Outlast: Kurztipps

Überlebenstipps

von: IIIKyZeeIII / 09.09.2013 um 21:05

Ich habe hier einmal eine Reihe von Überlebenstipps für Outlast aufgelistet:

Batterien:

Sorge dafür, dass du immer genug Batterien für deine Kamera dabei hast, damit du im Dunkeln nicht plötzlich einem Monster in die Arme läufst. Batterien sind oft gut versteckt. Einige Räume existieren nur aus dem Grund, dass sich Batterien in ihnen befinden. Also alles absuchen!

Umgebung auskundschaften:

Kundschafte nach Möglichkeit immer deine Umgebung aus und merke dir Verstecke und mögliche Fluchtwege, falls du verfolgt wirst.

Türen schließen:

Wenn du verfolgt wirst, solltest du jede Tür schließen, durch die du rennst. Die Gegner werden eine Zeit brauchen, um durchzubrechen. Du kannst in manchen Fällen sogar einen schweren Gegenstand vor die Tür schieben, sodass die Gegner überhaupt nicht durchkommen.

Knopf gedrückt? Gegner unterwegs:

So gut wie immer, wenn man in Outlast einen Schalter betätigt oder ein Ventil aufdreht, macht sich ein Gegner auf den Weg zu dir. Oft befinden sich ein oder mehrere Verstecke im Raum, die ihr nutzen könnt. Doch manchmal ist eine dunkle Ecke sicherer. (Dazu gleich mehr...)

Verstecke nicht 100%ig sicher:

Verstecke in Outlast sind nicht hundertprozentig sicher. Oftmals schauen die Gegner unter Betten oder in Spinden nach. Allerdings suchen sie immer nur ein mögliches Versteck ab. Eine dunkle Ecke, die möglichst weit vom Gegner entfernt ist, ist also oft die sicherere Variante.

Türen vorsichtig öffnen:

Du solltest immer Türen langsam öffnen und durch den Türschlitz spähen, wenn du dir nicht sicher bist, was sich dahinter befindet. Es kann vorkommen, dass du die Tür aufreißt und plötzlich ein Gegner dich "umarmen will".

Rechne mit allem:

Du wirst so gut wie keine Aufgabe im Spiel absolvieren können, ohne einem Gegner dabei zu begegnen. Richte dich also immer darauf ein, dass ein oder mehrere Gegner z.B. ein Ventil, dass du aufdrehen sollst, bewachen. Es kann auch schonmal vorkommen, dass plötzlich wie aus dem Nichts ein Gegner auftaucht und dich verfolgt.

Schlagstock? Feindlich:

Insassen mit einem Schlagstock, einer Machete o.ä. sind fast immer feindlich und greifen dich spätestens an, wenn du ihnen zu nahe kommst.

Kamera immer im Anschlag:

Die Kamera solltest du immer im Anschlag haben, damit dein Charakter Notizen macht. (Nicht zwingend notwendig)

10 von 10 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Danke das war sehr hilfreicht , jetzt hab ich kaum schiss mehr in dem Spiel!

07. Juni 2014 um 20:02 von Ravenstyle melden

Danke st echt Hilfreich in diesem Spiel

02. Januar 2014 um 14:04 von DrShooter234456 melden

Sind hilfreich, hättest aber auch noch erwähnen können, dass man auch ohne Batterien noch eine etwa 2 Meter weite Nachtsicht hat. Umfasst ansonsten jedoch alles, was man sich wünschen kann.

13. September 2013 um 23:19 von Roughshadow melden

Echt gute Tipps. :-D

10. September 2013 um 21:35 von Ko3ni melden

:-)

10. September 2013 um 18:49 von Lurx melden

danke das sind gute tipps

10. September 2013 um 18:47 von Guilmon12 melden

Danke!

10. September 2013 um 17:08 von Superplayer002 melden


Dieses Video zu Outlast schon gesehen?

Nachtsichtfunktion

von: Timo409 / 11.02.2014 um 09:00

In Outlast verbraucht eure Kamera nur dann Strom, wenn ihr im Nachtsicht-Modus seid. Darum könnt ihr eure Kamera im normalen Modus die ganze Zeit anhaben so, dass ihr alle Orte filmen könnt und alle Notizen bekommt. Ihr könnt mit der Kamera weiterhin rennen, lediglich nach einer Kletteraktion müsst ihr die Kamera erneut auspacken.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


Verstecken leicht gemacht

von: Timo409 / 12.02.2014 um 09:45

Kein Versteck in Outlast ist 100%-ig sicher, da die Gegner, die euch verfolgen, überall nachsehen KÖNNEN.

Allgemein sind Betten die schlechtesten Verstecke. Unter ihnen habt ihr zwar eine gute Rundumsicht, jedoch ist es sehr wahrscheinlich, dass ihr gefunden werdet. Falls das Bett, unter dem ihr euch versteckt, nicht in einen völlig dunklen Raum steht, werden euch die Gegner sicher erwischen. Dunkle Ecken sind wesentlich besser geeignet. Mein persönlicher Favorit sind die Schränke (oder Spinde). Stehen mehrere Schränke nebeneinander, wird der Gegner immer nur einige Nebenstehende untersuchen, euren lässt er aus.

Rennt ihr aber in einen Raum, in den nur ein Schrank ( oder allgemein nur ein Versteck) ist und ihr euch versteckt, wird der Gegner euch in diesen Versteck finden, da sie stets im Raum mindestens ein mögliches Versteck durchsuchen. Daher solltet ihr euch Räume mit vielen Verstecken in der Nähe unbedingt merken!

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?



Übersicht: alle Tipps und Tricks

Cheats zu Outlast (5 Themen)

Outlast

Outlast spieletipps meint: Spannendes aber schnell durchschaubares Horror-Spiel ohne Waffen, das mit düsterer Atmosphäre überzeugt. Nur als Download erhältlich. Artikel lesen
Spieletipps-Award86
Die 10 besten Aufbauspiele

Die 10 besten Aufbauspiele

In den vergangenen Jahren haben die Entwickler Aufbaustrategen nicht gerade mit viel Nachschub verwöhnt. Dennoch (...) mehr

Weitere Artikel

Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Das südkoreanische Parlament hat eine Gesetzesänderung erlassen, welche die Entwicklung und den Vertrieb von (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

.Adventskalender Tür 8: Destiny-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Outlast (Übersicht)

beobachten  (?