FTL - Faster Than Light: Engi Kreuzer, Typ A "Torus"

Engi Kreuzer, Typ A "Torus"

von: Tzimmer / 29.04.2014 um 14:05

Ansicht vergrössern!
  • Startcrew: 2 Engi, 1 Mensch
  • Startwaffen: Ionenkanone II
  • Startdrone: Anti-Schiffs-Drohne I
  • Starverbesserung: Engi Med-Bot Disperser
  • Startresourcen: 16 Treibstoff, 0 Raketen, 15 Drohnenteile
  • Waffen- und Drohnenslots: 3 Waffenslots, 3 Drohnenslots

Der Engikreuzer Typ A hat keine tödlichen Waffen im Angebot. Dafür aber Kampfdrohnen, die ohne Schilde mit gegnerischen Schiffen fast noch schneller kurzen Prozess machen können. Gerade darauf solltet Ihr Euch konzentrieren: Drohnen und vielleicht noch eine gegen Schilde starke Waffe wie eine Flak-Kanone oder Burst Laser. Mehrere Drohnen können verheerenden Schaden anrichten. Dazu solltet Ihr auch einen Drohnen Recovery Arm erwerben wenn möglich.

Außerdem sinnvoll ist ein baldiges verstärken der Türen zwischen den Räumen: Eure Engi-Crew ist nunmal keine Kämpfercrew. Solltet Ihr die Möglichkeit haben Mantis oder Rockmen zu rekrutieren, tut es. Nicht empfohlen für den "Torus" ist ein Transporter.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Dieses Video zu FTL - Faster Than Light schon gesehen?

Engi Kreuzer, Typ B "Vortex"

von: Tzimmer / 29.04.2014 um 14:46

Ansicht vergrössern!
  • Startcrew: 1 Engi
  • Startwaffen: Schwerer Ionenwerfer, Schwerer Laser I
  • Startdrohnen: Anti-Personen-Drohne, 2x System-Reparatur-Drohne
  • Startverbesserung: Drohnenreaktor Booster
  • Startressourcen: 16 Treibstoff, 0 Raketen, 6 Drohnenteile
  • Waffen- und Drohnenslots: 3 Waffenslots, 3 Drohnenslots

Die Bewaffnung ist zu Beginn gut, aber sollte zum Ende hin durchaus auch verbessert werden. Eine große Schwäche ist allerdings die kleine Crew - richtig, nur 1 Engi. Das macht Euch zu Beginn sehr anfällig gegen größere Enterkommandos, da Ihr auch nur eine Kampfdrohne habt. Eine gute Lösung hierfür ist entweder die Crew aufstocken oder in starke Drucktüren zu investieren und den Rest des Schiffes mit Vakuum zu füllen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Engi Kreuzer, Typ C "Tetragon"

von: Tzimmer / 29.04.2014 um 16:28

Ansicht vergrössern!

Startcrew: 1 Lanius, 2 Engi

  • Startwaffen: Dual Laser
  • Startdrone: Beam I
  • Startverbesserung: Verteidigungsscrambler
  • Startressourcen: 16 Treibstoff, 0 Raketen, 25 Drohnenteile

Die Startbewaffnung ist sehr solide. Der Dual Laser kann bis zu zwei Schildpunkte ausschalten und die Beamdrohne kann massive Schäden verursachen. Allerdings müsst Ihr zwingend aufrüsten: Sobald die gegnerischen Schiffe mehr Schildpunkte besitzen seid Ihr keine Gefahr mehr. Sehr nett: Das Hackingsystem. Zur Not könnt Ihr damit auch Schildenergie entziehen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


spezifische Schiffserfolge: Engi Kreuzer

von: Tzimmer / 29.04.2014 um 16:39

  • Robotic Warfare: Habt 3 Drohnen gleichzeitig aktiv.

Ist als Engi Kreuzer kein Problem. Ihr werdet Euch hiermit sowieso auf Drohnenkampf spezialisieren, da sollten 3 Drohnen gleichzeitig aktiv keine Herausforderung darstellen.

  • I hardly liftet a finger: Zerstört ein gegnerisches Schiff nur mit Drohnen

Ebenfalls relativ einfach: Gerade in den ersten Sektoren begegnet Ihr vielen Scoutschiffen ohne Schilde. Einfach nur mit den Drohnen angreifen. Achtung: Auch Ionenkanonen gelten als Waffensystem, wenn Ihr sie einsetzt zählt der Erfolg als nicht erfüllt.

  • The Guns...they've stopped: Habt 4 gegnerische Systeme oder Subsysteme gleichzeitig ionisiert

Das ist noch das schwierigste der Engi-Erfolge. Hierfür benötigt Ihr schnelle Ionenkanonen oder sehr starke. Alternativ: Abgeschaltete Systeme der gegnerischen Schiffe durch einen Pulsar zählen ebenfalls zum Erfolg: Das könnt Ihr Euch zunutze machen!

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Föderationskreuzer, Typ A "The Osprey"

von: Tzimmer / 29.04.2014 um 16:58

Ansicht vergrössern!
  • Starcrew: 1 Mensch, 1 Mantis, 1 Rockman, 1 Engi
  • Startwaffe: Burst Laser II
  • Startverbesserung: Artilleriebeam
  • Startressource: 16 Treibstoff, 5 Raketen, 2 Drohnenteile
  • Waffen- und Drohnenslots: 4 Waffenslots, 2 Drohnenslots

Der Artilleriebeam ist eine unglaublich starke Waffe. Er benötigt einige Zeit zum Aufladen, aber dafür feuert er automatisch durch alle Schilde hindurch und beschädigt direkt die Systeme und Hülle. Also ist es eine gute Idee, zunächst die Verteidigungssysteme zu stärken und dann erst die Offensive. Nachteil ist, dass man den Artilleriebeam nicht steuern kann: Er sucht zufällig zwei Räume im gegnerischen Schiff aus und zieht eine Linie zwischen diesen Beiden.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: FTL - Faster Than Light - Die Schiffe: Föderationskreuzer, Typ B "Nisos" / Föderationskreuzer, Typ C "The Fregatidae" / spezifische Schiffserfolge: Föderationskreuzer / Zoltan Kreuzer, Typ A "The Adjudicator" / Zoltan Kreuzer, Typ B "Noether"

Zurück zu: FTL - Faster Than Light - Die Schiffe: Schiffstypen / Kestrel Kreuzer, Typ A / Kestrel Kreuzer, Typ B "Red-Tail" / Kestrel Kreuzer, Typ C "The Swallow" / spezifische Schiffserfolge: Kestrel

Seite 1: FTL - Faster Than Light - Die Schiffe
Übersicht: alle Tipps und Tricks

FTL - Faster Than Light

FTL - Faster Than Light spieletipps meint: Wolltet ihr immer schon euren inneren Captain Picard rauslassen, dann seid ihr bei FTL: Faster Than Light genau richtig. Artikel lesen
75
Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Anfang August war vor allem der technische Zustand des Rollenspiels Final Fantasy 15 noch durchaus besorgniserregend. (...) mehr

Weitere Artikel

Uncharted - The Lost Legacy: Naughty Dog stellt große Erweiterung vor

Uncharted - The Lost Legacy: Naughty Dog stellt große Erweiterung vor

Während der am Samstag mit einem Live-Stream gestarteten Veranstaltung "PlayStation Experience" hat das Entwickler (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 5: Gaming-Paket von Lioncast
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Inhaltsverzeichnis

FTL - Faster Than Light (Übersicht)

beobachten  (?