Tomb Raider: Wie verwende ich SweetFX? (2/3)

Wie verwende ich SweetFX? (2/3)

von: CryGhost / 21.08.2013 um 14:31

Verwenden des Konfigurators

Ihr seht nun drei weiße Flächen und einige Schaltflächen am unteren und rechten Rand. Ansonsten sieht alles noch recht leer aus.

Das linke Fenster zeigt die Spieleliste. Mit einem Klick auf "Add new game" könnt ihr neue Spiele hinzufügen. Dazu müsst ihr den Installationsordner des jeweiligen Spiels auf eurer Festplatte suchen und die ausführbare .exe Datei auswählen.

Nehmen wir als Beispiel Skyrim. Als Steam-Spiel wird dieses auch im Installationsordner von Steam gespeichert. Der standardmäßige Pfad hierfür lautet "C:\Programme\Steam\SteamApps\common". Hier befinden sich alle Steam-Spiele, darunter auch Skyrim. Einige Klicks durch die Ordner führen euch letztendlich zur Anwendung des Spiels. Der genaue Pfad lautet in dem Fall "C:\Programme\Steam\ SteamApps\common\Skyrim\TESV.exe".

Bei anderen Spielen, zum Beispiel Dishonored, befindet sich das Spiel in "STEAMPFAD \Dishonored\Binaries\Win32\Dishonored.exe". In solchen Fällen müsst ihr ein wenig nach der Anwendung suchen, die in den meisten Fällen *SPIELNAME*.exe lautet.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Dieses Video zu Tomb Raider schon gesehen?

Wie verwende ich SweetFX? (3/3)

von: CryGhost / 21.08.2013 um 14:31

Bleiben wir doch beim Beispiel Dishonored. Nachdem ihr den Pfad zur Anwendung ausgewählt habt, erscheint das Spiel nun links in der "Game list". Wenn ihr auf den Eintrag klickt, füllen sich die beiden zuvor weißen Felder nun mit Text. Im Fenster "Categories" stehen die Effekte. Ein Haken in der Checkbox vor dem jeweiligen Effekt bedeutet, dass dieser aktiv ist. Klickt ihr auf einen Effekt, verändert sich das Fenster "Category details". In diesem könnt ihr die Einstellungen zu einem spezifischen Effekt verändern. Standardmäßig sind SMAA, LumaSharpen und Vibrance aktiv.

Keine Ahnung was das bedeutet? Verständlich, deshalb erklären wir es euch im Folgenden:

Ist dieser Beitrag hilfreich?


SweetFX Effekte erklärt (1/3)

von: CryGhost / 21.08.2013 um 14:31

SMAA Anti-aliasing

Wozu braucht man Anti-aliasing? Ein kurzer Exkurs:

In Spielen gibt es Unmengen an Polygonen. Ohne Kantenglättung (dt. für Anti-aliasing oder kurz AA) bilden sich hässliche Treppeneffekte, vieles wirkt unscharf, speziell im Laub von Pflanzen und Bäumen gibt es ein Bildrauschen und -flackern. Auch Subpixel und die Bewegung solcher werden nicht richtig angezeigt, genauso wenig wie das Anti-aliasing von Shading. Außerdem werden Bilder unterhalb einer bestimmten Hertzgrenze (15, 30, 60) neu projiziert, wodurch das Bild u.a. verschwommen wirkt und Verzögerungen (Lags) sichtbar werden.

  • Auf AA zu verzichten wirkt sich sehr gut die Leistung aus, hat aber die oben genannten Nachteile.
  • MSAA ist die meistverwendete Methode. Die Kantenglättung bietet in der Regel das beste Ergebnis, die Leistungseinbrüche sind allerdings extrem. Bereits auf der einfachsten Stufe kommt es zu einem Leistungsverlust von etwa 33% (gemessen an einer GTX 680 in Crysis 3).
  • FXAA ist eine NVIDIA exklusive Methode zur Kantenglättung. Die Ergebnisse sind zwar gut, Details gehen jedoch verloren und ein gewisses Rauschen legt sich über die Kanten. Dafür ist der Leistungseinbruch nahe Null.
  • TXAA ist ebenfalls NVIDIA exklusiv und bietet ähnliche Ergebnisse wie FXAA, allerdings mit weniger Rauschen und Detailverlust. Der Leistungseinbruch liegt etwa zwischen MSAA uns FXAA.
  • Es gibt noch viele andere Methoden, die allerdings veraltet sind, weshalb wir nun zum SMAA kommen.
  • SMAA (Enhanced Subpixel Morphological Antialiasing) bietet einen optimalen Kompromiss aus Qualität und Leistung. Letzteres kommt fast an MSAA ran, die Leistung hält sich dafür zwischen FXAA und TXAA - die optimale Methode, weshalb man sie in SweetFX auch unbedingt verwenden sollte.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


SweetFX Effekte erklärt (2/3)

von: CryGhost / 21.08.2013 um 14:31

Ansicht vergrössern!
LumaSharpen

Ein weiteres Mittel um die bereits durch Anti-aliasing geschärften Kanten noch weiter zu schärfen. Sollte daher auch zusammen mit SMAA verwendet werden.

Bloom

Bloom beschreibt den Effekt, dass helle Lichtquellen intensiver wirken, indem sie ihr Licht an die Umgebung abgeben. Gut zu sehen an den Kerzen in TESV Skyrim.

HDR (High Dynamic Range)

Hiermit versucht man ein Hochkontrastbild zu imitieren. Bei einem solchen wirkt die ganze Szene realistischer, da helle Flächen heller, dunkle Flächen dunkler und dennoch mehr Details erkennbar werden. Achtung: Kann Leistungshungrig sein!

Technicolor

Ein uraltes Verfahren, das jetzt in SweetFX zur Nachahmung des Aussehens alter Filme mit einer 3-Streifen-Kamera und Strahlenteilung verwendet wird (Process No. 4).

Cineon DPX

Ein weiterer Effekt, mit dem ein Film-Look wie Technicolor erreicht werden soll, diesmal wird die Verwendung von Kodaks Cineon System nachgeahmt.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


SweetFX Effekte erklärt (3/3)

von: CryGhost / 21.08.2013 um 14:31

Lift Gamma Gain

Passt die Helligkeit und Farbe von Tiefen, Lichtern und Mitteltönen an (Schatten, Lichtquellen und alles dazwischen).

Tonemap

Passt Gamma, Belichtung, Sättigung, Bleichung und Defog (Entfernung von Tönungen) an.

  • Bleichung erhellt die Tiefen (Schatten) und lässt Farben abklingen
  • Defog entfernt in gewissem Maße die Farbe von Tönungen, beispielsweise wenn ein Blaufilter über einem Spiel liegt.
Vibrance

Verändert die Sättigung und bleibt dabei nahe am Original, macht die Farben lebendiger.

Curves

Eine Anpassung des Kontrastes mit Hilfe einer S-Kurve (bekannt aus Photoshop).

Sepia

Legt einen Sepia-Effekt über das Bild (Körnung und beige Einfärbung).

Vignette

Verdunkelt die Ränder eines Bildes, als wäre es mit einer Kamera geschossen worden.

Dither

Simuliert Farben, die sich außerhalb des Monitor-Spektrums befinden.

Splitscreen

Damit könnt ihr einen vorher-nachher-Vergleich im Spiel sehen, praktisch um neue Einstellungen aus zu probieren.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Tomb Raider - Grafik-Tuning mit SweetFX: SweetFX Vorlagen für Spiele

Zurück zu: Tomb Raider - Grafik-Tuning mit SweetFX: Was ist SweetFX? / Was gibt es zu beachten? / Gibt es Nachteile von SweetFX? / Vergleichsbilder zu SweetFX / Wie verwende ich SweetFX? (1/3)

Seite 1: Tomb Raider - Grafik-Tuning mit SweetFX
Übersicht: alle Tipps und Tricks

Cheats zu Tomb Raider (6 Themen)

Tomb Raider

Tomb Raider spieletipps meint: Der Neustart ist Tomb Raider geglückt. Mit präziser Steuerung und neuem Image löst Lara Croft zwar weniger Rätsel, kämpft dafür umso mehr ums Überleben. Artikel lesen
Spieletipps-Award87
Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Was passiert, wenn man den erfolgreichsten deutschen Fantasy-Roman der vergangen Jahre nimmt, ein strategisches (...) mehr

Weitere Artikel

Overwatch: Blizzard kündigt Weihnachts-Event im Dezember an

Overwatch: Blizzard kündigt Weihnachts-Event im Dezember an

Kurz vor dem anstehenden Fest der Liebe hat Entwickler Blizzard ein spezielles Weihnachts-Event für seinen Helden- (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 7: Sound-Paket von Creative
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Tomb Raider (Übersicht)

beobachten  (?