World at Arms: Einsteigerguide

Umfassender Einsteigerguide zu WaA

von: SeraphX / 07.03.2014 um 09:06

1.) Grundsätzliches

World at Arms ist ein relativ komplexes und forderndes Spiel. Es macht sehr viel Spaß, bedingt aber auch eine Menge Geduld und teilweise Nerven, wenn die Bugs zuschlagen usw. Man kann sehr gut ohne Echtgeld durchkommen, ein Kauf der Ingame Währung ist wirklich nicht notwendig. Leider tut Gameloft nichts gegen die Vielzahl der Hacker, aber im Gegensatz zu diesen haben wir Köpfchen und gewinnen mit überlegener Strategie und sinnvollem Ressourcenumgang. Ich will hier Einsteigern ein paar Tipps aus meiner Erfahrung geben und somit den Frustfaktor deutlich senken. Das ganze ist in mehrere Kapitel unterteilt um es etwas übersichtlicher zu gestalten. Das ist hier ist nicht der Stein der Weisen, aber ich bin sehr erfolgreich mit meinen "Leitlinien". Funktionieren tut es also ganz sicher :)

Zu der Unterwasserbasis schreibe ich in einem Extra Kapitel etwas.

Fangen wir an...

2.) Baisausbau

Platz für Gebäude ist das A und O in diesem Spiel. Ihr beginnt mit wenig Baufläche und diese ist all zu schnell voll. Priorität bis etwa lvl. 30 hat daher der Kauf von Bauland. Dieses wird schnell rapide teurer und kostet im Endstadium 370 k pro Stück. Das erscheint anfangs ungeheuerlich, später hingegen hat man keine Probleme 7-10 Flächen gleichzeitig auszubauen. Im Endstadium dauert ein Ausbau 32 Stunden.

Ab lvl. 31 aufwärts sollte man soweit sein regelmäßig Geld für neues Land beschaffen zu können und die Fläche sollte bereits für das Nötigste ausreichen. Ab da kann man auch vermehrt Geld für andere Dinge ansammeln.

Wichtig ist vor allem anfangs platzsparendes Bauen. Man sollte wenige Lücken offen lassen um kein Land zu verschwenden. Bei neuen Landstücken sollte man die Botanik verkaufen, sie ist unnütz. Straßen braucht man auch eher weniger, aber ich z.B. mag es wenn meine Fahrzeuge durch die Basis fahren, also hab ich die Straßen nicht entfernt, sondern nur nach meinen Bedürfnissen verlegt.

Selbiges gilt für Gebäude. Umstellen ist besser als abreißen. Offene Lücken zwischen den Gebäuden kann man je nach Art des Bauwerks mit Boostern oder Basisgebäude füllen. Dazu später mehr.

Wo wir gerade dabei sind. Ich komme später zu den Gebäudetypen. Aber ich sage jetzt schon, dass man die Gebäude je nach Gebäudeart gesammelt hinstellen sollte. Das macht es leichter den Überblick zu wahren. Sucht euch eine Ecke für die Profitgebäude, eine für Öl usw. Anfangs ist das sicher unmöglich, aber mit der Zeit kommt die Baufläche und dann sollte man strukturierter vorgehen. Zur Not lässt man ein zwei Stücke Bauland frei und nutzt sie als "Rangierfläche".

Am Anfang des Spiels zeigt man euch eine Brücke, die zur U-Boot Werft führt. Macht nicht den Fehler dorthin zu bauen. Das Bauland dort fängt ab 1.000.000 Münzen an und wird teurer. Die Untersee Kampagne kann man ab lvl. 28 anderweitig aufrufen. Also baut dieses Land wirklich ganz zuletzt aus. Es bringt euch keine Vorteile.

3.) Profitgebäude

Diese produzieren Geld. Geld braucht man, ohne geht nichts. Anfangs sind Profitgebäude die Haupteinnahmequelle, später machen sie neben PvP in etwa und je nach Spielweise noch 30-50% der Gelgbeschaffung aus. Diese Gebäude produzieren in je nach Art in verschiedenen Zyklen verschieden viel Geld. Das kann mit Boostern verbessert werden. Wer viel spielt sollte Gebäude mit kurzen Zyklen wählen. Wer nur ein oder zwei mal am Tag reinsieht (ich z.B.) wählt Gebäude mit entsprechend längeren Zyklen.

Man sollte keine Profitgebäude mit Sternen kaufen. Das lohnt nicht, außer man baut viele und gibt viele Sterne aus. Unnötig!

Seht zu möglichst alle Profitgebäude in einem Bereich zu sammeln. Das macht das Sammeln einfacher und schneller.

Die Profitgebäude ab dem Typus Schulungszentrum sollten nicht direkt nebeneinander stehen und mindestens zwei Felder in jeder Richtung neben sich frei haben (1 Feld = ein kleiner Baum Booster). Dies ist notwendig um im Falle einer Invasion nicht mehr all zu viel Geld auf einmal zu verlieren. Entsprechend sollten die Gebäude auch nicht über 50 - 70 k Gewinn pro Zyklus geboostet werden.

Geschenkte Gebäude, welche man nur mit Sternen bauen könnte sollte man verkaufen. Die Sterne braucht man dringender.

4.) Energiegebäude

Jedes gebaute Gebäude außer Kraftwerken benötigt Energie. Hat man keine über, kann man nicht bauen. Die Energiegebäude werden mit steigender Stufe besser und reagieren damit besser auf Booster. Veraltete Kraftwerke sollte man irgendwann abreißen und und gegen neue tauschen. Das spart viel Platz.

Zudem sollte man auch diese Gebäude in einem Bereich sammeln und möglichst so aufstellen, dass jedes Gebäude in jeder Richtung zwei freie Felder (1 Feld = ein kleiner Baum Booster) neben sich hat. Diese Lücken füllt man später mit einem bestimmten Booster um bei weniger benötigter Fläche mehr Energie herauszuschlagen.

Falls man mal Sterne über hat, kann man ruhig ein oder zwei Kraftwerke mit der Goldsternwährung kaufen. Hier macht man deutlichen Gewinn.

5.) Einheitenproduktion

Hier baut man seine Truppen. Es gibt eigene Gebäude für Infantrie, Fahrzeuge, Flugzeuge und U-Boote.

Da man möglichst schnell aus allen Rohren produzieren können sollte, braucht man relativ viele dieser Gebäude. Wie viele hängt vom eigenen Spielverhalten ab.

Ich persönlich habe vier Kasernen, 16 Panzerfabriken und acht Flughäfen. Dazu vier U-Boot Werften. Ich komme damit aus. Aber an diesem Punkt muss jeder selber rausfinden wie viel er braucht.

Einheiten können ab einer bestimmten Stufe verschmolzen werden. Aus zwei normalen Einheiten werden Stufe zwei Einheiten usw. Es geht erst einmal bis Stufe vier. Wobei Stufe vier sehr teuer ist. Später ist es auch bis Stufe fünf möglich.

Ihr könnt die meisten Einheiten mit Geld bauen. Einige erfordern aber auch die soziale Währung, welche ihr einmal pro Tag bei euren Alliierten einsammeln könnt. Je mehr Allies, desto mehr Herzen. Also ladet jeden Tag so viele Leute wie möglich in eure Allianz ein. Das Sammeln der Herzen ist nervig, lohnt sich aber!

Macht nicht den Fehler eure Herzen unüberlegt auszugeben. Dazu mehr weiter unten.

Man sollte langfristig von jedem Einheitengebäude mindestens einmal die verbesserte Version haben um Herzen beim Verschmelzen der speziellen Einheiten zu sparen. Mehr ist besser. Ich habe 8 bessere Panzerfabriken, vier bessere Flughäfen und zwei bessere Werften. Außerdem sind meine vier Kasernen die bessere Version.

Wer genug Sterne erspielt, investiert hier goldrichtig.

Man sollte fast immer die neuesten Einheiten bauen. Baut sie alle zu Stufe drei aus, das reicht. Alles andere ist nicht profitorientiert, da Einheiten nicht ewig halten. Jeweils sechs Angriffseinheiten (also die mit einem hohen Angriffswert) auf Stufe vier sollte man für schwere Kämpfe parat haben.

Für Verteidigungseinheiten gilt, dass man sie nicht aktiv einsetzt. Sie werden von der KI automatisch hergenommen, wenn ihr angegriffen werdet. Es werden immer Einheiten mit dem höchsten Verteidigungswert genommen. In solchen Kämpfen verlieren sie aber niemals Haltbarkeit. Deshalb braucht man sie nur einmal bauen. Hier sollte man auch seine Herzen ausgeben. Angreifer sind irgendwann zerstört. Verteidiger halten ewig.

Baut zuerst im Luftbereich die Striker auf Stufe vier aus, später die Firehawks. Im Bodenbereich baut zuerst die T-210, dazu vielleicht später Turbinen und ab Stufe 36 sechs Exotrupps (Kaserne). Zum Schluss kommen die X-635.

Bei den U-Booten baut man zuerst einen oder zwei Barakudas auf Stufe vier. Ab Stufe 34 dann ein oder zwei Siragos und zuletzt die die Seewölfe.

Irgendwann ganz viel später kann man auch Verteidiger auf Stufe fünf zusammenschrauben lassen.

6.) Ölvorrat

Öl braucht ihr für Angriffe im PvP und der Kampagne. Man sollte langfristig eine Lagerkapazität von 600 Öl anstreben. Wer mehr kämpft, baut mehr Lagergebäude.

Ölproduktionsgebäude sollten pro Zyklus einen guten Teil eures maximalen Vorrats bereitstellen können. Passt die Anzahl dieser Gebäude daher entsprechend an. Auch diese sollten in einem Bereich gesammelt werden um mit dem Gebäude Ölsammler alle auf einmal abzuernten.

Die Investition von Sternen lohnt auch hier mMn nicht.

7.) Extras

Diese werden in Waffenfabriken produziert und sind einmalig einsetzbar. Sie boosten eure Einheiten im Kampf oder richten direkten Schaden am Gegner an.

Hier kommen wir das erste mal zur wirklichen Strategie. Viele Leute nutzen sinnlose Extras. Alles was ihr erst einmal braucht sind die drei Extras Sprengranate, Titanpanzerung und EMP. Benutzt sie in folgender Reihenfolge: EMP, Panzer, Granate. So werden eure Gegner erst temporär lahmgelegt und dann mit euren geboosteten Einheiten zerschossen. Damit sollte man so ziemlich jeden Kampf auf eigener Stufe und ein paar darüber gewinnen können. Unbesiegbar ist man nie, aber die Chancen liegen sehr hoch. Extras sind langfristig auch günstiger als immer teure Stufe drei oder vier Einheiten zu verlieren.

Baut die Waffenfabriken immer in 3er Packs. Eine für jedes Extra. Wie viele man braucht, hängt wieder von jedem selbst ab. Ich habe 49 Fabriken. 45 für die Basisextras und vier für andere Dinge wie Bomben oder Nebelwände.

Nebelwände braucht man um sie mit Verteidigern zu verschmelzen. Sie werden dann bei Angriffen in Abwesenheit automatisch benutzt und lenken den Gegner ab. Baut sie auf Stufe zwei. Goldsterne für Stufe drei sind unnütz, da der Effekt sich in Grenzen halten wird.

Atombomben sind nur für Fraktions und U-Boot Kämpfe nützlich. Dort wirken die Basisgebäude nämlich nicht und beide Parteien sind schwächer. Bei normalen PvP kämpfen verpufft der Effekt ab etwa Stufe 30 und dafür sind sie dann zu teuer.

Sobald verfügbar sollte man die erwähnten Extras auf Stufe zwei bauen.

8.) Basisgebäude

Diese stärken Angriff und Verteidigung um einen fixen Wert. Dieser Wert wird später den Großteil eurer Kampfwerte ausmachen, also baut immer bis zum Maximum. Die Gebäude werden im Forschungszentrum gebaut und können für Münzen oder Herzen erworben werden. Die ersten Gebäude sind unnütz. Interessant wird es ab Störsender / Boden - Luft System. Baut mit euren Herzen davon eine große Anzahl. Sobald Sendemast / Langstrecken Silo verfügbar sind, baut nur noch diese bis ihr das Maximum erreicht. Zuletzt kommen Typ X / Luftschutzbunker. Baut nur noch diese. Wenn ihr am Limit seid, reißt alte Störsender / Boden - Luft Gebäude ab und ersetzt sie.

Für 70 Sterne könnt ihr genau einen Militärrat erwerben. Eins der besten Gebäude überhaupt. Es wird mit jedem Alliierten besser und kann im Gegensatz zu den anderen Basisgebäuden mit Boostern verbessert werden. Hier sollten die ersten 70 Sterne landen. Alles andere wäre fahrlässig. Um das Gebäude herum sollten wieder jeweils zwei Felder frei sein um Booster zu platzieren. Einen Booster Kunst des Krieges bekommt man durch Aufgaben geschenkt. Dieser macht sich neben diesem Gebäude ausgezeichnet.

Ein voll geboosteter Rat kann je nach Anzahl der Allies über 300 auf beide Werte aufaddieren. Diese Zahl spricht wohl für sich.

Basisgebäude wirken leider nicht in Fraktionskriegen und Unterwasser. Aber sie machen das Geldverdienen im normalen PvP leichter. Hier liegt unser Vorteil gegenüber Hackern. Da sie meistens sofort Alles haben, denken sie nicht über Spielmechaniken nach und bauen diese Gebäude wenig oder nicht. Mit einer hohen Anzahl an Basisgebäuden verschaffen wir uns einen Vorteil.

9.) Booster und sonstige Gebäude

Booster erhöhen die Werte von Gebäuden je nach Gebäudeart. Profit und Ölgebäude produzieren mehr, Einheitengebäude produzieren schneller, Lagergebäude lagern mehr und Kraftwerke liefern mehr Energie.

Der wichtigste Booster ist das Kampflugzeug. Es braucht vier Flächen, verbessert um 35% und kostet 250 k. Damit werden wir auf weniger Platz viel effektiver. Vor allem um Kraftwerke und den Militärrat herum sollte man sie platzieren. Der Spaß kostet eine Menge, lohnt sich aber. Ab Stufe 31 etwa kann man ab und an Eins bauen und platzieren.

Ein weiteres Gebäude hat den Namen Forschungszentrum bekommen. Hier kann man ein paar generelle Werte seiner Armee und Gebäude verbessern. Schnellere Produktion, mehr Ertrag bei einer Invasion usw. Hier kann man auch die Verschmelzung von Einheiten auf Stufe fünf kaufen. Wenn ihr einmal 500 k über hat, baut das Gebäude und kauft bei Gelegenheit die Booster.

Das Fusionszentrum erlaubt die Verschmelzung von Einheiten mit den Extras Rakete, Nebel oder Erste Hilfe. Ich sehe nur Nebel als sinnvoll an. Raketen machen kaum Schaden und Medis heilen kaum und wirken nur auf eine Einheit. Kann man sich sparen.

Die Lotterie hat man von Anfang an. Spielt bis etwa Stufe 40 jeden Tag die Bronze Lotterie. Manchmal gewinnt man U-Boote und die sind anfangs Mangelware. Manchmal bekommt man die Silberlotterie geschenkt. Nutzt sie und hofft auf gute Gewinne. Sterne für die Silber und Goldlotterie lohnen sich aber nicht. Kosten - Nutenverhältnis stimmen nie.

Das Finanzamt und der Ölsammler sammeln entsprechende Ressourcen von Gebäuden im Umrkeis ein. Das spart Zeit. Nutzt das also. Ein Ölsammler sollte reichen. Ich persönliche habe zwei Finanzämter, aber je nach Anzahl und Art der Profitgebäude können sich mehr davon lohnen. Diese Gebäude werden allerdings auch mit jedem Kauf teurer.

10.) Kampf

Der Kernpunkt des Spiels. Die grundlegenden Mechaniken erklärt euch das Spiel. Normalerweise reichen die jeweiligen Stufe drei Angreifer aus. Bei besonders starken Gegner nutzt ihr die Stufe vier Angreifer. Setzt sie aber sparsam ein, da sie teuer sind. Nutzt eure drei Basisextras und streicht Kopfgelder ein.

Die KI wird für euren Feind Extras einsetzen. Ab einer Verteidigung von etwa 2500 kann man die Schadensextras ignorieren. Sie verpuffen einfach. Gefährlich sind vor allem EMP und Kisten, die über dem Gegner landen. Da weiß man nie ob es ein nutzloses Medikit ist oder eine Titanpanzerung, die einem viele Probleme bereiten wird. Zerstört diese also immer. Beim EMP hat man wenig Zeit zu reagieren, also beobachtet die Fläche über euren Einheiten aufmerksam.

11.) Invasion

Diese folgt nach einem siegreichen PvP Kampf. Man kann hier die Profitgebäude des Gegners besetzen, maximal vier auf einmal. Man streicht dafür Münzen ein und legt die Gebäude für die Dauer der Invasion lahm. Die Invasion endet erst, wenn der Betroffene das Spiel startet und den Hubschrauber über den Gebäuden zerstört. Die Gewinne variieren hier stark. Von quasi gar nichts bis 300 k ist hier alles möglich. Greift möglichst hoch stufige Gegner an hofft auf eine unbedachte Bauweise. Eng beieinander liegende Gebäude mit vielen Boostern bringen euch viel Geld ein. Sucht also nach solchen Bereichen. Mit der Zeit lernt man recht schnell einzuschätzen, wo euer Hubschrauber das meiste rausholt.

Im Schnitt wird man pro Invasion 30 - 70 k einnehmen.

12.) Wann greife ich welchen Gegner an?

Leider sagt die Gegnerstufe in WaA nicht wirklich etwas über die Stärke des Gegners aus. Aber sie ist ein Hinweis von vielen. Der nächste Hinweis auf die Gegnerstärke sind die Ruhmpunkte. Je mehr er hat, desto stärker ist er wahrscheinlich. Außerdem könnt ihr bei der Auswahl der Art des Angriffs (Untersee, Boden, Luft) die Erfahrungsstufe in diesem Bereich sehen. Weniger Balken bedeuten oft eine Schwäche in diesem Bereich.

All das sind nur Anhaltspunkte, aber keine Garantien für schwache Gegner. Man kann durch diese Beobachtungen aber seine Chancen steigern.

In der Regel sollte man Gegner mit hohen Kopfgeldern zuerst angreifen. Ideal ist es, wenn sie auch noch Ruhmpunkte abgeben (die Ausbeute an Ruhm kann man vor dem Kampf schon betrachten). Richtig lohnenswert sind Gegner ab der Stufe 35. Ab dort können sie über Schulungszentren verfügen, welche mit Boostern einen ordentlichen Geldschub bringen können. Stufe 35 ist natürlich keine Garantie, dass der Gegner diese Gebäude gebaut hat, aber ab dort ist es möglich.

13.) Fraktion und Krieg

Fraktionen erfüllen zwei Zwecke. Zum einen erhält man Allies für den Kampf und kann Herzen bei ihnen sammeln, zum anderen kann man am Fraktionskrieg gegen andere Fraktionen teilnehmen und nette Gewinne in Form von Thorium, Einheiten und Extras einfahren. Macht euch aber keine Illusion in der Fraktionswertung auf einem guten Platz zu landen, wenn euer Durschnittslvl. in der Fraktion unter Stufe 40 liegt.

Hier wirken nämlich keine Basisgebäude und daher kommt es nur auf die gebauten Einheiten an. Auf niedrigen Leveln hat man da schlicht keine Chance.

Im Fraktionskrieg kann man die Atombomben sinnvoll nutzen, da hier die Verteidigung meist sehr gering ausfällt.

Sucht euch möglichst schnell eine Fraktion mit 40 oder mehr Mitgliedern um den Alliierten Bonus für den Militärrat und die Möglichkeit auf mehr Herzen zu bekommen.

14.) Goldsterne

Die besser Währung des Spiels. Man kann hierfür Einheit und bessere Gebäude kaufen. Wo sich der Einsatz lohnt habe ich z.T. ja schon benannt. Man bekommt sie indem man sie für echtes Geld kauft, im Soderkommando PvP spielt, durch Aufgaben oder manchmal in Fraktionskämpfen. Außer durch Kauf wird man nie wirklich viele bekommen. Daher muss man sie überlegt nutzen.

Wer alle "Sterngebäude" hat, die er haben will, kann sie auch benutzen um Herzen damit zu sammeln. Das kostet 10 am Tag lässt das ganze in 3 Sekunden über die Bühne gehen. Wer die Sterne sonst nicht braucht, kann hier viel Zeit sparen. Ich würde die Sterne aber nie nutzen um Bauland zu kaufen oder Produktionsprozesse zu verkürzen. Das lohnt unter dem Strich nicht.

15.) Sinnvoller Umgang mit Ressourcen

Ein wichtiger Punkt. Wer seine Ressourcen sinnvoll nutzt, wird erfolgreicher sein. Setzt eure Prioritäten und haltet euch daran. Meine sind z.B. anfangs gewesen mein Geld in dieser Reihenfolge für Bauland, Extras für PvP, Einheiten, Booster und dann den Rest auszugeben. Später verschiebt sich das, wenn man nicht mehr so sehr auf Bauland angewiesen ist und mehr Geld für Basisgebäude und Stufe vier Einheiten braucht.

Vor allem aber Goldsterne und Herzen sollten überlegt eingesetzt werden. Gebt Goldsterne nur aus wo sie einen wirklichen Effekt haben. Herzen sollten nur für die Basisverteidigung und Verteidigungseinheiten benutzt werden. Alles andere schwächt euren Fortschritt erheblich.

16.) Unter Wasser kann man nicht schreien...

... wird es aber dennoch oft wollen. Das leidige Thema der Unterwasserbasis. Sie ist ab Stufe 28 automatisch verfügbar und zeichnet sich durch drei Dinge aus. Sie ist Ressourcenintensiv, Zeitintensiv und zehrt zuweilen intensiv an den Nerven. Zumindest Anfangs. Spätestens hier zeigt sich, dass gute Planer und Strategen die Unterwasserwirtschaft schneller ans Laufen kriegen als "drauf-los-Spieler". Planung ist gleichbedeutend mit Erfolg. Es dauert aber in jedem Fall lange. Hier ein paar Hinweise von mir.

Unter Wasser ist alles teuer, egal ob man es mit Thorium, Münzen oder Sternen kauft. Baut daher anfangs nichts und sammelt nur von der Basis. So kann man die ersten Landflächen und ein paar Kraftwerke bauen.

Baut euer Land immer in Richtung der nächstgelegenen Thoriumgrube aus. Baut auch möglichst eure Erzspeicher nicht nebeneinander oder neben Thoriumabbaugebäuden. Im Falle einer Invasion verliert ihr sonst viel wertvolles Thorium.

Übrige Fläche wird mit Kraftwerken zugestellt.

Baut U-Boote, wenn ihr die Ressourcen habt und sammelt kein Thorium an, außer ihr spart auf etwas. Achtet auf die U-Boot Preise. Maränen z.B. lohnen sich im Vergleich zu Hechten nicht, obwohl sie hochstufiger sind.

Baut möglichst schnell eure Verteidiger mit Herzen aus. Das schreckt Gegner beim Angriff ab oder macht den Angriff zumindest sehr teuer. Baut sie in der Reihenfolge, die ich oben beschrieben habe. Baut neben diesen Einheiten zunächst nur Hechte.

Unterwasser lohnen sich Atombomben wie sonst nirgends, da Basisgebäude nicht wirken. Greift einen Gegner an, nutzt die 3er Kombo an Extras und setzt so viele Bomben wie nötig ab, damit eure U-Boote sich langsamer abnutzen. Jeder Verlust ist schmerzhaft. Setzt auch nur so viele Boote wie unbedingt notwendig ein. Selbst wenn sie nicht zerstört werden, verlieren sie ja pro Kampf an Haltbarkeit.

Achtet Unterwasser auf KI Extras. Jeder Treffer einer Bombe ist verheerend. Ansonsten gelten dieselben Regeln wie "oben".

Nutzt eure Boote in Fraktionskämpfen. Gegen die meisten Gegner reicht ein beliebiges Boot (wenn man z.B. mal einen Mantikor im Lotto gewinnt) plus Alli. Viele Leute bauen ihre Unterseeflotte nämlich nicht vor Stufe 40 oder sogar 50 aus.

Invasionen unter Wasser kosten viel Öl. Kämpft daher nur gegen unerfahrene Unterwassergegner und setzt keine Invasion an, wenn der Gegner nur den von der KI gestellten Schnapper auf dem Feld hat. Er wird dann nämlich sehr wahrscheinlich noch nicht Unterwasser gebaut haben.

Nutzt eure Sterne, wenn ihr genügend habt. Bessere Werften, Erzspeicher und Thoriumabbaugebäude bringen enorm viel, sind aber auch enorm teuer. Wenn ihr also Sterne habt, verbratet sie Unterwasser.

Jetzt kommt der eigentlich wichtigste Tipp für die U-Boot Strategie. Ihr werdet schnell merken, dass man kaum Thorium abbaut, aber alles viel davon kostet. Im PvP bekommt man oft pro Kampf wesentlich mehr Thorium, als man in drei Tagen anfangs abbauen kann. Daraus folgt Folgendes:

verdient euer Thorium im PvP unter den o.g. "Regeln"

baut nur schwache Abbaugebäude, denn bei den späteren Gebäuden verliert man gerne mal 1000 Thorium oder mehr pro Invaion. Erzspeicher und schwächere Produktion geben dem Gegner aber wenig Gewinn. Nutzt das zu eurem Vorteil!

benutzt Atombomben um U-Boote im PvP zu sparen

habt schnell einen hohen Verteidigungswert, das schreckt ab verhindert Invasionen aus Rache, wenn bei euch gleichzeitig wenig zu holen ist

merkt euch Gegner, bei denen ihr viel Thorium gestohlen habt und kämpft ggf. aus Rache und startet eine neue Invasion. Besonders dumme Gegner können so mehrmals "geerntet" werden, weil sie immer wieder zurückschlagen.

macht euch auf Rückschläge gefasst. Die Unterwasserkämpfe sind oft nervenaufreibend, aber die Belohnung, wenn man nach langem Sparen dann den Atlas gebaut oder eine Einheit auf Stufe fünf gebracht hat ist umso größer.

Habt Geduld, vor allem anfangs wo alles lange dauert. Irgendwann fängt der Kreislauf an schneller zu werden und die Erfolge kommen.

Unterm Strich kann man zusammengefasst sagen, dass man sein Thorium im PvP verdienen und dem Gegner wenig Angriffsfläche im Falle der Invasion schenken sollte. Als ich das für mich realisiert hatte, gings auch unter Wasser recht gut voran.

Ich hoffe ich konnte dem einen oder anderen hier weiterhelfen. Ich erhebe keinen Anspruch darauf die allumfassende Lösung präsentiert zu haben oder alles bedacht zu haben. Ich kann nur sagen, dass ich mit dieser Art zu spielen sehr erfolgreich bin. Viel Erfolg! :)

2 von 2 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?



Übersicht: alle Tipps und Tricks

Cheats zu World at Arms (2 Themen)

World at Arms

World at Arms spieletipps meint: Die Freemium-Wirtschaftssimulation funktioniert nach altbewährtem Schema, bringt dank Militär-Thematik aber einige Abwechslung. Artikel lesen
73
Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Was passiert, wenn man den erfolgreichsten deutschen Fantasy-Roman der vergangen Jahre nimmt, ein strategisches (...) mehr

Weitere Artikel

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Nacon bringt in den nächsten Tagen für die PlayStation 4 den Revolution Pro Controller für 110 Euro auf (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 10: Skylanders Imaginators
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

World at Arms (Übersicht)

beobachten  (?