Day Z: Die ersten Schritte

Orientierung direkt nach dem Spawn

von: Tzimmer / 10.01.2014 um 09:59

In DayZ sind alle gleich. Jeder startet seine Karriere als Überlebender alleine am Strand, nur bewaffnet mit einer Taschenlampe, Batterien und der Grundausrüstung an Kleidung (Jeans mit zwei Taschen, T-Shirt und Turnschuhen). Sonst wird Euch kein Tutorial oder Hilfe angeboten, wie man denn nun in Chernarus zurecht kommt. Dieser Guide soll Euch helfen, die ersten Schritte zu machen und nicht die Lust am zugegebenermaßen holprigen Einstieg zu verlieren. Zusätzlich zum Text haben wir auch einen Videoguide für die erste halbe Stunde aufgenommen.

Ihr startet wie bereits erwähnt meistens am Strand von Chernarus. Wenn Ihr Euch die Karte und den Navigationsguide bereits angeschaut habt könnt Ihr jetzt erst einmal herausfinden, wo Ihr überhaupt seid und wo Ihr hin möchtet. Meistens spawnt man am südlichen Strand, manchmal aber auch am östlichen. Spawns in der Nähe von Ortschaften sind zwar wahrscheinlicher, aber es kann auch passieren, dass Ihr "mitten im NIrgendwo" spawnt und keine Stadt in SIchtweite habt. Lauft dann einfach so lange an der Küste entlang, bis Ihr eine Ortschaft findet. Dabei ist es ratsam, sich nicht gerade in offenem Terrain oder sogar auf Straßen zu bewegen: Ihr fallt leicht auf. Besser ist es, am Waldrand, an Büschen oder ähnlichem entlang zu laufen, so entgeht Ihr wahrscheinlicher dem Auge eines Beobachters, der Euch vielleicht nicht so freundlich gesinnt ist.

Aber was tut man denn, wenn man einmal in einer Stadt angekommen ist?

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Dieses Video zu Day Z schon gesehen?

Erste Häuser, erster Loot

von: Tzimmer / 10.01.2014 um 10:36

Da Ihr als Charakter in DayZ natürliche Bedürfnisse wie essen und trinken habt ist das eine Eurer ersten Herausforderungen. Aber wo findet man denn etwas zu essen und andere Ausrüstungsgegenstände?

Sicher, in jedem Haus, jedem Bretterverschlag und jeder Hundehütte KANN etwas liegen. Muss es aber nicht. Da vom jetzigen Stand der Beta das Lootsystem noch etwas verbugt. Angedacht ist, dass ständig neuer Loot überall erscheint. Allerdings passiert das momentan nur, wenn der Server neu gestartet wird. Also werdet Ihr vielleicht einfach stundenlang herumirren, ohne etwas sinniges zu finden. Nur nicht aufgeben!

Läuft es aber optimal, so findet Ihr schon ein paar Gegenstände. Wie erwähnt, sie können fast überall auftauchen. Wichtig sind vor allem Waffen (gerade für den Anfang empfiehlt sich eine Nahkampfwaffe wie eine Axt, die Ihr häufig in Schuppen, Fabriken oder ähnlichem findet), ein Rucksack (Eure Tragekapazität ist ohne sehr begrenzt), Nahrung und Wasser bzw. Flüssigkeit.

Viele DInge liegen offensichtlich auf dem Boden herum, aber Ihr solltet auch unter Tischen, in Schränken, unter Betten, hinter Türen und so weiter nachschauen. Öffnet öfters mit Tabulator Euer Inventar. Dort wird Euch Links als "Umgebung" angezeigt, was in Eurer Umgebung aufhebbar ist. Besonders nützlich im Dunkeln.

3 von 3 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


Was ist denn nützlich?

von: Tzimmer / 10.01.2014 um 10:51

Manche Gegenstände sind am Anfang nützlicher als andere. Beispielsweise macht es wenig Sinn, Munition mit sich rumzuschleppen und die leckeren Dosenbohnen liegen zu lassen, wenn man sowieso keine Waffe hat, zu der die Munition passt.

Rucksäcke, Cargohosen und Hemden mit Taschen sind unglaublich nützlich, da Ihr mit ihnen länger als 5 bis 10 Minuten in die Zukunft planen könnt. Also achtet besonders darauf.

Wasserflaschen, Feldflaschen und Getränkedosen sind sehr wichtig. Gerade die wiederbefüllbaren Wasserflaschen und Feldflaschen solltet Ihr in jedem Fall mitnehmen.

Beim Essen solltet Ihr Euch in der Reihenfolge Konserven, frisches Obst, verdorbenes Obst verköstigen. Konserven werden nie schlecht und sättigen gut. Der einzige Nachteil an Ihnen ist, dass man einen Dösenöffner oder ein anderes Werkzeug braucht, um an Ihren Inhalt zu kommen. Frisches Obst ist auch brauchbar. Verdorbenes Obst ist eine andere Sache: Ihr werdet davon krank. Also entscheidet Euch nur im absoluten Notfall (also wenn Ihr kurz vorm verhungern seid) dafür, verdorbenes zu essen.

Kochutensilien etc. könnt Ihr momentan noch getrost liegen lassen, Ihre Funktion ist noch nicht im Spiel implementiert, aber wird sicher in Zukunft kommen. Ansonsten sind Werkzeuge immer recht nützlich, aber bedenkt Euren Platzmangel. Es macht wenig Sinn, eine Spaltaxt und eine Feuerwehraxt mitzuschleppen, wenn man statt der zweiten Axt auch ein paar Dosen Bohnen einpacken kann.

Medikamente, Blutbeutel, Medkits und so weiter: Nehmt diesen Loot erst mit, wenn Ihr ausreichend Platz habt. Ihr braucht sie natürlich, aber erst etwas später.

3 von 3 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


Ich bin bereit für die nächste Aufgabe!

von: Tzimmer / 10.01.2014 um 11:20

Sicher? Na dann viel Erfolg: Besseren Loot als in Zivilen Städten und Industriehallen gibt es in Militärlagern.

Diese befinden sich in Militärbasen bzw. Flugplätzen. Aber seid gewarnt: Hier wird unter Umständen schnell geschossen, da andere Spieler Euch für eine Bedrohung halten können, ob Ihr eine seid oder nicht. Deswegen gilt hier noch mehr als in freier Wildbahn die Vorgehensweise: Vorsichtig annähern, am besten geduckt, in Deckung oder in der Dunkelheit . Leise sein, keinen unnötigen Lärm verursachen. Keine größeren Gruppen von Überlebenden angreifen. Am besten merkt man nur daran, dass etwas fehlt, dass Ihr da wart.

Militärlager gibt es in Chernarus eine ganze Menge, namentlich sind das:

  • Balota

an der Südwestlichen Küste, westlich der Stadt Chernogorsk. Dort findet Ihr im östlichen Teil der Stadt eine Startbahn und südlich davon ein Militärlager, bestehend aus Zelten und Hochständen.

  • Pavlovo Militärbasis

Diese Militärbasis ist in der Nähe der Kleinstadt Pavlovo im Wald versteckt. Geht einfach von der Südwestlichsten Stadt Kamenka nach Norden.

  • Northwest Airfield

Im Nordwesten nahe der Stadt Vybor befindet sich der "Hauptflughafen" von Chernarus. Dort gibt es den besten und meisten Loot, aber dort ist es natürlich auch am gefährlichsten.

  • Northeast Airfield

Ganz im Nordosten, zwischen der Küste und der Stadt Krasnostav befindet sich noch ein Flughafen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Der Umgang mit anderen Spielern

von: Tzimmer / 10.01.2014 um 11:33

Dies ist ein schwieriges Thema. Ihr habt es schließlich hier mit menschlichen Spielern zu tun, die genau wie Ihr in einem Open-World-Szenario keinerlei richtige Mission oder Aufgabe haben. Es kann sein, dass der Spieler, der sich Euch als Friendly vorstellt tatsächlich nur Euer Freund werden will und zusammen mit EUch auf Zombiejagd gehen möchte, aber es kann auch sein dass er nur darauf wartet, dass Ihr Euch umdreht, um Euch hinterrücks zu ermorden und Eure Ausrüstung einzusacken.

Ratschläge hierfür zu geben ist schwierig, aber es kann auf keinen Fall schaden, erstmal freundlich zu sein. Aber behaltet immer im Hinterkopf, dass Ihr die anderen Spieler zunächst nicht einschätzen könnt.

Solltet Ihr einmal auf eindeutig feindlich gesinnte Spieler treffen, die Euch klar überlegen sind und Euch gefangen nehmen, dann solltet Ihr jede Möglichkeit zur Flucht nutzen. Es ist zwar sehr gut möglich, dass Ihr dabei umkommt, aber die Chance besteht, dass Ihr lebend herauskommt und nicht in Gefangenschaft geratet.

Neben der verbalen Kommunikation per Push-to-talk gibt es auch noch die Möglichkeit nonverbal zu kommunizieren. In den Optionen könnt Ihr verschiedene Gesten einstellen, die auf Knopfdruck abrufbar sind. So besteht die Möglichkeit, Eure Gegenüber mit zum Gruß erhobener Hand zu begegnen, den Stinkefinger zu zeigen oder beide Arme zu heben als Zeichen, dass Ihr Euch ergeben möchtet. Legt diese am Besten auf die F-Tasten und macht gebrauch von ihnen. Ein freundlicher Gruß zur rechten Zeit hat schlielich noch niemand geschadet...

4 von 4 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?



Übersicht: alle Tipps und Tricks

Cheats zu Day Z (14 Themen)

Day Z

Day Z spieletipps meint: Nichts für Rambos, doch als Überlebenssimulation wegweisend. Sobald die Fehler der Alpha-Version behoben sind, erreicht das Spiel sicher eine höhere Wertung. Artikel lesen
80
Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Anfang August war vor allem der technische Zustand des Rollenspiels Final Fantasy 15 noch durchaus besorgniserregend. (...) mehr

Weitere Artikel

Metal Gear Solid 5: Hideo Kojima musste ein halbes Jahr in Isolation entwickeln

Metal Gear Solid 5: Hideo Kojima musste ein halbes Jahr in Isolation entwickeln

Zu den heißesten Themen des vergangenen Jahres gehörte die Kontroverse um den Entwickler Hideo Kojima, den j (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 6: Guitar Hero Bundle
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Day Z (Übersicht)

beobachten  (?