Mission 1: Greenland (Mittlere Kampagne): Komplettlösung Industrie Gigant 2

Mission 1: Greenland (Mittlere Kampagne)

von: Spaten112 / 11.09.2013 um 10:24

In der Missionsbeschreibung steht nicht umsonst, dass man ein Auge auf die Umgebung haben sollte. Am Anfang scheint kaum jemand in Kauflaune, dies wird sich aber ändern. Für den Start kann man sich mit einer kleinen Produktion bei Red Oak begnügen. Die Nachfrage ist gering und wird nur wenig steigen, deshalb sollte man im kleinen Rahmen bleiben. Ein kleines Lager vor der Stadt genügt, um einen Buch- sowie einen Möbelladen zu versorgen. Produziert Holzmöbel und Bilderrahmen. Eine Fabrik reicht dazu, stellt einfach die Produktion regelmässig um.

Auch Zeitungen können verkauft werden, ebenso wie das dann überschüssige Papier. Selbst mit diesen Produktionsstätten sollte man nun immer noch 2 Millionen € in petto haben und kann Port Thierry im Osten beobachten. Sobald im Stadtkern die Bulldozer auflaufen, ist das das Startsignal für die eigenen Investitionen. Etwas südlich am Ufer befinden sich genug Rohstoffe - ein guter Start sind wiederum Haushaltswaren, vor allem Besteck und Eisschränke, die per Bahn in ein Lager südlich vor der Stadt gebracht werden können.

Port Thierry wird schnell wachsen und der Bedarf steigen. Baut vorsorglich einen Möbel- und einen Spielwaren-Laden an günstiger Lage, bevor alles zugebaut wird. Baut die bestehende Produktion aus, aber liefert auch neue Produkte in die Stadt. Da ohnehin schon Stahl vorhanden ist, bieten sich Dreiräder und später Metallautos an. Früher oder später wird euch entweder der Platz für Fabriken ausgehen oder das Schienennetz überlastet, wenn ihr stetig mit der Nachfrage mithalten wollt. Also keine Scheu vor Preiserhöhungen.

Das Ganze wird für den angestrebten Jahresumsatz wohl noch nicht ganz reichen, aber am östlichen Uferzipfel finden sich genug Bäume, um noch eine schlagkräftige Holzindustrie auf die Beine zu stellen. Bilderrahmen, Holzmöbel und Gartenhäuser können hier en masse angefertigt werden. Für den Transport in die Stadt bieten sich die geräumigen Schiffe an. Aufgrund der kurzen Strecke kann eines sogar reichen. Damit sollte der vorgegebene Umsatz erreicht werden können. Wenn nicht, kann man immer noch im Norden oder Westen der Stadt eine Lebensmittel- oder Kleiderproduktion aufziehen. Am Geld sollte es mittlerweile nicht mehr fehlen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Mission 2: Punta Estrella (Mittlere Kampagne)

von: Spaten112 / 11.09.2013 um 10:24

Viele Optionen hat man hier nicht. Punta Estrella ist die einzige grössere Stadt und ausser Lebensmittel kann nichts produziert werden. Ein wenig innerhalb eines Blocks ist Platz für ein mittleres Lager, was genügt. Den Lebensmittelladen sollte man möglichst nahe an die Hochhäuser platzieren. Auf der Halbinsel gegenüber der Stadt gibt es etwas Platz für Farmen. Um ein grosses Lager empfehlen sich die Produktion von Milch, Fleisch, Eier und Obst. Aus Transportgründen sollte man nicht mehr als zwei Obstfarmen bauen.

Am einfachsten bringt man die Waren mittels Schiffen zur Stadt. Etwas südlich des Lagers gibt es zudem ein paar grüne Flecken, wo drei Weizenfarmen errichtet werden können. Mittels Zwischenlager können damit auch Brot oder Backwaren produziert werden. Sobald der anzustrebende Firmenwert erreicht ist, kann man sich auf die Produktion des Whiskys fokussieren. Am Ufer findet man einige Quarzvorkommen, dies sollte der Standort für die Produktion des Whiskys sein. Eine Glasfabrik und zwei Brauereien reichen, um monatlich 10 Flaschen herzustellen.

Der nötige Weizen wird per Bahn von drei weiteren Weizenfarmen etwas nördlich auf einem Plateau hergefahren. Sobald die ersten Flaschen abgefüllt sind, baut ihr eine eingleisige Bahnlinie bis zum Geheimlager im Nordwesten. Vier Züge sind das Optimum, um das kostbare Getränk zügig ins Lager zu verfrachten. Prost!

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Mission 3: Mississippi (Mittlere Kampagne)

von: Spaten112 / 11.09.2013 um 10:29

Prohibition's End, und der ganze Whisky muss wieder zurück in die Zivilisation geschafft werden! Das ist auch schon das einzige Ziel dieser Mission, da der Eisenbahnbau, insbesondere die Brücken, allerdings exorbitant teuer ist, kommt man natürlich trotzdem nicht umhin, ein kleines Unternehmen aufzubauen. Am ehesten bietet sich hier Centreville an. Zwei Textilwarengeschäfte in den beiden Stadtkernen bieten reichlich Nachfrage und im Hinterland finden wir genug Platz für die entsprechende Industrie.

Startet mit zwei Schaffarmen, die Wolle für Winterkleidung herstellen. Damit lässt sich gleich etwas zusätzliches Geld in die Kassen bringen. Spätestens im Mai sollten dann zwei Baumwollfarmen auf die Beine gestellt werden (im Juni wird ausgesät). Baumwolle gedeiht vor allem auf etwas sandigerem Terrain. Gleich westlich eurer Schaffarmen sollte es 3-4 Lokalitäten geben, die sich für 40-48 Baumwolle im Jahr eignen. Arbeitet wieder mit Zwischenlagern für Baumwolle, Stoff und Wolle, um die Waren gratis ins Stadtlager zu bringen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Mission 3: Mississippi (Mittlere Kampagne) - 2

von: Spaten112 / 11.09.2013 um 10:31

Sobald die erste Baumwolle geerntet wird, errichtet zwei neue Textilfabriken, die mit Volldampf Stoff bzw. Sommerkleidung herstellen. Sobald wieder eine Million € auf dem Konto ist, kann man die Produktionskette mit Leder und Handtaschen erweitern. Knackt ihr danach wieder die Millionengrenze, könnt ihr auch noch zwei Sportgeschäfte eröffnen und mit Fussbällen beliefern. Schliesslich sollte früher oder später auch noch eine dritte Baumwollfarm hinzukommen, um die Versorgung mit Stoff für die Sommerkleider zu gewährleisten.

Diese Erzeugnisse genügen, um euch mit einem schönen, stetigen Gewinn zu versorgen, und damit kann die eigentliche Aufgabe, der Eisenbahnbau, angegangen werden. Brücken sind wie erwähnt höllisch teuer, sollten also wenn immer möglich vermieden werden. Die Strecke sollte zuerst nach Osten führen, schliesslich nördlich auf die Mittelinsel an Anguila vorbei, östlich auf das Centreville-Eiland und von dort wiederum nördlich auf die Jonesville-Insel. Insgesamt sollten dafür nicht mehr als 3 grosse und 10 kleine Brücken nötig sein.

Transportiert damit den Whisky ins neue Speziallager. 8 gut gestaffelte Züge brauchen insgesamt ca. 2,5 Jahre für den Transport, man sollte also nicht zu spät beginnen. Mit den oben beschriebenen Produktionsketten hat man aber ohnehin schon ca. 1938 genug Geld, um den Eisenbahnbau abzuschliessen und den Transport zu beginnen. Wer in Zeitnot ist, kann auch Züge hamstern, denn es ist egal, ob einen die Betriebskosten ins Minus treiben. Normalerweise könnt ihr aber minimum 10-12 Züge ohne Probleme finanzieren.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Mission 4: Smoky Mountains (Mittlere Kampagne)

von: Spaten112 / 11.09.2013 um 10:29

Womöglich sieht man hier zu Beginn vor lauter Bahnhöfen die Züge nicht mehr, aber darum braucht man sich eigentlich keine Sorgen zu machen. Mit ein bisschen Geschick reicht ein Zug, um die Mission zu beenden. Die Aufgabe ist einfach, mit Uhrwerkeisenbahnen soll das grosse Geld gemacht werden. Zu Beginn sind die Mittel jedoch noch knapp und müssen daher weise investiert werden. Die besten Absatzmöglichkeiten bietet Sprague. Ein kleines Lager vor der Stadt soll fürs Erste zwei Läden beliefern.

Einer kann direkt vor der Achterbahn errichtet werden, der andere weiter nordwestlich, sodass sich ihre Gebiete nicht überschneiden. Später kann noch ein Laden bei den Blocks im Südosten ergänzt werden. Vorerst reicht das Startkapital aber nur gerade noch für ein kleines Lager, eine Edelmetallmine, eine Stahlfabrik sowie eine Spielwarenfabrik beim Bahnhof Sprague North. Letztere beiden könnt ihr gleich auf vollen Touren laufen lassen.

Nun müsst ihr nur noch einen Zug, bevorzugt das beste Modell (die Prima Berkshire) anweisen, nach Sprague North zu rattern und die produzierten Eisenbahnen nach Sprague zu schaffen. Einmal vor Ort ist die Strecke recht kurz, daher reicht ein Zug völlig aus. Wenn ihr den dritten Verkaufsladen hinzugefügt habt, solltet ihr die Produktion so schnell wie möglich mit je einer zusätzlichen Stahl- und Spielwarenfabrik aufstocken, da auch die Stadt und damit die Nachfrage laufend ein wenig wachsen.

Zu Spitzenzeiten solltet ihr 9-10 Uhrwerkeisenbahnen pro Monat produzieren, um dem Bedarf nachzukommen. Seid ihr effizient gewesen, erlebt ihr gar nicht mehr, wie alle Kids plötzlich scharf auf Modelleisenbahnen werden (1951), und habt die Mission vorher geschafft. Sollte es nicht gereicht haben, ist eine schnelle Umstellung gefragt. Uhrwerkeisenbahnen locken nun niemanden mehr hinter dem Ofen hervor. Gleich nördlich beim Bahnhof Sprague East lässt sich Kupferdraht herstellen, Öl bzw.

Plastik muss von ganz im Osten bei Bovill Central hergeschafft werden. Weist Züge an, die beiden Güter direkt zum Lager in Sprague zu liefern, welches ihr nun ausbauen müsst. Die Produktion sollte nun nämlich direkt vor der Stadt stattfinden. Mit dem erwirtschafteten Geld lässt sich dort nun ohne Probleme die Produktionskette für Modelleisenbahnen errichten. Gerade Plastik wird jetzt aber en masse benötigt, hier solltet ihr eure schnellsten Züge einsetzen. Nach erfolgreicher Umstellung ist die 15-Millionen-Marke, an der ihr wahrscheinlich ohnehin schon nahe dran wart, im Nu geknackt.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Komplettlösung Industrie Gigant 2: Mission 5: Ridge Islands (Mittlere Kampagne) / Mission 1: New Caledonia / Mission 2: Red Islands (Schwere Kampagne) / Mission 2: Red Islands (Schwere Kampagne) - 2 / Mission 3: Northern Sund (Schwere Kampagne)

Zurück zu: Komplettlösung Industrie Gigant 2: Vorwort / Mission 1: Bart County (Einfache Kampagne) / Mission 2: Florida (Einfache Kampagne) / Mission 3: Emerald Creek (Einfache Kampagne) / Mission 4: Great Peninsula (Einfache Kampagne)

Seite 1: Komplettlösung Industrie Gigant 2
Übersicht: alle Komplettlösungen

Cheats zu Der Industrie Gigant 2 (5 Themen)

Industrie Gigant 2

Der Industrie Gigant 2 84
Open World: Die 10 Spiele mit der größten offenen Welt

Open World: Die 10 Spiele mit der größten offenen Welt

Es kommt eben doch auf die Größe an! Hier findet ihr die 10 Spiele, die euch die fettesten, offenen (...) mehr

Weitere Artikel

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Industrie Gigant 2 (Übersicht)

beobachten  (?