Komplettlösung Prepare to Die Edition (Abyss)

Gartenheiligtum

von: dagizmo1984 / 18.01.2014 um 20:41

Beim Betreten des Gartenheiligtums findet ihr ein Leuchtfeuer von dem aus ihr euch zu anderen Leuchtfeuern teleportieren lassen könnt. Genauso wie ihr es vom Hauptspiel gewohnt seid. Am Ende des Tunnels trefft ihr auf den ersten Bossgegner in Form des Heiligtum Wächters.

Heiligtum Wächter

Schwäche: Feuer / Widerstand gegen: Blitz

Wenn ihr dem Biest den Schwanz abschneidet werdet ihr dafür mit einem einzigartigen Gegensand belohnt, dem Schwanz des Wächters.

Magienutzer

Mit einem Charakter der über einen hohen Intelligenzwert verfügt sollte dieser Kampf nicht allzu schwierig sein. Konzentriert euch darauf die zielsuchende Seelenmasse zu nutzen und ansonsten alle Feuerzauber zu nutzen, die ihr auf Lager habt.

Glaubensmagier

Wenn ihr euch auf Glauben ausgerichtet habt, wird dieser Kampf schon zu einer Herausforderung, da die meisten Zaubersprüche blitzbasiert und damit nutzlos sind. Die beste Möglichkeit ist es in menschlicher Form Hilfe zu beschwören. Findet ihr keine Hilfe, findet ihr euch den Ritus der Entzündung, um euch besser zu heilen da ihr in den Nahkampf gehen müsst. Ihr braucht Rache der Götter, karmische Gerechtigkeit und Wiederauffüllen um diesen Kampf zu vereinfachen. Benutzt Rache der Götter wenn ihr nah an eurem Gegner seid, um so schnell hohen Schaden zu verursachen. Sprecht dann karmische Gerechtigkeit und Wiederauffüllen wenn alle eure Distanzzauber aufgebraucht sind. Karmische Gerechtigkeit teilt Schaden aus, wenn der Wächter auf euch einschlägt. Wiederauffüllen heilt euch langsam und füllt eure Ausdauer schneller wieder auf. Eine Waffe mit +10 Glauben und mit einem hohen Glaubenswert kann hier auch wahre Wunder wirken.

Nahkämpfer

Nahkämpfer haben es gegen den Wächter nicht so schwer, wie man auf den ersten Blick denken könnte. Zieht so leicht wie möglich in den Kampf und verzichtet auf schwere Rüstung, da ihr viel ausweichen müsst. Im Idealfall liegt eure Ausrüstung unter 25%, so dass ihr beim Ausweichen die maximale Entfernung erreichen könnt. Eure Waffe sollte entweder möglichst schnell sein oder eine hohe Reichweite haben. Ein beidhändig geführter Säbel oder eine lange Stangenwaffe funktionieren gleichermaßen gut. Es gibt zwei Angriffe von denen Nahkämpfer profitieren können. Der erste Angriff ist die Erdbebenattacke, bei der das Biest sich auf seine Hinterbeine stellt. Ihr könnt diesen Angriff einfach erkennen und ausweichen und dann zu dem Monster laufen und ein paar schnelle Treffer landen. Beim zweiten Angriff springt der Wächter auf euch zu. Rollte rückwärts und ihr findet euch nah an dem Gegner wieder. Dann könnt ihr intensiv austeilen. Drei Treffer sollten reichen, um ihn taumeln zu lassen mit den meisten Waffen. Aber bleibt dennoch stets wachsam und werde nicht so gierig was die Anzahl der Schläge angeht, die ihr ansetzt. Ein einziger Fehltritt reicht aus, damit der Wächter euch erledigen kann. Schlagt also nur dann zu, wenn ihr euch sicher seid das ihr eine Öffnung in der Verteidigung eures Feindes seht von der ihr profitieren könnt. Gelegentlich erhebt sich der Wächter in die Luft und deckt den Bereich mit Blitzangriffen ein. Zwar verfehlt aber meistens, aber seine Angriffe richten Schaden in großen Bereichen der Arena an. Rollt euch also zur Seite sicherheitshalber auch dann weg, wenn das Vieh euch verfehlt hat. Geht der Wächter endgültig zu Boden geht es weiter in den Oolacile Garten. Keine Sorge wenn das mit dem Abschlagen des Schwanzes nicht geklappt hat. Kehrt ihr zu diesem Bereich zurück erwarten euch gleich zwei der Wächter, denen ihr beiden den Schwanz abschlagen könnt.

Weitere Tipps

Nehmt euch vor den Windangriffen des Heiligtum Wächters in Acht! Er bläst euch zurück und verursacht zwar keinen Schaden, braucht dafür aber eure Ausdauer so, so dass ihr dem nachfolgenden Sprungangriff schutzlos ausgeliefert seid und dadurch mit nur einem Treffer auf die Bretter geschickt werdet. Der einfachste Weg diesem Ablauf zu vermeiden ist Abstand zu halten oder zur Seite auszuweichen wenn ihr seht, dass er sich euch nähert. Das Großschild von Artorias blockt die Angriffe dieses Bossgegners vollständig und schadlos ab. So gar den one-hit kill. Trotzdem verlangsamt es euch signifikant. Versucht eine Kombination aus leichter Rüstung, dem Großschild von Artorias, Ringen mit Ausdauerverstärkung und dem Donner Ring, um einige der Blitzangriffe abzuwehren. Mit dieser Strategie werdet ihr es als Nahkämpfer deutlich einfacher haben.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Dieses Video zu Dark Souls schon gesehen?

Oolacile Garten

von: dagizmo1984 / 18.01.2014 um 20:42

Dies ist der kleine Garten direkt nach dem Kampf im Gartenheiligtum. In der Mitte des Gartens findet ihr ein Leuchtfeuer. Achtet auf jeden Fall darauf es zu aktivieren, da ihr es als Teleportpunkt nutzen könnt! Dieser Bereich dient gleichzeitig als sicherer Haven im DLC, da das tiefere erkunden euch in den königlichen Wald bringt, wo neue Gegner auf euch warten. Ein Gegenstand ist hinter einigen Steinen versteckt, gleich rechts im Garten. Hier gibt es auch eine Verkäuferin in Form eines große Pilzes. Sie verkauft ein paar nützliche Gegenstände und bietet einige Dialogmöglichkeiten.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Königlicher Wald

von: dagizmo1984 / 18.01.2014 um 20:43

Dieser Bereich sieht ähnlich aus wie der Dunkelwurzel Garten. Beim Betreten des Waldes werdet ihr die ersten neuen Gegner - die Gärtner - sehen. Sie sind mit Schaufeln und Heckenscheren bewaffnet. Sie haben keine Spezialangriffe und haben nur 200 Seelen. Die einfachste Methode sie zu erledigen ist ihnen in den Rück zu fallen und dort anzugreifen. Sie sind besonders verwundbar durch Feuerangriffe und Feuerzauber. Der andere Gegner in diesem Bereich ist ähnlich dem Steinwächter im Dunkelwurzel Garten. Diese Jungs sind sehr schnell für ihre Größe. Vergesst das Blocken (außer ihr habt ein Schild mit sehr hohem physischem Widerstand) und weicht besser aus. Am besten ist es, wenn ihr Abstand haltet und aus der Ferne mit Magie angreift. Sie sind resistent gegen Blitze und physische Angriffe. Verteilt in diesem Bereich findet ihr einige Teile des schweren Wächterrüstungs-Sets sowie verschiedene Seelen, die ihr konsumieren könnt.

Wenn ihr euch linker Hand in dem Bereich orientiert stolpert ihr über eine Seele und könnt beim Überqueren der Brücke eine weitere auf einem Hügel rechts von euch erkennen.Hinter dem zweiten Aufzug findet ihr die Seele eines stolzen Ritters (nicht der dem Leuchtfeuer am nächsten liegende Aufzug).

Nachdem ihr über die Brücke voranschreitet stoßt ihr euch einige Löcher im Boden, welche zu einem schnellen Tod führen. Stellt sicher, dass ihr euch in diesem Bereich vorsichtig bewegt und die Gegend genau beobachtet, bevor ihr weiter geht.

Wenn ihr den Bereich mit den Löchern gefunden habt, könnt ihr eine Seele erkennen, die ihr nur mit einem Sprung über einen spalt erreichen könnt. Hier wartete auch ein weiteres Stück der Wächterrüstung auf euch.

Hier befinden sich zwei Aufzüge zu Ritter Artorias. Seid ihr unten angekommen seht ihr einen Händler namens Marvelous Chester. Er verkauft ein paar nützliche Gegenstände aber keine Zaubersprüche.

Nach dem Überqueren der Brücke habt ihr zwei Pfade zur Auswahl. Der Eine bringt euch durch den Nebel zu Ritter Artorias. Der zweite Pfad fällt in das Tal darunter ab, Richtung schwarzer Drache.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Ritter Artorias

von: dagizmo1984 / 18.01.2014 um 20:46

Schwäche: Blitze / Widerstand gegen: beinahe alles!

Der legendäre Held der es geschafft hat in die Abyss zu gelangen, ist seit dem verrückt geworden. Ritter Artorias hat keine Fernangriffe aber gleicht dies mit seiner Geschwindigkeit aus. Nahezu alle seine Angriffe sind unglaublich mächtig, unabhängig eurer Rüstung. Selbst mit der Hälfte des Havel Rüstungsset nehmen euch seine meisten Angriffe ein viertel eurer Lebenspunkte ab.

Er verfügt über eine paar Bewegungen, die er immer wieder ausführt. Dafür hat er aber sehr deutliche Ladeanimationen, an denen ihr seinen nächsten Angriff erkennen könnt. Wenn er in die Knie geht, wird er seinen Sprungangriff ausführen. Ihr müsst sehr spätausweichen, da er sich sonst korrigiert und euch trotzdem trifft. Weicht also erst aus, wenn er bereits Richtung Boden unterwegs ist. Er mag es auch mit einem kurzen Sprung anzugreifen, wobei er sein Schwert über seinen Kopf hinweg auf dem Boden einschlagen lässt. Diesen Angriff führt er auch schon mal mehrfach hintereinander aus, seid also stets bereits weiter auszuweichen. Ansonsten greift er auch mit einem Ausfallschritt in eure Richtung an, dem ihr aber ebenfalls problemlos zur Seite ausweichen könnt. Wenn seine Trefferpunkte unter 25% fallen versucht er sich selbst zu buffen. Er entfernt sich von euch, fängt an zu schreien und wird von Nebel umhüllt. Dann könnt ihr drei Dinge tun. Zum Ersten könnt ihr euch zurückziehen. Hier ist jedoch zu beachten das sein Buff ihn so verstärkt, dass sein Sprungangriff euch mit nur einem Treffer erledigen kann. Zweitens könnt ihr Pfeile oder Magie einsetzen. Ihr versursacht zwar 50% weniger Schaden aber ein paar Zusatztreffern können nicht schaden. Die beste aber auch riskanteste Möglichkeit ist zu ihm zu rennen und drei schwere Treffer landen, um ihn zum Taumeln zu bringen. Schafft ihr das nicht, wird er eine große Explosion auslösen die euch mindestens 50% oder mehr eurer Lebenspunkte kosten wird.

Leichter Nahkämpfer

Diese Taktik ist für die von euch gedacht, mit weniger als 25% der maximalen Tragekapazität unterwegs sind. Denn nur so seid ihr in der Lage mit der höchstmöglichen Geschwindigkeit zu rollen und auszuweichen. Verzichtet auf ein Schild und nehmt dafür zwei Waffen in die Hand. Waffen mit hoher Reichweite sind hier wichtig. Artorias ist sehr schnell, so dass eine Waffe mit geringer Reichweite den Kampf viel schwieriger machen würde als notwendig. Die ziele während des Kampfes sind simpel: ausweichen und zu schlagen. Ihr werdet immer nur Zeit für einen einzigen Angriff haben, aber dies dient eurer Sicherheit. Wann immer ihr einen Angriff kommen seht weicht ihr aus, schlagt schnell zu und zieht euch dann sofort zurück. Das wiederholt ihr solange, bis der Kampf zu Ende ist.

Schwerer Nahkämpfer

Da Artorias ein Nahkämpfer ist und über keine Magieangriffe verfügt ist das Blocken seiner Angriffe in schwerer Rüstung möglich. Ihr braucht aufgrund seiner starken und zahlreichen Angriffe eine gutes Schild, viel Ausdauer und eine große Waffe um euch zu wehren. Das Havel Set ist hier sehr nützlich. Ihr müsst in Abhängigkeit von eurem Charakter herausfinden, welche Angriffe ihr wie oft blocken könnt. Diese Vorgehensweis ist nur für Spieler gedacht, die die notwendigen Charakterwerte haben, um sich trotz der schweren Rüstung noch mit einer ausreichenden Geschwindigkeit fortzubewegen.Während des Kampfes versucht immer nur einen Schlag. Eure Ausdauer für eure Angriffe aufzubrauchen nimmt euch die Möglichkeit zu blocken! Mit grünem Moos könnt ihr eure Ausdauer schneller wieder auffüllen. Habt ihr getroffen, zieht ihr euch zurück, erholt eure Ausdauer und versichert euch, das Artorias nicht einen schnellen Rückhandangriff ausführt.

Alternative für schwere Nahkämpfer

Hier tragt ihr nun die stärkste Rüstung die ihr habt und dazu sprecht ihr eisernes Fleisch. Wann immer notwendig erneuert ihr diesen Spruch. Damit könnt ihr direkt auf Artorias zugehen und seine Angriffe einstecken und ihr werdet durch eure hohen Schutzwerte nicht betäubt.Eine schwere Waffe ist notwendig, also z. B. eine Axt. Nutzt es beidhändig, da ihr durch die vorher beschrieben Ausrüstung kein Schild benötigt. Schlagt so oft zu wie möglich und hört damit erst auf, wenn eure Lebenspunkte unter 50% fallen oder ihr eisernes Fleisch erneuten sprechen müsst.

Magier und Kurzdistanznahkämpfer

Für Magier jeder Form wird dieser Kampf eine echte Herausforderung. Artorias ist resitent gegen viele Dinge aber nicht immun. Sind eure Werte hoch genug, könnt ihr ihm also trotzdem Schaden. Ansonsten folgt ihr der gleichen Strategie wie leichte Nahkämpfer: weicht den Angriffen aus, sprecht einen Angriffszauber und geht dann au Abstand. Wenn er seinen Buff im Nebel startete habt ihr die Chance gleich mehrere Zauber abzufeuern. Abe denkt daran, dass er währenddessen nur 50% der eigentlich verursachten Schäden einsteckt. Deshalb machen schnellere und schwächere Zauber hier mehr Sinn als eure mächtigsten verpuffen zu lassenCharaktere die sich auf Kurzdistanzwaffen ausgerichtet haben werden richtige Probleme haben. Auf Tuchfühlung mit dem verrückten Ritter zu gehen ist sehr hart. Wenn eure Werte passen könnt ihr versuchen trotzdem eine Waffe mit hoher Reichweite zu nutzen. Alternativ bleibt nur das Beschwören von anderen Spielern als Hilfe.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Schwarzer Drache Kalameet

von: dagizmo1984 / 18.01.2014 um 21:49

Schwäche: Blitz, physisch / Widerstand: Feuer, Glauben

Ihr trefft auf den Drachen im königlichen Wald, genauer im Tal unterhalb der Brücke bei Artorias. Zunächst bleibt der Drache in der Luft und verbrennt euch mit seinem Feueratem. Erst wenn ihr in Oolacile Dorf den Kamm Schlüssel gefunden habt, könnt ihr mit Gough sprechen. Er fragt euch, ob der Drache euch Probleme macht und schießt dann einen Pfeil in dessen Flügel. Dann geht es zurück ins Tal und durch den Nebel. Wenige Sekunden nach dem benutzen der Leiter erscheint der Drache. Nutzt diese Zeit um eure Schutzzauber zu sprechen. Wiederauffüllung ist hier genauso sinnvoll wie größere magische Waffen. Nachdem Buff habt ihr noch Zeit einen magischen Distanzangriff zu starten, sofern ihr einen habt.

Dann geht es ans Eingemachte! Als Magier braucht ihr eine Waffe mit hohem Intelligenz oder Glaubensbonus. Als normaler Nahkämpfer setzt ihr eine schnelle Waffe, z. b. einen Säbel, ein. Ihr setzt ein bis zwei schnelle Schläge an und entfernt euch dann von Kalameet. Größere Waffen brauchen zu lange zum Schlagen, so dass ihr getroffen werden würdet.Weiter müsst ihr die höchstmögliche Bewegungsfreiheit sicherstellen. D.h., dass ihr das Gewicht eurer Ausrüstung auf ein viertel oder die Hälfte des Maximalgewichts senken müsst. Habt ihr nur geringe Ausdauer, versucht das Gold gesäumte Rüstungsset einzusetzen, das sich in den Dämonen Ruinen finden lässt. Sein hoher Schutz vor Feuer bietet sich zum Einsatz gegen Kalameet geradezu an. Ist eure Ausrüstung immer noch zu schwer nutzt Havels Ring und den Ring der Gunst oder die Maske des Vaters, um eure Tragekapazität weiter zu erhöhen.

Als Magier benutzt ihr entweder den brüllenden Drachenkamm Ring oder den Ring des Sonnenerstgeborenen um Wunder zu verbessern.

Der Kampf

Euer Feind verfügt über viele Angriffsmuster, nach denen ihr Ausschau halten müsst. Ausweichen und das richtige zeitliche Abstimmen des Ausweichens sind für den gesamten Kampf wichtig! Wenn er auf euch zugeht beginnt der Kampf oft mit einem Sturz auf euren Charakter, während der seinen Kopf und Nacken einsetzt um euch zu treffen. Dies macht er auch wenn ihr euch zu weit von ihm entfernt. Der Trick um seinen Angriffen auszuweichen ist nach links oder rechts zu rollen und so unter seinen Nacken zu gelangen. Schwingt er seinen Kopf von link nach rechts rollt ihr nach links.Er wird euch auch mit einem ähnlichen Angriff schaden wollen, wenn ihr nah an ihm dran seid. Dann müsst ihr aber zweimal kurz hintereinander rollen, da er zwei Angriffe miteinander verkettet.

Er setzt zwei schwächere Attacken ein, wovon die erste ein Fußstampfer ist. Dies macht er vor allem dann, wenn ihr zu lange in der Nähe seiner Füße seid. Aber auch diesem Angriff könnt ihr durch rollen entkommen und Schaden so vermeiden. Der andere leichte Angriff ist ein Schlag mit seinem Schwanz. Ähnlich wie bei den Füßen löst Kalameet auch diesen Schlag nur aus, wenn ihr euch zu lange in der Näh seines schuppigen Hinterteils aufgehalten habt.

Der Drache setzt aber nicht nur seinen Körper als Waffe ein sondern setzt zusätzlich auf starke Magie. Seid ihr etwas von ihm entfernt aber auf gerader Linie zu ihm, feuert er dunkles Feuer auf euch ab. Dem könnt ihr leicht ausweichen und einen schnellen Treffer landen. Steht ihr direkt bei seinen Vorderfüßen wird sich der Drache erheben und Feuer spucken. Rollt auf ihn zu und teilt dann einige Schläge aus. Er wird sich auch auf seine Hinterbeine stellen für einen weiteren magischen Angriff. Der Bereich vor ihm und sein Kopf werden rot leuchten. Rollt aus dem Bereich auf ihn zu, genau wie bei dem Angriff zu vor. Seine letzte Feueratemattacke beginnt er, in dem er seinen Kopf von links nach rechts bewegt und dabei Feuer spuckt. Weicht dem Feuer aus, rennt auf ihn zu und haut ihm eure Waffen um die Ohren.

Zuletzt bleibt noch seine stärkste Angriffsmethode. Wenn viel Zeit damit verbringt zwischen seinen Beinen hin und her zu laufen, wird er vom Boden abheben. Dann müsst ihr die Beine in die Hand nehmen, da er einen Ausstoß dunklen Feuers direkt auf den Boden richtet. Steht ihr im Zentrum dieses Bereichs seid ihr sofort tot und selbst am äußerst Rand des Wirkungsbereich kann dies noch passieren. Wann immer Kalameet sich erhebt müsst ihr sofort soweit wie laufen wie möglich.

Und wie immer gilt auch bei diesem Kamp: nicht gierig werden! Versucht immer ein bis zwei Treffer zu landen und geht dann auf Abstand. Zu lange zu nah an dem Drachen dran zu seine erhöht nur unnötig das Risiko.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Komplettlösung Prepare to Die Edition (Abyss): Oolacile Dorf / Abgrund des Abyss / Manus


Übersicht: alle Komplettlösungen

Cheats zu Dark Souls (13 Themen)

Dark Souls

Dark Souls spieletipps meint: Trotz leichter technischer Mängel ist Dark Souls auch am PC das knallharte und gelungene Action-Rollenspiel, das die Spieler an ihre Grenzen treibt. Artikel lesen
76
10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

Weihnachten naht! Sollte ihr nicht bereits euer ganzes Geld bei den "Black Friday"-Angeboten auf den Kopf gehauen haben, (...) mehr

Weitere Artikel

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Nacon bringt in den nächsten Tagen für die PlayStation 4 den Revolution Pro Controller für 110 Euro auf (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Dark Souls (Übersicht)

beobachten  (?