Komplettlösung Outlast - Whistleblower

Einleitung

von: Spieletipps Team / 09.05.2014 um 11:11

Für alle Wahnsinnigen, die nach dem albtraumhaften Horrortrip in Outlast noch immer nicht genug von der Gruselanstalt und ihren psychotischen Insassen bekommen haben, gibt es nun den DLC "Whistleblower", der euch die Vorgeschichte zum Hauptspiel erzählt und dabei ausführlich den bisher eher unbekannten Hintergrund der gesamten Geschehnisse rund um das Mount Massive Asylum und Project Walrider beleuchtet. Im Mittelpunkt steht dabei diesmal Waylon Park, Softwareentwickler der skrupellosen Murkoff Corporation und niemand geringeres als der anonyme Tippgeber, dem ihr dank seinen Infos zu den verstörenden Vorkommnissen und Experimenten bereits euren Aufenthalt im Hauptspiel zu verdanken habt.

Bedenkt bitte, dass die Fundorte von Batterien je nach Spieldurchlauf bzw. nach Anzahl der Batterien, die ihr momentan bei euch tragt, variieren kann. Also nicht wundern, wenn mal keine Batterie an dem beschrieben Ort zu finden ist, und ansonsten noch viel Spaß bei eurem Horrortrip durch die Anstalt.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


Dieses Video zu Outlast - Whistleblower schon gesehen?

Der Informant

von: Spieletipps Team / 09.05.2014 um 12:02

Nach der Intro-Sequenz findet ihr euch in einem kleinen, stickigen Büroraum wieder und werdet beim Senden einer geheimen Nachricht plötzlich von eurem ungeduldigen Kollegen unterbrochen und umgehend zur Hauptkontrolle des Morphogenetischen Antriebs geschickt, wo ihr wohl dringend benötigt werdet. Verlasst also euer Büro und macht euch geradewegs auf den Weg zur Antriebskammer, wobei Kenner des Hauptspiels sich in den langen Korridoren des geheimen Untergrundlabors direkt heimisch fühlen werden. Folgt hier einfach den langen Gängen bis zum Empfang und gleich hinter der Doppeltür findet ihr euch dann auch schon in der gigantischen Antriebskammer von Project Walrider wieder.

Kümmert euch also gleich einmal um den PC links von der Tür zum Generatorraum, um eine weitere Zwischensequenz zu starten, und nach dem beunruhigenden Zwischenfall mit einem Patienten ist der Systemfehler schnell beseitigt und euer seltsam aufdringlicher Vorgesetzter zeigt sich überaus zufrieden mit euer Arbeit. Was ihn allerdings nicht davon abhält, euch mit Nachdruck in euer Büro zurückzuschicken, also kehrt auf selbem Weg wieder in den kleinen Serverraum vom Anfang zurück, wo ihr bereits sehnlichst erwartet werdet...

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


Zurück in der Anstalt

von: Spieletipps Team / 09.05.2014 um 14:25

Nach dem eher friedlichen Auftakt geht es nun erst so richtig los: Knapp zwei Stunden nach eurer Zwangseinweisung erwacht ihr benommen im Versuchsraum und werdet endlich wieder mit dem gewohnten Wahnsinn und Chaos der Nervenheilanstalt konfrontiert, der Outlast ausmacht. Im Grunde kann's jetzt schon losgehen, doch eine Sache fehlt noch - der Camcorder, der eurer Umgebung den typischen Grünstich verleiht und gerade für dunkle Passagen unerlässlich ist. Und wer hätte es gedacht - wie der Zufall es so will, könnt ihr euch direkt hinter euch eine entsprechende Kamera vom Stativ schnappen und so per Nachtsichtfunktion erstmal das Blutbad in den Nebenzimmern begutachten, das der Walrider soeben hinterlassen hat. Aber denkt daran: Die Nachtsicht verbraucht ordentlich Strom und sollte daher nur äußerst sparsam eingesetzt werden, denn Batterien stehen euch nur begrenzt zur Verfügung und müssen erst einmal gefunden werden.

Aber wie auch immer, besonders viel Zeit zum Beruhigen bleibt euch jedenfalls nicht, denn draußen im Gang taucht unterdessen auch schon der erste Insasse auf, der euch ganz offensichtlich ans Leder will und kurzerhand sämtliche Türen zu den Versuchsräumen öffnet - kurz gesagt, euch steht direkt die erste nervenaufreibende Fluchtsequenz bevor. Wartet also besser gar nicht erst darauf, bis der Kerl zu euch hinein kommt, sondern sprintet so schnell wie möglich nach draußen und flüchtet euch nach links in die Korridore. Haltet euch hier einfach immer links, bis ihr schließlich direkt in eine etwas befremdliche "Therapiesitzung" reinplatzt, bei der ihr von den blutrünstigen Irren zur Abwechslung sogar mal freiwillig gehen gelassen werdet. Am besten ihr verschwindet also schleunigst durch die Hintertür, bevor sie es sich doch noch anders überlegen.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


Erste Schritte

von: Spieletipps Team / 09.05.2014 um 16:25

Doch zu früh gefreut: Ihr Kollege draußen im Flur scheint dummerweise nicht ganz so begeistert von eurem vorzeitigen Verschwinden zu sein, also heißt es erneut Beine in die Hand nehmen und in den kleinen Abstellraum mit dem rettenden Eingang zum Lüftungsschacht fliehen, indem ihr euch immer rechts haltet. Über diesen könnt ihr dann eine angespannte Diskussion unter zwei Wachmännern aufschnappen, wonach über das Funkgerät im Gefängnis Hilfe von außerhalb gerufen werden könnte (Beobachtet ihr das ganze mit eurem Camcorder, gibt's übrigens noch eine Notiz obendrauf). Und da ihr momentan sowieso keinen besseren Plan zur Verfügung habt, nehmt ihr die Sache nun kurzerhand selbst in die Hand und versucht, besagtes Funkgerät zu erreichen. Klettert also weiter, verlasst den Schacht, schiebt noch schnell den Schrank beiseite, und schon kann es weiter in Richtung Gefängnis gehen.

Nach Durchqueren des folgenden Raums kommt ihr in einen langen Korridor mit roten Warnleuchten. Nach rechts geht es hier vorerst eh nicht weiter, also geht stattdessen nach links, schnappt euch die Batterie bei den blutigen Überresten am Ende des Ganges, und biegt dann nach links in den kleinen Kontrollraum ab. Mopst euch auch hier die Batterie von der Ablage, und anschließend helft ihr dem vermeindlichen Arzt und öffnet ihm per Knopfdruck die Luftschleuse - Bringt ihm zwar nicht mehr besonders viel, doch immerhin könnt ihr selbst nun hindurch gehen und so dem Arzt nach rechts hin zum nächsten Schlachtfest folgen. Neben der Batterie links hinter den Gasflaschen in der Ecke könnt ihr hier rechts hinter der Scheibe zudem eure erste Mappe von Dokumenten einsacken und so ein bisschen was über die Darstellung eures "freiwilligen Rücktritts" erfahren. Jetzt nur noch rechts von dem Gang mit der roten Leuchte über die Kisten in den Schacht hochziehen und ihr könnt auf der anderen Seite in den bedrohlich wirkenden Gang hinabsteigen.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


Blutbad in der Küche

von: Spieletipps Team / 12.05.2014 um 12:53

Geradeaus ewarten euch hier wieder nur verschlossene Türen, also wählt stattdessen gleich die erste Tür links. Hinter dem Tresen mit dem toten Arzt gibt's entgegen dem ersten Anschein nichts zu holen, also könnt ihr direkt in den Nebenraum gehen und euch hinter dem demolierten Bettgerüst die Batterie vom Nachttisch schnappen, bevor es durch den angrenzenden Flur weiter zur Küche geht, wo schon der erste Blick um die Ecke nichts Gutes erahnen lässt. Durchquert den Kühlraum mit den Fleischvorräten sowie die kleine Küche, wo ein leckeres Süppchen vor sich hin köchelt, und schon steht ihr mitten in der einladenden Cafeteria und könnt durch die blutverschmierten Scheiben dem Chefkoch bei seiner hingebungsvollen Arbeit zusehen.

Der Ausgang der Cafeteria liegt auf der gegenüberliegenden Seite, also manövriert euch zwischen den zahlreichen Tischen und leblosen Körpern hindurch und ihr könnt an der Scheibe vorbei schließlich den kleinen Toilettenraum erreichen - wer einen starken Magen hat, kann dem Küchenchef natürlich auch gerne noch ein bisschen bei seinem blutigen Mittagessen zuschauen. Aber zurück zur Toilette: Werft hier kurz einen kleinen Blick in die Ecke rechts neben dem Spint, um noch eine weitere Batterie bei dem kaputten Radio zu entdecken, und über die hintere Tür landet ihr wiederum in einem weiteren der unzähligen, finsteren Anstaltskorridore. Weiter geht es durch die Tür am Ende des Ganges, doch dafür muss sie zunächst von den Handschellen befreit werden, also gilt es wie so oft, vorerst einen alternativen Weg zu finden. In diesem Fall, indem ihr gleich gegenüber über die Tür hinweg in den dahinterliegenden Gang klettert, woraufhin euch sogleich ein bekanntes Gesicht entgegenkommt.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Komplettlösung Outlast - Whistleblower: Suche nach dem Handschellen-Schlüssel / Eingesperrt im Krematorium / Flucht vorm Metzger / Ankunft im Krankenflügel / Der Weg zum Gasraum


Übersicht: alle Komplettlösungen

Outlast - Whistleblower

Outlast - Whistleblower
Open World: Die 10 Spiele mit der größten offenen Welt

Open World: Die 10 Spiele mit der größten offenen Welt

Es kommt eben doch auf die Größe an! Hier findet ihr die 10 Spiele, die euch die fettesten, offenen (...) mehr

Weitere Artikel

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

Rund um die Verleihung der Game Awards hat es auch ein Video mit frischen Spielszenen aus The Legend of Zelda - Breath (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Outlast - Whistleblower (Übersicht)

beobachten  (?