb auch mehrfach geerntet werden.

Mit dem von den Beeren erhaltenen Spray kann man seine Pikmin zu Blüten Pikmin machen und ihren Angriff kurzzeitig verstärken.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Das Kopppad (Gamepad)

von: Meisterspeedy / 01.08.2013 um 10:50

Euer Wii U Gamepad ist ein sehr nützliches Werkzeug in Pikmin 3, damit könnt ihr die aufgedeckten Bereiche des Gebiets durchsuchen, um zu sehen wo die Gegner sind und wo ihr Fruchte finden könnt. (Funktioniert noch besser mit 20 verschiedenen Früchten)

Ihr könnt den Status eurer Pikmin überprüfen, um zu sehen wieviele ihr von welcher Farbe habt.

Ihr könnt eure Früchte schauen, die ihr bereits eingesammelt habt und könnt lesen wieviel Saft eine von den Früchten bringt. (Die Namen sind auch echt lustig. Beispiel: Zitrone = Gelbsaurier)

Mit der Karte könnt ihr außerdem sehen, wo eure vergessenen Pikmin sind.

Die ganzen Notizen, die ihr auf dem Pikmin Planeten findet, könnt ihr ebenfalls auf dem gamepad finden und lesen. Da findet ihr sogar Hilfreiche Tipps über die Steuerung.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Pikmin 3 - Kurztipps: Fundorte der Pikmin / Keine Nahrung mehr, was nun? / Flug-Pikmin Lock-On-Trick / Bienenkönigin leicht gemacht


Übersicht: alle Tipps und Tricks

Pikmin 3

Pikmin 3 spieletipps meint: Bewegendes Meisterwerk von Shigeru Miyamoto. Ein fast makelloser Meilenstein des Strategiespiel-Genres voll Spannung, Humor und aufregender Entdeckungsreisen. Artikel lesen
Spieletipps-Award91
15 unglaubliche Eigenschaften von Pokémon

15 unglaubliche Eigenschaften von Pokémon

Von kräftigen Riesengolems und Feinschmecker-Ratten bis zu schwebenden Walen: Die Pokémon-Welt ist voll von (...) mehr

Weitere Artikel

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

Rund um die Verleihung der Game Awards hat es auch ein Video mit frischen Spielszenen aus The Legend of Zelda - Breath (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 2: Lautsprecher von DOCKIN
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Pikmin 3 (Übersicht)

beobachten  (?