Mass Effect 3: Die Einstellungen

Die Einstellungen

von: evolifan294 / 19.01.2014 um 21:12

Drei Dinge könnt ihr einstellen in einer Mission. Das Schlachtfeld, den Feind und die Schwierigkeit. (Ihr könnt auch noch entscheiden ob der Raum "Privat" ist oder "Öffentlich" aber das wird hier außen vor gelassen)

Im folgenden wird näher auf jede einzelne Einstellung genauer eingegangen. Solltet ihr jedoch den Computer einen Gegner frei auswählen lassen gibt euch das 25% extra EP. Eine zufällige Map bringt euch weitere 15% ein. Als Anfänger empfiehlt sich dies auch meistens, da es nach Welle 10 dann noch einmal 5000 extra EP für zufällige Feinde und 2500 extra EP für die zufällige Map gibt.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Exakt.

Gibt satte 40% mehr EP.

Macht außerdem mehr Spass, wenn man per Zufall kämpft ^^

30. Mai 2014 um 18:47 von Schiffix12 melden


Dieses Video zu Mass Effect 3 schon gesehen?

Die Feinde-Cerberus

von: evolifan294 / 19.01.2014 um 21:50

Die Cerberus sind Menschen, die stark auf Maschinen setzen. Die meisten Spieler empfinden die Cerberus am einfachsten, doch vorsichtig, der Schein kann hier trügen. Die Cerberus sind sehr strategisch und bedacht. Sie sind in keinem Fall so aggressiv wie die anderen Feinde. Dies macht es euch einfacher sie als Heckenschütze in ihren Verstecken zu erledigen. Der Nachteil an den Cerberus sind eindeutig ihre sehr starken Einheiten. Davon haben sie einige. Hier die Liste der Einheiten

Sturmschütze: Eine kleine Einheit die selten ein Problem bedeutet. Sie sind allerdings durch ihre Elektroklinge im Nahkampf oft lästig.

Zenturio: Eine Einheit mit Schilden und der Fähigkeit eine Rauchwand zu erzeugen die euch die Sicht nimmt. Schaltet sie also schnellst möglich aus, da ihr sonst von starken Gegnern im Rauch überrascht werdet.

Wache: Für manche Charaktere ein Alptraum. Wachen haben einen Schild und nur ein kleiner Schlitz für die Augen ist davon frei. Ihr braucht also entweder die passenden Waffen oder Mods zum durchschießen des Schildes oder ein ruhiges Händchen. Ihr solltet Wachen im Team angreifen dann sind sie kein Problem. Einer spielt den Köder der zweite schießt der Wache in den Rücken.

Techniker: Die Techniker sind selbst kein großes Problem, da sie nur einen schwachen Schild und wenig Leben haben. Das Problem bei ihnen ist das sie Geschütze aufstellen. Diese sind für jede Klasse ein Problem und können massiven Schaden austeilen wenn sie nicht ausgeschaltet werden. Tipp: Unterbricht man den Techniker beim Aufstellen explodiert das Geschütz und verletzt alle im Umkreis.

Atlas: Ein Bossgegner der es in sich hat. Ein großer Mech der mit Kanonen und Raketenwerfern angreift und viel einstecken kann. Techniker können ihn reparieren. Wenn er euch zu nahe kommt packt er euch und tötet euch sofort. Greift ihn in Gruppen an.

Phantom: Diese Gegner haben es in sich. Sie sind mit Barrieren ausgestattet und teilen sowohl im Nahkampf wie auch Fernkampf ordentlich aus. Noch dazu sind sie extrem schnell und für einen ungeübten kaum mit normalen Waffen auf die Ferne zu treffen. Kommen sie euch zu nahe schlitzen sie euch auf und ihr sterbt sofort. Versucht ihn als Anfänger zu umzingeln und ihn zu treffen.

Ihr seht also das die Cerberus starke Einheiten haben. Sie sind jedoch selten aggressiv genug um diese gekonnt aus zu nutzen. Ihr solltet sie aber nicht unterschätzen. Überlegt euch gut ob ihr diese Einheiten später für gezielte Missionen auswählt.

2 von 2 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Phantom und Wache finde ich bei Cerberus am schlimmsten.

Phantome ziehen massiv ab und können instant killen.

Wachen sind zwar nicht so stark, aber Anfänger oder falsche Klasse sind teilweise ausgeschmissen, falls mehrere Wachen kommen oder andere Einheiten dabei sind.

30. Mai 2014 um 18:50 von Schiffix12 melden

Gut Erklärt, für die Wache möchte ich übrigens noch betonen das man mit der richtigen kraft wie z.b. Ziehen, der Wache das Schild wegreißen kann.

20. Januar 2014 um 05:21 von lizzardtong melden


Wichtige Multiplayer-Tipps!

von: RoughWolf / 31.08.2015 um 07:42

Über Bronze hinaus zu kommen ist relativ leicht WENN man gewisse Grundregeln beachtet:

1. NICHT aufteilen!!! Bleibt zusammen! Immer!

Im Multiplayer seid ihr NICHT Shepard, wenn ihr alleine loszieht seid ihr nicht cool sondern nur lästig und behindert das Team! Außerdem habt ihr ohne übertrieben aufgemotzte Waffen kaum eine Chance gegen die großen oder braucht zu lange um sie auszuschalten!

Außerdem wenn ihr dann irgendwo in der Pampa fallt fühlt sich meistens ein Teammitglied dazu verpflichtet zu euch zu laufen und euch zu helfen was wiederum dazu führt, dass ihr nun nurnoch 2 Teammitglieder zusammen habt und so wird das Team schnell aufgerieben.

2. Stellung beziehen und nur für Nebenmissionen (Ziele eleminieren, Drohne bewachen, Hacken, etc.) losziehen!

Wenn ihr planlos durch die Gegend lauft kann es schnell vorkommen, dass einer der großen zwischen euch und euer Team springt und schwupps, ihr seid wieder alleine, dann sind wir wieder bei Punkt 1.

3. Während ihr Stellung bezieht darauf achten, dass ihr keinen Zugang offen lasst. Es ist zwar nett wenn ihr Teamkameraden auf einer Seite helft, wird aber ganz schnell nervig wenn dieser dann zu einem ungedeckten Zugang läuft und ihr ihm hinterherlatscht und somit wieder einen Zugang ungedeckt lasst.

Die Ausnahme ist hier, wenn die Großen heranstürmen, dann sollten 3 Spieler den oder die Großen unter beschuss nehmen während der 4. die übrigen Zugänge im Auge behält und die kleineren zumindest auf Abstand hält.

4. Wenn ihr für Missionen losziehen müsst dann achtet darauf zusammen zu bleiben! Diese Missionen sind nämlich dazu da um eure Gruppe auseinander zu ziehen, damit Große zwischen euch springen und einzelne Spieler, die zurückbleiben, erledigt werden können. Deshalb habt immer ein Auge auf eure 3 Kameraden, vor allem auf den ganz hinten, der den bereich hinter euch deckt.

Am besten ist es, wenn immer mindestens einer in Laufrichtung, einer nach hinten zielt und zwei flexibel zu den Seiten oder nach hinten/vorne, wo gerade Hilfe gebraucht wird, zielt.

Das war's auch schon. Wirklich wichtig ist es nur zusammen zu bleiben, Stellung zu beziehen und alle Zugänge zu sichern, der Rest sind nützliche Tipps.

Wenn ihr euch daran halten könnt, willkommen bei Silber und Gold, der Rest sollte dann doch lieber bei Bronze bleiben oder gleich alleine in Privater Session oder Einzelspieler spielen denn mit alleingängen macht ihr es den Anderen Spielern nur unnötig schwer.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Zurück zu: Mass Effect 3 - Multiplayer Anfänger Guide: Der Wächter / Der Infiltrator / Der Frontkämpfer / Der Spielverlauf / Die Quests

Seite 1: Mass Effect 3 - Multiplayer Anfänger Guide
Übersicht: alle Tipps und Tricks

Cheats zu Mass Effect 3 (15 Themen)

Mass Effect 3

Mass Effect 3 spieletipps meint: Der würdige Abschluss einer großen Reihe. Das Action-Rollenspiel überzeugt mit vielen Kämpfen, aber auch mit der Forderung nach diplomatischem Geschick. Artikel lesen
Spieletipps-Award91
PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

Es ist kein Geheimnis, dass technische Geräte früher eine längere Lebensdauer hatten. Doch mit den (...) mehr

Weitere Artikel

The Legend of Zelda: Nintendo hatte Pläne für The Wind Waker 2

The Legend of Zelda: Nintendo hatte Pläne für The Wind Waker 2

Laut dem Nintendo-Grafiker Satoru Takizawa hätte es beinahe nie ein The Legend of Zelda - Twilight Princess gegebe (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 6: Guitar Hero Bundle
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Mass Effect 3 (Übersicht)

beobachten  (?