Kletterpartie im Zellblock: Komplettlösung Outlast

Kletterpartie im Zellblock

von: Spieletipps Team / 17.02.2014 um 15:53

Nachdem ihr euch hier mal ein bisschen das wirre Gerede der Insassen angehört habt, hopst ihr über die blutige Matratze auf dem umgestürzten Bett ins erste Stockwerk hoch und geht dort dann rechts den schmalen Sims entlang, um von dort aus auf den gegenüberliegenden Vorsprung rüber zu springen. Krallt euch hier links in der blutigen Zelle die Dokumente vom Nachttisch, und geht dann über die Treppe ein weiteres Stockwerk nach oben, wo es rechts um die Ecke in der Zelle endlich mal wieder eine Batterie zu finden gibt. Anschließend sprintet ihr möglichst schnell auf den Sims am anderen Ende des Ganges, denn hier oben treibt sich wieder mal ein raufsüchtiger Insasse herum.

Auf die Weise gelangt ihr schließlich in eine kleine Zelle, von der aus euch ein Loch in der Wand weiter in den Nebenraum und schließlich zurück in den Zellblock führt. Während ihr hier in der vierten Tür von rechts erneut eine Batterie vorfindet, die euch im kommenden Abschnitt mehr als hilfreich sein wird, geht es hinter Tür Nummer 2 mit einem beherzten Sprung durch das blutige Loch im Fußboden in den Korridor unter euch hinab. Wählt hier zuerst die Treppe ins Finstere, um eine weitere Batterie auf dem Waschbecken zu entdecken, und steigt schließlich in die andere Richtung zu der einladenden Blutlache hinab, welche euch bei näherer Betrachtung mit einer weiteren Notiz belohnt und geradewegs zu den lang gesuchten Duschen führt. Jetzt nur noch aufpassen, wenn ihr euch hinten in der Ecke nach der Batterie bückt, und anschließend könnt ihr durch das unübersehbare Loch in die Kanalisation hinabsteigen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Die Kanalisation

von: Spieletipps Team / 17.02.2014 um 17:22

Folgt hier kriechend dem Weg über die zahlreichen Vorsprünge und Rohrleitungen nach unten, bis ihr schließlich in dem großen Kanalisationsgewölbe angelangt seid. Der rechte Weg führt euch hier lediglich in eine Sackgasse, also geht stattdessen nach links weiter, anschließend nach rechts, und bei der nächsten Abzweigung erneut nach links, um an der Leiche vorbei schließlich zu dem kleinen Schacht zu gelangen, wo das Wasser herkommt. Kriecht hindurch und ein kleines Stück weiter wird euch bereits die nächste Wegegabelung erwarten. Während es geradeaus und nach links geradewegs zu einer verstümmelten Leiche mit ein paar Dokumenten geht, könnt ihr euch rechts schließlich durch das Holzgerüst zwängen und erhaltet somit einen neuen Auftrag: Dreht zwei Ventile auf, um das Wasser abzulassen, welches den Abstieg durch den Schacht auf der rechten Seite blockiert.

Wer das bisherige Spielprinzip verstanden hat, der kann sich vermutlich schon denken, dass ihr auf der Suche nach den beiden Ventilen keineswegs alleine in den Kanälen unterwegs sein werdet, und in der Tat: Im hinteren Bereich des Gewölbes wartet bereits sehnsüchtig ein alter Bekannter auf euch. Betrachtet ihr euch die Karte links im Ausgangsraum jedoch einmal etwas genauer, dann könnt ihr euch ganz einfach die Wege zu den beiden Ventilen einprägen oder alternativ auch einfach den Rohren an der Decke folgen, welche euch geradewegs in die entsprechenden Ventilräume führen. Und falls ihr doch mal entdeckt und verfolgt werdet, dann kehrt einfach zu dem Holzgerüst am Eingang zurück, denn das ist glücklicherweise viel zu schmal für euren Verfolger.

Biegt also einfach zweimal rechts ab, um direkt beim ersten Ventil zu landen, und anschließend geht es vom Ausgangsraum aus zuerst in den linken Kanal, dann geradeaus kriechend durch den kleinen Schacht, und anschließend nach rechts durch die Holzblockade zu Ventil Nummer 2. Jetzt müsst ihr lediglich noch zu dem zuvor blockierten Abfluss zurückkehren, und schon habt ihr den relativ einfachen Abschnitt überstanden und könnt über die Leiter zu der unteren Abzweigung der Kanalisation hinabsteigen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Die Kanalisation - Untere Abzweigung

von: Spieletipps Team / 18.02.2014 um 14:46

Unten angelangt geht es nun nach links und dann den langen Kanal über die Rohre hopsend bis nach hinten zu der Leiter entlang, welche euch geradewegs hoch in den Kanal zum Administrationsblock führt. Lasst euch hier nicht weiter von dem in der Ferne fröhlich vor sich her summenden Gesellen stören, schnappt euch hinten rechts schnell die Batterie beim toten Wachmann, und werft dann einmal einen näheren Blick hinter die Tür auf der linken Seite, denn dort trefft ihr tatsächlich auf den ersten Insassen, der noch einigermaßen bei Verstand zu sein scheint. Mehr als mysteriöse Erzählungen über den bereits verstorbenen Doktor Wernicke sind jedoch auch ihm nicht zu entlocken, also lasst ihn mit seinen wirren Gedanken alleine und steigt nebenan über die Leiter noch weiter in die finsteren Kanäle hinab.

Von hier unten aus könnt ihr euch nun entweder zur Männer- oder zur Frauenstation begeben, wobei ihr als furchtlose Entdecker natürlich zuerst herausfinden wollt, wo all das Blut herkommt, und somit den Weg nach links entgegen der Fließrichtung der roten Brühe einschlagt. Folgt den blutigen Kanalisationswegen nun einfach so lange, bis ihr schließlich zu der verschlossenen Tür gelangt und euch nebenan durch den kleinen Schacht in den Raum mit den vielen Rohren zwängen könnt. Auf der anderen Seite zieht ihr euch dann auf den Vorsprung hoch, durchquert die Tür, und springt vom Gitterweg nach links in das kleine Wasserbecken hinunter.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Entkommen aus der Kanalisation

von: Spieletipps Team / 18.02.2014 um 17:23

Gleich gegenüber könnt ihr über die Kisten wieder zurück auf den Gitterweg klettern, allerdings nicht, ohne vorher noch einen kleinen Abstecher durch das Loch im Gitter hinter euch gemacht zu haben, denn dort gibt es noch eine Batterie auf einer schwimmenden Kiste zu finden. Klettert also wie gesagt über die Kisten auf das Gitter zurück und folgt dann dem anschließenden Weg durch die engen Kanäle bis zu der Abzweigung nach links in den riesigen Raum mit den großen Pfeilern. Geht hier vorerst noch nicht nach links weiter, sondern zieht euch erst noch auf das überstehende Gitter hoch, um im hinteren Raum noch eine weitere Mappe Dokumente zu erhalten. Anschließend geht es zurück in das Wasserbecken und nach links in das große überflutete Gewölbe.

Haltet euch hier am besten zunächst einmal an der linken Wand und tastet euch vorsichtig in die hintere linke Ecke des Raumes vor, wo auf der Kiste eine weitere Batterie darauf wartet, von euch mitgenommen zu werden. Und spätestens sobald ihr euch daraufhin zurück in Richtung Eingang begebt, werdet ihr vermutlich bemerken, dass ihr nicht mehr ganz alleine hier unten seid... Euer fettleibiger Verfolger ist euch wieder mal auf den Fersen und lungert hier irgendwo im Wasser herum. Aber keine Sorge, diesmal ist die Flucht wirklich mehr als idiotensicher: Rennt einfach vom Kanal, durch den ihr gerade gekommen seid, geradeaus in die Mitte des Raums, dort dann die Treppe hoch, und springt schließlich nach links an die Leiter, um zur Männerstation hochzuklettern.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Die Männerstation

von: Spieletipps Team / 19.02.2014 um 11:24

Hier geht es nun mit einem beherzten Sprint den schmalen Gang hinter der Gittertür entlang (vor dem entgegenkommenden Wahnsinnigen könnt ihr euch dabei in einer der linken Nischen verstecken), wo ihr ganz hinten links einbiegt, um wenig später zurück in die Kanalisation hinunter zu gelangen. Folgt hier einfach dem Strom aus blutigem Wasser und ihr werdet auf direktem Wege über die Treppe nach oben zur Männerstation zurück finden, wo sogleich ein neues Element ins Spiel eingeführt wird: Das Verschieben von Objekten. Auf die Weise könnt ihr nicht nur Türen mit Gegenständen blockieren, um beispielsweise eure Verfolger abzuschütteln, sondern auch Objekte wie den kleinen Schrank an der linken Wand aus dem Weg schieben, um Türen und Schächte freizulegen.

Also frisch an's Werk und den Schrank aus dem Weg geräumt, damit ihr durch den kleinen Schacht am Boden in den blutigen Nebenraum mit dem wehrlosen Patienten kriechen könnt. Das unheilvolle Hämmern im anschließenden Korridor führt euch schließlich geradewegs in die hintere Kammer mit einem am Boden kauernden Insassen, und auch wenn das jetzt sicher die beste Idee ist, nachdem eben noch wie verrückt gegen die Tür gedonnert wurde - schiebt hier den Schrank beiseite, um eben diese Tür freizulegen, und schaut euch dann vorsichtig im dahinter liegenden Flur um. Und da die Türen hier zufälligerweise wieder mal allesamt verschlossen sind, bleibt euch wohl oder übel nur der Weg durch die unheimliche Krankenstation.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Komplettlösung Outlast: Flucht aus der Männerstation / Doktorspielchen / Wiedersehen mit dem Priester / Feuer in der Cafeteria / Aktivieren der Sprinkleranlage

Zurück zu: Komplettlösung Outlast: Wiedereinschalten des Stromgenerators / Erwachen im Zellblock / Die Luftschleuse / Der Weg zu den Duschen / Flucht zum Zellblock

Seite 1: Komplettlösung Outlast
Übersicht: alle Komplettlösungen

Cheats zu Outlast (5 Themen)

Outlast

Outlast spieletipps meint: Spannendes aber schnell durchschaubares Horror-Spiel ohne Waffen, das mit düsterer Atmosphäre überzeugt. Nur als Download erhältlich. Artikel lesen
Spieletipps-Award86
Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Mit Riesenschritten nähert sich Gigantic der Fertigstellung: Aktuell läuft eine weitere Beta-Phase der (...) mehr

Weitere Artikel

Townsmen: Smartphone-Stadtsimulator jetzt auch auf dem PC

Townsmen: Smartphone-Stadtsimulator jetzt auch auf dem PC

Oft folgt einem erfolgreichen Film ein Spiel für das Handy. Bei Assassin's Creed zum Beispiel gab es erst die Spie (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Outlast (Übersicht)

beobachten  (?