Castlevania - Lords of Shadow 2: Endboss 6

Endboss 6

von: Spartan-118 / 01.03.2014 um 19:35

Agreus

Agreus ist Pans Bruder und will Dracula töten, weil ers damals seinen Bruder getötet hat.

Als wär das Katz- und Mausspiel nicht schon genug gewesen ist er als direkter Gegner ziemlich stark.

Kampfablauf:

Agreus ist nicht nur stark sondern auch sehr schnell, um das noch zu toppen verwandelt er sich manchmal in einen Blättersturm und fegt über euch hinweg, hier müsst ihr ausweichen.

Er wechselt auch öfters seine Waffen, einmal einen Stock und dann zwei Schwerter.

Mit Stock:

Seinen Stock nutzt Agreus um euch mit meist unblockbaren angriffen zu attackieren, darunter ein Angriff bei dem er den Stock auf den Boden schlägt. Außerdem nutzt er seinen Stock auch um ihn auf euch zu werfen, weicht aus ansonsten werdet ihr aufgespießt und es kommt zu einem QTE.

Mit Schwerter:

Wenn er seine Schwerter benutzt ist Agreus wie schon erwähnt sehr schnell und stürmt auch oft auf euch zu. Desweiteren kommen zwei Distanzangriffe dazu. Einmal schickt er zweimal hintereinander magische Klingen durch die Luft denen hier ausweichen müsst. Und zweitens wirft er beide Schwerter in einem Bogen zu euch und stürmt direkt darauf auf euch zu. Den Schwertern im richtigen moment mit einem Sprung ausweichen.

Außerdem, was zu erwähnen ist, ist das er mit beiden Waffen oft eure eigenen Angriffe blockt. Ich hab leider nicht heraus gefunden ob man seinen Block brechen kann, aber er blockt zum Glück nicht die ganze Zeit.

In diesem Kampf seit ihr fast stendig am ausweichen und wartet auf den richtigen moment zum Angriff, ich habe das Drachenamulett benutzt als er etwas weniger als die hälfte seiner LP hatte und ihn damit besiegt. Nach dem QTE ist er dann entgültig erledigt.

Weiterer Kurztipp

3 von 3 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Im Kurztippbereich habe ich gerade einen Tipp eingesendet zur Agreus Schleichpassage. Hoffe das wird zukünftig jedem helfen. Die Taktiken hier sind wirklich hilfreich. Danke dafür.

03. März 2014 um 16:27 von Game-ZX melden

Agreus ist einfach, aber das schleichen kotzt mich an

02. März 2014 um 09:52 von Milliwissen melden


Dieses Video zu Castlevania - Lords of Shadow 2 schon gesehen?

Endboss 7

von: Spartan-118 / 03.03.2014 um 17:36

Marionetten des Puppenmachers

Wer Castlevania LoS Mirror of Faith kennt, der hat schon von ihm gehört, dem Puppenmacher oder Toymaker.

Dieser wird in LoS 2 vom verfluchten Blut "verflucht" und schickt seine Marionetten gegen Dracula in den Kampf.

Kampfablauf:

Ich habe den Kampf passend zur Kulisse in drei Akte eingeteilt.

1. Akt

Der Puppenmacher wird als erstes seine Marionette Sir Walter deGray einsetzen. Dieser Herr ist ein Ritter mit Lanze und Schild. Bei ihm ist nur zu beachten das er fasst nur unblockbare Angriffe benutzt und ansonsten keine Besonderheiten hat. Weicht seinen Angriffen aus und greift ihn ganz wie euch beliebt an, das sollte auch nicht lange dauern.

Wenn das geschafft ist kommt der Puppenmacher in seinem monströsem Apparat runter. Dieser besteht lediglich aus Kopf einem Ansatz von einem Rumpf und Armen. Der Kopf ist hier bei der Schwachpunkt und am besten mit Luftangriffen zu treffen. Passt aber auf seine Hände auf, diese Nutz er um nacheinander auf den Boden zu schlagen und um euch zu greifen wenn ihr direkt vor ihm seit.

Wenn ihr ihm ein paar LP abgezogen habt setzt er seine nächste Marionette ein.

Und das ist der Drache Sauraganthorix, was für ein Name.

Dieser hat etwas mehr drauf als deGrey, ist aber auch nicht schwer zu besiegen. Er spuckt im Nahkampf Feuer (wer hätte das gedacht) und verteilt Feuerwerkskreisel über den Boden, die versprühen Funken die euch schaden wenn ihr zu nah dran seit. Der einzige Nahkampfangriff von Sauraganthorix besteht daraus das er sich dreht und mit seinem Schweif über den Boden schlägt, dem weicht ihr am besten mit einem Sprung aus. Am besten trefft ihr den Drachen mit Luftangriffen, das ist aber nicht zwangsweise notwendig.

Ist der Drache besiegt geht es weiter.

2. Akt

Der zweite Akt unterscheidet sich nur in einem Punkt vom ersten. Und zwar das der Puppenmacher mit den Fingern schnippst und einen Feuerkreis um euch herum erzeugt, der sich zusammen zieht. Einfach mit Sprüngen ausweichen und den Apparat weiter angreifen. Irgendwann geht die Klappe kaputt die den Puppenmacher schützt und das leitet den letzten Akt ein.

3. Akt

Jetzt nutzt der Apparat seine Arme als Beine um zu laufen und damit ändern sich auch seine Angriffe. Zu einem stampft er mit den "Händen" auf den Boden und zum anderen tritt er zu und schickt Schockwellen über den Boden zu euch. Um ihn jetzt zu besiegen müsst ihr die Chaoskrallen aktivieren und ihm eine Feuerbombe ins Gesicht werfen, daraufhin wird er umfallen und ihr könnt auf ihn einprügeln.

Macht das ungefähr dreimal und ihr habt den Apparat besiegt und den Puppenmacher vom Fluch befreit.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Endboss 8

von: Spartan-118 / 04.03.2014 um 16:06

Abaddon "der Zerstörer"

Wie man sich schon denken konnte muss man früher oder später gegen diesen riesigen Dämon kämpfen.

Kampfablauf:

Auch wenn er bedrohlich aussieht, so ist Abaddon ein recht leichter Gegner. Er ist sehr schwerfällig und greift deswegen auch nicht so schnell an.

Am Anfang wird er grüne Pfeile aus dem Rücken schießen, denen ihr am besten ausweicht. Aber das war noch nicht alles, mit den Geschossen beschwört er infizierte Bewohner der Stadt. Die dienen uns aber ganz gut um LP und Magie aufzufüllen.

Als Distanzangriffe nutzt er einmal grünes Feuer und außerdem rammt er seinen Schweif in den Boden, welcher dann unter dem Boden auf euch zu kommt und aufspießt, wenn ihr nicht ausweicht.

Zu seinen Nahkampfangriffe zählen einfache Schläge und auf den Boden stampfen.

Immer wenn er einen gewissen Teil seiner LP verloren hat verschließt er sein Herz und stürmt auf einen zu, wobei er mit den Armen auf den Boden schlägt.

Wenn ihr den Tagebucheintrag zu Abaddon gelesen habt wisst ihr das sein Herz die Schwachstelle ist. Am besten trefft ihr es wenn ihr aus der Luft angreift. Außerdem könnt ihr, wenn ihr mitten im Angriff seit, seinen Angriff blocken und einen Gegenschlag bewirken, sofern der Angriff blockbar ist.

Wie gesagt ist der Kampf an sich nicht schwer, aber ich habe nunmal damit angefangen und deshalb werde ich das auch für jeden Boss durchziehen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Endboss 9

von: Spartan-118 / 04.03.2014 um 16:06

Krieger der Bruderschaft

Ich werde den richtigen Namen des Gegners nicht nennen, da erst nach dem Kampf enthüllt wird wer das ist. Deshalb nenn ich ihn hier nur Krieger der Bruderschaft.

Kampfablauf:

Teil 1

Am Anfang des Kampfes müsst ihr auf eure gesamten Fähigkeiten verzichten, ihr könnt nur noch eure Peitsche benutzen.

Über eueren Gegner kann man sagen das er wie Gabriel aus dem ersten Teil kämpft, er nutzt ein Kampfkreuz und besitzt alle Artefakte, die man auch am Ende besitzt. Aber die benutzt er jetzt noch nicht, er greift nur mit dem Kreuz an.

Seine Angriffe könnt ihr teils blocken und teils nicht, außerdem wird er eure Angriffe ab und zu auch blocken (Synchronblock), aber ihr könnt den darauffolgenden Angriff ebenfalls blocken und zurück schlagen.

Wenn er ein Paar LP verloren hat wird der Boden einstürzen und es geht in die zweite Runde.

Teil 2

Ab jetzt könnt ihr euere Fähigkeiten wieder nutzen, aber der Krieger wird ebenfalls Magie einsetzen.

Einige davon kennt man noch vom ersten Teil, z. b. den Weihwasserschild und er nutzt den Handschuh, zusammen mit Schattenmagie, im Nahkampf.

Dazu kommen Distanzangriffe unter Nutzung der Schatten- und Lichtmagie.

- er springt hoch und fällt zurück auf den Boden und erzeugt eine, sich konzentrisch ausbreitende Schockwelle

- er schlägt seine Kette mehrmals auf den Boden und schießt Flammen auf euch

- er erzeugt eine Lichtmagieklinge, die horizontal auf euch zu fliegt (auf Zeitlupe achten), wenn ihr springt erzeugt er sofort eine weitere in eure Richtung

Aber er nutzt nicht nur viel Magie, sein Kampfkreuz hat er auch noch.

Damit greift er euch ebenfalls weiter mit Teils blockbaren und nicht blockbaren Angriffen an. Ab und an versucht er euch auch mit der Kette zu greifen, aber dem könnt ihr leicht entgehen.

Teil 3

Wenn er nur noch wenige LP hat setzt er einen merkwürdigen Stein ein, der ihn zu einem Riesen werden lässt. Jetzt greift er hauptsächlich mit schlägen auf den Boden an, die Schockwellen erzeugen. Um das zu beenden müsst ihr die im Kreis schwebenden Felsen am Rand zerstören.

Danach wird der Krieger einen Dunkelkristall einsetzen und den dazu gehörigen Dämon beschwören. Hier kommt nur ein kurzes QTE und wenn das geschaft ist, ist der Kampf vorbei und ihr erfahrt nun wer euer Gegner wirklich ist.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Endboss 10

von: Spartan-118 / 05.03.2014 um 08:55

Innerer Dracula

In diesem Kampf müsst ihr quasi euch selbst bzw. das verfluchte Blut von Dracula bekämpfen.

Die Form die das Blut annimmt ähnelt sehr dem ersten Bossgegner, den Steingolem. Aber seine Angriffe sind dafür anders.

Dieser Golem springt in die Luft und erzeugt bei der Landung eine Welle aus Blut, der ihr am besten mit einem Sprung ausweicht. Wenn ihr ihm zu sehr auf die Pelle rückt kommen Stacheln aus seinem Körper die euch weg schleudern.

Seine Nahkampfangriffe sind sehr gut Voraus zu sehen, diese könnt ihr meistens auch blocken, aber Achtung, er wird immer wieder mit dem linken Arm mehrmals auf den Boden schlagen und euch dabei verfolgen. Dieser Angriff ist unblockbar und ihr solltet in Bewegung bleiben. Außerdem schlägt er auf Distanz seinen Arm schräg in den Boden und erzeugt eine zielgerichtete Welle. Als weiterer Distanzangriff rammt er seinen rechten Arm in den Boden und dieser verfolgt euch dann unterhalb, mit dem Ziel euch aufzuspießen.

Wenn er dann ein paar LP verloren hat fällt er um und sein Inneres kommt hervor.

Dieses sieht aus wie Dracula, nur ohne Arme und Beine.

Dieser wird euch nur mit Distanzangriffe attackieren. Einmal spuckt er dafür Blut. Und zweitens will er euch, nach eigener Aussage absorbieren. Wenn er damit anfängt, lauft dicht um ihn herum, dann kann er euch nicht erwischen. Sollte er es doch schaffen, aktiviert auf keinen Fall die Nebelgestalt, ansonsten ist der Kampf vorbei und es geht am letzten Checkpoint weiter.

Greift diesen schlangenartigen Dracula mit Luftangriffen an, ihr müsst aber einen Doppelsprung machen sonst erreicht ihr ihn nicht.

Ihr müsst den inneren Dracula in dieser Form besiegen, wenn nicht erholt sich der Golem und es geht wieder von vorne los.

Dank der Dämonenschwingen kommt eine gute Möglichkeit zum Ausweichen dazu und wenn man nicht, wie ich die Nebelgestalt aktiviert, ist der Kampf mit einem Versuch beendet.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Castlevania - Lords of Shadow 2 - Kampf-Lösungen: Endboss 11 - Nergal Meslamstea / Endboss 12 / Endboss 13

Zurück zu: Castlevania - Lords of Shadow 2 - Kampf-Lösungen: Endboss 1 - Steingolem / Endboss 2 - Raisa Volkova / Endboss 3 - Gorgo / Endboss 4 / Endboss 5

Seite 1: Castlevania - Lords of Shadow 2 - Kampf-Lösungen
Übersicht: alle Tipps und Tricks

Castlevania - Lords of Shadow 2

Castlevania - Lords of Shadow 2 spieletipps meint: Überraschend frische Fortsetzung der Vampir-Saga. Bombastische Aufmachung, spielerisch in Ordnung, jedoch kleine technische Mängel. Artikel lesen
80
Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Mit Riesenschritten nähert sich Gigantic der Fertigstellung: Aktuell läuft eine weitere Beta-Phase der (...) mehr

Weitere Artikel

Nintendo Switch: Gerüchte um Virtual Console mit Gamecube-Spielen

Nintendo Switch: Gerüchte um Virtual Console mit Gamecube-Spielen

Auch wenn Nintendo die neue Konsole Nintendo Switch mittlerweile offiziell vorgestellt hat, reißen die Gerüc (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Castlevania - Lords of Shadow 2 (Übersicht)

beobachten  (?