Pokemon X: Der neue Fee-Typ

Der neue Fee-Typ

von: Christian4907 / 16.02.2014 um 01:27

Ansicht vergrössern!Die Fee-Pokémon: nicht alle sind komplett unbekannt in der Pokémon-Welt

Erstmals seit Pokémon Goldene Edition - Heartgold und Pokémon Silberne Edition für den GameBoy Color ist in Pokémon X und Pokémon Y mit "Fee" ein neuer Typ eingeführt worden, der grundsätzlich dazu gedacht ist, die ungemeine Stärke der Drachen-Pokémon einzuschränken, die vor allem auf ihre sehr hohen Statuswerte zurückzuführen ist. Mit dem neuen Fee-Typen hat sich demnach das Kräfteverhältnis der Pokémon-Typen etwas verschoben.

3 von 4 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Als ob Stats reichen, um ein gutes Pokemon zu schaffen. Letarking und Regigas sind ja auch nicht gut, obwohl sie hohe Stats haben. Es gab nur 2 Immunitäten? Ich kenne 7. Clavion ist astreiner Supporter bzw. Spikeausleger und Azumarill nicht erwähnt?!?

17. Februar 2014 um 14:20 von flubbiflubflub melden

Lernt man zwar alles von selbst beim spielen aber trotzdem Daumen hoch.

16. Februar 2014 um 04:10 von Monkey_D_Luffy melden

Guter Tipp.Das meiste wusste ich zwar schon,aber für die,die das nicht wissen,sehr Hilfreich.

16. Februar 2014 um 02:13 von Pokefan0708 melden


Dieses Video zu Pokemon X schon gesehen?

Stärken & Schwächen

von: Spieletipps Team / 27.02.2014 um 12:07

Pokémon vom Typ Fee sind, wie eingangs erwähnt, im Angriff sehr effektiv Drachen-Pokémon gegenüber, richten aber auch gegen Unlicht- und - überraschenderweise - gegen Kampf-Pokémon doppelten Schaden an. Damit ist der Typ Drache fortan nicht nur noch lediglich gegen sich selbst und gegen die tendenziell eher seltenen Eis-Pokémon im Nachteil. Wird ein Fee-Pokémon angegriffen, ist es gegen Angriffe des Drachen-Typs komplett immun, wodurch die Überlegenheit der Fee-Pokémon den Pokémon des Typs Drachen gegenüber noch einmal forciert wird. Diese Überlegenheit gab es zuvor sonst nur bei den gegenüber Boden-Pokémon hilflosen Elektro-Pokémon und bei den chancenlosen Psycho-Pokémon gegenüber Pokémon des Typs Unlicht. Ferner weisen Fee-Pokémon in der Verteidigung Resistenzen gegen Kampf-, Käfer- und Unlicht-Pokémon auf.

Sowohl im Angriff als auch in der Verteidiung ist der neue Fee-Typ sehr schwach gegenüber Gift- und Stahl-Pokémon: Wird ein Fee-Pokémon von einem Gift- oder Stahl-Angriff getroffen, richten diese sehr effektiven, also doppelten Schaden an; Angriffe des Typs Fee auf ein Gift-, Stahl- und auch Feuer-Pokémon sind sehr uneffektiv und richtigen lediglich halben Schaden an. Um die ohnehin schon so hohe Anzahl an Resistenzen, die Stahl-Pokémon haben, einzugrenzen, sind seit der sechsten Generation Angriffe der Typen Unlicht und Geist nicht mehr uneffektiv gegenüber Stahl-Pokémon - sie richten ab jetzt normlen Schaden an. Der häufig unterschätzte Gift-Typ, der übrigens der einzige Typ ist, von dem es kein legendäres Pokémon gibt, wurde mit Einführung des Fee-Typs also etwas aufgewertet.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Typ Gift kann auch Typ stahl Pokemon nicht angreifen.,

28. Mai 2014 um 17:29 von B-Rebbit melden


Attacken

von: Spieletipps Team / 27.02.2014 um 12:08

Mit Pokémon X und Pokémon Y wurden entsprechend auch eine vielzahl von Fee-Attacken eingeführt bzw. sind einige Attacken von anderen Typen zum Fee-Typ geworden. Von den additiv 16 Fee-Attacken sind jedoch neun Stück Attacken, die eine zum Beispiel statusverändernde Wirkung haben, also keinerlei offensiven Schaden anrichten. Von den kraftpunkte-mindernden Angriffen haben drei Stück eine Stärke von 50 und weniger, so dass lediglich Mondgewalt (Stärke 95), Knuddler (Stärke 90, einzige physische Attacke) und Zauberschein (Stärke 80) in Kämpfen verwendet werden sollten.

Vom Typ Fee gibt es nur eine Technische Maschine, und zwar die TM99 Zauberschein, die aber von einer vielzahl von Pokémon erlernt werden kann. Grundsätzlich sind die Anwendungsmöglichkeiten der Fee-Attacken dennoch noch sehr eingeschränkt, was teils auch darauf zurückzuführen ist, dass bis auf "Zauberschein" sämtliche Fee-Attacken aktuell nur von sehr, sehr wenigen Pokémon erlernt werden können. Einige sind sogar ausschließlich für ein bestimmtes Fee-Pokémon gedacht (z. B. Geokontrolle und Trickschutz).

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Die Pokémon

von: Spieletipps Team / 27.02.2014 um 12:47

Inklusive der Mega-Entwicklungsformen von Guardevoir und Flunkifer gibt es aktuell 38 Fee-Pokémon. 23 bereits bekannte Pokémon haben den Typ Fee dazubekommen (z. B. Pii, Pipi, Pixi, Pantimos, ...). Mit Xerneas und Diancie gibt es zwei legendäre Pokémon des Typs Fee.

Jedoch weisen wirklich sehr viele Fee-Pokémon unterdurchschnittliche Statuswerte auf, wodurch weit über die Hälfte aller Fee-Pokémon zwar nett aussehen, aber viel zu schwach sind, als dass sie eine ernsthafte Alternative darstellen. Positive Ausnahmen sind hier ganz klar das legendäre Xerneas sowie die nicht legendären Florges, Togekiss, Feelinara und (Mega-)Guardevoir, die alle auf einen Gesamtwert von mehr als 500 kommen.

Fünf weitere Fee-Pokémon kommen immerhin noch auf einen guten Gesamtwert von über 450 (ohne Mega-Flunkifer). Zum erst kürzlichst veröffentlichten legendären Dicancie kann aktuell noch keine Angabe gemacht werden.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Resümee

von: Spieletipps Team / 27.02.2014 um 12:48

Grundsätzlich ist der Fee-Typ kein schlechter - gut trainierte Florges, Feelinara oder Guardevoir mit seiner Mega-Entwicklung stellen prima Alternativen zu Eis-Pokémon dar, wenn es darum geht, Drachen-Pokémon zu bändigen. Vor allem, weil Fee-Pokémon lediglich auf Gift-, Käfer- und Stahl-Angriffe anfällig reagieren und die weiteren Stärken der Eis-Pokémon auch durch andere Typen kompensiert werden können. Und spätestens mit der nächsten Generation sollten Fee-Pokémon dann auch im Bereich "Attacken" stärker punkten können; der Großteil an schwachen Fee-Pokémon wird uns aber vermutlich erhalten bleiben ...

1 von 3 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

"Grundsätzlich ist der Fee-Typ kein schlechter" -welcher Typ ist denn auch bitte schön schlecht? Jeder hat iwie einen Nutzen... Fee-Pokemon sind NICHT anfällig auf Käfer-Attacken, sie haben da sogar ne Resistenz gegen.

28. Februar 2014 um 21:42 von gelöschter User melden



Übersicht: alle Tipps und Tricks

Pokemon X

Pokémon X spieletipps meint: Eine gelungene Erweiterung der Pokémon-Familie. Die neuen Monster und frische Optik peppen das Abenteuer auf und machen X und Y zu grandiosen Editionen. Artikel lesen
Spieletipps-Award90

Tipp gehört zu diesen Spielen

Pokémon X
Das Duell: PlayStation 4 Pro versus Xbox One S

Das Duell: PlayStation 4 Pro versus Xbox One S

Sony gegen Microsoft: Das langjährige Duell geht 2016 in eine neue Runde. Beide Hersteller liefern dieses Jahr neue (...) mehr

Weitere Artikel

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

Rund um die Verleihung der Game Awards hat es auch ein Video mit frischen Spielszenen aus The Legend of Zelda - Breath (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Pokemon X (Übersicht)

beobachten  (?