Pokemon Y: Einsteiger-Guide

Einsteiger-Guide

von: Christian4907 / 17.01.2014 um 20:33

Ansicht vergrössern!Pokémon X und Pokémon Y

Pokémon X und Pokémon Y

Grundsätzlich unterscheiden sich beide Editionen kaum spürbar voneinander, gab es in den direkten Vorgängern Pokémon Schwarz (2) bzw. Pokémon Weiß (2) doch noch je eine editionsspezifische Stadt - eine Idee, von der die Entwickler bei den neuesten Spielen jedoch wieder Abstand nahmen, so dass beide Spiele inhaltlich wieder komplett identisch sind. Unterschiede weisen sie nur im Zuge der Pokémon auf, die Ihr im Verlauf Eures Abenteuers begegnen könnt: Traditionsgemäß gibt es in jeder Edition exklusive Pokémon, die Ihr in der jeweils anderen nicht finden könnt und umgekehrt.

18 Typen: Pflanze, Feuer oder Wasser?

Ihr startet wahlweise als Junge oder Mädchen Eure Reise durch Kalos beginnend in Eurer Heimatstadt Escissia mit dem Ziel, der neue Champ der Pokémon-Liga zu werden. Der Weg dorthin führt über die acht Arenaleiter, die in Kalos verteilt sind und es zu schlagen gilt, um Zugang zur Pokémon-Liga zu erhalten.

Zu Beginn erhaltet Ihr die Chance, eines von drei Pokémon als Euren ersten Partner zu wählen: Igamaro (Typ: Pflanze), Fynx (Typ: Feuer) oder Froxy (Typ: Wasser) stehen Euch zur Auswahl. Jedes Pokémon hat einen Typen und ist damit anderen Pokémon entweder im Vor- oder im Nachteil. So ist ein Pokémon vom Typ Wasser einem Feuer-Typen im Vorteil, einem Pflanzen-Typen jedoch klar im Nachteil. Jeder der 18 Typen hat Stärken (fügt angreifend anderen Typen doppelten Schaden zu bzw. steckt beim Verteidigen nur halben Schaden ein) und Schwächen (nimmt doppelten Schaden und fügt nur halben zu), aber auch Typen, gegen die sie sich neutral verhalten oder gegen die sie gar immun sind. Dass Feuer effektiv auf Pflanze ist, ist sehr offensichtlich. Nicht mehr ganz so offensichtlich ist, dass der Käfer-Typ effektiv gegen Unlicht ist - das muss mit der Zeit einfach verinnerlicht werden. Viele Pokémon besitzen auch sogenannte Dual-Typen, also einen Doppel-Typen (z. B. Pflanze/Gift), so dass auch vierfacher Schaden beim Angriff oder Viertel-Schaden in der Verteidigung möglich sind. Euer Rivale, der direkt im Haus neben Euch wohnt, wird den Typen wählen, der Eurem einen Vorteil gegenüber hat. Hier gilt es, sich ein Team aufzubauen, dass möglichst gut ausbalanciert ist; es sollten also Pokémon mehrerer Typen vorhanden sein, da sich die acht Arenaleiter, aber auch die Trainer der Pokémon-Liga auf bestimmte Typen spezialisiert haben.

Nicht zu missachten ist auch die Tatsache, dass eine Attacke vom Typ Pflanze, die von einem Pokemon ausgeführt wird, das nicht dem Pflanzen-Typen angehört, auch nicht die volle Stärke hat. Hier gilt: Gleicht sich der Typ des Angriffs mit dem Typ des Pokémons ist der Angriff wirkungsvoller, dennoch solltet Ihr ein Wasser-Pokemon niemals ausschließlich Wasser-Angriffe antrainieren, sondern auch eins, zwei Angriffe anderer Typen. Diese sind zwar nicht ganz so wirkungsvoll, dafür gleicht Ihr so jedoch aus, beispielsweise kein Pokémon vom Typ Eis im Team zu haben, sollte Euer Wasser-Pokémon eine Eis-Attacke beherrschen.

Erstmals seit Pokémon Gold und Pokémon Silber für den GameBoy Color ist in Pokémon X und Pokémon Y mit "Fee" ein neuer Typ eingeführt worden, der vor allem stark gegen Pokémon der Typen Kampf, Drache und Unlicht, dafür machtlos gegen die Typen Gift und Stahl ist.

Wie stark ein Angriff Eures Pokémons ist, hängt allerdings nicht nur ausschließlich von seinen Typen ab. Nein, auch seine individuellen Statuswerte geben Aufschluss darüber, ob der eingesteckte oder verursachte Treffer viel oder wenig Schaden erzeugt. Unterschieden wird grundsätzlich zwischen physischen Werten (Angriff, Verteidigung) und Spezial-Werten (Spezial-Angriff, -verteidigung). Einer Attacke wird immer "physisch" oder "spezial" zugeordnet, so dass Ihr leicht prüfen könnt, ob Euer Pokémon eher physische Attacken besser einsteckt oder seine Spezial-Attacken wirkungsvoller sind (und umgekehrt). Je höher der Initiativ-Wert, desto besser ist die Chance, dass Euer Pokémon den ersten Angriff in der Runde startet oder Ihr aus Kämpfen mit wilden Pokémon sofort fliehen könnt. Die Höhe dieser Statuswerte sind von Pokémon zu Pokémon unterschiedlich und richten sich auch nach dem "Wesen" des Pokémon (ein roter Statuswert bedeutet, dass dieser Wert wegen des Wesens leicht erhöht ist, blau bedeutet, er ist leicht verringert), wobei allerdings die neutralen Wesen wie z. B. "Ernst" oder "Sanft" keinen Einfluss auf die Statuswerte der Pokémon nehmen.

Ein optimaler Start - Pokémon, Training & Items

Sobald Ihr in Aquarellia Eure Pokémon-Wahl getroffen habt, dürft Ihr Euch zeitnah zur Route 2 bewegen, auf der Ihr erstmals die Chance habt, wilden Pokémon zu begegnen. Kauft im Pokéball- bzw. Tränke-Laden von Aquarellia ein wenig ein, sollten Euch die geschenkten Pokébälle ausgegangen sein und fangt Euch auf Route 2 gleich entweder ein Zigzachs oder später auf Route 3 ein Bidiza, da diese Pokémon die Fähigkeit "Mitnahme" besitzen und im Verlauf Eurer Reise regelmäßig Items aufsammeln, die Ihr dann in Eurem Beutel verstauen könnt, damit sie erneut Items finden. Dies ist eine schöne Möglichkeit, regelmäßig und total unverhofft an Tränke, Pokébälle oder sonstige Items zu gelangen. Ihr braucht diese Pokémon nicht zwingend trainieren, da deren Normal-Typen strategisch relativ unbrauchbar sind und sie sich später zusätzlich eher perfekt dazu eignen, im Kampf sehr schwache, aber außerhalb von Kämpfen sehr nützliche Angriffe wie Zerschneider, Zertrümmerer, oder Stärke auszuführen. Mit Pikachu im Nouvaria-Wald trefft Ihr dann erstmals ein brauchbares und vor allem beliebtes Pokémon, das auch ich ins Team aufnahm. Da sich Flug-Pokémon auch stets als nützlich erweisen, kann auf Route 2 auch ein Taubsi oder Dartiri gefangen werden.

Seit Pokémon Schwarz und Pokémon Weiß gibt es übrigens den Schnäppchen- bzw. Superfang. Dieser erhöht die Fangchance erheblich, da der Pokéball beim Wurf nur einmal wackelt. Je mehr Pokémon Ihr gefangen habt, desto höher ist die Chance auf den Schnäppchenfang! Fangt also regelmäßig Pokémon, da Ihr so die Chance erhöht, ein vielleicht wertvolles (legendäres) Pokémon einfacher zu fangen.

Pokémon müssen (!) trainiert werden - und das klappt im Kampf am besten! Sprecht jeden Passanten, jeden Stadtbewohner und jeden Trainer in den Pokémon-Arenen an, denn die Kämpfe gegen echte Trainer sind effektiver als das Training gegen wilde Pokémon im hohen Gras. Lasst hier wirklich keinen einzigen Trainer aus und trainiert Euer Starter-Pokémon auf Route 2 gleich am besten auf Level 10. Grundsätzlich solltet Ihr gegen Trainer nur die Pokémon einsetzen (und damit trainieren), die sich auch tatsächlich in dem Team befinden, mit dem Ihr gegen Arenaleiter kämpfen und mit denen Ihr später auch in der Pokémon-Liga antreten wollt, denn: Trainer, die einmal besiegt sind, kämpfen nicht erneut mit Euch, so dass Ihr im Zweifelsfall ins hohe Gras müsstet, um zu trainieren - das dauert länger und eignet sich folgerichtig eher zum Training von Pokémon, die Ihr spaßeshalber trainieren wollt.

Neu in Pokémon X und Pokémon Y ist die Tatsache, dass auch das Fangen von Pokémon mit Erfahrungspunkten belohnt wird. Setzt Ihr ein schwaches, zu trainierendes Pokémon an erste Stelle und tauscht es sofort gegen ein stärkeres Pokémon aus, das den Kampf auch tatsächlich gewinnt, bekommen beide Eure Pokémon die vollen Erfahrungspunkte - auch das schwache Pokémon, was sich für dieses dauerhaft als sehr wertvoll erweisen wird. Nutzt diese Chancen, effektiv Pokémon zu trainieren. Auf Route 7 wartet später das sogenannte Kampfschloss, in dem täglich neue (anfangs allerdings sehr schwache) Gegner auf Euch warten, die mit zunehmenden Kämpfen immer stärker werden bis sich sogar bereits besiegte Arenaleiter und am Ende Mitglieder der Pokémon-Liga die Ehre geben, regelmäßig mit Euch zu trainieren. Vor allem das Item "Glücks-Ei", das Ihr später in Tempera City erhalten könnt, ist wertvoll, da es die Erfahrungspunkte erhöht, das ein Pokémon im Kampf erhält, sofern es dieses Item auch trägt.

Wichtig ist auch ein gut gefüllter Beutel: Hier heißt es früher an später zu denken und immer ausreichend Tränke, Gegengifte, Para-Heiler und sonstige Heilungsmittel dabeizuhaben, da Ihr es auf Eurer Reise mit vielen Gift- und Elektro-Angriffen zu tun bekommen werdet, die Eure Pokémon (schwer) vergiften oder paralysieren können. Seit Pokémon Schwarz und Pokémon Weiß nehmen vergiftete Pokémon jedoch außerhalb von Kämpfen keinen Schaden mehr.

Auch auf dem Boden, an Felsen oder in Gassen können versteckte (also unsichtbare) Items herumliegen, die Ihr später mit dem Itemradar (zu bekommen auf Route 8) ganz einfach aufspüren könnt. Sammelt unbedingt die Sonderbonbons und verteilt diese erst kurz vor der Pokémon-Liga, um Euren Pokémon noch einmal einen kleinen Level-Schub zu verpassen, wenn Ihr mögt. Augen auf heißt es auch bei den herumliegenden Pokébällen, in denen sich teils sehr wertvolle Items verstecken. Besonders sogenannte "Technische Maschinen (TMs) " sind nützlich, da sie Euren Pokémon neue Angriffe beibringen können, die sie im normalen Spielverlauf nicht erlernen können. Diese findet ihr in goldenen Pokébällen.

In den unterschiedlichen Städten und auf manchen Routen warten Passanten, die Euch unterstützend zur Seite stehen: So gibt es Attacken-Lehrer, -Verlerner, - Erinnerer oder aber auch Menschen, die Euch die Zuneigung, die Euer Pokémon an erster Stelle zu Euch hat, verraten. Das Item "Karte" zeigt zumindest für die Städte an, ob sich eine solcher Personen in der markierten Stadt befindet - alle weiteren Helfer und Dienstleister sowie tägliche Ereignisse (Lotterie, Quiz-Fragen,...) müsstet Ihr Euch merken oder irgendwo notieren.

Hier geht es nicht weiter!?

Auf Eurer Reise durch Routen, Wälder und Höhlen werdet Ihr gewisse Stellen entdecken, die Ihr anfangs vielleicht noch nicht erreichen könnt. Durch sogenannte "Versteckte Maschinen (VMs) " könnt Ihr im weiteren Spielverlauf Büsche zerschneiden, über das Wasser surfen, große Felsen verschieben oder Wasserfälle überqueren, so dass Ihr später in der Lage seid, neue Orte in Gegenden zu erreichen, die Ihr eigentlich bereits besucht hattet. Notiert Euch diese Orte, um später hierher zurückzukehren, denn jeder Ort in Kalos hat auch seinen Sinn.

Die Mega-Entwicklung

Neu in Pokémon X und Pokémon Y ist die Mega-Entwicklung, die im Rahmen der Geschichte auch behandelt wird. Sie ergänzt die gewöhnliche Entwicklung von Pokémon und ist insofern so besonders, als dass sie ausschließlich im Kampf eingesetzt werden kann, allerdings auch nur ein einziges Mal pro Kampf. Die Mega-Entwicklung setzt für das mega-entwickelte Pokémon neue Fähigkeiten, eventuell sogar einen neuen Typen und bessere Statuswerte frei und ist nicht mit jedem Pokémon durchzuführen. Ein Pokémon, das die Mega-Entwicklung ausführen kann - hier gibt es lediglich eine Hand voll -, muss den nach ihm benannten Mega-Stein tragen, den Ihr in Kalos finden könnt, um die Mega-Entwicklung ausführen zu können. Durchzuführen ist die Mega-Entwicklung erst dann, wenn Ihr in der Geschichte weit genug vorangeschritten seid.

Befolgt Ihr diese Tipps, seid Ihr zweifelsfrei auf dem richtigen Weg zum Liga-Champ. Vieles kommt dann auch mit der Erfahrung bzw. mit der Zeit von ganz alleine. Mein Team bestand mit dem Erreichen des Champ-Titels aus: Quajutsu (Wasser/Unlicht), Raichu (Elektro), Iksbat (Gift/Flug), Tandrak (Gift/Drache) und Piondragi (Gift/Unlicht) und Geradaks (Normal; nur für VMs).

Viel Spaß!

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


Dieses Video zu Pokemon Y schon gesehen?


Übersicht: alle Tipps und Tricks

Pokemon Y

Pokémon Y spieletipps meint: Eine gelungene Erweiterung der Pokémon-Familie. Die neuen Monster und frische Optik peppen das Abenteuer auf und machen X und Y zu grandiosen Editionen. Artikel lesen
Spieletipps-Award90

Tipp gehört zu diesen Spielen

Pokémon Y
Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Was passiert, wenn man den erfolgreichsten deutschen Fantasy-Roman der vergangen Jahre nimmt, ein strategisches (...) mehr

Weitere Artikel

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

Im Rahmen der PlayStation Experience 2016 hat Sony soeben einen Nachfolger zu The Last of Us angekündigt. Das Spie (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 4: COD-Paket von Activision
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Pokemon Y (Übersicht)

beobachten  (?