Defcon: Nützliche Startaufstellungen

Anfängerfehler

von: Tzimmer / 13.05.2014 um 15:55

Viele Anfänger setzen Ihre Radarbasen, Flugplätze und Silos verteilt über Ihr Territorium, dass ein möglichst großes Gebiet vermeintlich geschützt ist.

  • Allein stehende Silos sind eine Einladung zu einem Nuklearschlag

Es benötigt ca. 5 Raketen, um ein Silo zu zerstören. Das bedeutet Euer Gegner hat 5 weitere Raketen zur Benutzung frei, die Euch nach Zerstörung des Silos fehlen. Zusammenstehende Silos haben eine höhere Chance, anfliegende Raketen mit der kombinierten Luftverteidigung mehrerer Silos abzuschießen.

  • Verteilte Radarstationen decken ein großes Gebiet ab, sind aber anfällig für Angriffe

Radarstationen haben keine eigene Verteidigung. Daher sind sie in der Nähe von Silos sicher besser aufgehoben. Eine gute Verteilung zwischen Sicherheit und Radarabdeckung ist die Beste Strategie: Radarstationen an Euren Silos sind unabdingbar, wollt Ihr ankommende Raketen abschießen.

  • Flugplätze müssen Offensiv einsetzbar sein

Gut verteilte Flugplätze, die aber zu weit von Zielen entfernt sind sind nutzlos. Achtet bei der Platzierung darauf, dass Eure Flugplätze Ziele in Reichweite haben. Ein oder zwei Flugplätze solltet Ihr aber als schnelle Eingreiftruppe gegen Flugzeugträgerflotten oder U-Bootflotten in der Hniterhand haben.


Dieses Video zu Defcon schon gesehen?

Flottenmanagement

von: Tzimmer / 13.05.2014 um 15:59

Viele Spieler setzen 6 Schlachtschiffe in eine Flotte. Diese ist zwar kampfstark, aber sehr unflexibel. Zwei Flotten a 3 Schlachtschiffe ist wesentlich flexibler, wenn es um verschiedene Bedrohungen geht. Falls nötig können diese zwei Flotten ja zusammen agieren.

Ebenso verhält es sich mit einer Sechserflotte U-Boote. Sicherlich sind 30 Mittelstreckenraketen geballte Feuerkraft, aber sobald die erste abgeschossen wird ist die ganze Flotte prinzipiell sichtbar. Verteilt die Unterseebotte auf mehrere Flotten.

Flugzeugträger sind prinzipiell auch in Sechserflotten platzierbar - die flexibilität jedes einzelnen Schiffes bleibt gewährleistet. Sicherer ist es jedoch, die Flotten auf 4 oder 3 zu begrenzen - falls Ihr auf eine Schlachtschiffflotte trefft.


Formation: Blume

von: Tzimmer / 13.05.2014 um 16:03

Ansicht vergrössern!

Diese Formation ist sehr defensiv eingestellt, hauptsächlich nutzbar an Grenzen, wenn andere Angriffspunkte schwer möglich sind (Europa & Russland z.B.).


Formation: Linie

von: Tzimmer / 13.05.2014 um 16:07

Ansicht vergrössern!

Die Linienformation ist nützlich, wenn Ihr ein 1-gegen-1 spielt (Afrika vs. Europa z.B.), da sie stark als Grenze ist, aber von der Seite sehr anfällig ist. Vergesst hier nicht, Eure Seiten mit Schiffen oder Alliierten abzusichern.


Formation: Europäische Linie

von: Tzimmer / 13.05.2014 um 16:11

Ansicht vergrössern!

Die Ruopäische Linie ist ähnlich wie die Linienformation, ist aber für Europa ein wenig abgewandelt, da Interkontinentalraketen ballistisch (also in einem Bogen) fliegen müssen. Diese Formation nutzt diese Tatsache aus, um mehr Zeit zu haben, Raketen abzuschießen, die im Anflug sind.


Weiter mit: Defcon - Nützliche Startaufstellungen: Formation: Diamant / Formation: 6er


Übersicht: alle Tipps und Tricks

Defcon

Defcon

Letzte Inhalte zum Spiel

YouTube-Aufruhr: Darum laufen Gronkh, LeFloid und andere Webstars gerade Sturm

YouTube-Aufruhr: Darum laufen Gronkh, LeFloid und andere Webstars gerade Sturm

Werbung wird verweigert, Videos verschwinden, YouTube hält sich bedeckt, YouTuber machen sich Sorgen um ihre (...) mehr

Weitere Artikel

Das erscheint in Kalenderwoche 38

Das erscheint in Kalenderwoche 38

In der nächsten Woche steht eine Veröffentlichung bevor, die viele Fußball-Fans wahrscheinlich nicht me (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für Revelation Online
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Defcon (Übersicht)

beobachten  (?