Watch Dogs: Waffenhandel - Teil 2

Waffenhandel - Teil 2

von: Spieletipps Team / 04.06.2014 um 12:51

  • Waffenkiste 6 (The Loop): Das Versteck dieser Waffenkiste ist schon etwas schwieriger zu entdecken, denn sie befindet sich mitten in einem der zahlreichen Verkehrstunnel des Bezirks. Begebt euch etwa in die nördliche Mitte von The Loop und macht euch auf die Suche nach der blauen Tür nahe des Tunnels. Kann vielleicht eine Weile dauern, aber wenn ihr sie dann erstmal gefunden habt, ist der Rest Formsache: Folgt dem Datenfluss über die Straße und an der Metalltreppe vorbei zum Metallzaun mit der Switch-Konsole und öffnet euch mit ihr das Tor zu Kiste und Audio-Log.
  • Waffenkiste 7 (The Loop): Fahrt zu der Station bei der Farris Halstead-Bibliothek und dann weiter südöstlich ins Zentrum der Gassen. Von der blauen Tür aus geht es dann solange dem Datenstrom nach, bis er hinter einem hohen Gebäude auf der anderen Seite der Gasse verschwindet. Hier müsst ihr euch nun einfach von Kamera zu Kamera bis zu der über der Garage schalten, sodass ihr die Switch-Konsole erkennen und benutzen könnt. Dann ab nach drinnen und Waffenkiste samt Audio-Log schnappen.
  • Waffenkiste 8 (Mad Mile): Als nächstes führt euch die Suche zur Mad Mile, und zwar auf die kleine Insel im Südwesten. Sucht hier die Hochbahnstrecke in der Nähe der Brücke im Nordosten auf, um die Garage zu finden. Die Switch-Konsole ist hier besonders fies versteckt: Um sie zu erreichen, müsst ihr erst einmal das Dach der Garage erklimmen, und da es keine Leiter oder ähnliches gibt, müsst ihr euch einen passenden Truck besorgen und nah genug ans Dach heranfahren, um dann über ihn nach oben klettern zu können. Oben angekommen umgeht ihr dann die Satellitenschüssel, klettert die gemauerte Schräge hinauf und lasst euch hinter den Stacheldraht fallen. Audio-Log gibt es diesmal keinen zu finden, aber immerhin eine weitere Waffenkiste.
  • Waffenkiste 9 (Mad Mile): Und zu guter Letzt geht es zum Coffee Shop im Nordosten der Mad Mile, nördlich eines Hütchenspielers. Die Garage ist hier Teil eines größeren Apartmentkomplexes aus Backstein. Folgt dem Datenstrom zum Coffeeshop und schaut euch dann westlich auf dem grauen Bürogebäude nach einer Sicherheitskamera um. Hackt sie und ihr blickt direkt auf eine gut versteckte Switch-Konsole auf den Dächern. Noch schnell gehackt und schon könnt ihr die letzte Waffenkiste samt Audio-Log einsacken.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Dieses Video zu Watch Dogs schon gesehen?

Waffenhandel - Wir haben die Hauptader getroffen

von: Spieletipps Team / 04.06.2014 um 13:22

Habt ihr alle neun Waffenkisten gefunden und untersucht, schaltet ihr diese Mission frei und werdet einen Anruf von Tobi erhalten. Das Treffen, das er vorschlägt, ist zwar nur optional, doch dient dazu, euch schonmal auf den anstehenden Kampf vorzubereiten, also tut ihm den Gefallen. Immerhin ist das was folgt eines der bisher schwierigsten Gefechte von Aiden.

Weshalb ihr euch auch besonders gut darauf vorbereiten solltet. Packt am besten gleich mehrere Exemplare aller Waffenarten mit ein (Pistole, Maschinengewehr, Schrotflinte, Scharfschützengewehr...), wenn es geht hochwertige, und füllt zudem eure Munition so weit auf wie nur möglich. Außerdem kann es nicht schaden, sich mit Granaten und sonstigen Tools einzudecken, insofern ihr diese bereits herstellen könnt, oder sogar Komponenten dabei zu haben, mit denen ihr unterwegs weitere herstellen könnt. Hilfreich wäre es, mindestens drei ctOS-Scans, mehrere Jam Coms und einen Blackout im Gepäck zu haben. Seid ihr zur Genüge eingedeckt und bereit für den Kampf, macht euch auf den Weg zum Tidis-Lagerhaus. Bevor ihr jedoch den Kampf beginnt, solltet ihr euch intensiv mit eurer Umgebung vertraut machen.

WICHTIG: Es gibt in der gesamten Mission nur einen einzigen Checkpoint, und zwar bevor drei große Wellen von Wachen in Fahrzeugen eintreffen, also macht euch auf ein langes und forderndes Gefecht bereit.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Wir haben die Hauptader getroffen - Einstiegsorte

von: Spieletipps Team / 04.06.2014 um 14:06

Nordseite

  • Aussichtspunkte: Etwas entfernt vom Lagerhaus gibt es hier mehrere Container zum Anschleichen und Verstecken sowie zahlreiche Felsen, die man erklimmen und dann super zum Snipern nutzen kann. Weiterhin gibt es beim großen Silo Treppen zum Lagerhausbalkon, die man im Auge behalten sollte.
  • Zugang zum Lagerhaus: Von dieser Seite aus ein eher gefährliches Gebiet, um sich dort aufzuhalten. Allerdings eignet sich der Balkon hervorragend als Schutz vor Gegnern unten am Boden.

Ostseite

  • Aussichtspunkte: Der krasse Gegensatz zu den weitläufigen Kiesgebieten. Hier könnt ihr euch durch das offene Tor ganz leicht in der Tidis-Fabrik verschanzen und hinter dem Tor und den zahlreichen Fenstern Deckung suchen und taktisch zurückfeuern. Auch der innere Balkon ist dafür wie gemacht, vor allem da es nur einen einzigen Zugang über die Treppe gibt und man somit nahezu überhaupt nicht aus der Flanke angegriffen werden kann. Nachteil ist, dass hier ein SUV durchfährt, sobald die Verstärkungs-Wellen eintreffen.
  • Zugang zum Lagerhaus: Ähnlich wie die Westseite, nur mit mehr Zugangspunkten: Es gibt zum einen nordöstlich die Balkontreppen beim Silo sowie die große Treppe nahe der Zufahrt.

Südseite

  • Aussichtspunkte: Im Südosten gibt es einen Balkon mit hervorragendem Ausblick über das Gelände, unter dem sich zudem zahlreiche Paletten und ein Schutthaufen zum Verstecken befinden. Außerdem gibt es im Südwesten zwei große Kiesberge mit Schütten, die ihr hochklettern und dann ideal zum Snipern nutzen könnt. Bei dem Feldweg im Süden wird später die feindliche Verstärkung in ihren SUVs ankommen.
  • Zugang zum Lagerhaus: Der Zugang zum Lagerhaus ist von hier aus sehr offfen und bietet euch mit zahlreichen Betonblöcken und Paletten viele Möglichkeiten, um euch zu verstecken oder in Deckung zu gehen (Achtung vor patroullierenden Feinden). Der Balkon unmittelbar unter dem Dach des Lagerhauses lässt sich perfekt als Scharfschützennest nutzen, von dem aus später selbst die umfangreichen Feindeswellen super erledigt werden können.

Westseite

  • Aussichtspunkte: Auf dieser Seite gibt es einen gigantischen Kiesberg, der sich nahezu ideal als Aussichtspunkt eignet, beispielsweise um Feinde vom Lagerhaus wegzulocken. Außerdem bietet er genügend Deckung, insofern ihr auf die Gastanks im Nordosten aufpasst.
  • Zugang zum Lagerhaus: Wird normalerweise nicht als Durchgangspunkt genutzt und generell könnt ihr hier mit generell wenig Widerstand rechnen. Es gibt jedoch einen Bauaufzug und Balkonstufen an den Nord- und Südwestecken.

Das Innere des Lagerhauses

  • Aussichtspunkte: Seid ihr erstmal drinnen, findet ihr euch in einem recht offenen Areal mit vielen Versteckmöglichkeiten wie Kanistern wieder, die man zudem gezielt gegen Feinde einsetzen kann. Nachteil ist, dass die Feindeswellen mit ihren SUVs genau hier parken werden, während der größte Vorteil die oben im Raum verteilten Tische sind, von denen ihr euch während den Wellen immer wie neue Granaten, Gewehre und sonstige Sachen schnappen könnt.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Wir haben die Hauptader getroffen - Taktik

von: Spieletipps Team / 04.06.2014 um 15:00

  • Vorplanung: Zwar gibt es einige Kameras auf dem Gelände, aber bei dem riesigen und weitläufigen Gebiet wäre es nur von Nachteil, eure Gegner per Fernsteuerung oder Handy zu markieren. Setzt daher wenn möglich vor jeder der drei Wellen einen ctOS-Scan ein, um die Positionen eurer Feinde zu kennen. Hinterhalte mit Technikhacks sind hier generell nahezu nutzlos, also konzentriert euch lieber auf den offensiven Kampf.
  • Feuerkraft: Ohne haufenweise Blei und geballte Feuerkraft werdet ihr bei dieser Mission nicht weit kommen, also geizt nicht mit Munition und Granaten. Erfahrene Spieler können das ganze zwar auch komplett ohne Waffen angehen, aber dafür werden sehr fortgeschrittene Fähigkeiten wie Nahkampfangriffe gegen Vollstrecker und außerordentlich viel Geduld, Glück sowie eine ausgezeichnete Kenntnis über das Gebiet benötigt.
  • Taktik - Schleichen (Aggressiv): Ist zwar kaum möglich, da man vor allem bei Takedowns auf dem Balkon extrem einfach gesehen wird, aber man kann's ja mal versuchen. Prägt euch die Routen der Wächter ein und versucht, möglichst viele unbemerkt auszuschalten, bevor der Kampf losbricht.
  • Taktik - Gewalttätig (Aggressiv): Wie schon gesagt, ohne brachiale Waffengewalt werdet ihr hier wahrscheinlich nicht weit kommen, aber das heißt nicht, dass man nicht trotzdem überlegt und taktisch vorgehen kann. Ein guter Anfang wäre zum Beispiel schonmal eine Spec-Ops-Waffe, da so nur Feinde alarmiert werden, die euch auch beim Schießen sehen. Generell tut es schon eine Schnellfeuerwaffe. Schleicht mit ihr die südöstliche Treppe hinauf und markiert umgehend die patrouillierenden Feinde vor euch sowie vor allem den Scharfschützen in der Mitte des Areals. Von hier aus könnt ihr nun sehr gut mit dem Massaker beginnen und euch immer wieder einzelne Feinde raussuchen und gezielt ausschalten. Dabei dürft ihr nur nicht die Treppe aus den Augen lassen, sonst werdet ihr noch aus dem Hinterhalt oder der Flanke heraus böse überrascht. Alternativ könnt ihr euch natürlich auch als Scharfschütze versuchen und das ganze z.B. mit einem AC-AR von einem der zuvor aufgelisteten Außenbereiche angehen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Wir haben die Hauptader getroffen - Tipps

von: Spieletipps Team / 04.06.2014 um 15:14

Allgemeine Tipps:

  • Auf dem oberen Balkon seid ihr zwar gut geschützt und könnt geschickt über das Geländer schielen, doch hier zu Kämpfen kann ziemlich knifflig sein, da ihr von dort aus nicht besonders gut zielen könnt. Versucht daher, durch Spalten und Lücken zu zielen oder positioniert euch an den Ecken.
  • Nutzt den ctOS-Scan oder legt immer mal wieder Profile von euren Gegnern an, um sie immer im Blick zu haben und leichter im Auge behalten zu können.
  • In der Mitte des Lagerhauses gibt es zunächst vier Feinde, denen ihr mit einer gut getimten Granate schonmal schwer zusetzen könnt.
  • Ein guter Punkt ist auch der obere Balkon. Stürmt ihn beispielsweise mit einer Schrotflinte, legt den Scharfschützen an, und nutzt dann euren enormen Höhenvorteil, um die Gegner unten aufs Korn zu nehmen.
  • Mit der richtigen Taktik kann man natürlich auch vom Boden aus gut kämpfen. Nutzt dafür alles, was sich an Deckung finden lässt, und feuert auf Fässer und explosive Behälter, um Gegner zu töten oder aufzuhalten. Nicht zuletzt können dadurch auch Holzpaletten oder andere Objekte zerstört werden, die euren Gegnern zuvor Deckung verschafft haben.
  • Wartet mit dem Töten des allerletzten Gegners und bereitet schon einmal ein paar Fallen im gesamten Gebiet vor, denn sobald alle erledigt sind, kommt schlagkräftige Verstärkung angerast.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Watch Dogs - Untersuchungen: Waffenhandel - Wie ein Boss Teil 1 / Waffenhandel - Wie ein Boss Teil 2 / Waffenhandel - Wie ein Boss Teil 3

Zurück zu: Watch Dogs - Untersuchungen: Vermisste Personen - Auf der Spur des Mörders / Vermisste Personen - "Crie for yor Dauter" Teil 1 / Vermisste Personen - "Crie for yor Dauter" Teil 2 / Waffenhandel - Kisten sammeln / Waffenhandel - Teil 1

Seite 1: Watch Dogs - Untersuchungen
Übersicht: alle Tipps und Tricks

Watch Dogs

Watch Dogs spieletipps meint: Mit Watch Dogs liefert Ubisoft ein ambitioniertes Hacker-Abenteuer in einer offenen Spielwelt. Nur fehlt am Ende Abwechslung trotz spannender Missionen. Artikel lesen
83
Die 10 besten Aufbauspiele

Die 10 besten Aufbauspiele

In den vergangenen Jahren haben die Entwickler Aufbaustrategen nicht gerade mit viel Nachschub verwöhnt. Dennoch (...) mehr

Weitere Artikel

Nintendo Switch: Gerüchte um Virtual Console mit Gamecube-Spielen

Nintendo Switch: Gerüchte um Virtual Console mit Gamecube-Spielen

Auch wenn Nintendo die neue Konsole Nintendo Switch mittlerweile offiziell vorgestellt hat, reißen die Gerüc (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Watch Dogs (Übersicht)

beobachten  (?